Zweite Katze in 44 qm?

Diskutiere Zweite Katze in 44 qm? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Leute, ich hab da mal eine Frage und baue auf Eure Erfahrungen: Ich hab jetzt seit über vier Jahren eine Kätzin (kastriert, Wohnungskatze)...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
catgut

catgut

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
159
Reaktionen
0
Hallo Leute,
ich hab da mal eine Frage und baue auf Eure Erfahrungen:

Ich hab jetzt seit über vier Jahren eine Kätzin (kastriert, Wohnungskatze) alleine bei mir. Anfangs war sie alles andere als sozialisiert (schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht), das hat sich nach ein paar Monaten gebessert und seit über drei Jahren sind wir ein Herz und eine Seele.
Da ich sie ab und an zu meinen Eltern mitnehme, die auch zwei Katzen haben, weiß ich , dass sie sich prinzipiell mit anderen Katzen gut versteht. Sie geht gurrend und auffordernd auf sie zu und tobt mit ihnen durch das Haus (gut, nur mit einer, die andere faucht meine immer wieder an und
dann schaut sie so "Aber ich will Dir doch nix!", zu putzig). Zusammen schlafen, das tun sie zwar nicht, aber drei Wochen sind da auch immer sehr wenig. Und nachts nehme ich sie eh immer mit ins Bett.
Allerdings reagiert sie immer auch eifersüchtig, wenn ich mich mit den anderen beschäftige. Dann versucht sie auf Teufel komm raus meine Aufmerksamkeit zu erregen (Miauen, Anstupsen, wenn ich nicht reagiere auch Schlagen mit der Pfote). Genauso reagiert sie zu Hause auch, wenn ich mich mit den Mäusen beschäftige, dann wird erst mal randaliert, um wieder meine Aufmerksamkeit zu haben.

Meine Wohnung hat gerade mal 44 qm, Wohnzimmer, kleines Schlafzimmer, kleines Bad, kleine Küche, Flur und Abstellkammer. Der Balkon ist noch nicht vernetzt (ist in Arbeit), dafür ist eine Fliegengittertür dran, damit meine Kleine wenigstens die Gerüche und die Geräusche mitbekommt. Und ich im Sommer lüften kann, ohne immer auf die Katze zu schauen ;-)

Schon lange spiele ich mit dem Gedanken, meiner Kleinen eine zweite Katze dazu zu holen. Jetzt habe ich bei einer Tierhilfe eine Kätzin gesehen, die auf den ersten Blick total zu ihr zu passen scheint, gleicher Ausdruck in den Augen, ähnlicher Charakter, ähnliches Alter, alles passt. Und sie sucht auch noch ein Zuhause. Die Kleine hat mich sofort fasziniert.

Und trotzdem habe ich Bedenken. Ist meine Wohnung zu klein für 2 Katzen?
Die Zusammenführung mit getrennten Zimmern (wie von der Tierhilfe empfohlen) kann ich ja gar nicht machen.
Wie hoch sind die Kosten? Klar, man braucht ja dann zwei Mal Streu, zwei Mal TroFu, Nassfutter ist allerdings im Großpack günstiger. Zwei Mal TA.
Momentan kann ich neben dem Studium kaum arbeiten, weil meine Hand kaputt ist, d.h. finanziell geht gerade so.
Meine Eltern unterstützen mich, wo es nur geht, aber sie erwürgen mich im Geiste, wenn ich in meiner momentanen finanziellen Situation noch einen Kostenfaktor ins Haus hole.

Andererseits, ich schaue seit Jahren immer wieder mal, ob eine Katze zu meiner passen könnte und das ist die erste, bei der es objektiv so gut passt.

Ich weiß nicht, was ich machen soll...
 
08.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huhu catgut!

Wenn Du die Wohnung "katzentauglich" einrichtest - also Kletter- und Kratzmöglichkeiten, evtl. auch einen "Catwalk" an der Wand, sodass die Katzen sich nicht nur auf dem Boden bewegen, sondern die Wohnung auch dreidimensional nutzen können - und wenn sie alle Räume nutzen dürfen und nicht z. B. nur im Wohn- und Schlafzimmer leben müssen, dann ist Deine Wohnung keinesfalls zu klein.
Wo eine Katze Platz findet, da haben auch zwei Platz. Und eine Wohnung, die für zwei nicht reicht, die reicht für eine schon gar nicht, denn die ist ja dann immer allein und hat noch nichtmal einen kätzischen Kumpel ;)

Wie oft nimmst Du die Katze denn mit zu Deinen Eltern? Das ist nämlich jedes Mal ziemlicher Stress für alle beteiligten Katzen, auch wenn sich Deine Mietz ja zumindest mit einer der Katzen Deiner Eltern versteht.
Da wäre es z. B. für die Zukunft toll, wenn Deine Katze einen Katzenkumpel bekommt, sodass sie nicht allein ist, und wenn dann jemand 1-2x täglich während Deiner Abwesenheit vorbeikäme und sich um die Katzen kümmern würde...
Sonst müsstest Du dann ja demnächst gleich 2 Katzen mit zu Deinen Eltern nehmen - und für die meisten Katzen ist das, wie gesagt, echt richtiger Stress...

