Mit den Kopf wippen...

Diskutiere Mit den Kopf wippen... im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo @ all, ich habe seit Samstag ein Zwergkaninchen. Sie heißt Kyra, ist weiblich und zwischen 6-8 Wochen alt. Seit gestern ist mir...
V

Vyuna

Registriert seit
30.01.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo @ all,

ich habe seit Samstag ein Zwergkaninchen. Sie heißt Kyra, ist weiblich und zwischen 6-8 Wochen alt.

Seit gestern ist mir aufgefallen,
dass sie immer mit ihrem Kopf hoch und runter wippt. Allerdings hab ich das Gefühl, dass sie das nur macht wenn die Umgebung für sie neu ist. Wenn sie in ihrem Käfig rumläuft konnte ich das noch nicht beobachten.

Hatte danach auch schon mal gegoogelt und da kam ich immer wieder auf die Krankheit E.C. .

Mach mir nun doch schon leicht sorgen.

Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?

Lg

Vyuna
 
30.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
LinaBina

LinaBina

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
103
Reaktionen
0
Also meiner hat das auch gemacht als ich ihn bekam. Hab da auch nix gegen gemacht weil ich schon sooooo viele Kaninchen hatte und keines hatte diese Krankheit und davon haben schon einige mit dem Kopf gewippt....

Aber vllt. hat ja jemand hier nen besseren Tipp für dich und auch mehr Ahnung von der komischen Krankheit ;-)
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
herzlich willkommen im forum :)meine hats am anfang auch gemacht, richtig hoch und runter mit dem kopf das war ihre art das noch fremde gelände zu erkunden. :) darf ich fragen , ob das nini bei dir allein lebt?? es ist auch sehr jung gelle, normalerweise ist es besser wenn das jungtier bis zur 10 woche bei der mutter bleibt ;) hier sind übrigens ein paar gute seiten, auf denen es viele tipps zur kaninchenhaltung gibt www.diebrain.de www.kaninchenwiese.de falls noch fragen da sind immer raus damit :)
 
Suessi

Suessi

Registriert seit
19.08.2010
Beiträge
1.952
Reaktionen
0
Off-Topic
und wieder ein Leipziger :D


Ich denke auch, dass es wohl kein e.c. sein wird. Durch die neue Umgebung wird sie einfach nur vorsichtig sein. Wenn bei uns irgendwas neues ist, was die Süßen nicht kennen, sind die auch ganz vorsichtig.
Wenn der Kopf schief ist, dann kann das ein Anzeichen von e.c. sein
 
V

Vyuna

Registriert seit
30.01.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke für die zahlreichen Antworten.

Jop, meine Kyra ist noch sehr jung. Hatten sie in der Zoohandlung gesehen und wollten ihr unbedingt ein liebesvolles zuhause geben.

Zur Zeit ist sie noch allein. Morgen gehts dann auch erstmal zum Tierarzt :)

Diese Woche wird dann ein schöner Käfig gebaut, wo die kleine viel Platz hat und dann wollen wir auch noch einen Buben dazu holen.

Weiß nur noch nicht ganz, wie ich das genau angehen soll.

Hab gelesen das der Bube nach der Kastration erstmal für einige Zeit allein gehalten werden sollte. Ist das richtig so?

Bzw. sollte man erst warten bis sie ein bestimmte Alter erreicht hat, bevor man ein Vergesellschaftung versuchen sollte?

Noch ein Frage hätte ich da auch noch.
danie69 hatte so schöne links geschrieben. Auf der einen Seite stand, das man Trockenfutter aus der Zoohandlung absolut nicht füttern sollte. Nun hatte die uns am Samstag gesagt, dass es absolut notwenig sei und haben ihr es bisher auch gegeben. - Habe es gerade eben rausgenommen. -

Was meint ihr dazu?

