Ringelnatter auf den Weg zur Giftnatter?!

Diskutiere Ringelnatter auf den Weg zur Giftnatter?! im Schlangen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo liebe Forengemeinde, wie Ihr ja sicherlich alle wisst, ist die Ringelnatter eine ungiftige Natterart der Gattung Natricinae (Wassernattern)...
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
534
Reaktionen
0
Hallo liebe Forengemeinde,

wie Ihr ja sicherlich alle wisst, ist die Ringelnatter eine ungiftige Natterart der Gattung Natricinae (Wassernattern) und für uns wichtig der Gattung Natrix (Europäische Wassernatter), die in Teilen Europa bis hin in die Südlichen Teile Asiens und auch in Nordafrika vorkommt und für den Menschen als völlig ungefährlich gilt und doch zu oft von Unwissenden aus Angst erschlagen wird und daher zu den besonders Gefährdeten Arten gehört...

Doch nun haben Wissenschaftler herausgefunden, dass die Ringelnattern eben doch über eine Giftdrüse verfügt, jedoch
über keinen Giftkanal um das Gift über die Zähne in die Beute zu injizieren:!:
Auch wurde jetzt festgestellt, dass die Ringelnatter ihr Gift dennoch nutzt unzwar indem sie es mit ihrem Speichel verbindet und es durch eine Art Kaubewegungen in ihre Beute *einmassiert*, wozu und wie stark das Gift der Ringelnatter tatsächlich ist kann bisher dennoch niemand etwas sagen. Aber worauf ich hinaus will ist das jetzt festgestellt wurde, dass die Ringelnatter in vllt. 1000 Jahren evolutionsbedingt zu einer ernstzunehmenden Giftschlange gehören wird...wenn Sie solange überleben wird, da diese Art wie schon oben beschrieben meist völlig ohne Grund erschlagen wird :evil:

Ich möchte hier keinesweges mitteilen, dass die Angst und tötung der Ringelnatter vllt. doch begründet war, denn dies ist sie absolut nicht:!::!::!::!:

Diese wunderschöne Schlangenart ist völlig ungefährlich für Mensch und seine Tiere wie Katze oder Hund, dieser Thread soll nur als Info dienen, für die Leute die so etwas evtll. interessiert ;)

Ich möchte hier also einfach darum bitten, dass falls ihr einmal eine solche wirkliche Schönheit begegnet, einfach daran vorbeigeht und sie ignoriert, alles andere wäre sowiso illegal und wird strafrechtlich verfolgt:!:

Ich bin auf die erstellung dieses Threads gekommen, weil ich gesternnachmittag 2 Jungen erwischt habe wie sie eine Ringelnatter mit Stöcken gejagt hatten und sie erschlagen wollten (Ich konnte sie allerdings glücklicherweiße davon abhalten) und habe den beiden danach erklärt das diese Schlangenart völlig ungefährlich sei und sie schienen danach auch ihre Tat zu bereuen und versprachen mir so etwas nie wieder zu tun, ich hoffe nur das ihr Versprechen auch der Wahrheit entspricht...

Aus diesem Grund wollte ich hier nur einmal für Aufklärung sorgen und vllt. liest es sich ja der ein der andere auch durch :angel:

(Quelle zwecks der Wissenschaftlichen Erkenntniss: Dokumentation im Fernsehen N24 und ich glaube dass auf www.tierdoku.de auch etwas darüber zu finden ist)
 
06.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ludwig zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
407
Reaktionen
0
finde deinen beitrag wirklich super... *daumen hoch*

leider passiert es dennoch viel zu oft, dass diese tiere gequält werden, wobei ich nich denke, dass die kinder es aus diesem grund machen wollten, sondern einfach nur, weil sie spaß daran haben... und das ist wirklich schade...
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
1.492
Reaktionen
0
Danke für deinen Beitrag ist echt informatiev.

Habe auch schon einmal eine Ringelnatter in der Natur beobachten dürfen. Auf einem Minigolfplatz.

Finde es echt schade, dass einige Menschen total ignorant sind und alles töten wollen, was ihnen nicht "Kuschelig" und "Nett" erscheint.
 
