Flexi - aber ist sie wirklich eine tolle Leine?

Diskutiere Flexi - aber ist sie wirklich eine tolle Leine? im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, heute ist etwas passiert, weshalb ich es einfach von meiner Seele schreiben muss. :( Meine Mutter hat spontan entschieden, eine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Hallo,

heute ist etwas passiert, weshalb ich es einfach von meiner Seele schreiben muss. :(

Meine Mutter hat spontan entschieden, eine Spaziergang zu machen - also wir alle, Familie halt mit Sunny natürlich. Mein Bruder hatte nicht wirklich Lust, obwohl er sowieso mit musste. Aber das ist nicht das Thema.

Ich habe natürlich meine Kamera mitgenommen, Fotos gemacht und so. Irgendwann haben wir dann die Leine gewechselt, Schleppleine natürlich. Sunny sollte ein paar Tricks aufführen und so... es lief alles super. Irgendwann haben wir uns dann auf dem Heimweg gemacht und die Leine wurde wieder gewechselt, also wieder ne 1m-Leine. Wir waren alle glücklich und... da kam ne Frau mit dem Hund heraus. Aus der
Ferne konnte ich erkennen, dass es ein Labbi war. Geschlecht noch unbekannt.
Wir mussten natürlich dran vorbei, um nach Hause zu gehen, die Frau hielt Abstand - besser so, denn Sunny ist nämlich noch läufig. Das natürlich nicht vergessen. Der Labbi war an der Flexileine.
Doch dann ist der Labbi auf einmal richtig verrückt geworden, irgendwie hat sich der Knopf vom Flexi gelöst und er rannte direkt auf Sunny zu. Flexi fielt der Frauchen aus der Hand. Panik für uns alle.

Ich war richtig geschockt, so dass ich nicht mehr wusste, ob mein Bruder da war oder nicht. Mein Vater hat Sunny an der Leine gehalten und wollte das natürlich verhindern. Ging mal wieder gut aus, doch ehe die Frau den Labbi fangen konnte, war er schon wieder weg, zu Sunny. Natürlich war Sunny noch bei meinem Vater und der Labbi konnte nach ihrem Schwanz schnappen. Sunny war total verängstigt und wusste nicht mehr, was los war. Ich habe mich gewundert, dachte aber dann sofort, dass der Labbi vermutlich wegen Sunnys Läufigkeit verrückt geworden ist. (ja, es war ein Rüde! Und bestimmt dazu noch unkastriert, sonst hätte er sich bestimmt nicht so verhalten)

Ich hätte fast geheult und dachte, der Labbi würde sie echt töten. Hab ja geschrien und verzweifelt versucht, sie zu trennen. Am liebsten hätte ich ihn erwürgt. Dann konnte mein Vater Sunny schließlich wegbringen, die Frau hatte den Labbi wieder -.-
Wir haben alle gezittert, ich hätte am liebsten geschrien, wie doof und sch**** das Frauchen doch war und mein Vater hat sich auch die ganze Zeit aufgeregt.

Natürlich ist uns allen nichts passiert. Meinem Vater tut der Hand nur etwas weh wegen Leine und wir haben noch etwas Schock davon. Der Labrador hat sie Gott sei Dank auch nicht bestiegen, wir konnten es noch verhindern. Sunny hat anscheinend auch keine Schäden getragen, denn nach diesem Vorfall war irgendwann auf dem Weg beim Garten eine Westie, Sunny gleich hin und wollte sie beschnuppern...

Soviel dazu... ich kann euch nur bitten, benutzt bitte NIEMALS Flexi, sie sind keine tolle Leinen wie gedacht und geschrieben. Nehmt stattdessen lieber eine normale Leine, zum Wohl der Hunde und natürlich auch Halter...
 
29.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Flexi - aber ist sie wirklich eine tolle Leine? . Dort wird jeder fündig!
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Nun ich bin auch nicht für eine Flexi Leine, ich mag die Dinge pauschal mal nicht, aber dieses Verhalten und diese Situation hatte rein nichts mit der Leine zu tun, sondern in erster Linie damit das der Hund sich entrissen hat, und da hat ganz eindeutig Frauchen schuld.

