Auf mich fixiert

Diskutiere Auf mich fixiert im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, meine inzwischen sieben Monat alte Hündin scheint total auf mich fixiert zu sein. Gut ich füttere sie, gehe mit ihr und übe mit ihr. Aber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Hallo,
meine inzwischen sieben Monat alte Hündin scheint total auf mich fixiert zu sein. Gut ich füttere sie, gehe mit ihr und übe mit ihr. Aber das habe ich auch mit ihrem Vorgänger gemacht. Trotzdem war mein Mann für ihn das "Alphatier" Wenn er da war konnte ich sagen was ich wollte, sie hat mäßig reagiert - also habe ich in in seiner Anwesenheit nichts weiter gesagt. Waren wir alleine
hat er Top gehört!
Aber jetzt das, kann ich irgendwie nicht einordnen. Liege ich auf dem Sofa, liegt sie davor, gehe ich auf die Toilette, folgt sie mir, liegt davor und wartet, gehe ich in die Küche rauchen, dasselbe. Sie kommt dadurch auch gar nicht zur Ruhe. Gehe ich abends ins Bett, geht sie auch auf ihre Decke - ob mein Mann oder Söhne (erwachsen) noch im Wohnzimmer sind - egal! (Irgendwann nachts kommt sie dann ins Schlafzimmer und legt sich vor/unter mein Bett) Selbst wenn ich im Wohnzimmer in die andere Ecke zum Computer gehe - sie folgt mir! Wenn mein Mann mich umarmt, wuselt sie dazwischen und ich habe das Gefühl, sie will ihn abdrängen. Gehe ich auf Arbeit und mein Mann oder Kinder sind zu hause tut sie so, als wenn sie allein wäre - kaum Reaktion! Auf meinen Mann hört sie aber draußen letztlich besser als auf mich, denn wenn wir unterwegs sind und sie abgelenkt ist, versucht sie schon mal ihr Ding zu machen. Seine tiefe Stimme und konsequente Anforderungen werden dann befolgt! Aber hier drinne - als wenn keiner außer mir da wären!
Nun will ich aber auch nicht, daß die Anderen die Freude am Familienhund verlieren.
Was kann ich machen?

Lg deutzia
 
03.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Auf mich fixiert . Dort wird jeder fündig!
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Huhu,

also das klingt schon ein wenig so, als ob deine Hündin denkt du "gehörst" ihr. Das würde auch erklären, wieso sie dir überall hinfolgt und andere von dir abdrängen möchte. Manche verstehen das als ganz tolle Hundeliebe, aber eigentlich ist es oft purer Stress für die Hunde und ist mehr Besitzanspruch als der beste Freund des Menschen.

Kannst du auch mal in andere Zimmer gehen (Tür geschlossen und ohne sie)? Oder ist sie dann irgendwie gestresst, weil sie nicht aufpassen kann? Beschäftigt sie sich irgendwie anders, oder wartet sie konsequent, bis du wieder kommst?

Am besten integrieren sich die anderen, indem sie sich auch um den Hund bemühen, in Form von Futter geben, Trainingseinheiten mit den Hund abschließen, oder einfach ein schönes Ritual machen (z.B. täglich Hundesport x mit Kind y oder Trainingseinheit a mit Kind B etc.)
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Ja, ich kann auch die Türen schließen usw.! Aber sie hat auch nie groß Theater gemacht, sie ist dann eher lethargisch, wenn ich nicht da bin! Schon von dem Tag an, an dem wir sie geholt haben.
Habe dann aber von Anfang an auch einen großen Fehler gemacht mit ihr. Habe das eben auch als ganz tolle Hundeliebe empfunden! Bin immer auf ihre Schmuseatacken eingegangen usw. (habe schon mal drüber geschrieben, sie ist ein "Kampfschmuser") Als ich das mitbekommen habe, habe ich einiges von mir aus geändert (ist jetzt noch nicht soo lange her). Das Resultat ist, daß sie noch anhänglicher ist!
Die Kinder sind in einem Alter, daß sie nicht wirklich Interesse an der Hundeerziehung haben, so nach dem Motto "Okay, ist halt Muttis Hund, dann ist es so" und mein Mann hat halt arbeitsmäßig nicht wirklich Zeit zu füttern usw.
Jetzt bin ich gerade allein mit dem Hund. Mein Mann und Sohn sind bei Schwiegereltern, der andere Sohn ist ausgezogen(nicht wegen dem Hund;)) und mit der Anhänglichkeit des Hundes ist es noch extremer! Und ich kann mich ja nun auch nicht völlig zurück ziehen, ich will sie ja auch erziehen! Aber es nervt halt auch!
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallo,

Ich würde der Hündin als erstes beibringen, dass sie auf Ihrer Decke liegen bleibt. Dieses "immerhinterhergewusel", das würde mich glaub wahnsinnig machen... :D