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
407
Reaktionen
0
wobei ich auch nicht verstehen kann, dass so viele leute sich vor den kleinen geschöpfen fürchten...

wenn ich mal ein beispiel hierzu anbringen dürfte: in unserer kleinstadt züchtet jemand kobras - da würde ich mir darum mehr sorgen machen...
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
kann man sowas nicht mit ins tierwiki einmuddeln unter heimischer Wildtierschutz oder so?!
das wäre auch ne tolle idee, um unsere wildbestände zu schützen und wichtiger imput.
ich freue mich auch über diesen beitrag, leider ergeht es auch vielen blindschleichen hier so:x
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Hi

ich sehe jeden Tag Ringelnattern, ( die sitzen hier bei mir im Terrarium):mrgreen:
 
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
407
Reaktionen
0
ich hoffe ja mal,dass sie vom züchter stammen???
hatte ich auch mal eine... xD
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Na woher denn sonst, meinst du ich setz mir hier Wildfänge in meine Terrarien
 
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
407
Reaktionen
0
na klar xD nein, eigentlich nicht.. aber man kann ja nie genau wissen... ich habe in anderen foren schon so einiges gelesen, wo irgendwelche leute welche gefangen haben um eine arbeit für die schule zu schreiben und experimente zu machen... oder so
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
534
Reaktionen
0
Hallo,
erst einmal danke, es freut mich dass ich mit meinem Thread doch auf Gehör gestoßen bin;)


finde deinen beitrag wirklich super... *daumen hoch*

leider passiert es dennoch viel zu oft, dass diese tiere gequält werden, wobei ich nich denke, dass die kinder es aus diesem grund machen wollten, sondern einfach nur, weil sie spaß daran haben... und das ist wirklich schade...
Ja, vermutlich haben die Kinder wirklich nur zu Ihrem Vergnügen das Tier gejagt und mit Stöcken gepiesakt, auch wenn Sie vllt. garnicht die Absicht hatten sie zu töten und dennoch müssen sie einfach darüber aufgeklärt werden das es falsch ist, was sie da tun...

Doch was ich immer viel trauriger finde ist das so mancher *Erwachsene* diese Art von Schlangen (oder Schlangen generell) meist auch einfach nur aus Lust am töten umbringen oder sie sehen die Schlange als Gefahr an oder aber auch einfach nur als lästiges Ungeziefer und das obwohl so gut wie jeder weiß, dass die Schlangen meist mehr Angst vor den Menschen haben und ihn lieber meiden, als der Mensch vor der Schlange...:|

Aber naja man kann immer nur hoffen das derjenige der einer solchen Schlange begegnet, mehr aus dem Kopf heraus handelt und sie inruhe lässt, als seine Mordlust an dem Tier auszulassen;)
 
mickey3899

mickey3899

Registriert seit
15.01.2010
Beiträge
407
Reaktionen
0
ich denke das liegt auch ganz stark an der erziehung der eltern... meisstens "übertragen" sie den ekel zumindest auf ihre kleineren kinder, die sich noch nicht selbst ihre meinung bilden können... wir haben selbern recht viele tiere und ich weiß, wie sehr mein kleiner bruder davon fasziniert ist - ich würde fast meine hand dafür ins feuerv legen, dass er sowas nie machen würde... und ich denke das ist auch extrem wichtig, dass kinder den umgang mit tieren lernen... grad um so etwas zu verhindern
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
534
Reaktionen
0
Morgen,

nun gut aber 100% sicher sein kann man sich dabei nie.
Meist (grade bei Kindern) kommt die Handlung meist nach Interesse und so eine Schlange ist natürlich für Kinder hochinteressant, da sie diese meist noch nie bis nur selten gesehen haben.
Und alles was der Mensch bisher nicht kennt, will er natürlich erforschen um eigene Erfahrungen zu sammeln wie z.B.

....geht von dem Tier Gefahr aus?
....wie reagiert das Tier auf mich?
....wozu dient dieses Tier?
....wie bewegt es sich nur ohne Arme und Beine fort?

und noch viele weitere Fragen schwirren ja dann, erstmal durch den Kindeskopf. Wenn jetzt aber ein Kind mit solchen Tieren groß geworden ist und hat die meisten bis alle Fragen für sich selbst schon beantworten können, wird sich das Kind nicht mehr so sehr dafür Interessieren falls es mal eine Schlange in freier Umgebung sieht, denn das Kind denkt sich vermutlich:

Hmmmm och naja ne Schlange, ist ja jetzt nicht so interessant für mich, die seh ich ja jeden Tag....