Man sollte das Problem an der Wurzel packen, und das ist Frauchen, die mit ihrem Rüden nicht klar kommt ;)
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Klar weiß ich das, dass das Frauchen deutlich dran schuld ist. Ich wollte euch einfach nur darauf hinweisen, dass auch bei Flexi sich der Knopf lösen kann (wissen sicher schon einige)
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ich bin auch nicht so wirklich der Flexi-Freund ;)

Aber ich denke in dem Fall lag es wohl eher daran, dass die Frau den Labbi einfach nicht halten konnte, das kann dir auch bei einer normalen Leine mal passieren. Die Flexi mag ich nicht, da ich eben keine direkte Kontrolle über meinen Hund hab, bin eher der Nylon-Typ.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Richtig, sie konnte ihn auch nicht halten. Ich habe aber gesehen, dass sie vorher den Labbi gehalten hat und den Knopf eigentlich schon gedrückt halten gehabt müssen. Es ist natürlich doch logisch, dass man da den Knopf gedrückt halten muss - entweder hat sie es irgendwie losgelassen oder der Knopf hat sich gelöst. Das sagt jedoch für mich schon aus, dass man lieber eine andere Leine nehmen soll...
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Huhu,
das glaub ich dir das der Schock da erstmal tief sitzt.
Aber in so einer Situation, hätte auch eine normale Leine aus der Hand rutschen können. Es liegt wohl eher an der Handhabung. Ich behaupte mal einfach frech es war schuld der Frau und nicht der Leine.
Ich benutze eine Flexi um Malou wenigstens ein wenig Freiraum zu gönnen. Bei größeren Runden und zum üben, nehm ich dann die Schleppleine. Allerdings kann ein falscher Umgang mit einer Schleppleine auch böse Schäden verursachen. Es liegt also mehr daran wie man damit umgeht.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Das sagt jedoch für mich schon aus, dass man lieber eine andere Leine nehmen soll...
Das ist allerdings Quatsch. Wir benutzen Flexileinen (gleichzeitig für zwei Hunde) und kommen super damit klar. Allerdings kann das, was der Frau passiert ist, jedem anderen auch passieren, der eine "normale" Leine in der Hand hat. Nämlich das ein Hund ausflippt und einem die Leine aus der Hand reisst.
 
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
Naja in gewisser Weise hatte es ja schon mit der Flexi zutun, da sich er Knopf gelöst hat und dadurch, dass die Leine länger wurde, konnte der Hund an Geschwindigkeit gewinnen und sich somit mit mehr Kraft losreißen. Außerdem gleiten Plastikgriffe schneller aus der Hand als Gurt, Leder oder Stoff. Zum Glück ist nicht mehr passiert!

Manchmal frage ich mich, ob man die Dinger nicht verbieten sollte. Wir hatten ja letztens auch erst einen Unfall, als wir im dunkeln nicht sehen konnten, dass der andere Hund an der Leine war, da das Band ja fast unsichtbar ist und so hat sich sie Leine um Festus Beine gewickelt, was ihm sichtlich wehtat, da er schrecklich gejault hat. Zum Glück ist der andere Hund dann doch stehen geblieben, sonst hätte Festus sich sicher verletzt.
Für den Hund an der Flexi ist sie auch gefährlich, was wenn der Hund plötzlich auf die Straße rennen will und der Knopf sich löst? Mir wäre das zu riskant.
Flexis sind bequem, man muss sich nicht nach der Schleppleine bücken und hat keinen Dreck an der Leine, aber im Hinblick auf die Gefahren, ziehe ich die Schleppleine vor.
In einem anderen Thread hatte ich bereits erwähnt, dass ich der Meinung bin, dass Hunde durch Flexis schneller das Ziehen erlernen.

