Hündin erbricht immer wieder

Diskutiere Hündin erbricht immer wieder im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo:) Unser kleines Mädchen (Rauhaardackel, 10 Jahre alt) hat in den letzten Wochen immer mal wieder erbrochen. Dazwischen lagen dann immer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.951
Reaktionen
249
Hallo:)

Unser kleines Mädchen (Rauhaardackel, 10 Jahre alt) hat in den letzten Wochen immer mal wieder erbrochen.
Dazwischen lagen dann immer mehrere Tage bis zu ein bis zwei Wochen.
Davor und danach
war alles wieder in Ordnung, aber ich finde es doch reichlich seltsam, dass sie immer wieder mehr oder minder grundlos erbricht.
Meine Mutter war bereits mehrfach mit ihr beim Tierarzt, aber außer einer leichten Herzkammervergrößerung und ein wenig Zahnstein scheint sie für ihr Alter ziemlich fit zu sein.
Ansonsten ist sie auch sehr lebhaft, wenn sie nicht grade in meinem Bett ein Nickerchen macht;)

Hat da jmd. eine Idee woher dieses Erbrechen kommen könnte?
Tierarzt sagt zwar, dass alles okay ist, aber mach mir doch Sorgen:(

Liebe Grüße,

Midoriyuki:)
 
31.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Wurde denn schonmal ein Blutbild gemacht? So könnte man wenigstens einen Leber - oder Nierenschaden halbwegs ausschließen.
Es könnte ansonsten auch eine Magenschleimhautentzündung oder ähnliches sein, vielleicht verträgt sie auch das Futter nicht - es gibt dabei so viele Möglichkeiten.

Hast du schonmal Schonkost (Reis mit Huhn oder Hüttenkäse) ausprobiert?
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.951
Reaktionen
249
Blutbild wurde soweit ich weiß gemacht und Organschäden hat der TA ausgeschlossen.

Aber das mit der Schonkost ist eine gute Idee:)
Dass ich da nicht selber drauf gekommen bin...Wie genau ist das denn dann mit der Schonkost?
Wie viel füttert man dann, was kann man noch füttern?
Hab da ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung von, weil die Kleene bisher noch nie irgendwie sowas in der Richtung hatte :(

Liebe Grüße und Danke :)
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Man sollte das mit der Schonkost halt nicht unbedingt dauerhaft machen, aber bei akuten Fällen hilft es meistens.
Wie gesagt, probiere es mal mit gekochtem Reis und Huhn (entweder roh oder gegart, aber wenn es gegart ist, dürfen auf keinen Fall Knochen dabei sein, da sie sonst splittern können).
Ansonsten soll Reis mit Hüttenkäse auch ganz gut wirken.
Von der Menge her musst du es halt an den Hund anpassen, richte dich mal danach, wie viel er vorher bekommen hat.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Mein Hund hat sich vor einiger Zeit auch erbrochen und ich habe ihm dann Reis und Hüttenkäse zu fressen gegeben. In kleinen Portionen.
Ich würde das auch mal versuchen, vielleicht bringt es zumindest ein wenig Besserung !?


Lg
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.951
Reaktionen
249
Danke:)

Wie lange habt ihr das dann jeweils gemacht?
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Ein paar Tage, aber ich denke fürs erste nicht länger als eine Woche.
Wenn das alles nicht hilft, dann würde ich vielleicht das normale Futter auch mal umstellen.
 
gina_de

gina_de

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo Midoriyuki,

also meine Hunde erbrechen sich regelmäßig. Wenn frisches Gras zur Verfügung steht ca. 1 - 2 mal die Woche. Um ihren Magen zu reinigen. Ich würde mir da keine schlimmen Gedanken machen. Auch von unseren Hundefreunden die Hunde erbrechen sich.
Jetzt im Winter wo sie kein frisches Gras haben, kommt das auch bei uns aus heiterem Himmel und meistens sehr unverhofft.

LG gina_de
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
1-2 Mal die Woche halte ich aber für nicht unbedingt gesund, also ich persönlich würde mir da schon Sorgen machen.
 
gina_de

gina_de

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Das machen meine Hunde schon so lange wie wir sie haben. Habe ja nicht geschrieben dass es jede Woche 100%-ig 2 mal ist.

Sie sind fit. Kann nur von meiner Erfahrung und Erfahrungen von Freunden berichten.
 
Kiki&Kevin

Kiki&Kevin

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
824
Reaktionen
0
Also ich würde es auch mal mit der Schonkost probiere, soll ja oft helfen ;)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hmm man muss doch aber trotzdem irgendwie eine Ursache erkennen.. Seltsam ist das schon.
Ich hoffe das du es mit Schonkost wieder in den Griff bekommst.

Lg
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Adam erbricht auch öffter,
nicht jede Woche aber so alle 4 Wochen
und ganz bestimmt wenn ich denke oh nun ist es lange nicht mehr passier:roll:

Der Tierarzt sagt da muß ich mir keine Sorgen machen.

