wie wetzen sich katzen die krallen an den hinterläufen/-pfoten ab?

Diskutiere wie wetzen sich katzen die krallen an den hinterläufen/-pfoten ab? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; hallo, ich habe noch nicht so lange eine katze (einen kater) und habe natürlich einen kratzbaum für ihn. der tierarzt firstschnitt ihm trotzdem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kätzchenkater

Kätzchenkater

Registriert seit
18.07.2010
Beiträge
123
Reaktionen
0
hallo,

ich habe noch nicht so lange eine katze (einen kater) und habe natürlich einen kratzbaum für ihn. der tierarzt
schnitt ihm trotzdem letztens mal die krallen, weil sie schon so lang waren.

nun beobachte ich zwar, dass mein kater sich andauernd am kratzbaum die krallen der vorderläufe (sagt man so bei katzen? oder besser vorderpfoten?) abwetzt und ich überlegte: wo und wie wetzt er sich denn eigentlich die krallen an den hinterläufen/hinterpfoten ab? (und warum braucht er für vorne einen kratzbaum, aber für hinten nicht?)

hm, komisch ............. habt ihr eine idee?

der kätzchenkater
 
06.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Also wenn Joy den Kratzbaum hochturnt, dann mit allen vier Pfoten, nicht nur mit den Vorderpfoten ;)
Das gleiche, wenn sie auf dem kleinen Kratzteppich spielen.
Das einzige, wo sie nur die Vorderpfoten wetzten, ist an den kleinen Bäumchen.
Wichtig ist hal, dass es mind. einen Baum gibt, wo sie hochklettern können, so wetzen sich auch die Krallen der Hinterpfoten ab.
Zumindest ei unseren mussten noch nie die Krallen geschnitten werden :eusa_think:
Lange Krallen haben unsere auch, aber die brauchen sie ja auch. Sie verschwinden aber vollständig in den Pfoten, wenn sie nicht benötigt werden.
Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, wann Krallen als zu lang gelten.
Destiny z.B. hat schon ordentliche Mordgeräte an den Pfoten, besonders an den regelmäßig gewetzten Vorderpfoten :eusa_think:

Ich schätze mal, das vorne die Krallen auch schneller wachsen, bzw. noch schärfer sein müssen, als hinten, da sie ihre Beute ja mit den Vorderpfoten packen, nicht mit den Hinterpfoten.
Daher ist es vermutlich wichtiger die Vorderpfötchen am Baum zu wetzen, die Krallen hinten sind dann vernachlässigbarer.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Unsere machen das auf unseren Teppichen :D
Wir haben mehrere raue Teppiche - so´ne Art Sisalzeug - und da hauen sie dann gern mal alle vier Krallen rein... Ansonsten wetzen sie natürlich auch die Kratzbäume rauf und runter, das nutzt die Krallen dann ja auch an allen vier Pfoten ab ;)

LG, seven
 
Kätzchenkater

Kätzchenkater

Registriert seit
18.07.2010
Beiträge
123
Reaktionen
0
... interessant. von so einem kratzteppich habe ich noch nie gehört. aber "ist ja mal ne idee wert." :eusa_shhh:

aber wohnungskatzen, stubentiger also, haben ja wirklich wenig möglichkeiten zum klettern. an unserem kratzbaum gibt es kaum was zu klettern. da springt "mein dicker" eigentlich mehr rauf, als dass er klettert und geht ja ansonsten - zum glück - nicht an die möbel bzw. auf die möbel. ich sehe ihn wie gesagt immer nur die vorderpfoten wetzen, nie die hinterpfoten. hat er selbst kein bedürfnis dazu?

der katzensprung
 
K

kimmi1305

Registriert seit
26.03.2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hab für meine beiden Katzen zwei Kratz-/Katzenbäume. Einer geht bis zur Decke und einen Kleinen. Beide werden sehr viel genutzt. Außerdem bekommen sie noch Tennisbälle zum spielen, die sie in den Vorderpfoten halten und dann mit ihren Hinterpfoten daran rum kratzen. Das sieht immer recht witzig aus :roll:
 
Chianti

Chianti

Registriert seit
22.03.2009
Beiträge
1.875
Reaktionen
0
Gibt es bei Katzen eigentlich auch zu lange Krallen?

