Mal eine Erklärung zum Thema Kupieren

Diskutiere Mal eine Erklärung zum Thema Kupieren im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Also ich habe gerade das Thema gelesen: https://www.tierforum.de/t67376-import-dobermann-vollkupiert.html und ich fand es schade das es...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
Also ich habe gerade das Thema gelesen: https://www.tierforum.de/t67376-import-dobermann-vollkupiert.html und ich fand es schade das es geschlossen wurde.
Ich möchte dazu nun auch was sagen und ich denke die Leute sollten erst mal vernünftig aufgeklärt werden.

Also erst mal muss ich sagen dass man mit dem Kupieren nicht wegen der Schönheit oder der Mode gemacht hat.
Deutschland/ Preußen brauchte Geld. und woher bekommt man Geld wenn man alles ausgeschöpft hat? ahh da gibt es ja noch die Hunde! Also wurde die Hundesteuer eingeführt aber alle arbeitende Hunde brauchte
keine Steuern zu zahlen also wie erkennt man das der Hund arbeitet?? Man Kupierte die Hunde. Die durften allerdings nur von Ärzten Kupiert werden und das musste bescheinigt werden. Natürlich brauchte man das irgendwann nicht mehr aber das Kupieren blieb und wurde Mode.

Lange Jahre wurde Kupiert und leider hat man in den Shows nur immer das gesehen was gut ging. Die Leute wollten Geld sparen und machten es selbst mit unreinen scheren oder gar Rasierklingen. Die Tierärzte haben dann das Elend gesehen wo es nicht gut ging. Und das was mehr als häufig.

Soo oft ist es schief gegangen und das nur weil gespart werden wollte. Weil die Leute geizig wurden und nur noch gewinn sahen.
Ich finde es mittlerweile sehr gut das es das Kupier verbot gibt. Ich habe es einmal erlebt wie ein Hund aus Medizinischen Gründen Kupiert werden musste und das war alles andere als schön. Dennoch muss ich sagen das mich die Vollkupierten Riesenschnauzer sehr Imponieren. Leider ist es in einigen Ländern noch erlaubt aber ich sehe zum Glück immer wieder der Kupierte Hund mit jungen Alter International sehr schlechte Chancen haben. Wobei man auch dazu sagen muss das, dass Ruten Kupieren in einigen Ländern noch nicht lange gibt.(Belgien 2006) und man doch noch sehr häufig Kupierte Hunde sieht. Ich finde man sollte die Hunde nicht direkt abqualifizieren sollte.


Ich würde mir wünschen das man die Leute mal mehr aufklärt anstatt zu sagen Böse, Böse.

Leute anzuschnauzen und im Unwissen zu lassen ist doch auch nicht das richtige oder?
Vielleicht sollten einige anfangen mal nen bisschen anders zu denken.


Liebe grüße
Herzblatt
 
05.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
P

Pfötchen 1

Registriert seit
07.02.2010
Beiträge
226
Reaktionen
0
Ich habe vor kurzem im Netz etwas für mich Unfassbares gesehen. Ich war auf einer Riesenschnauzerzucht- HP(VDH- Zucht). Die Züchter hatten ein Welpentreffen eines Wurfes organisiert. Und was sehe ich da?? Ein Hund aus dem Wurf, ich glaube es waren acht, war im Nachhinein von den neuen Besitzern kupiert worden. Ohren und Rute. Ich wäre als Züchter ausgerastet. Das sich der Besitzer noch zum Wurftreffen getraut hat....Wo hat er das machen lassen? Der Kleine muß ja da schon etliche Wochen alt gewesen sein.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Herzblatt. Es ging nicht um das Kupieren selber.

Muss das mal gerade aufklären, wieso Mina und ich so reagiert haben.

Der Text war geklaut, es gab keine Quellenangabe von dem User. Des Weiteren war er sehr provokant und schrieb demonstrativ ins Profil, dass er 2 kupierte Hunde hat. Ehrlich, muss das sein? Das Thema war nur auf Krawall aus und dann schließen wir so etwas, denn so etwas führt nur zu Streit und Verwarnpunkten.
Der Text (den ihr jetzt nicht mehr sehen könnt), hatte eine mehr als schlechte Argumentation, frei nach dem Motto "wir dürfen Hunde nicht mehr kupieren und nur deswegen stirbt der Dobermann aus". Das kanns ja nicht sein. Mit eigener Meinung hatte es nicht mehr viel zu tun.

