zwei Totgeburten hintereinander

Diskutiere zwei Totgeburten hintereinander im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, ich bin ziemlich neu hier und hab eine ganz wichtige Frage: Anfang September 2010 haben mein Mann und ich uns ein Kaninchenpaar geholt und...
W

wasseramsel

Registriert seit
07.02.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo, ich bin ziemlich neu hier und hab eine ganz wichtige Frage:
Anfang September 2010 haben mein Mann und ich uns ein Kaninchenpaar geholt und zwar von privat. Es sind Geschwister und man hat uns versichert, dass man die bei Kaninchen miteinander paaren dürfte. Wir wollten 1x Nachwuchs haben da wir auch schon eine gute Unterbringung
für sie hatten. Na jedenfalls, unser Mädchen wurde dann auch schwanger, die Geburt haben wir leider nicht mitbekommen, da sie nachts standfand. Am nächsten Morgen haben wir dann 3 kleine Babys tot und im Käfig, ausserhalb des Nestes, versträut gefunden. Den Bock hatten wir natürlich vor der Entbindung schon rausgetan. Wir haben es kurz darauf dann nochmal versucht, sie ist auch wieder schwanger geworden und wir haben am nächsten Morgen aber wieder drei tote Babys im Käfig versträut gefunden, diesmal war eins an den Beinen sogar aufgerissen, so als hätte sie vielleicht versucht es rauszuziehen. Wir haben den Bock jedenfalls sofort kastrieren lassen, er befindet sich jetzt in "Einzelhaft" und sie kann sich jetzt endlich ausruhen. Dennoch wüssten wir gerne, wieso es mit dem Kinderkriegen nicht geklappt hat, liegt es an einem Erbfehler oder waren die Kinder einfach nur zu gross für sie? Zum Glück gehts ihr jetzt wieder gut, sie ist fit, aktiv und hat einen guten Appetit.
Würde mich über Antworten sehr freuen. DANKE!!!
 
07.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Nephilim

Nephilim

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
2.399
Reaktionen
2
Ersteinmal muss ich sagen, dass ich es unverantwortlich finde, einfach zu vermehren. Abnehmer hin oder her.
Auch muss das für das kleine Kaninchen sehr sehr sehr viel Stress gewesen sein.
Dass man Geschwister nicht miteinander verpaaren sollte, weiß doch nun wirklcih jeder.

Jedenfalls finde ich es gut, dass ihr den Bock habt kastrieren lassen.
Nach 6 Wochen (korrigiert mich wenn ich falsch liege) dürft ihr ihn wieder zu der Dame tun. Dann solltet ihr aber neu vergesellschaften.

Warum die Babys tot sind, kann euch hier keiner mit Gewissheit sagen.
Jedenfalls sollte euch das eine Lehre sein, nicht mit Tieren ohne Stammbaum, und den nötigen Tests zu vermehren.
 
W

wasseramsel

Registriert seit
07.02.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Sorry, wir wussten es nicht und die von denen wir unsere Kaninchen haben wohl auch nicht oder wollten sie sie einfach nur loswerden und haben uns das deshalb nicht gesagt. War uns eine Lehre! Wir haben uns auch sehr viele Sorgen um unser Ninchen gemacht und wollten ihr keinesfalls schaden!
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Wasseramsel,

Inzucht ist immer ein Spiel mit dem Feuer.
Das Riskio ist da selten abschätzbar.
Kann tatsächlich sein das die Totgeburten daran liegen.
Zwei Trächtigkeiten in so kurzer Zeit und auch noch mit solchen Ausgang sind für die Kaninchendame wirklich eine große Belastung und Risiko.
Ihr könnt froh sein das die Dame das überlebt hat.
Besser wäre es gewesen sich vorher zu informieren bevor man einfach mal verpaart.
Bitte beachtet unbedingt die Quarantänefrist nach der Kastration, da der Rammeler noch eine gewissen Zeit NACH der Kastration zeugungsfähig bleibt.

Wir sind hier tierschutzorintiertes Forum und sind daher gegen Vermehrung.
Bitte lies dir mal diesen Thread durch:

https://www.tierforum.de/t18636-ich-will-mal-kaninchenbabys.html

Bitte versteh das nicht als Angriff, aber es ist in meinen Augen sehr wichtig bei diesem Thema aufzuklären, zumal ihr scheinbar sehr falsche Infos bekommen habt.