Auch erschrecken sich manche Hunde vor dem Aufprall, wenn das Plastik auf den Boden knallt, wenn einem die Leine aus der Hand geglitten ist und rennen noch schneller weg. Und dieses ätzende Geräusch zieht der Hund beim Laufen auf Beton noch hinter sich her. Ängstliche Hunde können sich dadurch nur schwer beruhigen.

Vor allem bei panischen Hunden oder Hunden, die man noch nicht einschätzen kann, würde ich nie und nimmer so ein Teil benutzen. Ich finde Flexis nur akzeptabel, wenn es sich um einen selbstsicheren Hund handelt und der Halter weiß, wie man mit einer Flexileine umzugehen hat.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Kann die Flexi nicht auch einschneiden ? Die dünne von denen jedenfalls ?

Lg
 
SheWolf

SheWolf

Registriert seit
25.10.2009
Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Dazu habe ich gleich noch eine Geschichte ..

Gestern war ich mit den Hund meiner Schwester im Feld , wollte ihn nicht los lassen weil ich weiß das irgendein Hündin läufig ist und wollte nichts riskieren. Also habe ich die Flexi genommen. Alles gut er konnte laufen und teilweise auch ein wenig spielen. So während wir ein wenig gespielt haben, habe ich ihn zu mir gerufen , weil ich schon den Hund (der außerdem sein allerbester Kumpel ist) von weiten gesehen habe. Cheri war fast bei mir als er ihn gesehen hat - der gute Herr nimmt anlauf und gibt Gas . Meine Flexi ist 8 Meter lang und bei ungefähr 5 Metern konnte ich den Knopf drücken. Wenn man geschockt ist kann es meine Meinung nach durchaus passieren dass man ein wenig später reagiert ;) . Jedenfalls meinte der Hund er müsste um mich herum gehen statt so an mir vorbei und als ich auch Stopp drückte spannte die Leine an meiner Hüfte. Es hat weh getan - das aufjedenfall.

Was ich sagen will ist das ich nicht für aber auch nicht gegen diese Leine bin. Ich finde diese Leine ist inordnung wenn man seinen Hund, der einiger massen hört,ein bisschen freilauf gönnen möchte. Aber mit dieser Leine kommt man Erziehungsmäßig garnicht weiter. In mein Fall wars so das der Hund eigentlich super hört nur wollte ich ihn von der Leine nicht lassen weil es nicht sein muss das doch ein Weibchen kommt und es passiert was. (Da gehen bei allen Rüden nämlich die Lichter oben im Kopf bekanntlich aus :roll:)

Außerdem hat man auch noch das Problem das man seinen Hund nicht richtig halten kann.Bei einer normalen kann man die Leine (wenns sein muss) einmal um den Hand wickeln - versuch das mal mit einer Flexi. ;)


Also ein Flexi ist nicht immer gut und ich persönlich bevorzüge eine normale Leine oder ein Schleppleine.
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
Also,ich persönlich würde diese Leine nicht beforzugen,denn
1.man muss sie echt unter Kontrolle haben können und
2.ist sie mir einfach zu unsicher mit dem "Stopknopf", falls
sich der in ungünstigen Momenten lösen SOLLTE:(
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
naja, die flexis sind meiner meinung nach eher was für überfaule ^^. OK, wenn der hund noch nicht richtig hört verstehe ich es irgendwo. aber ne Flexi ersetzt keinen freilauf -.-

und ich muss zugeben, ich hatte auch schon mehr als eine brenzlige situation mit den dingern gehabt, weil meine mutter meine lederleinen immer wieder verramscht und nur die flexis draußen liegen.

