neues Hamsterheim und viele Fragen ;)

Diskutiere neues Hamsterheim und viele Fragen ;) im Hamster Haltung Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo ihr, ich hoffe ich nerve nicht, wenn ich schon wieder mit so vielen Fragen komme, aber ich bin mir doch etwas unsicher und will nix falsch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

confusio ambitiosa

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo ihr,

ich hoffe ich nerve nicht, wenn ich schon wieder mit so vielen Fragen komme, aber ich bin mir doch etwas unsicher und will nix falsch machen.

Aaaaalso, im Mai bekommen wir hier gleich doppelten Nachwuchs, und da man dafür natürlich auch zwei Bettchen braucht, musste der Hamster aus seinem Zimmer weichen.
Er kommt jetzt bei uns ins Wohnzimmer. Bis jetzt hatten wir einen Gitterkäfig. Aber der sieht im Wohnzimmer einfach nicht so toll aus (passt nicht zu den ganzen Holzmöbeln, die wir hier haben), deshalb wollte mein Partner
einen Käfig selbst bauen.
Nun haben wir durch Zufall im Baumarkt ein großes Aquarium gefunden und dieses auch gleich gekauft. Außerdem kleine Leisten und Gitter für eine Abdeckung - die soll am Wochenende noch fertig werden.

Unser kleiner buddelt gern und schläft auch "unter Tage". Reichen 15 cm eingestreut, oder mehr, oder weniger???
Zurzeit hat er ein Sandbad, was er sehr gern nutzt. Ich möchte ihm im Auqa dann einen Sandbereich machen. Eigentlich hatte ich mir das so vorgestellt: Einsteu - Holzplatte (damit das Streu nicht in den Sand fällt) - Sandberech -.Holzplatte - Einstreu. Geht das so? Oder ist es besser, den Sandbereich doch am Ende zu machen, sodass das Einstreu durchgängig ist.
Derzeit haben wir hier einen Misch aus Heu und Hanfstreu (endlich eine Variante gefunden, gegen die mein Freund nicht allegisch ist :) ).
Gibt es noch anderes "Untergrundmaterial, was Hamster mögen? Sodass ich ihm noch neben Sand und dem Hanfstreu einen anderen kleinen Bereich zur Verfügung stellen kann.

Dann wollte ich fragen, ob Etagen wichtig sind. Unsrer hat jetzt eine Etage in seinem Gitterkäfig, da ist Wasser und Frischfutternapf. Zum fressen geht er also da hoch. Brauche ich unbedingt Etagen?

Dann hat sich mir die Frage gestellt, ob man so ein Aqua auch bepflanzen kann - es sieht sicher toll aus, aber wie findet das der Hamster. Und wenn das geht - was für Pflanzen kann man nehmen (die der kleine vllt. auch Fressen kann?!)

So, hier nochmal zusammengefasst meine Fragen:

1. Einstreuhöhe?
2. Sandbereich - wo im Aqua?
3. anderes "Untergrundmaterial"?
4. Etagen - wichtig oder nicht?
5. Aqua bepflanzen - geht das?

Danke fürs durchlesen :)
 
05.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
1. Einstreuhöhe?

Mindestens 15, lieber noch 20cm

2. Sandbereich - wo im Aqua?

Besser an ein Ende machen, ich würde eine kleine Etage halb drüber ziehen - dann fliegt weiger Sand in den Rest vomAqua und Du hast einen guten platz fürs Laufrad

3. anderes "Untergrundmaterial"?

Bei Aquarien staubt es deutlich weniger in der Umgebung, ich würde probieren was gut klappt, ich nehme normale Späne

4. Etagen - wichtig oder nicht?

Praktisch aber nicht zwingend notwendig bei Aquas kann man gut mit Aquariensilikon kleine Etagen richtig rein kleben, Silikon hält sehr gut

5. Aqua bepflanzen - geht das?

ja, aber es sollte nicht allzu feucht sein wegen Schimmel. ich würde eher in Töpfen alles auf der Fensterbank anwachsen lassen und dann eine kleine Spaßwiese rein stellen, wenn sie gut gewachsen ist, Du kannst da ja einige Töpfe abwechseln nehmen.

Gut geeignet ist Golliwoog, Grassamen, Katzengras, Küchenkräuter, Moos...
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Wenn der Hamster gerne buddelt, würde ich einen Tiefstreubereich einrichten. Sowas haben alle meine Hamster, ich streue da ca. ein viertel des Geheges 30cm hoch ein. Der Rest hat dann nur so 15cm. Ist aber auch eine Frage der Gehegegröße, da man dort, wo die Streu sehr hoch ist, z.B. kein Laufrad platzieren kann.