Wenn unser Moritz über Fliesen oder Laminat stolpert, klingt das wie als wenn ein Hund drübergehn würde. Also diese leisen "Krallen-Klack-Geräusche". Vorne, wie hinten. Und er ist auch der einzige, der sowas von sich gibt.
 
Bisa

Bisa

Registriert seit
06.09.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
Hinten werden die Krallen mit den Zähnen gekürzt, so richtig abgeknipst. Vorne wird schön spitz geschliffen und hinten bleiben sie eben stumpf.

@ Chianti, Katzen mit zu langen Krallen kenne ich persönlich nicht, aber wenn es auf dem Boden schon klackert, scheinen sie ja wirklich rauszuhängen. Vielleicht muss man da wirklich mal kürzen...kenne mich aber wie gesagt da nicht aus.

Der Kater meiner Schwester zB ist aber etwas "zurückgeblieben" und kann die Krallen vorne nicht 100% kontrollieren, die sind manchmal einfach nicht ganz eingezogen, aber nicht "zu lang" im eigentlichen Sinn.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Jetzt wo Bisa das so sagt ;)
Wenn der Pold Krallenpflege betreibt, sieht das z. B. so aus: ;)
 

Anhänge

Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
sieht aus als würde er uns zuwinken:D
 
Kätzchenkater

Kätzchenkater

Registriert seit
18.07.2010
Beiträge
123
Reaktionen
0
Hinten werden die Krallen mit den Zähnen gekürzt, so richtig abgeknipst. Vorne wird schön spitz geschliffen und hinten bleiben sie eben stumpf.
(...)
ja, das könnte es sein, hinten machen sie es selbst. aber warum dann nicht vorne auch??? bzw. warum brauchen sie vorne scharfe krallen und hinten stumpfe?

übrigens, wie gesagt, meine tierärztin meinte, die krallen seien zu lang, der würde bestimmt überall festhaken und da ich das schon beobachtet hatte, stimmte ich zu und ließ sie die krallen schneiden.

der kätzchenkater
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Also dem Kater schneide ich vorne regelmäsig die krallen, weil der gute die dumme Angewohnheit hat uns immer von hinten anzuspringen.

Das gute ist, er findet das noch toll. ^^

Mausi hat extrem scharfe Krallen. Leider geht das schneiden bei ihr garnicht. Und leider klettert, statt zu springen, an unsren Beinen hoch. Das tut bei 4 Kilo schon sehr weh.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
@ Chianti, Katzen mit zu langen Krallen kenne ich persönlich nicht, aber wenn es auf dem Boden schon klackert, scheinen sie ja wirklich rauszuhängen. Vielleicht muss man da wirklich mal kürzen...kenne mich aber wie gesagt da nicht aus.
Ich glaube, das ist auch ein bißchen Veranlagung: meine Schwägerin hat bei 8 Katzen momentan auch ein Exemplar dabei, der regelmäßig die Krallen gekürzt werden müssen. Obwohl die Dame genauso kratzt und klettert wie alle anderen - und dazu auch reichlich Möglichkeiten hat ;).
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Na aber zu stumpf dürfen die hinteren Krallen ja auch nicht sein, sonst wird's mit dem Klettern schwer, oder nicht?
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Werden die Krallen an den Hinterläufen überhaupt so lang, dass sie die abwetzen müssen? Als wir mit einer unseren Katzen beim Tierarzt waren, haben wir gemeint, sie soll bitte auch gleich die Krallen schneiden. Die hat nur vorne gschnitten und gesagt, hinten braucht man das nicht. Bei der Kastra von der Kleinen haben wir auch gesagt, bitte gleich Krallen mitschneiden (anderer Arzt). Die haben aber alle geschnitten. :eusa_think:

