Katze chippen lassen - wirklich sinnvoll?

Diskutiere Katze chippen lassen - wirklich sinnvoll? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, da ich mir ja bald wieder eine Katze anschaffe und mir von einem Halsband dringend abgeraten wurde, firstmöchte ich sie chippen lassen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tigerlein

Tigerlein

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
221
Reaktionen
0
Hallo,
da ich mir ja bald wieder eine Katze anschaffe und mir von einem Halsband dringend abgeraten wurde,
möchte ich sie chippen lassen. Aber ist das mit dem chippen wirklich so sinnvoll? Immerhin kann man den chip ja nicht sehen. Hat denn auch jeder TA und jedes TH so ein Lesegerät? Ansonsten würde das mit dem chippen ja gar nichts bringen...
Danke schonmal im Vorraus. ;)
 
29.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Wenn man mal davon ausgeht, dass viele Katzen nicht geklaut werden sondern anderweitig abhanden kommen, ist ein Chip schon sinnvoll.

Die meisten Tierärzte und Tierheime sowie Tierschutzorgas haben eine Lesegerät.

Beispiel:
während eines 1wöchigen Urlaubs ist Tapsi verschwunden...Plakate...Umgebung abgefragt....2 Monate lang hat sich nichts getan, bis ich sie zufällig bei Tiervermittlung.de wieder fand.
Wäre sie damals schon gechipt gewesen, hätte sie schon viel früher wieder hier sein können.
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Wer sein Katze raus läßt, sollte sie auch chippen lassen.....nicht nur TA haben Lesegeräte auch schon Orgas und Tierheime.

Ich halte das für sinnvoll und notwendig.
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Eine andere Möglickeit ist die Katze tätowieren zu lassen das sieht man, tut dem Tier aber mehr weh (wir haben es bei der Kastra gleich mitmachen lassen)
ABER wir haben die Erfahrung gemacht das die Farbe mit den Jahren immer blasser wird und jetzt nach 10 Jahren ist es nicht mehr sooooo wirklich lesbar eher etwas kryptisch da gehört glaub ich talent dazu den Kater dann noch zuordnen zu können
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich habe auch meine Wohnungskatzen chippen lassen, sicher ist sicher. Auch Wohnungskatzen könnten mal ausreißen :roll:. Unsere verstorbene Katze war tätowiert, aber nach knapp 8 Jahren war das so gut wie gar nicht mehr lesbar. Alle TÄ, bei denen ich in den letzten Jahren war (3 verschiedene insgesamt) hatten ein Lesegerät.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.859
Reaktionen
6
Audrey und John-Boy wurden im Zuge der Kastra tättowiert - da sie ohnehin reine Wohnungskatzen (mit Dachterrasse) sind, hielten wir damals das Chippen nicht für nötig. Allerdings sind die Tattoos bereits nach knapp anderthalb Jahren so verblasst, dass man da kaum noch was erkennt...
Dinah und Poldi haben wir, als wir sie aus dem TH geholt haben, sofort chippen lassen, weil wir dachten, die zwei haben womöglich einen großen Freiheitsdrang und gehen mal stiften.
Alle vier Katzen sind natürlich bei Tasso registriert...
Da sich Audrey und John-Boy wirklich nur in der Wohnung aufhalten und keinerlei Interesse an weitergehenden Ausflügen haben, werden wir sie wohl auch nicht noch nachträglich chippen lassen - bei Dinah und Poldi sind wir froh, dass wir´s gemacht haben, denn da bin ich nicht ganz sicher, ob die nicht doch irgendwann mal aus lauter Neugier "abhanden kommen". (Der Pold ist sehr abenteuerlustig, und die Dinah kommt mir immer schon zur Begrüßung an der Wohnungstür entgegen - und wenn sie da mal durchschlüpft und gerade ein Nachbar die Haustür nach draußen offen hat - man weiß ja nie....)

Ich finde, das Chippen ist generell eine sinnvolle Sache, zumal, wenn man die Tiere zugleich auch bei Tasso registrieren lässt. Das erhöht die Chance, verlorengegangene Tiere wiederzufinden, meiner Meinung nach erheblich....

LG, seven
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich finde, das Chippen ist generell eine sinnvolle Sache, zumal, wenn man die Tiere zugleich auch bei Tasso registrieren lässt. Das erhöht die Chance, verlorengegangene Tiere wiederzufinden, meiner Meinung nach erheblich....
So ist es. Aber viele Menschen lassen ihre Tiere chippen, dann jedoch nicht registrieren. Da nützt der beste Chip nix.:eusa_doh:

Also entweder bei TASSO
http://www.tasso.net/Tierschutz/Registrierung

und/oder hier:
http://www.registrier-dein-tier.de/index.php?id=3189

Meine Katzen sind bei beiden registriert.