So, Sand ^^. Ich habe letztens erst den Sandbereich meiner Chinesin ans Ende verlagert, weil sie als Einstreu reingeschaufelt hat, trotzt Abtrennung. Vorher war er auch so dazwischen, aber ich habe relativ lange Gehege, sodass zumindest einer der beiden Streubereiche doch gut groß war. Ich weiß ja nicht, wie groß euer Aqua jetzt ist, aber ich würde ihn eher ans Ende machen.
Auch eine sehr schöne Alternative habe ich bei der Hamsterhilfe gesehen: Eine Etage mit Vertiefung, wo dann der Sand drin ist.

Etagen sind nicht zwingend nötig, aber es ist halt noch mal ein bisschen mehr Platz, eine Gelegenheit zum Klettern, ein Ort um Wasser vor dem Zubuddeln zu schützen, eine Möglichkeit, mehr Gegenstände unterzubringen... Also ich baue immer so viele Etagen wie gut passen ein. Meine Chinesin z.B. hat eine Rennbahn, die 100cm lang ist, sowas kann man auch machen.

Zum Bepflanzen kann man auch Hamsterfutter sprießen lassen. Die Pflänzchen, die da bei rauskommen, kann man dann ins Gehege stellen. Aber wie SusanneC schon sagte, Vorsicht wegen Schimmel.
 
C

confusio ambitiosa

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo ihr zwei,

danke für eure Antwort.
Den Sandbereich werde ich nun ans Ende legen. Haben gestern noch ein bisschen gewerkelt, und nun ist zumindestens die Abdeckung fertig.

Wir werden ihm auch auf jedenfall eine Etage reinbauen, auf der Futter- und Wasser steht. Außerdem vielleicht noch eine Rennbahn, die Idee fand ich gut.

@SusanneC Danke für die Pflanzideen. Kann ich da jedes beliebiges Moos nehmen? Moos was hier einfach im Wald wächst, und das anwurzeln lassen?
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Hallo!

Eigentlich ist es verboten, Moos aus dem Wald zu entnehmen, da es unter Naturschutz steht und Heimat vieler Tierchen ist, nicht gar zuletzt für den Schutz des Bodens.
Soweit ich weiß bekommt man Moos auch im Baumarkt. Aus der Orchideenecke weiß ich, dass es lebendiges Spaghnum zu kaufen gibt, was dann wunderschöne Moosteppiche in der Vitrine gebildet hat.

Du kannst allerdings Moos aus deinem Garten entnehmen, falls du einen hast. Dann lange einweichen und kurz backen, damit du dir nicht irgendwelche Viecher einschleppst.
 
C

confusio ambitiosa

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
Dass mit dem Wald wusste ich garnicht. Und dass, obwohl ich fast im Nationalpark wohne o_O
Ok, aber da einige Quadratmeter Wald zu unserem Grundstück (Garten) gehören, ist das kein Problem.

Noch eine Frage: Was haltet ihr von Kleintiertorf? Kann man das auch als Einstreu nehmen? Oder zusätzlich?
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Für Kleintiertorf werde dutzende und mehr Quadratmeter oder vielleicht auch Quadratkilometer an Mooren trocken gelegt, was wiederrum Wohnräume von vielen Tieren zerstört und auch der Natur nicht gut tut und Moore wachsen nicht eben in 10,20 oder mehr Jahren nach.

Das wusste ich früher nicht und hab mir einen Sack bestellt- und nutze das jetzt für meine Pflanzen. Das Zeug war richtig feucht und roch komisch, ich musste das erstmal eine Woche trocknen lassen.
Da kommst du besser, billiger und umweltfreundlicher wenn du ungedüngte Blumenerde kaufst.

Ich würde dann davon nur eine Buddelkiste anbieten, da ich persönlich jetzt skeptisch bin wie sich das mit der Schimmelbildung etc. verhält.
 
C

confusio ambitiosa

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo,

ok, das wusste ich nicht. Hatte es heute auf rodipet.de entdeckt, als ich neues Futter bestellen wollte. Dort war auch geschrieben, dass man eben lieber keine Blumenerde nehmen soll...
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Sternmoos steht unter Naturschutz, das darf man nicht nehmen, aber mit Fotos erkennt man es ja und kann sicher gehen dass man anderes erwischt.

Blumenerde ist oft gedüngt, aber wenn Du einfach eine Schaufel aus dem garten nimmst ist das sicher.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Wenn du die Schale länger im Hamsterkäfig stehenlassen möchtest, dann solltest du die Gartenerde besser ausbacken (dann kann es natürlich sein, dass die Pflanzen schlechter wachsen, wenn du sie aussäen möchtest).
Wenn du das Schälchen auf der Fensterbank kultivierst, dann brauchst du nicht so genau darauf zu achten. Vielleicht nicht gerade Erde mit Blütendünger verwenden, aber ich hätte selbst bei normal gedüngter Erde keine Bedenken, aber das musst du selbst entscheiden.
Ich würde von einem bepflanzten Gehege wegen der Feuchtigkeit eher abraten und Pflanzen auf der Fensterbank aussäen und bei Bedarf abschneiden. Dann halten sie auch wesentlich länger;).