Nach wie vor ist Kupieren für mich "böse". Aus welchen Gründen es FRÜHER auch immer gemacht wurde. Leider habe ich einen Fall in der Familie, der es bewusst aus Schönheit macht, so etwas macht mich sauer und traurig.
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
Okay dann habe ich das Falsch aufgefasst.
Ich bin auch gegen das Kupieren ich finde unsere Hunde haben es nicht mehr Nötig und sind so toll wie sie sind. Dennoch finde ich es Imponierend und das ist meine Meinung dazu und jeder hat seine eigene Meinung. provozieren sollte man nicht denn es ist ein ernstzunehmendes Thema. Wir menschen "produzieren" kleine Wesen um ihnen hier oder da was Abzuschneiden und das ist nicht okay. Wir haben die verantwortung wenn wir Züchten es auch ordentlich zu machen und den Welpen so wenig wie möglich Leid zuzufügen. Nicht umsonst wird kaum noch tattoviert sondern gechipt.

Ich denke wir sollten das Thema nutzen Leute aufzuklären und nicht leute im Unwissen zu lassen.

Ich denke jeder der es toll findet sollte sich Bilder anschauen wo es schief gegangen ist und davon gibt es reichlich im Internet und danach sollte jeder für dich entscheiden ob man sowas in Kauf nehmen würde nur weil es schön aussieht.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Ich hab den Beitrag ja gelesen und die argumentation hinkte natürlich gewaltig. Dazu kam dass tierschutzwiedrige Verstümmelungen an hunden bewusst propagiert wurden, was natürlich absolut nicht geht.

Für mich ist kupieren ein absolutes No-Go.
Nich nur, dass ich natürliche schlappohren und lange schwänze deutlich schöner finde, nein ich finde es einfach nur grauenvoll einen Hund aus menschlicher eitelkeit zu verstümmeln und ihm Körperteile zu amputieren.

Allein der Prozess des kupierens ist sehr schlimm für den welpen. Besondders bei den Ohren, die schließlich noch einige wochen mit einem Gestell fixiert werden müssen. Der schwanz wird ja häufig ohne narkose direkt nach der geburt oder in den ersten Tagen vom "züchter" selbst amputiert.

Wenn man nachkupiert ist das nochmal eine ganz andere sache! Diese Hunde leiden nämlich an fürchterlichen Phantomschmerzen...
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
ich finde kupieren einfach nur total gruselig :shock:
und ich werde den sinn dahinter wohl nicht verstehn...
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Wenn man es für sich "schön" oder "imponierend" findet, ist das natürlich eigene Meinung, dagegen kann man nichts sagen. Schwierig wird es, wenn man es "so schön" findet, dass man genau deswegen kupiert und das finde ich nicht ok.
Wer sich z.B. einen Boxer holt, sollte ihn auch so schön finden und nicht nur wegen eines kupierten Schwanzes und zum Wohle des Tieres sollte man auf so etwas verzichten.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Also ich finde bei der ganzen Debatte um schön oder nicht, bzw. notwendig oder nicht, wird vollkommen ausser Acht gelassen, dass man dem Hund nicht nur körperlich schadet, sondern dass man ihm auch die beiden wichtigsten Kommunikationsmerkmale nimmt.
Über den Schwanz und die Ohren betreiben Hunde nunmal einen großteil ihrer Sprache und deshalb ist es für mich ein absolutes NoGo!

Und Herzblatt, auch wenn ich deine Meinung respektiere, aber allein aus diesem Grund stößt mir die Beschreibung "imponierend" doch sehr sauer auf. Ich finde das alles Andere als imponierend und letztlich kann man es drehen wie man möchte, einen Hund zu kupieren ist absolute Tierquälerei.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Eben an den Öhrchen und an der Rute kann man erkennen ob der Hund gut drauf ist oder nicht. Ich finde auch die Hunde schöner mit den Ohren.
Nein es gibt kein Recht das schmerzhafte Verstümmeln von Tieren zuläßt.
Ein Mensch der sowas will, sollte bei seinen Ohren anfangen zum schnipseln.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Man darf auch nicht vergessen, dass bei den Ohren der natürliche Schutz gegen Dreck/Wind etc. genommen wird und beim Schwanz auch Einfluss auf den Gleichgewichtssinn genommen wird. Wer seinen Hund einmal nach einem schnellen Sprint hat bremsen sehen, weiß wovon ich rede. Ansonsten gebe ich Kasary recht, man nimmt dem Hund ein Medium zur Verständigung.

