Aussi total aggressiv...

Diskutiere Aussi total aggressiv... im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich habe jetzt länger überlegt, ob ich das posten soll oder nicht... Ich trage 2 versch. Zeitungen aus und hatte bei der einen gestern...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.581
Reaktionen
21
Hallo,

ich habe jetzt länger überlegt, ob ich das posten soll oder nicht...

Ich trage 2 versch. Zeitungen aus und hatte bei der einen gestern noch ein zusätzliches Gebiet als Urlaubsvertretung. In diesem Gebiet leben Bekannte der Patentante (Cousine meiner Mutter) meiner Schwester, die seit 8 oder 9 Jahren einen Aussi (Rüde, als Welpe bekommen). Wie alt er genau ist, weiß ich
nicht. Die jüngste Tochter geht in die 1. o. 2. Klasse und sie wurde geboren als der Hund ca. 1 Jahr alt war.

Wie auch immer...

Ich bin also zu deren Briefkasten, der direkt am Haus hängt. Habe ihn schon bellen hören und als ich direkt davor stand springt er wie ein Irrer an die Scheibe neben der Tür (geht vom Boden bis zur Decke) und flechst (schreib man das so?) richtig die Zähne, also mit Revierverteidigung hat das meiner Meinung nichts mehr zu tun...
Bei meiner Oma im Dorf hat jemand einen Aussi-Rüden, der "seinen" Hof verteitigt, aber eben nur durch bellen...

Mir ist auch aufgefallen, dass sie immer noch mit ihm mit Halti Gassi gehen...

Die Cousine meiner Mutter meinte beim letzten Besuch auch, dass sie total mit ihm überfordert sind und man sich ja keinen solchen Hund holen soll (hatte mir da TH-Seiten angeguckt = kann einfach nicht anders ^^ und in einem war ein Aussi-Mix). Das ist doch aber nur eine Sache von Auslastung und Erziehung oder? Ich meine, es gibt so viele mit Aussis, wenn das normal wäre, hätte die doch keiner mehr...
 
29.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
es ist schon möglich dass er nicht genug Beschäftigung und Erziehung bekommt. Allerdings haben Aussies ein sehr ausgeprägten Schutztrieb und dass darf man nicht vergessen. Ich denke aber mit falschen Umgang führt es zu solchen Agressionen.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.581
Reaktionen
21
Er ist wirklich extrem an die Scheibe gesprungen und hat auch daran gekratzt...

Ich hab wirklich keine Angst vor Hunden (im Gegenteil), aber da war ich froh, dass eine Scheibe da war...
 
Lepanuma

Lepanuma

Registriert seit
19.12.2009
Beiträge
7.265
Reaktionen
0
Ich würde sagen, es ist auf jedenfall eine Sache von Erziehung und Auslastung, aber es hängt auch davon ab, wie ausgeprägt Schutz- und Wachtrieb beim jeweiligen Hund sind, zumal das zum Hütehund einfach dazugehört.
War das denn dieselbe Cousine, um deren Hund es hier gerade geht, die das zu dir gesagt hat?
So wie du es beschreibst, glaub ich dir gerne, dass du froh um die Scheibe warst.

Fee hat auch einen enormen Wachtrieb - aber keinerlei Schutztrieb - und spielt gerne den Bewegungsmelder. Das lässt sich mit einem "Still" aber sehr gut bei ihr abstellen ;)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.581
Reaktionen
21
Also denen, denen der Hund gehört sind Bekannte der Cousine meiner Mutter.

Die beiden Söhne sind so in meinem Alter, aber ich kenne die nicht wirklich. Wegen denen wurde der Hund damals gekauft, allerdings sieht man nur die Eltern mit ihm Gassi gehen. Der ältere der beiden Söhne wohnt auch nicht mehr zu Hause.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hört sich an wie der typische Fall von: Kinder ham die Lust verloren, bzw. keine zeit mehr, dann bleibt der Hund halt auf der Strecke und ist nicht richtig erzogen..... Schade eigentlich wenn es so ist, sowas macht mich immer traurig, aber wenigstens haben sie den Hund nicht einfach weggegeben... Die Frage ist, ob man für den Hund was tun kann, wenn er wirklich zu wenig Bewegung hat... vll findet sich ja jemand in der Nähe, der gerne mit einem Hund spielen würde ;)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.581
Reaktionen
21
In manchen Fällen ist aber eine Abgabe besser... Das hab ich bei meinen Großeltern gesehen, die meinten, dass sie 2008 einen kl. Münsterländer kaufen mussten... Nur war er nie aggressiv...
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich meine nur, wenn man eben nicht genau weiß, obs nur an ein bischen beschäftigung hängt, die man ja auch durch nachbarskinder ausgleichen kann, sollte man nicht gleich eine abgabe überdenken... in dem fall wäre es bestimmt schlimmer für den hund, aus seinem umfeld gerissen zu werden, zumal er schon älter ist und auch nicht mehr so leicht ein neues zu hause findet... aber es wäre auf jeden fall mal eine nachfrage nach dem hund wert, ob sonst auch wirklich alles ok ist, oder er vll auch geschlagen/schlecht behandelt wird...
Aber darf man fragen, wies dem Münsterländer jetzt geht?

