An die Trickmeister unter euch !

Diskutiere An die Trickmeister unter euch ! im Hundesport Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr ! Dieses Mal schreibe ich "im Auftrag" meiner Freundin ;) Es geht mal nicht um Maxi, sondern um Balu, einen Welsh Corgi. Balu wird im...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hallo ihr !
Dieses Mal schreibe ich "im Auftrag" meiner Freundin ;) Es geht mal nicht um Maxi, sondern um Balu, einen Welsh Corgi.
Balu wird im Sommer 7 und meine
Freundin möchte anfangen mit Tricks oder DogDancing.
Sie ist gerade dabei ihm das "humpeln" beizubringen und hat mich um Rat gebeten. Ich habe aber selbst keine Ahnung..
Deshalb frage ich euch.
Sie clickert nicht und macht auch keine Targetübungen.
Sie macht das so, das sie die Vorderpfote in die Hand nimmt und ihn auf 3 Beinen zu ihrer anderen Hand mit dem Futter humpeln lässt.
Dazu gibt sie "Autsch" als Kommando.
Kann sie ihm das so auf eine längere Sicht beibringen ? Oder wird das so nie was !?


Lg
 
29.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: An die Trickmeister unter euch ! . Dort wird jeder fündig!
Nana19588

Nana19588

Registriert seit
18.03.2009
Beiträge
330
Reaktionen
0
ich denke sie sollte sich doch lieber einen Klicker besorgen, denn das können die Hunde besser lernen und später dann das komando.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
ich denke sie sollte sich doch lieber einen Klicker besorgen, denn das können die Hunde besser lernen und später dann das komando.
Off-Topic
:wink: Naja, Clicker finde ich nicht wichtig. Ist halt nur hilfreich, aber ich habe Sunny schon selbst Tricks beigebracht und das ohne Clicker. Klar lernen Hunde damit schneller, aber wirklich wichtig finde ich es nicht.
 
Würfel

Würfel

Registriert seit
03.07.2010
Beiträge
732
Reaktionen
0
Hab das noch nie einem Hund beigebracht. Hätte es wohl erst versucht, dass der Hund beim Pfote geben zuerst einen kleinen Schritt macht.
Hab schon öfters Hunden was beigebracht, aber immer ohne Clicker. Hab bei Nola im Welpenalter erst damit angefangen, wurde mir dann aber irgendwann zu nervig immer überall mitzunehmen, da ich draußen auch öfters Tricks abfrage.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.633
Reaktionen
191
Hab schon öfters Hunden was beigebracht, aber immer ohne Clicker. Hab bei Nola im Welpenalter erst damit angefangen, wurde mir dann aber irgendwann zu nervig immer überall mitzunehmen, da ich draußen auch öfters Tricks abfrage.
Fuer solche Situationen konditioniert der eingefleischte Clickerer ein Clickwort ;)

Sinn des Clickerns ist ja nicht dieser Knallfrosch, der clickt, sondern die Lerntechnik. Also in kleinen Schritten ueben und punktgenau belohnen koennen. Fuer Tricks eignet sich das ideal, weil man kleinste Nuancen hin zum richtigen Verhalten gezielt verstaerken kann .. aber wie gesagt, dazu braucht es nicht den Clicker, jeder andere Verstaerker genuegt voellig ;)
 
Würfel

Würfel

Registriert seit
03.07.2010
Beiträge
732
Reaktionen
0
Clickwort?:eusa_think:
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.633
Reaktionen
191
Clickwort = Wort statt Click .. kann man genauso konditionieren wie den Click, hat man aber immer dabei - wenn man nicht gerade durch eine fiese Erkaeltung die Stimme verloren hat. Wie gesagt, beim Clickern gehts nicht um den Click, sondern um die Methode, dem Hund etwas beizubringen, naemlich ueber den konditionierten Verstaerker. Ob das ein Click, ein Wort, ein Greifen in die Jackentasche (das konditionieren sich viele Hunde selbst an und der Besitzer merkt es nicht mal), ein Laempchen, das aufleuchtet oder sonst was ist .. auf die Methode kommt es an, nicht auf den konditionierten Verstaerker ;)
 
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Registriert seit
05.06.2010
Beiträge
300
Reaktionen
0
Darf ich hier mal was zum klicker fragen :uups:

Muss man nach dem man den einstieg gemacht hat mit klickern <- Leckerlie usw .. .