Das Registrieren ist übrigens kostenlos!
 
Tigerlein

Tigerlein

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
221
Reaktionen
0
Danke erstmal für die vielen antworten. (;
ich habe da nochmal eine frage:
kann man aber vielleicht auch ein katzenhalsband selber machen?
denn die aus den geschäften oder aus dem internet sind ja sehr gefährlich...
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Was wäre an einem selbstgemachten weniger gefährlich? Es gibt ja welche mit schnappverschlüssen die sich lösen sollen wenn die Katze droht sich zu erhängen.

Aber lass dir eins sagen: Ich weiß nicht wie sie es machen aber sie werden die Dinger sowieso los fast jeder Unwissende hat es gut gemeint und seiner Katze eins umgeschnallt und nach ner Stunde kam die Katze ohne Halsband wieder
 
Tigerlein

Tigerlein

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
221
Reaktionen
0
nun ja, also ich bin zufällig bei youtube auf ein video gestoßen..
http://www.youtube.com/watch?v=ocSXCjmL7Qs
Und da wird ja ein klettverschluss benutzt.
deshalb hab ich gedacht, dass das bestimmt viel besser sei als ein
halsband mit sicherverschluss?
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
0
Ich habe noch nie ein Halsband gesehen, dem ich das Leben meiner Katzen anvertrauen würde.

Bei Klettverschluss ist das Problem, dass er sich auf Druck NICHT löst! Im Video werden die Hälften direkt außeinander gezogen, deshalb löst er sich so einfach.
Kannst du bei jedem beliebigen Klettverschluss nachprüfen.
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
würde auch sagen, dass klettverschluss wahrscheinlich gefährlicher ist als die mit selbstlösendem clipverschluss. ich würde das halsband an deiner stelle wirklich weglassen
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Wenn ich es nicht besser wüsste und Freigänger hätte, würde ich vielleicht auch den sogenannten "Sicherheitsverschlüssen" vertrauen, die sich angeblich sofort öffnen.

Aber der Mann, den ich im Wartezimmer meiner TÄ getroffen habe, und der mir unter Tränen berichtete, dass er seine Katze erhängt im eigenen Garten am Pflaumenbaum gefunden hatte, belehrte mich eines besseren.

Und das war ein Halsband mit "Sicherheitsverschluss":(

Von Klettverschlüssen würde ich total abraten. Die mögen vielleicht aufgehen, wenn man die Teile auseinanderzieht, aber nicht, wenn der Zug auf beiden Teilen in eine Richtung ist.

Und wer immer noch nicht überzeugt ist, der möge das lesen. Aber bitte nur draufklicken, wer starke Nerven hat. Nicht für Kinder geeignet!!!
http://www.katzenheim-roquetas.de/gefahr-halsband.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.017
Reaktionen
21
Wenn ich Freigänger hätte würde ich sie tätowieren und (!) chippen lassen: Chippen, weil eben die oben erwähnten TÄs etc. ein Lesegerät haben, und tätowieren, weil dann über-hilfsbereite Menschen erkennen "JA, die Katze hat sehr wohl ein zu Hause" (auch wenn sie arm und nass, oder klein und dünn, ist - auch wenn man die Tätowierung nach einiger Zeit nicht mehr lesen kann, man erkennt zumindest daß da eine ist....)

Meine Wohnungskatzen sind weder noch - tätowieren wäre allein bei Lillys schwarzen Ohren total sinnlos ;), und chippen... ich weiß nicht, ich find es nicht so toll, quasi grundlos einen Fremdkörper einzupflanzen. Die Chance, daß sie aus meiner Wohnung abhauen können, ist mehr als schwindend gering...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Die Chance, daß sie aus meiner Wohnung abhauen können, ist mehr als schwindend gering...
So hab ich auch gedacht, bis mir das Herz stehenblieb, als sich die Transportbox mitten auf der Hauptstrasse öffnete, als ich mit Max zur TÄ wollte. Und Max hing auf halb 8 in der schiefen Box!:shock:
Zum Glück ist er nicht in Panik weggelaufen. Hätte aber passieren können.
Manchmal kann man gar nicht so blöd denken, wie es kommt...:?
 
