Leckerlis

Diskutiere Leckerlis im Pferde Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde Forum; Hey liebe Mitglieder, gerade frisch angemeldet damit ich mal meine Frage stellen kann. Und zwar: Was ist für Pferde als Leckerli firstgeeignet...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Serayla

Serayla

Registriert seit
02.09.2010
Beiträge
335
Reaktionen
0
Hey liebe Mitglieder,

gerade frisch angemeldet damit ich mal meine Frage stellen kann. Und zwar:

Was ist für Pferde als Leckerli
geeignet und was gebt ihr euren Süßen?

Äpfel und Möhren ist klar aber ich wollte mal wissen

-ob ihnen z.b auch Gurke schmeckt oder Birne,
-ob man ihnen auch Zitrusfrüchte wie z.b Mandarinen geben kann
-und was es sonst noch so gibt um Abwechslung zu schaffen (vielleicht auch was anderes als Obst und Gemüse)

Vielen Dank im Vorraus
 
01.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
laila.888

laila.888

Registriert seit
20.01.2010
Beiträge
86
Reaktionen
0
hi,
das erste: das kannst du ausprobieren;)
das zweite: das würde ich ihnen eher nicht geben, weiss auch nicht , ob sie es mögen...
das dritte: du kannst ihnen hartes brot geben, aber es muss wirklich ganz hart sein, sonst bekommen sie durchfall!!! es gibt auch in pferde läden leckerlis, mit z.B.: apfel oder minz oder eukalyptus geschmack...

oder sonst habe ich hier noch ein rezept um die leckerlis selber zu machen:

fenchelteeknusperchen
das wird gebraucht:
- 6 gehäufte EL vollkornmehl
- ein halber TL salz
- ein achtel L wasser. evtl. mehr
- Inhalt von 10 fenchelteebeuteln
- 3 EL leinsamen

so wirds gemacht:
zutaten in mixer zu einem festen teig verkneten. ist er zu fest, wasser hinzu löffeln. ist er zu dünn, ein wenig mehl dazu geben.ofen auf 180 grad vorheizen.backblech mit backpapier belegen und darauf kleine teighäufchen verteilen ( nur so gross wie ein halber TL vol). der teig geht nicht auf. etwa 30 min. bei 180 grad backen, bis die leckerlis steinhart sind.nicht selber essen!!! vor dem verfüttern über nacht an einem trockenen ort ruhen lassen. sie sind etwa 5 tage haltbar.

viel glück!!
gruss laila
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Wenn Dein Pferd es mag, sind Apfelsinen oder Mandarinen kein Problem. Aber nicht mehr als eine pro Tag. Dann kann es etwas Durchfall geben.

Habe auch mal in Spanien ein Pferd gesehen das Pflaumen und Pfirsiche gefuttert hat. Generel kannst Du alles geben was nicht gärt, Kohl oder so.
 
Seeley

Seeley

Registriert seit
10.08.2008
Beiträge
641
Reaktionen
0
Jap, kann mich Sandfloh nur anschließen!

Wir haben sogar ein Pony, dass die Walnüsse auf einem Weg gerne aufsammelt, knackt und futtert.....

Meine RB z.B. frisst gerne den Paprika und die Gruke der Ziege vor der Nase weg.....

Ein wenig Rote Bete, frische Zuckerrübe oder Dickrübe ist auch bei einigen Pferden beliebt. Genauso wie Birnen und ab und zu ne Banane.

Gerne stelle ich meiner RB auch einen Eimer (natürlich ungesüsten und abgekühlten) Kräuter-/Früchte-/oder Apfeltee vor die Nase..... der wird aber sowas von genüsslich aufgesaugt und ausgeschlabbert ;)

LG
 
Serayla

Serayla

Registriert seit
02.09.2010
Beiträge
335
Reaktionen
0
Das ist ja super die Kekse werd ich mal ausprobieren und das mit der Gurke und dem Tee auch.

Wegen den Pflaumen das wäre auch noch eine Frage gewesen ob sie Steinobst vertragen.

Ich hab im Stall oft gesehen dass manche Besitzer ihren Pferden das berühmte Zuckerstückchen geben, was haltet ihr davon? Ich denk nämlich dass es doch bestimmt schlecht für die Zähne und ungesund ist?
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Zum Zucker: er ist so (un)gesund wie für uns Menschen auch ;) Wenn es am Tag bei 2-3 Stück bleibt und im sonstigen Futter kein Zucker drin ist, nun ja... ich würde es nicht geben, aber es schadet dann sicher auch nicht.

Zum Rest: meiner kriegt 'nur' Möhren und Äpfel, selten mal ne Banane, dafür hat er aber ein eher abwechslungsreiches 'Zusatzfutterprogramm' was ich viel wichtiger finde ;)

LG Lilly
 
laila.888

laila.888

Registriert seit
20.01.2010
Beiträge
86
Reaktionen
0
hi,
zum steinobst:
ich habe ihnen mal zwetschgen gegeben. sie hatten es gern;-) aber zu viele würde ich auch nicht geben...
wegen dem zucker kann ich mich nur lilly anschliessen...
lg laila
 
Arabie 96

Arabie 96

Registriert seit
10.11.2009
Beiträge
5.574
Reaktionen
0
Also ich würde noch Banane anbieten, das lieben meine RBs :)
 
PukekoParadise

PukekoParadise

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
72
Reaktionen
0
Warum muss man den Pferden denn allen möglichen Schmarrn zum Fressen anbieten. Nur weil wir Menschen das mögen, heißt das noch lange nicht, dass das gut für das pferdische Verdauungssystem ist. Zitrusfrüchte wären wegen der Säure für mich z.B. ein absolutes "no go" für ein Pferd, ebenso Steinobst und diverse Gemüse, die wir so zu uns nehmen, außer eben Rübenarten, Äpfel und Karotten, die relativ neutral sind. Ansonsten würde ich damit nicht experimentieren, denn das System Pferd ist absolut nicht dafür ausgerichtet. Super sind dagegen die selbst gebackenen Leckerchen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Leckerlis