Hundesteuern in Celle (Listenhunde) 600 Euro

Diskutiere Hundesteuern in Celle (Listenhunde) 600 Euro im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ihr! Ich bin davon nicht betroffen, da ich weder einen Listenhund firsthab noch in der Stadt Celle wohne. Finde allerdings, daß eine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
haeckse

haeckse

Registriert seit
06.12.2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
Hallo Ihr!

Ich bin davon nicht betroffen, da ich weder einen Listenhund
hab noch in der Stadt Celle wohne. Finde allerdings, daß eine Hundesteuer von 600 Euro im Jahr nicht die Lösung für unsachgemäße und unkompetente Listenhundehaltung sein kann. Bei Interesse, hier der Artikel:

http://www.cellesche-zeitung.de/website.php/website/story/161999
 
02.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.581
Reaktionen
21
Die für Listenhunde kostet bei uns auch 600 Euro, für "normale" grade mal 35 Euro...
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.326
Reaktionen
0
*Ironie on*
Hebt nur die Kosten an, damit die Listenhunde im Tierheim leiden und vor sich hin versauern weil sie sich keiner leisten kann.
*Ironie off*
Ich finde da sollte nicht so eine riesen spanne drinen sein. Vielleicht eine kleine sein damit, die Leute die von der Rasse und dem temperament keine ahnung haben, sich lieber einen ruhigeren Hund suchen.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Das muss ich Koblenz ja lassen. Die Hundesteuer an sich ist recht hoch, aber ein Listenhund (von denen es in RLP ja "nur" 3 gibt) kostet genauso viel, wie die anderen.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
also bei uns kosten die auch 600 und im nachbarort 900 :shock:

verstehe nur denn sinn des threads nicht...:eusa_think:
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
In Essen kostet ein LH 892€ und ein "normaler" Hund 156€. Günstig was?! :silence:
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Bei uns kostet es mittlerweile um die 38€, egal ob "normaler" oder Listenhund, ich find's einfach nur spitze ;)
 
Chari

Chari

Registriert seit
08.04.2010
Beiträge
761
Reaktionen
0
Bei uns kostet ein "normaler" Hund 60 Euro und ein Listenhund 1200 Euro!:silence:
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.954
Reaktionen
0
133,10€ pro Hund wenn man nur einen Hund hält..

Der Steuerbescheid kam heute.

Off-Topic
Solche Threads gibt es aber schon mehrfach.
 
Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
700,00€ jährlich für Listehunde in Stadtoldendorf.:mrgreen:

Ich seh das mit geteilter Meinung, zum einen finde ich es eine Frechheit, da es Unsummen sind, zum anderen hat es aber einen Vorteil:

Durch meinen Job als Sozialarbeiter weiß ich welches "Klientel" vorranging diese Hunderassen anschafft. ......Richtig, genau die! ;)

Diese extrem hohe Steuer sorgt dafür, dass vieeele (ich kanns nur auf Stadtoldendorf beziehen) solche Hunde nicht mehr halten, da es ihnen schlicht und ergreifend nicht möglich ist, von dem geringen ALG II diese Steuer zu bezahlen.

Die meisten Fälle in denen es zu "Angriffen" von Listenhunden kam, stehen in Verbindung mit Leuten, die ihre Tiere nicht erziehen(können) und in Verhältnissen leben, in denen diese Hunde keine Strukturen kennen und ein "Ausrasten" wahrscheinlicher ist.

Durch die hohe Steuer werden diese Hunde aus solchen Schichten mehr und mehr rausgeholt. Natürlich kann Steuer umgangen werden oder die Rassen werden umgenannt, doch trotzdem betrifft es einige Leute und Hunde, für die diese Regelung einen Nutzen hat.