Ich finde ein kupierter Dobermann ist weniger imposant, als dass es seine äußerliche Erscheinung gefährlicher macht, was wohl für viele auch der Grund ist, weshalb sie ihre Tiere kupieren lassen oder lassen würden. Ich finde ja SchönheitsOPs beim Menschen schlimm genug, aber das Tier kann weder selbst entscheiden, noch wird das ganze so "Patientenschonend" wie möglich durchgeführt.

Ich habe vor längerer Zeit auch einen Dobermann öfter mal gesehen, der mit Lederstützen in der Ohren umherlief, sprich kupiert wurde und die Ohren wieder herunter gefallen sind. Da wird einem bewusst, wie unnatürlich das Ganze ist.

Worum es aber auch geht, ist der Import kupierter Hunde. Ich persönlich finde, man bestraft nur die Tiere, wenn man sie deshalb nicht bei sich aufnimmt. Ein Hund, der zur Vermittlung steht, hat schon genug durchgemacht, da muss ein einsamer Lebensabend nicht noch hinzukommen. Der Ansatzpunkt wäre, diesen Ländern das kupieren zu verbieten. Die EU, UNO etc. schreibt unserem Land so viel vor, wieso kann man auf andere Länder dann nicht mal Druck wegen des Tierschutzes machen? Das gilt aber für alle Arten der Tierquälerei, wie auch Tötungsstationen. Ich finde es eben nur sehr schade für die Tiere, wenn man sie dafür leiden lässt. Nur ist es natürlich ein Armutszeugnis für jede Person, die sich einen kupierten Hund absichtlich aus dem Ausland holt, aber jeder muss das irgendwann einmal selbst mit seinem Gewissen vereinbaren und ich glaube und hoffe, dass bei solchen Leuten wenigstens irgendwann einmal die Einsicht kommt, wie grausam der Prozess des Kupierens wie auch die Nachwirkungen für den Hund sind.

LG
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Man darf auch nicht vergessen, dass bei den
Ohren der natürliche Schutz gegen Dreck/Wind etc. genommen wird
Ich bin absoluter Kupier-Gegner, aber dieses Argument hinkt.
Schonmal einen Wolf mit Schlappohren gesehen?;)

Aber das rechtfertigt natürlich in keinster weise solche verstümmelungen.



Ich bin für den Verbot des Importes kupierter Hunde.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Nein natürlich nicht, aber bei einem Hund, der von Natur aus Stehohren hat ist der Gehörgang anders geformt und daran angepasst, bei einem kupierten Hund nicht. Außerdem habe ich auch schon kupierte Hunde gesehen, die Probleme hatten, ihre Ohren überhaupt anzulegen oder wegen (kenne mich da nicht so aus) falscher(?) Stützen nicht anlegen konnten und prompt eine Entzündung bekamen.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Die Frage ist, ob man die Hunde auf lange Sicht auch damit straft. Wo keine Nachfrage, da kein Angebot. Wer keinen kupierten Hund will kann davon ausgehen, dass es sie irgendwann auch nicht mehr gibt, damit macht man ja kein Geschäft und Deutschland ist eben sehr tierlieb (im Vergleich zu anderen Ländern) wir sind ein guter Markt, eigentlich könnten wir so Dinge kontrollieren.

Ich sehe es anders, wenn ein kupierter Hund durch den Tierschutz nach Deutschland kommt. Sagen wir ein Hund aus Land x wird abgeben, Herrchen will ihn nicht mehr, dann ist es für mich ok, diesen Hund aufzunehmen. Ein kupiertes Ohr bzw. Schwanz wäre für mich kein Ausschluskriterium, wenn auch der Rest stimmt.
Aber meines Wissens haben Tierschutzorganisationen da sowieso "Sonderrechte".