Grüße
Elstertier
 
W

wasseramsel

Registriert seit
07.02.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich bin sehr froh über eure ehrlichen Antworten! Ich wollte wirklich mehr über dieses Thema erfahren, genau aus diesem Grund habe ich mich hier auch angemeldet und euch meine Geschichte erzählt. Ich wünschte mir nur, ich hätte mich früher informiert. Ich bin auch froh, dass meine Blacky das so gut überstanden hat. Ich weiß über die Quarantäne Bescheid, habe mich beraten und informieren lassen. Danke
 
Fellnäschen.<3

Fellnäschen.<3

Registriert seit
17.01.2011
Beiträge
690
Reaktionen
0
Geschwister Kaninchen zu verpaaren ist verboten,das ist Inzucht!
Daher kommen wahrscheinlich auch die tot Geburten,und das sollte ein guter Züchter wissen...
Nur weil ihr Nachwuchs haben wolltet hatte euer Mädel total viel Stress,und ihr Bruder auch...aber ihr habt ja gelernt und ihn kastriert das finde ich gut!
Alles gute für euch und die kleinen...
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.439
Reaktionen
5
Inzucht ist bei keiner Tierart verboten! Nur mal so am Rande. Inzucht kann einiges an Folgen mit sich bringen und es sollte immer abgewogen werden, ob man es macht oder nicht. Es gibt keine Kaninchenrasse oder Tierart in der nicht Inzucht stattgefunden hat und auch in der Natur ist Inzucht gang und gebe. In der Natur wird allerdings großzügig auf natürlichen Wege aussortiert, was der Mensch nunmal nicht so genau kann. Deshalb sollte Inzucht nicht vin "Laien" erfolgen und auch nur, wenn man etliche Generationen der Vorfahren kennt und alle ihre Vor- und Nachzüge im Blick hat, sowie die Folgen der Inzucht im Blick hat. Der Tod der beiden Würfe hängt wahrscheinlich mit der Inzucht zusammen. Inzucht ist ein gutes Mittel um Genfehler, die in manchen Tieren sind aufzudecken, da sich Genfehler durch Inzucht schneller zeigen als wenn man nur mit fremden Tieren paart. Der Nachwuchs hatte dabei das Nachsehen und hat entweder von einem oder beiden Elternteilen einen Genfehler mit auf dem Weg bekommen. Man könnte als weitere Maßnahme boch den Züchter/Vermehrer informieren, dass keines der Jungtiere lebensfähig und innerhalb der ersten Lebensstunden verstorben sind und hoffen der Züchter nimmt die Elterntiere aus der Zucht oder schaut mal gezielt nach Genfehlern bei seinen Tieren.
Das aufgebissene Bein ist etwas natürliches. Kaninchen verschwenden keine Ressourcen an Nährstoffen. Wenn man tote Jungtiere nicht früh genug entfernt, holen sich die Kaninchen einen Teil der Nährstoffe, den sie in die Jungtiere investiert haben wieder: Sie fressen ihre toten Jungtiere auf! Es gibt Kaninchen die neigen sehr schnell dazu, vor allem bei einem Nährstoffmangel!

PS: Ich weiß hier im Forum sind einige Inzuchtgegner, denen möchte ich eines auf den Weg geben: Alle Kaninchen in Europa sind irgendwie miteinander verwandt! Gerade bei der enstehung neuer Rassen ist viel Inzucht im Spiel. Ihr werdet kein Kaninchen finden, bei dessen Ahnen nicht irgendwann mal Inzucht stattgefunden hat. Vom Löwenkopf über Teddy bis zum Riesen, überall ist Inzucht zu finden.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Off-Topic
@zwergloh: Und was möchtest du uns damit sagen? Diese Tatsache ändert bei mir zumindest nichts an meiner Einstellung zu Inzucht. Man muss doch mutwillig nichts verpaaren, was hohe Risiken birgt.
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.439
Reaktionen
5
Off-Topic
Ich möchte damit sagen, dass jede Verpaarung egal wie man es dreht oder wendet eine Inzuchtverpaarung ist, da alle Rassekaninchen miteinander verwandt sind. Das gilt auch für Mischlinge, da Mischlinge aus zum Teil Rassekaninchen entstanden sind und Rassekaninchen ürsprünglich aus Mischlingen. Das "Risiko" gibt es also bei jeder Verpaarung, da die meisten Paarungen ja gewollt/mutwillig sind.
Ich sagte nicht, dass jeder seine Meinung ändern soll, ich möchte nur, dass man auch beachtet, dass Inzucht a) in der Natur häufig vorkommt und b) es nichts gibt, wo keine Inzucht vorhanden ist oder war.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Off-Topic
Dass das in der Natur was völlig natürliches ist, kann ich mir schon denken. Trotzdem, finde ich, muss man es eben nicht mutwillig riskieren. Und das Risiko muss ja bei einem Geschwisterpärchen höher sein als bei "Cousins" oder Nichten/Neffen (lustige Vorstellung bei Kaninchen), da ist ja immerhin nochmal ein anderer Genpool mit drin. Aber ich verstehe grundsätzlich, worauf du hinauswillst ;).
 