Einen Sinn hat es gewissermaßen also schon
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
bin ich froh dass es diese "verordnungen" hier nicht gibt :roll:
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
der erhöhte steuersatz ist schlicht und ergreifend schikane.

das besagte klientel, von dem winchester spricht, und mit dem sie auch recht hat, meldet den hund entweder gar nicht erst zur steuer an oder lässt den "boxer-mix" von der hundesteuer befreien. hartz4-empfänger oder eben leute, die am existenzminimum leben, können sich von der hundesteuer nämlich befreien lassen. denen geht das also gehörig am arsch vorbei.

wer also zahlt diese hohe steuer? natürlich die "normal gestellten leute", die keinen "kampfhund" haben, sondern eben einen normalen familien-bullterrier namens krümel.

die leute, die es treffen soll, trifft es nämlich eben nicht, nur das kapieren die achso intelligenten politiker ja nicht.

mal ganz davon abgesehen, dass schon beim ursprung des themas, nämlich die vermeintliche gefährlichkeit mancher rassen, schon blinde dummheit gewütet hat.

*aufreg*
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Off-Topic

Hab mir auf wikipedia mal eben angeschaut, wo welche Hunde erlaubt sind. Also umziehen darf man wohl nciht mit so einen Hund. Thüringen und Niedersachsen scheinen sehr nett gesonnen sein den Hunden gegenüber. Das ist schon ein wenig....derb(?)!, das es nur zwei Bundesländer sind. http://de.wikipedia.org/wiki/Rasseliste
 
haeckse

haeckse

Registriert seit
06.12.2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich habe dieses Thema eingestellt, da es bei uns gerade aktuell ist und viele Leute versuchen dagegen zu klagen. Außerdem äußern sich doch einige, wo ist das Problem?


Ich glaube auch, daß dieser Steuersatz eben nicht die Leute trifft, die es treffen sollte. Die haben den Hund jetzt auch schon nicht angemeldet.

Ich wußte gar nicht, daß es in anderen Städten sogar noch höhere Sätze gibt. Dann werden wohl solche Klagen nicht viel Aussicht auf Erfolg haben.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
also erlaubt sind die hunde überall. man muss aber einen wesenstest mit ihnen machen, andernfalls wird man nicht von maulkorb und leine befreit.

es ist aber so, dass mittlerweile schlimme vorurteile herrschen. vermieter z.b. erlauben zwar mitunter hundehaltung, aber listenhunde sind davon ausgeschlossen. das grenzt an rassismus in meinen augen.

und wie lange niedersachsen rasselisten-frei bleibt wird sich zeigen. ich vermute nicht mehr lange, da das neue hundegesetz 2013 in kraft treten soll. und über die 40/20 regelung wurde schon diskutiert, da würde es mich nicht wundern, wenn auch wieder eine rasseliste erstellt wird.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
das bedeutet, dass hunde, die eine schulterhöhe von 40 cm und mehr und ein gewicht von 20 kg oder mehr haben, gewisse auflagen erfüllen müssen.

das impliziert eben, dass alle kleine hunde gehalten werden dürfen wie man will, und alle hunde ab 40 cm größe und 20 g gewicht auflagen erhalten.

und sowas ist einfach nicht fair.
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Off-Topic

Ist ja doof...gibt doch soviele Hunderassen...die TH werden überschwimmen.Ich denke da an meinen Liebling die Neufundländer...*unfair* Danke für die Aufklärung
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
gilt nicht in bayern ein generelles halteverbot bestimmter rassen?
 
Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
der erhöhte steuersatz ist schlicht und ergreifend schikane.

das besagte klientel, von dem winchester spricht, und mit dem sie auch recht hat, meldet den hund entweder gar nicht erst zur steuer an oder lässt den "boxer-mix" von der hundesteuer befreien. hartz4-empfänger oder eben leute, die am existenzminimum leben, können sich von der hundesteuer nämlich befreien lassen. denen geht das also gehörig am arsch vorbei.

wer also zahlt diese hohe steuer? natürlich die "normal gestellten leute", die keinen "kampfhund" haben, sondern eben einen normalen familien-bullterrier namens krümel.

die leute, die es treffen soll, trifft es nämlich eben nicht, nur das kapieren die achso intelligenten politiker ja nicht.

mal ganz davon abgesehen, dass schon beim ursprung des themas, nämlich die vermeintliche gefährlichkeit mancher rassen, schon blinde dummheit gewütet hat.