Ich fürchte es geht bei der Kupiererei nicht anders, als beim Welpenhandel - man darf nicht drauf eingehen, muss aktuelle Hunde "opfern", damit es den nachfolgenden besser geht bzw. diese gar nicht erst kommen/existieren.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ich sehe es anders, wenn ein kupierter Hund durch den Tierschutz nach Deutschland kommt. Sagen wir ein Hund aus Land x wird abgeben, Herrchen will ihn nicht mehr, dann ist es für mich ok, diesen Hund aufzunehmen. Ein kupiertes Ohr bzw. Schwanz wäre für mich kein Ausschluskriterium, wenn auch der Rest stimmt.
Aber meines Wissens haben Tierschutzorganisationen da sowieso "Sonderrechte".
Genau das habe ich gemeint, danke ich unterschreibe ;) Aber man hat halt doch iwi Mitleid mit denen, die es schon gibt :(
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Das stimmt, ich habe auch Mitleid mit jedem einzelnen Wühltischwelpen und mit jedem Welpen, der von einem Obdachlosen verkauft wird, um selber zu verdienen.
Sofern sie es überleben und durch den Tierschutz weitergegeben werden (ein Tierheim in meiner Nähe hat hin und wieder Wühltischwelpen, weil die Polzei dort gut aufpasst) seh ich auch kein Problem so einen Tropf aufzunehmen... Aber dort einen kaufen kann nicht in Frage kommen. Es ist zweifelhaft, dass ich einen rette, aber ich bin auf jedenfall mitschuld an allen anderen Hunden, die nachrücken.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Den Tierschutz habe ich jetzt nicht mit einbezogen.

Natürlich ist es völlig ok einem kupierten Hund aus dem tierheim ein schönes neues zu hause zu geben.

Mir sträuben sich halt die Nackenhaare, wenn ich höre dass man sich vollkupierte Hunde einfach aus Polen holt, weil es da eben nicht verboten ist:?
 
Karin-Senta

Karin-Senta

Registriert seit
21.09.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
Ich denke das es jeder selber entscheiden muss, ob man kupiert oder nicht. Klar ist es nicht toll wenn man das nur wegen der Schönheit macht. Allerdings muss ich gestehen: Ich finde einen kupierten Doberman echt schöner als unkupiert. Der sieht für mich dann einfach nur aus wie ein Labrador...
Wegen den Ohren: Was ist mit einem Schäferhund, Wolf, Dingo, Husky etc? Die haben meines Erachtens nach nur Stehohren und meine hat definitiv keine Probleme mit Dreck usw. Ein Dobermann óder Rottweiler kann auch trotz Stummelschwanz noch damit wackeln und sich ausdrücken. Und ich habe noch keinen Rottweiler oder Dobermann gesehen der sich auf Grund seiner kupierten Körperteile nicht ausdrücken konnte. Andere Hund haben ihn immer verstanden. Mal davon abgesehen das Hunde sich an der Ohrenstellung, Gerüche und Körperhaltung usw auch noch ausdrücken. Wegen dem Selbstkupieren: Das das unter aller Sau ist, ist ja klar. Aber es gibt auch zig Andere die bei einem seriösen Arzt das Ganze unter Narkose machen. bei Notkupieren ist das ja auch nicht anders (gebrochener Schwanz o. Ä.). Komischerweise hat sich jahrelang niemand aufgeregt und nun auf einmal ist es das Schlimmste was es gibt. Es liegt ja wohl an jedem selbst, ob er sein Tier kupieren will oder nicht. Ich finde es nicht ok Leute mit kupierten Hunden dermaßen so anzumachen als währen sie das letze auf der Welt. Da finde ich ehrlich gesagt das Brandmarken von Pferden noch schlimmer, da (sofern ich es weiß) ohne Narkose gemacht wird. Und da regen sich Tierschützer bei Weitem nocht so auf, bzw kriegt man es nicht mit.
Und noch etwas: Das kupierte Hunde einen seelischen Schaden bekommen, möchte ich mal stark bezweifeln. Einen seelischen Schaden bekommen Hunde durch ihre Vorgeschichte bzw läuft da zischen der Beziehung Hund-Mensch einiges falsch.