Gibt es irgendwo allgemeine Tipps zum Schneiden. Bei unserer Kleinen ist es kein Problem, aber beim großen. Wenn ich schon sehe, dass er wo hängen bleibt und man wieder schneiden muss, vergeht es mir schon. Das machen wir mittlerweile zu dritt. Einer hat ihm am Genick, der Zweite muss seine Pfoten vom Maul wegziehen und festhalten (er zieht sie zum Mund, damit er schön zubeißen kann) und der Dritte kann dann schneiden. Er flippt wirklich völlig aus. Die Daumenkrallen zu schneiden kann man vergessen. Ich habs vor ein paar Tagen geschafft - als er auf der Heizung schlief, habe seine Pfote in die Hand genommen. Er hat nur verschlafen geschaut und bis er blickte, was los war, konnte ich zumindest die Spitze abschneiden. :mrgreen: Es ist wirklich furchtbar, ich wäre froh, wir könnten uns diesen Streß (auch für ihn) ersparen.

Nochmal zum Abwetzen der Hinterkrallen: Das machen unsere eigentlich nur an der anderen Katze, wenn sie sich prügeln. Was ist das überhaupt für ein Verhalten? Sieht aus, wie so ein Minisaurier, der seinen Opfern so den Bauch aufschlitzt.
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Werden die Krallen an den Hinterläufen überhaupt so lang, dass sie die abwetzen müssen? Als wir mit einer unseren Katzen beim Tierarzt waren, haben wir gemeint, sie soll bitte auch gleich die Krallen schneiden. Die hat nur vorne gschnitten und gesagt, hinten braucht man das nicht. Bei der Kastra von der Kleinen haben wir auch gesagt, bitte gleich Krallen mitschneiden (anderer Arzt). Die haben aber alle geschnitten. :eusa_think:

Gibt es irgendwo allgemeine Tipps zum Schneiden. Bei unserer Kleinen ist es kein Problem, aber beim großen. Wenn ich schon sehe, dass er wo hängen bleibt und man wieder schneiden muss, vergeht es mir schon. Das machen wir mittlerweile zu dritt. Einer hat ihm am Genick, der Zweite muss seine Pfoten vom Maul wegziehen und festhalten (er zieht sie zum Mund, damit er schön zubeißen kann) und der Dritte kann dann schneiden. Er flippt wirklich völlig aus. Die Daumenkrallen zu schneiden kann man vergessen. Ich habs vor ein paar Tagen geschafft - als er auf der Heizung schlief, habe seine Pfote in die Hand genommen. Er hat nur verschlafen geschaut und bis er blickte, was los war, konnte ich zumindest die Spitze abschneiden. :mrgreen: Es ist wirklich furchtbar, ich wäre froh, wir könnten uns diesen Streß (auch für ihn) ersparen.

Nochmal zum Abwetzen der Hinterkrallen: Das machen unsere eigentlich nur an der anderen Katze, wenn sie sich prügeln. Was ist das überhaupt für ein Verhalten? Sieht aus, wie so ein Minisaurier, der seinen Opfern so den Bauch aufschlitzt.

bist Du ganz sicher dass ihr ihm dabei nicht mal Schmerzen bereitet habt?

Mal abgesehen davon würde ich persönlich eh Hemmungen haben meinen Katzen da an den Krallen rumzuschneiden:eusa_think:
 
K

kimmi1305

Registriert seit
26.03.2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
Katzen die Krallen schneiden, davon halte ich ja gar nix. Als ich meine heute 16jährige Kimmi mit 3 1/2 Jahren bekam, hatte sie viel, viel, viel zulange Krallen. Die Vorbesitzer haben wohl keinen Kratzbaum gehabt, denn ich musste es Kimmi wirklich beibringen. Sie kannte das kratzen gar nicht und blieb überall hängen. Jedesmal, wenn Cocky am Kratzbaum war, hab ich sie dann hin gebracht, damit sie zuschauen konnte und anschließend hab ich ihre Vorderpfoten genommen und sie am Kratzbaum eingehakt. Es hat anderthalb Jahre gedauert, bis sie ihre Krallen so kurz hatte, dass sie normal laufen konnte.

lg
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
bist Du ganz sicher dass ihr ihm dabei nicht mal Schmerzen bereitet habt?
Darum geht es doch gar nicht, ich dachte halt immer, man muss es irgendwie machen. Schmerzen halte ich jetzt für übertrieben, aber es ist ihm sehr unangenehm und sicher auch jedesmal ein Vertrauensbruch.