...Aber dennoch gehe ich davon aus dass auch bei diesen Kindern die Neugier einfach zu groß werden kann, wenn es sich nun vllt. um eine Schlange mit bisher unbekannter Färbung oder allgemeinen Aussehen antrifft, dieses Tier eben doch vllt. ganz interessant werden kann, und schon gehts los....;)
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Hi,

schönes Thema ;)

und genau ab dem von dir gesetzen 'Endpunkt'
dieses Tier eben doch vllt. ganz interessant werden kann, und schon gehts los....;)
ist jeder einzelne von uns gefordert.

Gerade das Beispiel Ringelnatter ruft bei mir 2 Erinnerungen wach, die erste, ich war noch im Kindergarten, haben Kindergarten'freunde' von mir eine aufgestöbert, ähnliche Absichten wie von dir beschrieben, aber da meine Eltern mich schon immer sehr Naturnah aufgezogen haben, hab ich mir das arme Ding geschnappt und es zur Rettung zu meine Kindergärtnerin gebracht - die kreischte panisch los -.-
Ich hab die Kleine dann wieder ins Gebüsch zurückgebracht und Wache geschoben, fast eine Woche lang... Denn das Gebüsch war plötzlich sooo interessant für die Anderen.
Teils sicher auch weil sie mich ärgern wollten, letztlich hat mein Vater dann einen kleinen Vortrag im KiGa gehalten über die heimische Fauna und von da an hatte die meisten Tiere ihre Ruhe vor uns Kindern.
Die Kindergärtnerin war allerdings nicht so leicht zu überzeugen und fürchteten sich nach wie vor vor allem was krabbelt und kriecht.

Das zweite Erlebnis war weniger schön, in Italien hat ein (mir, damals 10J., gut bekannter) Italiener eine schwarze Schlange erschlagen, wir haben uns ziemlich gezofft deswegen (ich 10 er ca 20 - aber ich war klein, niedlich und hellblond und sooo sauer), er hat nicht verstanden warum ich nicht 'froh' war über die 'Rettung', aber das war eben die typsiche Reaktion auf eine Schlange auf einem Campingplatz... ich weiß bis heute nicht ob sie nun giftig war oder nicht.

Es sollte allgemein mehr Aufklärung über die heimische Fauna geben, damit sich weniger Leute ekeln, fürchten oder Experimente wie die Buben von dir oben, versuchen 'müssen'.

Und Aufklären kann jeder von uns indem er sich selber schlau macht und das Wissen auch weitergibt wenn es möglich ist und sich ergibt.

LG Lilly
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Es sollte allgemein mehr Aufklärung über die heimische Fauna geben, damit sich weniger Leute ekeln, fürchten oder Experimente wie die Buben von dir oben, versuchen 'müssen'.

Und Aufklären kann jeder von uns indem er sich selber schlau macht und das Wissen auch weitergibt wenn es möglich ist und sich ergibt.
Genau so ist es, 100% Zustimmung:clap::clap:
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
534
Reaktionen
0
Servus,
die Aufklärung müsste dann eigentlich schon in der Grundschule beginnen und fester Standpunkt im Biologieunterricht sein, denn nur so würden die Kinder es auch frühzeitig lernen das Sie vor solchen Tieren keine Angst haben zu brauchen und vorallem das es keine *Spielkameraden* sind...

Die bisherigen Dokumentationen die beispielsweiße auf N24 oder sonstwo laufen sind zwar alle ganz schön und interessant, aber mal erlich wie viele Kinder werden sich sowas angucken? Vermutlich nicht grad viele bis garkeines, selbst wenn die Kinder mal eine Dokumentation schauen wollen kommen meist die Eltern denen diese Sendungen zu langweilig erscheinen und umschalten...
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
:eusa_shhh: wir besuchen die kindergärten ab und an nach absprache mit tieren als erklärung un anschauungunterricht. vielleicht hat ja einer der schlangenhalter hier eine ähnliche chance. anbieten kostet nix, mehr als nein sagen kann niemand.;)
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hallo!

Hast du zum Thema ein entsprechendes Paper?
Mir war bis jetzt nur bekannt, dass sich bei einigen (als ungiftig bekannten) Natterarten Proteine im Speichel befinden, die Vergiftungserscheinungen hervorrufen können.

Andre
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
534
Reaktionen
0
Hallo!

Hast du zum Thema ein entsprechendes Paper?