Wie gesagt. Für mich ist Kupieren Ansichtssache. Ich finde es nicht schön wie Hund und Halter dafür gleich in eine Schublade gesteckt werden (gefährlich und Kampfhund etc) und die Halter alle angemacht werden. Schon mal daran gedacht, das es welche gibt die ihre Hunde aus dem Tierheim holen? Und glaubt mir, da sitzen eine Menge solcher Hunde rum...Das ist jedem seine eigene Sache. Bei Anderen Dingen kann ich mich weit mehr aufregen (unerzogene Hunde, Brandmarken ...)und in solche Angelegenheiten wird sich auch nicht eingemischt.

Ps. Weil bestimmt kommt das der Hund Schmerzen leidet: Ich habe nicht gesagt das ich es ok finde. Aber fühlt ein Mensch bei einer Amputation Schmerzen? Er bekommt Narkose und Schmerzmittel. Was er fühlt ist das ein Bein fehlt und er lernt damit umzugehen. Ob man für die Schönheit dem Hund einen Schwanz abnehmen muss ist Ansichtssache...
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Mir sträuben sich halt die Nackenhaare, wenn ich höre dass man sich vollkupierte Hunde einfach aus Polen holt, weil es da eben nicht verboten is
Das ist der Fall, bei dem ich auch unterstelle, dass solche Leute sich den Hund absichtlich kupiert aus dem Ausland holen weil sie es schöner finden und genau das soll nicht sein. Wenn man einen gesunden Welpen, nicht vom TS, sondern aus normaler Zucht aus dem Ausland holt, tut man das doch nicht, weil es die Rasse hier nicht gibt... einen Dobermann bekommst du hier genauso, beim Züchter, im TH oder beim TS.

@Karin-Senta: Die Amputation eines Beines beim Menschen kannst du nicht mit dem Kupieren vergleichen, da steckt eine andere medizinische Notwendigkeit dahinter. Und wenn dir eine Rasse nicht so gefällt, wie sie von Natur aus ist, ist sie eben nichts für dich, mal abgesehen davon dass der Charakter an erster Stelle stehen sollte, nicht die Ohrenstellung. Deine Ausführungen gehen nämlich in die Richtung, dass man mit seinem Hund alles machen darf, wenn er einem dann besser gefällt.... das ginge dann beim akzeptablen Haarefärben los und endet beim krallen Ziehen/Kupieren oder ähnlichem aus Schönheitsgründen. Dass das kupieren Ansichtssache ist, finde ich nicht. Ob es einem gefällt schon, aber nicht ob man es bei seinem Hund machen lassen sollte, oder ist Körperverletzung für dich auch Ansichtssache?

PS:
bei einem Hund, der von Natur aus Stehohren hat ist der Gehörgang anders geformt und daran angepasst, bei einem kupierten Hund nicht.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Ich habe ja nun so einen vertümmelten Hund aus dem Tierschutz. Aber ich kann dadurch wenigstens die allgemeine Stimmung wiedergeben, wenn ich mit meinem (schwanz)kupierten Hund durch die Gegend laufe.

Nicht ein einziges Mal bekam ich bisher positives Feedback oder gar eine Nachfrage, woher man denn noch einen kupierten Hund bekäme. Zum Glück sind inzwischen ganz viele Menschen sensibilisiert und auch sehr kritisch, wenn sie kupierten Hunden begegnen. Sogar böse Kommentare im Vorbeigehen habe ich bekommen. Meine Erfahrung geht also eher in die Richtung, dass das Interesse an kupierten Hunden wirklich immer mehr gegen null tendiert. Die, die noch immer so einen Hund möchten, können sich bereits im Vorfeld ein dickes Fell anschaffen, weil sie eben nicht stillschweigend toleriert werden, sondern sich immer wieder unangenehmen Fragen stellen dürften. Es mag sein, dass darunter auch einige sein werden, die komplett hartgesotten sind und völlig resistent gegen die allgemeine Meinung, aber ich glaube, das sind dann wirklich die wenigsten. Leider sind auch wenige hier noch zuviel. Und für diejenigen wird hoffentlich bald auch die letzte Gesetzeslücke geschlossen und alle Hintertürchen dichtgemacht.

Und bis dahin stehe ich jedem, der mich mit meinem kupierten Hund hinterfragt, gerne Rede und Antwort. Somit können immerhin sogar die armen Socken noch als Negativbeispiele der Aufklärung dienen.