Ich würde es am liebsten sein lassen, ich hasse es. Aber wenn man ihn dann sieht, wie er am Kratzbaum hängt und sich quält, dann tut einem das auch in der Seele weh. Er ist sogar mal an einer Jacke hängengeblieben, die an einem Stuhl hing und hat den ganzen Stuhl durch die Wohnung gezogen.

Und ja, ich habe auch Hemmungen zu schneiden, aber ich denke halt immer, ich muss da durch, sonst reißt er sich noch eine Kralle aus.

Und jetzt kommst du und willst wissen, ob er dabei keine Schmerzen hat. Die Frage ist aber, ob man das nicht in Kauf nehmen muss. Ich weiß es nicht, wenn hier genug Leute, die sich auch wirklich auskennen, sagen, ich soll es besser sein lassen, dann mache ich das. Nichts lieber als das, da ich es - wie schon gesagt - hasse.
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
na ja, ich finde darum geht es sehr wohl und wenn Du es gar nicht tun willst dann lass es doch einfach. Ich bin auf diese Idee eh noch nicht gekommen und würde das, wenn überhaupt nötig, vom TA machen lassen.
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
*Facepalm*

Ja freichlich, dann fragst du auch konsequenterweise in den Kastra-Themen, ob sich die Halter ganz sicher sind, dass sie dem Tier keine Schmerzen bereiten?

Es geht am Ende um das Wohl des Tieres und ich habe gefragt, ob man das in Kauf nehmen muss, damit die Krallen geschnitten sind. Darauf hast du keine brauchbare Antwort liefern können. Von der Tierarzt "Alternative" mal ganz abgesehen.....

Deshalb frage ich dich jetzt nochmal ganz konkret, weil du offensichtlich nichts verstanden hast: Ist es besser, den Kater gegen seinen Willen festzuhalten und ihm die Krallen zu schneiden, oder, dass er an Gegenständen hängen bleibt und sich rumquält?

Das ist auch keine rhetorische Frage und kann auch gern von jemand anderem, der hier mitliest, beantwortet werden. Ich will das jetzt wissen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

wie wetzen sich katzen die krallen an den hinterläufen/-pfoten ab?

wie wetzen sich katzen die krallen an den hinterläufen/-pfoten ab? - Ähnliche Themen

  • Kitten nutzen alles andere zum Wetzen, aber nicht den Kratzbaum!

    Kitten nutzen alles andere zum Wetzen, aber nicht den Kratzbaum!: Hallo allerseits, ich bin neu hier und brauche einmal Rat wegen meiner beiden kleinen Problemkinder. Vorab sei gesagt, dass mein Thread wohl etwas...
  • Wie Katze zum Krallen wetzen animieren?

    Wie Katze zum Krallen wetzen animieren?: Hallo liebe Foris! Einige von Euch wissen ja schon, dass ich mit Feris so oder so diesen Monat (sobald mein blödes Gehalt endlich da ist) zum...
  • Wie Katze zum Krallen wetzen animieren? - Ähnliche Themen

  • Kitten nutzen alles andere zum Wetzen, aber nicht den Kratzbaum!

    Kitten nutzen alles andere zum Wetzen, aber nicht den Kratzbaum!: Hallo allerseits, ich bin neu hier und brauche einmal Rat wegen meiner beiden kleinen Problemkinder. Vorab sei gesagt, dass mein Thread wohl etwas...
  • Wie Katze zum Krallen wetzen animieren?

    Wie Katze zum Krallen wetzen animieren?: Hallo liebe Foris! Einige von Euch wissen ja schon, dass ich mit Feris so oder so diesen Monat (sobald mein blödes Gehalt endlich da ist) zum...