Lg
Vyuna
 
C

Caro91

Guest
Am Besten gleich ein Männlein holen und frühkastrieren lassen (dann könntest du sie gleich zusammensetzen), wenn nicht, dann mit 12 Wochen kastrieren lassen und die beiden dann für 6 Wochen trennen (so, dass sie sich weder sehen noch riechen können). Dann auf neutralem Boden vergesellschaften. Würde darauf achten, dass sie vom Alter ungefähr ziemlich gleich sind.

Im ZG sagen sie immer, es sei notwendig..Das ist Schwachsinn. Wenn du dennoch TroFu füttern willst, würde ich es aber langsam reduzieren und dann pro Tag 1 EL getreidefreies pro Tier füttern (z. B. von JR Farm)
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Huhu Vyuna,
toll wäre auch, wenn du das nächste Mal auf Zoohandlungen verzichtest :). Die sind nämlich wirklich überhaupt nicht unterstützenswert. Vielleicht findest du ja im Tierheim/Tierschutz in deiner Nähe einen kleinen Kastraten. Aber bitte warten bis sie 16 Wochen alt ist, nicht vorher vergesellschaften.
Das mit dem Trockenfutter ist wirklich Blödsinn - und mal wieder reine Geldmacherei. Ich würde allerdings auch jetzt schon langsam umstellen, da ich nicht sicher bin, inwiefern es ihre Verdauung in dem Alter schon geschädigt haben könnte. Das heißt, du gibst jetzt immer weniger TroFu und immer mehr Gemüse. Am besten am Anfang leicht verträgliche Sachen wie Möhre, Pastinake/Petersilienwurzel, Fenchel, Sellerie,...
Viel Glück!
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
japp stimme fräuleingrün zu wichtig ist wie sie schon sagte, daß du erstmal weiter trockenfutter gibts und gaaaanz langsam die fütterung umstellst. finde es übrigens super daß die kleine noch einen partner und mehr platz bekommt.
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.439
Reaktionen
5
Ist dein Kaninchen zufällig weiß mit roten Augen? Da kann dieses Verhalten oft beobachtet werden. Einige Tiere mit roten Augen haben eine Sehstörung und wippen mit dem Kopf oder drehen ihn langsam zur Seite, um die Umgebeung besser wahr zu nehmen. Leider nehmen manche Leute solche Tiere nicht aus der Zucht.
 
V

Vyuna

Registriert seit
30.01.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Vielen Dank. Das mit dem Fressen wäre dann erstmal geklärt :)

War heute mit ihr beim Tierarzt und bin so ziemlich verwirrt jetzt.
Was tut ihr den Euren Süßen für Einstreu in den Käfig?
Ich nehme zur Zeit das von MultiFit was ziemlich weich ist und mein Zwerghamster auch bekommt. Aber die Tierärztin heute meinte das das gar nicht gut sei. Oo

Aber das was mir am meisten Kopfzerbrechen macht ist, dass mir ans "Herz gelegt wurde", das ich sie doch kastrieren lassen soll. Weil es seit neusten bewiesen ist, dass viele Damen im Alter mit der Gebärmutter probleme bekommen soll....und ich somit länger an ihr freude hätte

????

Hab davon noch nie was gehört, geschweige den gelesen.

Ist das reine Geld abzogerei? Das ganze soll mich nähmlich 100 EUR kosten im Gegensatz bei einem Bude was mich nur 40 EUR kosten würde.

Hoff ihr könnt mir wieder hilfreiche Tipps geben.

Vielen Dank euch schon mal :)