Für mich gehören Menschen, die Hunde kupieren lassen, geteert und gefedert.

Edit: Karin-Senta: Frag doch mal Menschen mit amputierten Gliedmaßen, ob sie wissen, was Phantomschmerzen sind und dann überdenke bitte nochmal deinen Beitrag.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Ich denke das es jeder selber entscheiden muss, ob man kupiert oder nicht.
Nein! Denn Kupieren ist in Deutschland eine Straftat!
Das bedeutet nicht jeder muss eben entscheiden ob er das machen will oder nicht sondern derjenige der es tut macht sich strafbar und muss sich dafür verantworten, dem Hund diese Qual angetan zu haben.
Diese Entscheidung wird einem also gott sei Dank vom Gesetzgeber abgenommen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mal eine Erklärung zum Thema Kupieren

Mal eine Erklärung zum Thema Kupieren - Ähnliche Themen

  • Ich brauch mal euren Rat

    Ich brauch mal euren Rat: Hallo ihr Lieben, ich war schon ewig nicht mehr hier :) Nun brauche ich aber mal euren Rat. Zu mir. Ich leb mit meinem zweieinhalb jährigen Jack...
  • Zweithund - Erzählt doch mal von eurem Alltag :)

    Zweithund - Erzählt doch mal von eurem Alltag :): Ich denke schon sehr lange über einen Zweithund nach. Leider passt er derzeit nicht in mein Leben. Ich lebe mit meiner Hündin in einer tierlieben...
  • Seufz - es ist wieder mal zeit für den Hundefriseur/Wien

    Seufz - es ist wieder mal zeit für den Hundefriseur/Wien: und unser lieber Hundefriseur der wirklich ein Händchen hatte für unsere kleine ist in Pension gegangen. Nun bin ich auf der Suche nach eine...
  • Hund das 2te mal notoperiert wegen Scherbe im Fuß! FRAGEN!!!

    Hund das 2te mal notoperiert wegen Scherbe im Fuß! FRAGEN!!!: Hallo zusammen, Gestern musste unser Hund Barney (Border Collie) zum zweiten mal innerhalb von 2 Monaten notoperiert werden. Diesmal hat sich...
  • Ich würde mit meinem Hund gerne mal an einem Hindernisparcours üben:)

    Ich würde mit meinem Hund gerne mal an einem Hindernisparcours üben:): ich würde gerne mal mit meinem Hund irgendwo springen üben ... selbst buae ich im meinem garten gerne Parkure doch die werden langsam Langweilig...
  • Ähnliche Themen
  • Ich brauch mal euren Rat

    Ich brauch mal euren Rat: Hallo ihr Lieben, ich war schon ewig nicht mehr hier :) Nun brauche ich aber mal euren Rat. Zu mir. Ich leb mit meinem zweieinhalb jährigen Jack...
  • Zweithund - Erzählt doch mal von eurem Alltag :)

    Zweithund - Erzählt doch mal von eurem Alltag :): Ich denke schon sehr lange über einen Zweithund nach. Leider passt er derzeit nicht in mein Leben. Ich lebe mit meiner Hündin in einer tierlieben...
  • Seufz - es ist wieder mal zeit für den Hundefriseur/Wien

    Seufz - es ist wieder mal zeit für den Hundefriseur/Wien: und unser lieber Hundefriseur der wirklich ein Händchen hatte für unsere kleine ist in Pension gegangen. Nun bin ich auf der Suche nach eine...
  • Hund das 2te mal notoperiert wegen Scherbe im Fuß! FRAGEN!!!

    Hund das 2te mal notoperiert wegen Scherbe im Fuß! FRAGEN!!!: Hallo zusammen, Gestern musste unser Hund Barney (Border Collie) zum zweiten mal innerhalb von 2 Monaten notoperiert werden. Diesmal hat sich...
  • Ich würde mit meinem Hund gerne mal an einem Hindernisparcours üben:)

    Ich würde mit meinem Hund gerne mal an einem Hindernisparcours üben:): ich würde gerne mal mit meinem Hund irgendwo springen üben ... selbst buae ich im meinem garten gerne Parkure doch die werden langsam Langweilig...