*aufreg*

Klares Jaein!
Ntürlich gibt es genug Leute, die dies tun. Doch Listenhunde kannst du nicht von der Steuer befreien lasen, ALG II hin oder her. Und in den Orten, in denen die Steuer so hoch ist, wird ein Amts Veterinär sich um den "Boxer-mix" und die Bestimmung seiner Rasse kümmern. Jedenfalls ist es hier so.

Durch meinen Job erlebe ich einfach, dass die meisten "Hartz IVler" irgendwelche Betreuer oder Organisationen an der Hand haben, bei denen es schwer wird einem Listenhund 1. eine andere Rasse zu verpassen und ihn 2. nicht steuerlich zu melden.
Natürlich gibt es Grauzonen, aber weitgehen wird eine Menge abgedeckt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hundesteuern in Celle (Listenhunde) 600 Euro

Hundesteuern in Celle (Listenhunde) 600 Euro - Ähnliche Themen

  • Frage zur hundesteuer

    Frage zur hundesteuer: Hallo ihr lieben, Ich bin bei hier 😀 Mal eine kurze Frage, Wir haben heute eine junge hundedame adoptiert 😍 Wir wollen sie am Montag gleich bei...
  • Hundesteuer

    Hundesteuer: Wie hoch ist denn in eurer Gemeinde der Steuersatz für die Hundesteuer? Da scheint es ja erhebliche Unterschiede zu geben. Wir liegen hier bei 80...
  • Hundesteuer (und Versicherung) im Vorraus?

    Hundesteuer (und Versicherung) im Vorraus?: Hallo ihr Lieben, ich habe eine Frage, auf die ich eine Antwort im Forum leider nicht gefunden habe. Also stelle ich sie und hoffe, jemand kann...
  • Welpe muss Steuern für "Kampfhund" zahlen!?!?

    Welpe muss Steuern für "Kampfhund" zahlen!?!?: Hallo, ich habe seid knapp 2Wochen eine Rottweiler Hündin! Bei mir im Landkreis ist es Vorschrift einen Hund innerhalb von zwei Wochen anzumelden...
  • Hundesteuer Formularausfüllung

    Hundesteuer Formularausfüllung: Hallo ihr lieben:) ich hab jetzt nix finden können wo ich meine antworten bekomme. ich bin vor kurzen zum bürgerbüro um mein hund anzumelden...
  • Hundesteuer Formularausfüllung - Ähnliche Themen

  • Frage zur hundesteuer

    Frage zur hundesteuer: Hallo ihr lieben, Ich bin bei hier 😀 Mal eine kurze Frage, Wir haben heute eine junge hundedame adoptiert 😍 Wir wollen sie am Montag gleich bei...
  • Hundesteuer

    Hundesteuer: Wie hoch ist denn in eurer Gemeinde der Steuersatz für die Hundesteuer? Da scheint es ja erhebliche Unterschiede zu geben. Wir liegen hier bei 80...
  • Hundesteuer (und Versicherung) im Vorraus?

    Hundesteuer (und Versicherung) im Vorraus?: Hallo ihr Lieben, ich habe eine Frage, auf die ich eine Antwort im Forum leider nicht gefunden habe. Also stelle ich sie und hoffe, jemand kann...
  • Welpe muss Steuern für "Kampfhund" zahlen!?!?

    Welpe muss Steuern für "Kampfhund" zahlen!?!?: Hallo, ich habe seid knapp 2Wochen eine Rottweiler Hündin! Bei mir im Landkreis ist es Vorschrift einen Hund innerhalb von zwei Wochen anzumelden...
  • Hundesteuer Formularausfüllung

    Hundesteuer Formularausfüllung: Hallo ihr lieben:) ich hab jetzt nix finden können wo ich meine antworten bekomme. ich bin vor kurzen zum bürgerbüro um mein hund anzumelden...