Mein Rüde hatte diese Phase auch. Lief ich in die Küche, er hinterher, lief ich ins Bad, er hinterher, kommt mir in den Sinn, dass ich in der Küche was vergessen hatte (ich und mein Siebhirn....:roll:), drehe mich um---stolpere über den Hund! Herrlich... :clap:
Habe so wirklich schon Saltos durch die Wohnung gemacht. Dazu kommt aber noch, dass der Herr es nicht fertig bringt, VORWÄRTS auszuweichen, neeeee, der kommt rückwärts, also genau noch mehr gegen mich.... :roll:

Inzwischen geht der aber ohne Probleme auf seine Decke und liegt dort. Dieses Hinterherlaufen ist kein Thema mehr (es sei denn, er meint, es gibt Futter, dann kann er seeeeeehr penetrant sein. :evil:)

Wie bereits oben schon erwähnt, ist dies ja nicht unbedingt die "grosse Hundeliebe" sondern eher ein Kontrollieren. Und dies würde ich schon, auf sanfte aber bestimmte Weise, unterbinden...
Auch das "Zwischen Dich und den Mann" drängeln, das würde ich nicht tolerieren. Ist (meine Meinung!) respektlos. Und geht dann doch auch in Richtung Besitzanspruch.
(ja, wurde auch schon erwähnt, wollte es nur bestätigen, dass ich das auch so sehe) :eusa_shhh:
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hey,

Diego ist auch so ein Kandidat, er folgt mir bedingungslos, egal wohin ich gehe.
Wundert mich aber auch nicht, denn cih hab ihn zu 95% ja auch bei mir, füttere ihn und gehe mit ihm Gassi. Trotzdem muss ich sagen, ich hab nciht das Gefühl, dass er glaub ich "gehöre" ihm. Im Gegenteil. Er hört für sein Alter super auf mich, tanzt meinem Freund aber regelmäßig auf der Nase herum. Ich denke das ich sein Chef bin hat er einfach schnell akzeptiert. Und das anhängliche liegt mit an der Rasse, vorallem aber am Charakter.

Ich würde dir raten aber gezielt Übungen in die Richtung zu machen, die den Hund dazu bewegen, sich auch um andere zu kümmern. Ich z.B versuche ihn absichtlich auch immer mal von meinem Freund, meinen Schwiegereltern oder Eltern betreuen zu lassen. Neben dem Alleinsein üben wir noch das "allein sein" in anderen Räumen.
Diego hat auch noch nie wirklich Theater gemacht, wenn ich aus dem Raum bin, aber er ist halt hinterher und hat sich vor die Türe gelegt. Das nutze ich jetzt aus, laufe durch die Wohnung und sobald er kommt oder sich bei mich legt, stehe ich auf und gehe weg. Mache auch immer wieder die Türe hinter mir zu und gehe "scheuche" ihn quasie so lange durch die Wohnung, bis er von selbst aufgibt und einfach irgendwo liegen bleibt. Mein Hund hat Durchhaltevermögen, aber irgendwann funktionierts.
Und seitdem ich das mache, verkraftet er getrennt sein von mir auch wesentlich besser.

Liebe Grüße
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

*g* Ja, dass habe ich hier auch schon mal gemacht. :D
Nachdem ich von dem Hinterhergerenne so genervt war, habe ich den Spieß umgedreht und bin meinem Nerv-Hund solange hinterher, bis sie sich auf ihren Platz legte und ihre Ruhe vor mir haben wollte. *hehe*
Immer wenn sie dann grade hinter mir her wollte, bin ich dann umgedreht und wollte ausgerechnet da lang wo sie stand und ach... Ich glaube ich kann da auch ganz schön nervig werden. :D

Inzwischen bleibt die Hündin liegen oder es reicht, wenn ich mich nur nach ihr umschaue, dann geht sie zurück auf ihren Platz oder in den Raum, wo sie vorher war.


Wobei diese Methode auch nicht überall funktioniert. Als ich das bei meiner anderen Hündin ausprobieren wollte, endete es darin, dass sie rückwärts vor mir her lief, dann das alles als buntes Spiel sah oder ähnliches. ;D
Bei ihr hat es mehr gebracht, sie immer auf ihren Platz zurück zu bringen und sie dort zu loben, wenn sie liegen blieb. Abstände langsam vergrößern. Ja...
~§~
 
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
Er folgt dir überall hin, drängelt sich zwischen dich und deinen Mann und hört draußen auch besser auf deinen Mann als auf dich. Das klingt für mich nach einem Kontrollfreak. Ich würde ihm versuchen zu beweisen, dass du gut auf dich selbst aufpassen kannst und du genauso gute Führungsqualitäten wie dein Mann besitzt.
Bist du vielleicht schneller aus der Ruhe zu bringen? Vielleicht liegt es auch an deiner Körpersprache?
Zusätzlich zu den Tipps, die du bereits bekommen hast, könntest du dir mal genauer ansehen, wie dein Mann sich gegenüber dem Hund verhält und was bei dir anders ist und dort vielleicht ansetzen.
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Naja das Alleinsein an sich scheint ja nicht das Problem zu sein. Ganz am Anfang hat sie ein/zweimal fürchterlich gejault, wenn ich arbeiten ging - und das obwohl alle anderen zu hause waren! Aber wenn ich jetzt arbeiten bin, scheint sie die ganze Zeit zu schlafen und ab und zu ihren Knabberknochen zu benagen - groß Aktivitäten oder Dummheiten macht sie nicht!