ein mal ist das band gerissen.
ein mal ist die sicherung (dieser knopf) innen gebrochen und die leine wickelte sich lustig ab wie sie wollte
ein mal hätte ein fremder hund sich darin beinahe erwürgt (ging einfach zu schnell um den da wieder rauszuwickeln)
ein mal hab ich mir das ding durch die hand gezogen (aua, AUA, AUUUUAAA)
ein mal hab ich mir den mist ums bein gewickelt (genauso aua)
mir ist der griff auch schon mehr als ein mal aus der hand geflogen- zum glück hören beide hunde auf "steh"
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Ich gehe nur mit Flexi Gassi. Ich hab nen Rottweilermischling, ich steh dazu, passiert ist noch nichts, da ich mich auf den Halteknopf nicht verlasse, wenn ich sie kurz halten will, greife ich entweder ins Halsband oder halte den Knopf gedrückt
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

ich mag Flexis eigentlich auch net. Ich finde in der Stadt sollte sowas sowieso nicht verwendett werden. Viel zu gefärlich. Wenn der Hund freilaufen kann (abrufbar ist) kann man ihn in gewissen Stadtteilen meist mal Laufen lassen.

ich benutze Flexis eigentlich wenn selten zb mal am Feld wenn es Gatschig ist und ich kein Bock auf Dreckige Klamotten/Hände habe oder es schnell gehen muss (schlepp ist ja etwas gewöhnungsbedürftig)
 
T

Tierfan001

Registriert seit
24.10.2010
Beiträge
4.657
Reaktionen
0
Also ich habe mal extra eine Flexi gekauft, weil ich ja oft auf Hunde aufpasse, und die dann nicht einfach frei laufen lassen kann.

Also es ist eine 8m und die mit dem dünnen Band. Einmal ist ein Hund losgerannt, weil er mit einem anderen spielen wollte. Dann hätte es mich fast hingehauen und der Hund ist auch voll in die Leine gesprungen. Und dann um den Besitzer des anderen Hundes gerast und dem voll in die Beine geschnitten. Im Laufe des Spaziergangs hab ich denn Besitzer nochmal getroffen, naja er hatte eine blutige Wunde um den ganzen Fuß herum o_O
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
Ich denke,ich kaufe mir KEINE Flexi,denn es ist einfach VIIIIIEEEL zu
gefährlich. Wie schon erläutert;)
Außerdem ersetzt es absulut KEINEN FREIEN Auslauf!
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Auch eine Schleppleine kann Verletzungen verursachen. Dank meines Hundes hatte ich mehrere starke Verbrennungen an meinen Händen, war sehr schmerzhaft, seiddem nehm ich Handschuhe.
Bei genügend Zug des Hundes und weichen Untergrund, nützt das drauf treten nichts, die rutsch so einfach durch.
Wenn der Hund sich einwickelt, kann das ebenfalls böse Enden. Oder der Hund jemand anderen den Weg abschneidet. Es ist immer eine Sache des Umgangs. Unfälle können mit beiden Leinen gleichermaßen passieren. Man muss einfach aufpassen.

Also ich würde jetzt nicht behaupten das eine Schleppleine ungefährlicher ist als eine Flexi.
Zum Training eignet sich eine Schleppleine besser und sollte ein Hund extrem ziehen würde ich auch keine Flexi nehmen. Am besten ist natürlich immer der Freilauf nur leider ist dieser nicht immer möglich, dann muss man zu Alternativen greifen. Mit der Flexi hat Malou die Chance sich 14 Meter um mich herum zu bewegen und nicht immer direkt neben mir zu gehen.
Was den Knopf angeht, ich habe es noch nie erlebt, das er nicht funktioniert, schließe es aber noch nicht aus. Was ich allerdings schon erlebt habe ist, das der Karabiner meiner Schleppleine abreißt oder sich öffnet, das war ziemlich doof.
Ich denke es muss jeder selber wissen, ob er eine Flexi benutzen will oder nicht, aber sie als absolut gefährlich zu bezeichnen finde ich etwas sehr weit her geholt. Das hält sich bei beiden recht in der Wage.
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Was Fleckihund passiert ist, ist nicht schön, aber meiner Meinung nach kein Problem der Flexi-Leine. Dem Besitzer des Rüden hätte auch eine normale Leine aus der Hand rutschen können ...