W

wasseramsel

Registriert seit
07.02.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
An alle, die mir geantwortet haben: Vielen Dank das ihr mir euer ganzes Wissen hier zur Verfügung gestellt habt und auch DANKE für die anregende Diskusion über dieses Thema. Ich bin sehr froh, dass ich die Möglichkeit hatte, sooo viel über dieses Thema zu erfahren!!!
 
Thema:

zwei Totgeburten hintereinander

zwei Totgeburten hintereinander - Ähnliche Themen

  • zwei Kaninchen ( behindert und alt ) weiteres Kaninchen dazu holen ?

    zwei Kaninchen ( behindert und alt ) weiteres Kaninchen dazu holen ?: Hallo, ich habe einen Notruf aus entfernter Bekanntschaft erhalten das jemand jemand kennt der die Tiere ganz schlecht hält. Nunja jetzt sitze ich...
  • zwei kurze fragen

    zwei kurze fragen: Hallo :) ich habe mal wieder eine Frage. Mein Mariechen hat schon wieder durch den straken sturm ein tränendes auge. (wahrscheinlich wie bei...
  • Ein oder zwei Mal im Jahr impfen? :)

    Ein oder zwei Mal im Jahr impfen? :): Hallo Leutchen, meine Kaninchen wurden beide natürlich geimpft, sind allerdings Wohnungskaninchen. Bis jetzt! :D Jetzt wo es wärmer wird, möchte...
  • Zwei Darmtumoren - hat jemand Erfahrungen?

    Zwei Darmtumoren - hat jemand Erfahrungen?: Hallo ihr lieben, ich bin grade leider noch sehr durch den Wind - bitte verzeiht mir daher kleine Tipfehler. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen...
  • Zwei Krallen fehlen???

    Zwei Krallen fehlen???: Hey ihr lieben, hab gestern die Krallen meiner Rasselbande geschnitten und hab bemerkt das bei der Dame am Vorderlauf links zwei Krallen fehlen...
  • Zwei Krallen fehlen??? - Ähnliche Themen

  • zwei Kaninchen ( behindert und alt ) weiteres Kaninchen dazu holen ?

    zwei Kaninchen ( behindert und alt ) weiteres Kaninchen dazu holen ?: Hallo, ich habe einen Notruf aus entfernter Bekanntschaft erhalten das jemand jemand kennt der die Tiere ganz schlecht hält. Nunja jetzt sitze ich...
  • zwei kurze fragen

    zwei kurze fragen: Hallo :) ich habe mal wieder eine Frage. Mein Mariechen hat schon wieder durch den straken sturm ein tränendes auge. (wahrscheinlich wie bei...
  • Ein oder zwei Mal im Jahr impfen? :)

    Ein oder zwei Mal im Jahr impfen? :): Hallo Leutchen, meine Kaninchen wurden beide natürlich geimpft, sind allerdings Wohnungskaninchen. Bis jetzt! :D Jetzt wo es wärmer wird, möchte...
  • Zwei Darmtumoren - hat jemand Erfahrungen?

    Zwei Darmtumoren - hat jemand Erfahrungen?: Hallo ihr lieben, ich bin grade leider noch sehr durch den Wind - bitte verzeiht mir daher kleine Tipfehler. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen...
  • Zwei Krallen fehlen???

    Zwei Krallen fehlen???: Hey ihr lieben, hab gestern die Krallen meiner Rasselbande geschnitten und hab bemerkt das bei der Dame am Vorderlauf links zwei Krallen fehlen...