Muss man dann

Kommando -> klickern -> leckerlie

Klickern -> Kommando ->Leckerlie

Klickern -> Leckerlie -> Kommando <- wobei ich das ja unwarscheinlich finde

wäre nett wenn mir das jemand so auf die schnelle beantworten kann:uups:
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.633
Reaktionen
191
richtiges Verhalten - Click - Belohnung

erst wenn das Verhalten sitzt (auf ein bestimmtes Signal wie eine Fuehrhilfe durch die Hand / Target), fuehrt man das Kommando ein. Wenn das Kommando schon / dann erlernt ist :

Kommando - richtiges Verhalten - Click - Belohnung

und die Belohnung ist nicht immer ein Leckerchen. Die Belohnung ist das, was den Hund in dem Moment am meisten motiviert. So kannst du deinen Hund auch mal draussen an der Leine absitzen lassen, clicken und dann mit Freilauf belohnen. Oder mit einem Spiel, mit Hundekontakt, mit Streicheln - je nachdem, was der Hund in dem Moment als Belohnung annimmt ..

Und dann nach und nach die Hilfen bis auf ein Handzeichen reduzieren oder ganz wegbringen, wenn der Hund nur auf das Kommando hoeren soll. Wobei Sichtzeichen fuer einen Hund immer leichter zu verstehen sind. Wir brabbeln meist zu viel fuer unsere Hunde ^^

Ich habe jetzt das Click genommen, es koennte jeder andere konditionierte Verstaerker sein, auch das Clickwort ^^
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Ich erweiter das mal gerade noch ein bisschen, weil es viele Leute unterschätzen.
Das Verhalten sollte ÜBERALL sitzen. Es reicht nicht, irgendein Verhalten im Haus zu können und dann das Kommando dafür einzuführen, wenn ihr das draußen, in reizarmer und reizvoller Umgebung nie geübt habt. Dann passiert das was nicht passieren sollte: Ihr führt das Kommando ein, wollt es draußen verwenden, der Hund wird es sicherlich nicht beim ersten Mal tun und ihr ruft ihm das Kommando ständig hinterher, sodass er irgendwann auf Durchzug schaltet. Dann könnt ihr das direkt wieder neu aufbauen ;)

Wenn ihr seht, dass der Hund zum Beispiel das Verhalten "Gegenstand berühren" schon ganz toll im Haus kann, führt nicht direkt das Kommando ein, geht erstmal in den Garten und macht es dort noch ein paar Mal. Wenn das sitzt, auch mal auf den Spaziergängen. Erst wenn das klappt, würde ich das Kommando einführen.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Zur Startfrage:

Die Pfote selbst zu halten, um dem Hund das humpeln beizubringen kann natürlich klappen - allerdings ist es ein riesiger Umweg.

Ich will meinen das Humpeln ja auch über kurz oder lang beibringen.
Wir üben das so, dass der Hund als erstes lernt eine Pfote länger in der Luft zu halten. Klappt das, auch wenn ich mich entferne, um den Hund gehe, etc. gut, käme der nächste wichtige Schritt, wo der Hund dann zum einen gelockt wird vorwärts zu kommen und zum anderen die Pfote in der Luft halten soll.
Klappt der erste Humpler gibt es natürlich einen Jackpot und es wird im weiteren Verlauf die Humpel-Strecke gesteigert.

Einen Target und auch Clicker (oder Clickerwort) halte ich für diese Übung und viele andere Tricks für sehr sinnvoll. - Aber klar geht es auch ohne - dauert nur meistens länger. ;D
Wenn deine Freundin also ihrem Hund gerne häufiger Tricks beibringen möchte, würde ich ihr empfehlen sich vorerst mit dem Thema 'Clicker' zu beschäftigen.
Und zudem würde ich wohl im Allgemeinen mit einfacheren Tricks anfangen. Für Hund und Frauchen sind schnelle Erfolgserlebnisse zu Anfang einfach motivierender als so ein Trick der in den meisten Fällen über mehrere Wochen trainiert werden muss.
~§~
 
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Registriert seit
05.06.2010
Beiträge
300
Reaktionen
0
Ok dankeschön :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

An die Trickmeister unter euch !