Andre
Hallo Draco,
nein richtiges Material fand ich leider keines im www, da ich es nur auf N24 gesehen habe... Jedoch fand ich einige Seiten die das Thema leicht ankratzen wie z.B hier:

Sie verfügen über eine Giftdrüse (sogenannte Duvernoy´sche Drüsen ), die jedoch nur ein schwaches und für den Menschen ungefährliches Gift absondern kann.
Das Gift befindet sich im Speichel des Tieres und vermag lediglich kleine Beutetiere zu lähmen, wobei allerdings vermutet wird, dass es primär der Vorverdauung dient.
Der Unterschied zu den eigentlichen Giftschlangen besteht darin das ihnen a) die Giftzähne und b) die Giftkanäle fehlen. Somit wird das Gift bei einem Biss mit dem Speichel vermengt und extremst verdünnt, so dass keine Giftwirkung für Menschen oder Haustier feststellbar ist.

(Quelle: http://www.ringelnatter-info.de/lebensweise.html)
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
534
Reaktionen
0
Hallo!

Sooo neu ist dann diese Erkenntnis nicht - Ich dachte, da hätte sich jetzt was neues herausgestellt.
Nabend,
naja gut also ich muss eingestehen ich hatte, bisher noch nichts davon gehört gehabt, von daher dachte ich dass diese Erkenntnisse doch relativ neu sind, aber da war ich dann wohl auf den Holzweg :uups:


Aber naja so schlimm ist es ja nun nicht, da es anscheinend außer dir sonst auch noch niemand wusste, was mir wieder zeigt das von solchen Sachen viel zu wenig Infomaterial gezeigt/ angeboten wird...
 
Thema:

Ringelnatter auf den Weg zur Giftnatter?!

Ringelnatter auf den Weg zur Giftnatter?! - Ähnliche Themen

  • Ringelnatter aufgescheucht

    Ringelnatter aufgescheucht: Hallo an alle Schlangenkenner! Mein Problem: Beim Umzug haben wir eine kleine Ringelnatter aufgescheucht. Die müsste doch jetzt eigentlich...
  • schwarze Kreuzotter- Ringelnatter-Askulapnatter - Unterscheidung

    schwarze Kreuzotter- Ringelnatter-Askulapnatter - Unterscheidung: Gibt es eigentlich genauere Merkmale diese Tiere voneinander zu unterscheiden?? Wir haben einen kleinen Badeteich- wo der Steg anektiert wurde...
  • Schwarze Ringelnatter oder Äskulapnatter?

    Schwarze Ringelnatter oder Äskulapnatter?: Hallo liebe Schlangenexperten. Meinem Freund und mir ist kürzlich diese Schlange begegnet. Jetzt waren wir uns nicht einig ob es eine Schwarze...
  • Trauerfall, Ringelnatter =(

    Trauerfall, Ringelnatter =(: Hallo, ich erstelle diesen Thread um nachzufragen, warum plötzlich einfach eine meiner kleinen Ringelnattern verstorben sein könnte... Als ich...
  • ringelnatter (natrix natrix natrix)

    ringelnatter (natrix natrix natrix): kennt ihr einen züchter der diese Art verkaufen kann (oder eher gesagt diese Art hat)
  • ringelnatter (natrix natrix natrix) - Ähnliche Themen

  • Ringelnatter aufgescheucht

    Ringelnatter aufgescheucht: Hallo an alle Schlangenkenner! Mein Problem: Beim Umzug haben wir eine kleine Ringelnatter aufgescheucht. Die müsste doch jetzt eigentlich...
  • schwarze Kreuzotter- Ringelnatter-Askulapnatter - Unterscheidung

    schwarze Kreuzotter- Ringelnatter-Askulapnatter - Unterscheidung: Gibt es eigentlich genauere Merkmale diese Tiere voneinander zu unterscheiden?? Wir haben einen kleinen Badeteich- wo der Steg anektiert wurde...
  • Schwarze Ringelnatter oder Äskulapnatter?

    Schwarze Ringelnatter oder Äskulapnatter?: Hallo liebe Schlangenexperten. Meinem Freund und mir ist kürzlich diese Schlange begegnet. Jetzt waren wir uns nicht einig ob es eine Schwarze...
  • Trauerfall, Ringelnatter =(

    Trauerfall, Ringelnatter =(: Hallo, ich erstelle diesen Thread um nachzufragen, warum plötzlich einfach eine meiner kleinen Ringelnattern verstorben sein könnte... Als ich...
  • ringelnatter (natrix natrix natrix)

    ringelnatter (natrix natrix natrix): kennt ihr einen züchter der diese Art verkaufen kann (oder eher gesagt diese Art hat)