2Böckchen, plötzlixh Krieg

Diskutiere 2Böckchen, plötzlixh Krieg im Chinchilla Verhalten Forum im Bereich Chinchilla Forum; Hallo, ich habe ein Problem mit meinen beiden Böckchen. Sie leben seit 2 1/2 Jahren friedlich zusammen und haben sich über alles lieb. Jetzt habe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Nyappy

Nyappy

Registriert seit
03.08.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe ein Problem mit meinen beiden Böckchen. Sie leben seit 2 1/2 Jahren friedlich zusammen und haben sich über alles lieb.
Jetzt habe ich das Problem, dass mein einer(Hugo) im Sommer 2010 eine Zahnsanierung hatte, weil er eine Zahnfehlstellung hat. Es gab keine Probleme und beide haben sich imemrnoch verstanden.

Nun hatte Hugo wieder das Problem, allerding hat er sich jetzt
andauernd in sein Häuschen verzogen und wenn Jake kam hat Hugo im Häuschen in Abwehlhaltung die Zähne Gefletscht um ihn davonzutreiben. Jake hat sich das nich gefallen gelassen und sie haben sich nun durch den Käfig gejagt. WEil Hugo medikamente bekommen hat und ich ihm nicht den Stress aussetzen wollte, weil er sich beim Auslauf nur noch in die hinterste Ecke verzogen hat, bloß weit weg von Jake, und anfing zu zittern, habe ich die beiden getrennt. Die erste ancht war sehr schlimm, weil Jake fast nur gejammert hat.
Mitlerweile ghet es Hugo besser, jedoch haut er sofort ab, wenn er jake nur sieht, eigenltich würde ich die beiden gerne wieder zusammenbringen, habe aber große Angst, da sobald Hugo wegrennt Jake hinterherläuft und sich Hugo bedroht fühlt.
Ich weiß nciht, was ich nun machen soll. Es sind nun beide getrennt voneinander und bekommen nur in verschiedenen Räumen Auslauf. Ich habe das Gefühl, dass Hugo alles egal ist und Jake will nur noch zu Hugo.

Kann mir vielleicht jemand einen Tip geben? Wäre super, ich bin am verzweifeln~.~

Vielen Dank schonmal im Voraus
 
31.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Tatjana zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Satori

Satori

Registriert seit
12.08.2010
Beiträge
214
Reaktionen
0
das selbe problem habe ich seit gerade eben auch. mein gary jagt gismo durch den käfig, die ganze nacht schon und heute morgen seh ich das und gisi hat angebissene ohren und blutet da stark.
also du könntest probieren das du eine erneute vergesellschaftung versucht, also käfig an käfig stellst. da man hier davon ausgehen kann das hugo durch die medikamente so geworden ist, ist es schwierig zu sagen wie er die nächsten tage/wochen auf jake reagieren wird. hast den beitrag ja am 31.1. geschrieben, vll hat sich auch schon wieder die situation geändert.
vll kannst mal schreiben wie es heute aussieht. ich wünsche auf jedenfall viel glück
lg sato
 
Nyappy

Nyappy

Registriert seit
03.08.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
erst mal vielen dank für deine antwort, ich weiß nciht, ob es an den medikamenten liegt, da schin am tag bevor ich beim ta war hugo angefangen hat leichte angst vor jake zu zeigen(also in häuschen verstekct und immer wenn jake zu nahe kam hat er angefangen abwehrgeräusche von sich gegeben).
da es hugo im moment noch nciht besser geht, will ich die beiden noch nciht wieder aufeinander loslassen~.~ muss morgen wieder zum ta, bin da jetzt 2 mal die woche wegen hugo.

ich bin froh, dass es bei mir noch nciht so weit kam, wie bei dir satori, aber ich war auch am überlegen, ob ich eine kastration in anbetracht ziehen soll, was ich eigentlich nicht will, da ich immer dagegen war. meine wohnung ist auch viel zu klein um noch nen käfig reinzustellen~.~
 
Satori

Satori

Registriert seit
12.08.2010
Beiträge
214
Reaktionen
0
irgendwie haben wir beide fast da sselbe problem.
also es gibt ja noch die methode die beiden in eine transportbox zu tun, aber ich mag die methode nicht und sollte nur wenn nichts anderen funkioniert gemacht werden. als ich das einmal machen musste flogen die fellfetzen. ich hab einen käfig der is in 2 etagen eingeteilt. zugang zu der anderen etage führt ein kleines loch. ich habe dann oben 2 chins und unten 2 chins gehalten(loch mit holz und steinen zu gebaut). als ich für 3 tage im urlaub war und zurück kam, sah ich unten keine chins mehr. weg^^ dann hab ich bemerkt das sie das holz soweit weggefressen und die steine weg geräumt haben(schwere steine), das sie zueinander konnten. ich sah alle 4 in einem haus schlafen. das ganze dauerte 6 monate. alles is gut gegangen aber das muss auch nicht sein und das hatte ich leider auch schon. das ein chin dann tot war. die haben mittlerweile die stelle riesen groß ausgefressen XD
manchmal wenn es um sandbäder oder fressen geht bei meinen chins, vergessen sie alles um sich herum. gestern ahben alle 3 zusammen gefressen und es gab meine aggressionen von gary aus. schau mal bei dir ob es funktioniert. aber sei zur stelle falls du einschreiten musst.
lg und viel glück :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

2Böckchen, plötzlixh Krieg