@zwergloh: Meine Kyra ist goldbraun und hat rehbraune Augen !
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Huhu,
Gebärmutterveränderungen treten tatsächlich nicht selten auf. Aber das ist kein Grund, sie sofort kastrieren zu lassen. Du solltest einfach darauf achten, dass madame nicht öfter als 2 Mal pro Jahr scheinschwanger ist. Sollte es öfter vorkommen, solltest du zum TA gehen und sie röntgen lassen. Je nachdem, was dabei rauskommt, kannst du dann noch entscheiden - und bis dahin sparen :D. Nein, im ernst, vorsorglich halte ich das für sehr fragwürdig. Bei einer Kaninchendame ist das einfach ein größerer Eingriff.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
jepp gebe fräuleingrün recht,wenn die dame gesund ist, würde ich sie nicht kastrieren lassen. ich werde es vermutlich tun müssen leider. weil bei meiner mittlerweile die hormonschübe zu oft kommen und sie und ihr partner drunter leiden. mit der gebärmutter ist zwar noch alles in ordnung, aber sie steht pausenlos unter strom. aber wie gesagt wenn deine kaninchen beschwerdefrei lebt würd ich auf keinen fall kastrieren lassen. was das einstreu angeht, das von multifit kenn ich garnicht aus was für einem material ist das denn? ich hab früher das aus sägespänen genommen, war aber immer so ne sauerei weils in der ganzen wohung rumflog ich nehm mittlerweile holzpellets und bin damit sehr zufrieden
 
lychee1988

lychee1988

Registriert seit
07.11.2009
Beiträge
595
Reaktionen
0
Huhu Vyuna,
Aber bitte warten bis sie 16 Wochen alt ist, nicht vorher vergesellschaften.
Wenn das Männchen auch unter 16 Wochen alt und frühkastriert ist, kann man auch vorher schon vergesellschaften. Deshalb rate ich nach einem Rammler Ausschau zu halten der 10-12 Wochen alt und frühkastriert ist. Dann ist das Weibchen nicht zu lang alleine und kann sich vielleicht die Dinge, die es von der Mutter nicht mehr lernen konnte von dem Rammler aneignen. Sie ist ja immerhin 4 Wochen zu früh von der Mutter getrennt worden und wenn sie jetzt noch etliche Wochen allein sein muss, ist das glaub ich nicht grad fördernd für das Sozialverhalten. Kastrieren lassen würd ich sie jetzt auch noch nicht. Das kann man später immer noch machen, wenn Probleme auftreten. Vorsorglich würd ich das nicht machen und schon garnicht bei so einem jungen Tier.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Jap, lychee, das unterschreib ich so mal. Hatte ich vergessen, aber du hast natürlich Recht.
 
V

Vyuna

Registriert seit
30.01.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Habe nun erfolgreich meiner Kyra einen Spielkameraden geholt. Die beiden verstehen sich auch. Der Bube ist jetzt 7 Wochen alt und ich werd ihn mit 10 Wochen frühkastrieren lassen.

Wisst ihr woran das liegen kann, wenn Zwergkaninchen ihre "5 Minuten" bekommen und wie durchgedreht rumhüpfen???

Meint ihr eigentlich, dass es OK ist wenn ich Sie anfang Mai impfen lasse? Oder es das zu spät? Wurde mir einmal von Tierarzt und vom Züchter so gesagt.

Lg

Vyuna
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.439
Reaktionen
5
Beim Impfen gehen die Meinungen meist auseinander. Geimpft werden kann ab der 6. Lebenswoche, bei geimpften Eltern ab der 12.
Viele impfen nur im Frühjahr, aber ich bin davon nicht so begeistert. Die Krankheiten RHD und Myxomatose, gegen die man in der Regel impft, verbreiten sich unter anderem durch Mücken/Fliegen. Ich nehme mal das von letzten Herbst. Viele, die ich kenne haben nur im Frühjahr geimpft, als die Mückensaison dann vorbei war nicht mehr. Im Herbst war es dann nochmal richtig warm und die Myxomatose hat sich dann verbreitet von Niederössterreich bis nach Bayern, weil viele Tiere keinen Impfschutz mehr hatten, da ja mit kaltem Wetter gerechnet wurde. Ich würde sobald als möglich impfen lassen.
 
S

Slaughter

Registriert seit
20.01.2011
Beiträge
24
Reaktionen
0
Oh, mein Gott... wo bekommst du bloß so schrecklich junge Dinger her? :shock:

Vermutlich beide aus derselben Zoohandlung, stimmt's?
Ich würde echt keinen Schritt mehr in den Laden machen, tut mir leid!