Gut er hat das dichte Fell, oft sind auch Haare im Erbrochenen.
 
simbacheyenne

simbacheyenne

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
557
Reaktionen
0
hola, darf ich mal fragen was du fütterst? also als Hauptfutter, vielleicht liegt da das Problem und si verträgt es schlichtweg einfach nicht mehr so gut.:eusa_think:
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.951
Reaktionen
249
Also mit der Schonkost ging es ihr jetzt gut soweit und sie hat auch noch nicht wieder erbrochen.
Werd ab morgen dann wieder das normale Futter füttern. Denke ich. Und einfach mal hoffen, dass das dann so bleibt wie es jetzt ist:)

Sie bekommt jetzt seit einiger Zeit Royal Canin für ausgewachsene Dackel.

Wenn sie Gras frisst erbricht sie übrigens nicht Oo

Liebe Grüße
 
M

Merlin2009

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
107
Reaktionen
0
Wenn du Trofu fütterst solltest du langsam auf Senior Futter umstellen .
Der hohe Proteingehalt des Futters könnte ein Grund für das Erbrechen sein .
Dann kommt es noch drauf an ,was sie erbricht .
Futter ?
angedautes Futter ?
gelblicher Schleim ?

Die beiden letztern Sachen können auf ein Leberproblem schliessen lassen .
Kommt das Futter unverdaut zurück ,dann können eine Gastritis ,die Bauchspeicheldrüse oder eine Unverträglichkeit die Ursache sein .
Bei einem Senior Hund sollte man sowieso alle sechs Monate einen Gesundheitscheck mit grossem Blutbild machen lassen .
Viele unserer Hunde können auch mit altersbedingten Erkrankungen ,mit den richtigen Medis noch lange schmerzfrei und aktiv leben .
L. g.
Elvira
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.951
Reaktionen
249
Mh.
Meistens kommt dann eine braune Matschpfütze wieder hoch...Also wahrscheinlich anverdautes Futter.

Werd beim nächsten Termin in einer Woche nochmal den TA fragen welches Futter vllt. besser wäre:)
(Und dann soll er auch nochmal alles durchchecken...:) )
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hündin erbricht immer wieder

Hündin erbricht immer wieder - Ähnliche Themen

  • Hündin erbricht nach der Futteraufnahme, TA tippt auf Leberentzündung.

    Hündin erbricht nach der Futteraufnahme, TA tippt auf Leberentzündung.: Hallo zusammen, meine 9 jährige Hündin hat sich am Sonntag ca. 6 - 8 mal übergeben, das erstemal direkt nach der Futtergabe. Dann in der Nacht...
  • Hündin erbricht mindestens 1x die woche

    Hündin erbricht mindestens 1x die woche: Hallo meine Hündin erbricht seit ca drei monaten etwa 1x die woche auf nüchternen magen Galle. Sie ist 11 monate alt und waren deshalb auch schon...
  • Hündin erbricht und ist total schlapp

    Hündin erbricht und ist total schlapp: Hallo, mein Vater hat gerade mit einer Bekannten gesprochen und diese erzählte, dass es ihrer Beagle Hündin ziemlich schlecht geht. Nun bat er...
  • Hündin erbricht fast täglich! HILFE!

    Hündin erbricht fast täglich! HILFE!: Hallo! Meine Jack-Russel Hündin hat anscheinend große Probleme mit dem Magen. Sie macht komische Gräusche: eine Mischung aus husten und würgen...
  • Hündin erbricht ständig

    Hündin erbricht ständig: Hallo, Unsere Parson JR Hündin ist gerade 1 Jahr alt geworden und hatte bislang schon 2x einen richtigen magen darm Infekt mit viel Kotzerei und...
  • Hündin erbricht ständig - Ähnliche Themen

  • Hündin erbricht nach der Futteraufnahme, TA tippt auf Leberentzündung.

    Hündin erbricht nach der Futteraufnahme, TA tippt auf Leberentzündung.: Hallo zusammen, meine 9 jährige Hündin hat sich am Sonntag ca. 6 - 8 mal übergeben, das erstemal direkt nach der Futtergabe. Dann in der Nacht...
  • Hündin erbricht mindestens 1x die woche

    Hündin erbricht mindestens 1x die woche: Hallo meine Hündin erbricht seit ca drei monaten etwa 1x die woche auf nüchternen magen Galle. Sie ist 11 monate alt und waren deshalb auch schon...
  • Hündin erbricht und ist total schlapp

    Hündin erbricht und ist total schlapp: Hallo, mein Vater hat gerade mit einer Bekannten gesprochen und diese erzählte, dass es ihrer Beagle Hündin ziemlich schlecht geht. Nun bat er...
  • Hündin erbricht fast täglich! HILFE!

    Hündin erbricht fast täglich! HILFE!: Hallo! Meine Jack-Russel Hündin hat anscheinend große Probleme mit dem Magen. Sie macht komische Gräusche: eine Mischung aus husten und würgen...
  • Hündin erbricht ständig

    Hündin erbricht ständig: Hallo, Unsere Parson JR Hündin ist gerade 1 Jahr alt geworden und hatte bislang schon 2x einen richtigen magen darm Infekt mit viel Kotzerei und...