Off-Topic
@McLeodsDaughters: ich stimme dir zu, aber ich finds auch schade wenn eine frau anfang 60 keine katze mehr aus dem TH bekommt, obwohl sie eine ältere wollte, weil sie angeblich zu alt dafür ist. Für die Katze wäre im Zweifelsfall auch gesorgt gewesen, aber es wurde abgelehnt, weil sie den täglichen anforderungen mit der katze nicht gewachsen wäre. Wohl gemerkt: die frau ist nicht verletzt, behindert etc...
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.581
Reaktionen
21
Off-Topic
Dein Beispiel gilt aber nicht für jedes TH. Manche suchen für ältere oder ruhige Hunde (die nicht für Kinder wären) ja auch ältere Leute...


Misshandelt wird der Aussi nicht, denke ich. Ich kenne mich ja bisschen mit Hunden aus, aber so einen hatten meine Großeltern noch nicht (von 1992-2007 eine Mix Hündin, von 2008-2009 den Münsterländer) bzw. alle anderen Hunde im Verwandten-/Bekanntenkreis sind auch nicht so.

Der Münsterländer lebt bei einem älteren Ehepaar, der Mann war früher Jäger und die hatten immer Münsterländer. Sie gehen "nur" mit ihm Gassi (aber mehrmals täglich, das war bei meinen Großeltern nicht... und haben ein riesiges Grundstück mit Teich, was Alex, dem Münsterländer, natürlich besonders gut gefällt^^), der Sohn (wohnt noch bei denen) geht mit ihm joggen und die Tochter arbeitet bisschen mit ihm was Kopfarbeit angeht, sie schickt mir auch mal Bilder und berichtet mir, wie es ihm geht. Sie können ihn sogar frei laufen lassen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Aussi total aggressiv...

Aussi total aggressiv... - Ähnliche Themen

  • Aussie Welpe Tipps das er ruhig wird

    Aussie Welpe Tipps das er ruhig wird: Hallo ich habe einen 10 Wöchigen Aussie Welpen er wird nie richtig ruhig er liegt zwar da aber irgendwie bewegt er sich immer. Er liegt am...
  • Müssen leider Aussie abgeben

    Müssen leider Aussie abgeben: :( Hallo Ihr Lieben, bin neu hier. Wir haben einen zwei Jahre alten Australien Shepard Rüden. Seit einem halben Jahr schnappt er immer wieder...
  • Blinder hund wie erziehen?

    Blinder hund wie erziehen?: Hallo ich bräuchte mal eure hilfe und zwar geht es um meinen hund Marley er ist ein Australien Sheppard. mein problem ist er ist von einer...
  • Aussie Mix bellt, zwickt und hat Verhaltensstörungen.... HILFE!!

    Aussie Mix bellt, zwickt und hat Verhaltensstörungen.... HILFE!!: Hallo Ihr Lieben! Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Kurz zu mir und Lilli (Aussie-Labbi-Mix, 2 Jahre): Lilli kam mit 8 Wochen zu mir und meinem...
  • Probleme bei Gassi gehen :(

    Probleme bei Gassi gehen :(: Meine Aussie Hündin zieht entweder an der Leine oder läuft ziemlich langsam hinter mir mit.Oder sobald sie etwas sieht wie z.b Hunde,vögel oder...
  • Probleme bei Gassi gehen :( - Ähnliche Themen

  • Aussie Welpe Tipps das er ruhig wird

    Aussie Welpe Tipps das er ruhig wird: Hallo ich habe einen 10 Wöchigen Aussie Welpen er wird nie richtig ruhig er liegt zwar da aber irgendwie bewegt er sich immer. Er liegt am...
  • Müssen leider Aussie abgeben

    Müssen leider Aussie abgeben: :( Hallo Ihr Lieben, bin neu hier. Wir haben einen zwei Jahre alten Australien Shepard Rüden. Seit einem halben Jahr schnappt er immer wieder...
  • Blinder hund wie erziehen?

    Blinder hund wie erziehen?: Hallo ich bräuchte mal eure hilfe und zwar geht es um meinen hund Marley er ist ein Australien Sheppard. mein problem ist er ist von einer...
  • Aussie Mix bellt, zwickt und hat Verhaltensstörungen.... HILFE!!

    Aussie Mix bellt, zwickt und hat Verhaltensstörungen.... HILFE!!: Hallo Ihr Lieben! Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Kurz zu mir und Lilli (Aussie-Labbi-Mix, 2 Jahre): Lilli kam mit 8 Wochen zu mir und meinem...
  • Probleme bei Gassi gehen :(

    Probleme bei Gassi gehen :(: Meine Aussie Hündin zieht entweder an der Leine oder läuft ziemlich langsam hinter mir mit.Oder sobald sie etwas sieht wie z.b Hunde,vögel oder...