Und ich habe ganz sicher nichts gegen Frühkastrationen, aber den Kleinen bereits mit 10 Wochen beschnippseln zu lassen ist mehr als zu früh... wer hat dir denn nur zu DIESEM Schwachsinn geraten??? :?
 
V

Vyuna

Registriert seit
30.01.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Gut, da werd ich demnächst mal bei Tierärzten anrufen und nachfragen wer sie jetzt schon impfen würde.

Mit der Frühkastration kann man sogar auf vielen Internetseiten lesen und ist gar nicht so falsch. So müssen die kleinen nicht in Quarantäne, sondern können gleich zu ihren Freund zurück. Hat alles also seine Vor- und Nachteile.

Und nein, den Zweiten habe ich nicht aus ein- und derselben Zoohandel sondern von einem Züchter!
 
Thema:

Mit den Kopf wippen...

Mit den Kopf wippen... - Ähnliche Themen

  • kopf auf dem fussboden

    kopf auf dem fussboden: was sagt es bei einem kaninchen aus,wenn es den kopf ganz flach auf den boden legt?? sieht auf jeden fall sehr relaxed aus...
  • zwergwidder wackelt mit dem Kopf

    zwergwidder wackelt mit dem Kopf: Hallo Ich hab seit einem Monat mir zwei Zwergwidder (alle beide W) von einer Züchterin gekauft. Jetzt ist eines von den beiden widder mir aus...
  • kopf wackelt

    kopf wackelt: hallo, ich muss kurz vorgreifen: vor ca. einem monat hat mein lennox meinem connor die nase halb abgebissen. connors nase wurde daruafhin wieder...
  • Hilfe!! Unser kaninchen hält kopf ganz schief!!

    Hilfe!! Unser kaninchen hält kopf ganz schief!!: WIR BRAUCHEN DRINGEND EINEN RAT! Unser Zwergkaninchen Gismo hält seit kurzer Zeit seinen Kopf ganz schief, frisst nichts mehr und läuft dauernd im...
  • Kopfen, und ads die ganze Nacht und ohne Grund!

    Kopfen, und ads die ganze Nacht und ohne Grund!: Hey Leute, Gestern ist mein neues hasi Bacardi eingezogen. Ist n Süßer, aber er hat eine zielich nervige Macke, er kloopf wie ein Beserker. Ich...
  • Kopfen, und ads die ganze Nacht und ohne Grund! - Ähnliche Themen

  • kopf auf dem fussboden

    kopf auf dem fussboden: was sagt es bei einem kaninchen aus,wenn es den kopf ganz flach auf den boden legt?? sieht auf jeden fall sehr relaxed aus...
  • zwergwidder wackelt mit dem Kopf

    zwergwidder wackelt mit dem Kopf: Hallo Ich hab seit einem Monat mir zwei Zwergwidder (alle beide W) von einer Züchterin gekauft. Jetzt ist eines von den beiden widder mir aus...
  • kopf wackelt

    kopf wackelt: hallo, ich muss kurz vorgreifen: vor ca. einem monat hat mein lennox meinem connor die nase halb abgebissen. connors nase wurde daruafhin wieder...
  • Hilfe!! Unser kaninchen hält kopf ganz schief!!

    Hilfe!! Unser kaninchen hält kopf ganz schief!!: WIR BRAUCHEN DRINGEND EINEN RAT! Unser Zwergkaninchen Gismo hält seit kurzer Zeit seinen Kopf ganz schief, frisst nichts mehr und läuft dauernd im...
  • Kopfen, und ads die ganze Nacht und ohne Grund!

    Kopfen, und ads die ganze Nacht und ohne Grund!: Hey Leute, Gestern ist mein neues hasi Bacardi eingezogen. Ist n Süßer, aber er hat eine zielich nervige Macke, er kloopf wie ein Beserker. Ich...