Frisches Moos finde ich auch sehr grenzwertig, da tummeln sich unglaublich viele Organismen drin, auch Milben. Die müssen natürlich nicht gleich schädlich sein, aber ich wäre gerade mit Moos sehr vorsichtig. Ausgebackenes/getrocknetes Moos als Deko im Käfig ist natürlich völlig unbedenklich.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich hatte früher mal Wühlmäuse, die Moos als Nahrung brauchen, und hatte dabei nie Probleme mit Milben.

mein Eindruck ist, dass das immunsystem recht gut mit Milben fertig wird, wenn die Tiere nicht gerade alt werden und dadurch das immunsystem geschwächt ist - das deckt sich auch mit meiner Erfahrung bei den meerschweinchen, bei denen man einen Bestand normalerweise nie 100% Milbenfrei bekommt, wo akute Milbenfälle aber allgemein nur bei vermindertem Immunsystem auftreten (Stress/Alter/Krankheiten). Sprich: desinfizieren ist ja gut und schön, aber wirklich notwendig ist es wohl eher nicht, sondern mehr so ne Sache, die jeman d mit einem einzigen hamster gut machen kann, aber jemand mit 20 Meerschweinchen sicher nicht tun würde.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Das kommt auf die Milben an. Es gibt da ja verschiedenste. Milben, die auf/in der Haut leben, sind tatsächlich oft auch eine Sache des Immunsystems, aber sowas wie die Vogelmilbe oder die trop. Rattenmilbe, die hauptsächlich in der Umgebung des Tieres leben, wird man nur sehr schwer wieder los. Und leider sitzen diese nunmal auch an Pflanzen. Ich denke auch, dass es wohl meistens gutgehen wird, aber natürlich ist ein gewisses Risiko da.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

neues Hamsterheim und viele Fragen ;)

neues Hamsterheim und viele Fragen ;) - Ähnliche Themen

  • Neues Zuhause für meine Dsungarin

    Neues Zuhause für meine Dsungarin: Hallo zusammen, Ich hatte vor einigen Monaten bereits hier wegen einem Käfig für einen dsungarischen Zwerghamster geschrieben. Dann hatte ich auf...
  • Ein neues Hamsterheim (140/40/40 cm)

    Ein neues Hamsterheim (140/40/40 cm): Hallo Hamsterfreunde Ich habe bis jetzt ein Aquarium 100/40/40 cm (was ja nicht mal mehr den Mindestmaßen entspricht *schäm*). Also muss...
  • Richtige Größe für neues Hamsterheim...

    Richtige Größe für neues Hamsterheim...: Hallo :) ich bin neu hier und habe eine Frage zum neuen zu Hause für einen Dsungaren. Wir wollen einem Dsungaren ein neues zu Hause geben und...
  • Neues Hamsterheim, oder doch nicht.... ???

    Neues Hamsterheim, oder doch nicht.... ???: Mein Sohn hatte einen Teddyhamster. Wir haben einen Käfig L100xB50xH100 also ein riesen Teil, auch mit Ebenen und ner Brücke usw. Die...
  • Ein neues Hamsterheim entsteht

    Ein neues Hamsterheim entsteht: Ich wollte euch die ersten Bilder zeigen :D Wenn ihr Vorschläge habt, dann immer her damit. Entschuldigt bitte die schlechte Qualität... der...
  • Ein neues Hamsterheim entsteht - Ähnliche Themen

  • Neues Zuhause für meine Dsungarin

    Neues Zuhause für meine Dsungarin: Hallo zusammen, Ich hatte vor einigen Monaten bereits hier wegen einem Käfig für einen dsungarischen Zwerghamster geschrieben. Dann hatte ich auf...
  • Ein neues Hamsterheim (140/40/40 cm)

    Ein neues Hamsterheim (140/40/40 cm): Hallo Hamsterfreunde Ich habe bis jetzt ein Aquarium 100/40/40 cm (was ja nicht mal mehr den Mindestmaßen entspricht *schäm*). Also muss...
  • Richtige Größe für neues Hamsterheim...

    Richtige Größe für neues Hamsterheim...: Hallo :) ich bin neu hier und habe eine Frage zum neuen zu Hause für einen Dsungaren. Wir wollen einem Dsungaren ein neues zu Hause geben und...
  • Neues Hamsterheim, oder doch nicht.... ???

    Neues Hamsterheim, oder doch nicht.... ???: Mein Sohn hatte einen Teddyhamster. Wir haben einen Käfig L100xB50xH100 also ein riesen Teil, auch mit Ebenen und ner Brücke usw. Die...
  • Ein neues Hamsterheim entsteht

    Ein neues Hamsterheim entsteht: Ich wollte euch die ersten Bilder zeigen :D Wenn ihr Vorschläge habt, dann immer her damit. Entschuldigt bitte die schlechte Qualität... der...