Ich habe für beide Hunde eine Flexi und benutze die in manchen Situationen. Wenn wir normal Gassi gehen, laufen die Hunde meist frei und dann habe ich eine normale 3 m (?) Leine. In der Stadt, wenn die Hunde dicht Fuß gehen müssen, nehme ich auch die normale Leine.

Die Schleppe kommt bei uns nur zu Erziehungszwecken zum Einsatz. Ich finde es ehrlich gesagt arg lästig, diese schwere Teil mit mir rumzuschleppen, ganz besonders bei Dreckwetter ...

Die Flexi benutze ich selbst für die letzte Abendrunde; wenn die Hunde ihre Geschäfte erledigen sollen aber nicht mehr abgeleint werden. Außerdem geht sie immer mit, wenn meine Schwiegermutter einen Hund hat; sie leint die Hunde nicht ab und kann mit der Schleppe nicht umgehen - da finde ich die Flexi für Schwiegermutter und Hunde einfach besser. Wobei man bei zwei Hunden an einer Flexi schon gucken muss, daß es kein Makramee gibt :lol:

Die Flexi benutze ich allerdings nur bei Hunden, die nicht an der Leine zerren und nur in Verbindung mit Geschirr. Wenn so ein Hund volle Kanne in die Flexi reinläuft, weil Nachbars Katze in der Hecke sitzt, muss das nicht gut sein; weder für den Hund noch für den, der ihn führt ...

Die Flexi als "Auslaufersatz" ist sicher keine gute Idee - aber manche Hunde können/dürfen nicht frei laufen und dann ist eine Flexi schon praktisch und bei richtiger Handhabung und regelmäßiger Kontrolle, ob die Leine noch in Ordnung ist, stellt sie auch kein Risiko dar. *find*

Daß man Hunde nicht an der Flexi miteinander spielen läßt, daß man die Leine (möglichst) nicht fallen läßt, daß der Hund gut an der Leine läuft und nur mit Geschirr an der Flexi geführt wird finde ich selbstverständlich.

LG Ida
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Mit der Flexi hat Malou die Chance sich 14 Meter um mich herum zu bewegen
Hast Du eine Flexi mit 14 Metern :shock::shock: Wo gibt es denn sowas zu kaufen? Oder stehe ich jetzt irgendwie auf dem Schlauch :uups:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schäfipower

Registriert seit
02.07.2010
Beiträge
302
Reaktionen
0
Also ich mag Flexileinen gerne, obwohl ich schon einige neue kaufen durfte, weil meine Mutter es nie schnallt, wenn der Hund losrennt (z.B bei einer Katze) den stopper reinzuhauen,stattdessen lässt sie die hunde bis zum anschlag rennen und dann ist die Flexi halt durchgerissen :D
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Also ich mag Flexileinen gerne, obwohl ich schon einige neue kaufen durfte, weil meine Mutter es nie schnallt, wenn der Hund losrennt (z.B bei einer Katze) den stopper reinzuhauen,stattdessen lässt sie die hunde bis zum anschlag rennen und dann ist die Flexi halt durchgerissen :D

Dann hast du bisher falsche Flexis gehabt. Ich hab eine mit Gurt und nur Gurt. Strick hatte ich mal am anfang, die riss dann gleich nett durch, aber unsere Gurt hält seit Jahren, auch wenn der Hund mal rein rennt
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Flexi - aber ist sie wirklich eine tolle Leine?

Flexi - aber ist sie wirklich eine tolle Leine? - Ähnliche Themen

  • Flexi...zum lachen oder weinen?

    Flexi...zum lachen oder weinen?: Ich dachte eben ich seh nicht richtig, schaute erst ein wenig verdutzt und mußte dann herzhaft lachen:mrgreen: Kann es sein das manche Leute...
  • Ähnliche Themen
  • Flexi...zum lachen oder weinen?

    Flexi...zum lachen oder weinen?: Ich dachte eben ich seh nicht richtig, schaute erst ein wenig verdutzt und mußte dann herzhaft lachen:mrgreen: Kann es sein das manche Leute...