Sie wurde auch schon von anderen betreut und auch mein Mann kümmert sich, wenn ich nicht da bin - alles kein Problem! Nur wenn ich eben da bin, scheint sie irgendwie die Befürchtung zu haben, ich gehe wieder und hat fast nur Augen für mich!
Wenn ich ihr sage "Bleib da", macht sie das auch inzwischen - aber ich muß es
j e d e s Mal sagen. Aber sie ist erst mal "da", egal wie fest sie gerade geschlafen hat! Sie weiß auch, daß sie z.B. nicht ins Bad darf, also liegt sie davor und guckt mir zu, wenn ich z.B putze und wartet, daß ich wieder rausgehe um mich zu begrüßen, als ob sie mich ewig nicht gesehen hat! Wenn ich die Tür zumache, wartet sie geduldig davor, bis sie wieder aufgeht!

"Immer wenn sie dann grade hinter mir her wollte, bin ich dann umgedreht und wollte ausgerechnet da lang wo sie stand und ach... Ich glaube ich kann da auch ganz schön nervig werden."
- das werde ich jetzt mal ausprobieren! Denn das ewige Gestolper über sie nervt doch gewaltig, zumal sie nicht aus dem Weg geht!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Auf mich fixiert

Auf mich fixiert - Ähnliche Themen

  • Mein Hund fixiert manche Menschen und greift sie an

    Mein Hund fixiert manche Menschen und greift sie an: Hallo ihr Lieben Menschen, mich muss jetzt mal meine Sorgen hier los werden und vielleicht hat der ein oder andere das ja auch schon erlebt oder...
  • Hündin fixiert Katzenbaby

    Hündin fixiert Katzenbaby: Hallo liebeForumgemeinde, Seit drei Tagen ist übergangsweise ein kleines Katzenjunges bei uns eingezogen. Der Kater ist geschätzt ca 10 Wochen...
  • 2 Hunde total fixiert

    2 Hunde total fixiert: Hallo an alle.... Ich habe ein Problem. Seit fast 2 Jahren haben wir einen Pudel-Bolonka Mix, aber mehr Pudel als Bolonka (äußerlich). Ich hatte...
  • Mein Hund ist zu sehr auf mich fixiert!!

    Mein Hund ist zu sehr auf mich fixiert!!: Hey, seine Vorgeschichte: - kommt aus Spanien und haben ihn seit Welpenalter - ich habe ihn per Clicker selbstständig erzogen - lebte von Beginn...
  • Hund so sehr auf eine Person fixiert.

    Hund so sehr auf eine Person fixiert.: Hello again! Ich hoffe ich übertreibe es nicht mit meinen Themeneröffnungen, aber da es bald ernst wird und ich mit meinem Freund + Hund in eine...
  • Ähnliche Themen
  • Mein Hund fixiert manche Menschen und greift sie an

    Mein Hund fixiert manche Menschen und greift sie an: Hallo ihr Lieben Menschen, mich muss jetzt mal meine Sorgen hier los werden und vielleicht hat der ein oder andere das ja auch schon erlebt oder...
  • Hündin fixiert Katzenbaby

    Hündin fixiert Katzenbaby: Hallo liebeForumgemeinde, Seit drei Tagen ist übergangsweise ein kleines Katzenjunges bei uns eingezogen. Der Kater ist geschätzt ca 10 Wochen...
  • 2 Hunde total fixiert

    2 Hunde total fixiert: Hallo an alle.... Ich habe ein Problem. Seit fast 2 Jahren haben wir einen Pudel-Bolonka Mix, aber mehr Pudel als Bolonka (äußerlich). Ich hatte...
  • Mein Hund ist zu sehr auf mich fixiert!!

    Mein Hund ist zu sehr auf mich fixiert!!: Hey, seine Vorgeschichte: - kommt aus Spanien und haben ihn seit Welpenalter - ich habe ihn per Clicker selbstständig erzogen - lebte von Beginn...
  • Hund so sehr auf eine Person fixiert.

    Hund so sehr auf eine Person fixiert.: Hello again! Ich hoffe ich übertreibe es nicht mit meinen Themeneröffnungen, aber da es bald ernst wird und ich mit meinem Freund + Hund in eine...