A

Aluca

Registriert seit
08.05.2008
Beiträge
3.134
Reaktionen
0
Off-Topic
Wird beim chippen eigentlich irgendwie ein wenig betäubt? Ich überlege die Kleine chippen zu lassen,u.a. weil mir in nächster Zeit zwei Umzüge bevorstehen, und der Gedanke, dass man mit einer riesigen Nadel in meiner armen Katze rumstochert gefällt mir gar nicht.:(
Mein Kater war schon gechippt, als ich ihn bekommen habe, da ist es sicher mit der Kastra zusammen gemacht worden...
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Off-Topic

Off-Topic
Wird beim chippen eigentlich irgendwie ein wenig betäubt? Ich überlege die Kleine chippen zu lassen,u.a. weil mir in nächster Zeit zwei Umzüge bevorstehen, und der Gedanke, dass man mit einer riesigen Nadel in meiner armen Katze rumstochert gefällt mir gar nicht.:(
Nein, aber das ist ehrlich gar nicht schlimm. Sky war im November dran und das war ein Akt von nicht mal 30 Sekunden. Kurz festhalten, Chip rein, fertig.
 
Angelina

Angelina

Registriert seit
02.06.2009
Beiträge
2.332
Reaktionen
0
Off-Topic
Off-Topic
Wird beim chippen eigentlich irgendwie ein wenig betäubt? Ich überlege die Kleine chippen zu lassen,u.a. weil mir in nächster Zeit zwei Umzüge bevorstehen, und der Gedanke, dass man mit einer riesigen Nadel in meiner armen Katze rumstochert gefällt mir gar nicht.:(
Mein Kater war schon gechippt, als ich ihn bekommen habe, da ist es sicher mit der Kastra zusammen gemacht worden...
Ich bin mir sicher, dass es nicht viel schlimmer ist als eine normale Impfspritze. Ich habe es bei meinen beiden Großen aber auch bei der Kastration mitmachen lassen.
Der Kleine kam schon gechippt zu mir.
Aber sag mal deine Kleine ist doch schon kastratiert, warum hast du es da nicht auch mitmachen lassen? :eusa_think:
 
f-r-a-n-k

f-r-a-n-k

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
282
Reaktionen
0
Es ist schon ein wenig schmerzhafter als die normalen Impfungen, das durfte ich bislang zweimal sehen. Trotzdem gibt es meines Erachtens keine gute Alternative zum Chippen. Und oft kann man das ja auch gleichzeitig mit der Kastration machen lassen.

Zum Klettverschluss:
Der scheint mir auch noch viel gefährlicher als diese sogenannten Leichtaufspringer, denn sie halten bombig.
 
Carandi

Carandi

Registriert seit
24.11.2010
Beiträge
72
Reaktionen
0
Klett ist ziemlich gefährlich, da gerade bei neuen Klettverschlüssen die Anziehungskraft enorm hoch ist (kennen wir ja alle noch aus der Kindheit ^^) ... Würde ich auch nicht machen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze chippen lassen - wirklich sinnvoll?

Katze chippen lassen - wirklich sinnvoll? - Ähnliche Themen

  • Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung

    Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung: Hallo zusammen, wor haben uns vor 5 Tagen 2 Geschwister Kätzchen geholt ( Kater und Katze), knapp 12 Wochen alt jetzt. Bei Mama waren beide...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...
  • Katze Will raus

    Katze Will raus: Guten morgen Meine Name ist Alec und ich bin 17 jahre Auf dem Hof meiner Freundin war seit tagen eine schwarze und sehr junge katze unterwegs...
  • Tatoo oder Chip

    Tatoo oder Chip: Unsere Tierärtztin hat meine Muter gefragt ob wir unseren Kater Tätoowiren lassen wollen oder Cipen was sind die Vor- und Nachteile:?:
  • Katze chippen - Sinnvoll?

    Katze chippen - Sinnvoll?: Ich könnte es nie ertragen wenn unser Liebling - unsere Katze Katy - eines Tages verschwinden und nicht wieder zurück kommen würde. Darum möchte...
  • Katze chippen - Sinnvoll? - Ähnliche Themen

  • Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung

    Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung: Hallo zusammen, wor haben uns vor 5 Tagen 2 Geschwister Kätzchen geholt ( Kater und Katze), knapp 12 Wochen alt jetzt. Bei Mama waren beide...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...
  • Katze Will raus

    Katze Will raus: Guten morgen Meine Name ist Alec und ich bin 17 jahre Auf dem Hof meiner Freundin war seit tagen eine schwarze und sehr junge katze unterwegs...
  • Tatoo oder Chip

    Tatoo oder Chip: Unsere Tierärtztin hat meine Muter gefragt ob wir unseren Kater Tätoowiren lassen wollen oder Cipen was sind die Vor- und Nachteile:?:
  • Katze chippen - Sinnvoll?

    Katze chippen - Sinnvoll?: Ich könnte es nie ertragen wenn unser Liebling - unsere Katze Katy - eines Tages verschwinden und nicht wieder zurück kommen würde. Darum möchte...