Mit den Kosten hast Du schon recht - sie verdoppeln sich nicht ganz, weil man eben auch günstigere Großpackungen kaufen kann und weil man manchmal einfach auch weniger wegwerfen muss (das ist bei unseren z. B. so - wir haben bei 2 Katzen früher viel Futter weggeworfen, welches heute von den anderen beiden dann eben noch gefressen wird...)
Was natürlich immer (aber unabhängig von der Katzenanzahl) unkalkulierbar ist, sind die TA-Kosten, wenn mal wer krank wird... Da kann aber eine Katze, die schwer erkrankt, im Laufe ihres Lebens teurer werden als vier Katzen, die überwiegend gesund sind....

LG, seven
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
ich bin allemal mehr für eine kleine Wohnung mit zwei katzen als eine einzelne in einem Palast...

wenn Du Den platz dreidimensional nutzt mit vielen kratzbäumen, klettermöglichkeiten, zugang zu jedem Regal oben drauf, ist das ein richtig ordentlicher Platz.
 
catgut

catgut

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
159
Reaktionen
0
Wie oft nimmst Du die Katze denn mit zu Deinen Eltern? Das ist nämlich jedes Mal ziemlicher Stress für alle beteiligten Katzen, auch wenn sich Deine Mietz ja zumindest mit einer der Katzen Deiner Eltern versteht.
Da wäre es z. B. für die Zukunft toll, wenn Deine Katze einen Katzenkumpel bekommt, sodass sie nicht allein ist, und wenn dann jemand 1-2x täglich während Deiner Abwesenheit vorbeikäme und sich um die Katzen kümmern würde...
Sonst müsstest Du dann ja demnächst gleich 2 Katzen mit zu Deinen Eltern nehmen - und für die meisten Katzen ist das, wie gesagt, echt richtiger Stress...
Zwei Mal im Jahr: im September drei Wochen während der Oktoberfestzeit (ich arbeite da) und dann im Dezember über Weihnachten, und ehrlich gesagt, ich würde sie echt vermissen, wäre sie da net dabei (abends und nachts wird dann intensiv gekuschelt.

Zugegeben, die Fahrt ist stressig für sie (150 km), wobei sie sich meist so nach 15-20 min damit abfindet, dass es halt grad so ist. Sobald sie aus dem Korb kommt, ist alles in bester Ordnung, da wird kurz alles abgeschnüffelt und schon rennt sie mir wieder auf Schritt und Tritt hinterher und schmust mich ab. Meine Eltern behaupten, sie würde sich auch von ihnen nur dann anfassen lassen, wenn ich im gleichen Raum bin. Und auch spielen, toben, etc. nur, wenn ich daheim bin, ansonsten liegt sie halt rum und wartet. Selektive Sozialität sozusagen.

Ich dachte mir halt immer, mei, eineinhalb Stunden Fahrstress kontra drei Wochen nur einmal täglich kurz Besuch und ansonsten allein sein, dass ist dann mehr Stress. Gilt aber nur für die eine, solange sie alleine ist!

Hmmm, das mit Laufbalken könnte schwierig werden. Meine Wohnung ist eh so vollgestopft (Laufflächen sind schon da, aber die Wände wurden halt genutzt, Bücherregale, Geschirrschrank, Bücherregal, ja, ich lese viel und die meisten Bücher sind im Keller eingelagert, sonst hätte ich gar keinen Platz mehr). Kratzbaum würde eh ein entweder zweiter oder größerer herkommen, das ist eh klar.
Und ich habe eine Regel: Katzen dürfen überall hin (auf den Schreibtisch, auf die Bücher, auf die Couch, auf das Bett, ins Bad, Fensterbänke in allen Zimmern), außer auf Flächen, auf denen Essen stehen kann (also nur Wohnzimmertisch und Küchenarbeitsplatte) oder wo die Mäuse sind. Und meine Süße nutzt jeden Zentimeter. Sehr dekorativ, so eine Katze auf einem Stapel Fachbücher für Chemie ;-)

Die Kosten machen mir Sorgen...
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.103
Reaktionen
43
Ich dachte mir halt immer, mei, eineinhalb Stunden Fahrstress kontra drei Wochen nur einmal täglich kurz Besuch und ansonsten allein sein, dass ist dann mehr Stress. Gilt aber nur für die eine, solange sie alleine ist!
Bei einer, so lang sie allein ist, unterschreib ich die Rechnung sogar so. V.a. wenn sie sich mit der Fahrt "abfindet" (ich bin mit meinen über 800 km umgezogen, und Lilly hat sich auch nach 8 Std Fahrt nicht damit abgefunden insofern - nein, mit ihr ginge das nicht....).

(Laufflächen sind schon da, aber die Wände wurden halt genutzt, Bücherregale, Geschirrschrank, Bücherregal,
Aber das kann man doch alles auch kätzisch verwerten, so lang es nicht deckenhoch ist - schau mal:



das war in meiner alten Wohnung: da führten Sprung/Sitzbretter und Laufsäulen auf einen Catwalk, der ging dann auf meinen Schuhschrank über (das weiße im Hintergrund), auf der anderen Seite führten wieder Bretter runter. Und ob da jetzt dazwischen ein Catwalk oder ein weiterer Schrank ist, ob da jetzt Kommoden oder Sprungbretter raufführen, das ist doch egal ;) Auch an Regalen lassen sich noch zusätzliche Sprungbretter anbringen.

Das mit den Kosten... ja das kannst natürlich nur Du beurteilen. ich kann Dir sagen, daß mich 2 Katzen im Monat durchschnittlich 50 EUR kosten (alles standardmäßige wie Streu und Futter eingerechnet) - aber letztlich scheint es wohl so, daß Du finanziell ziemlich von Deinen Eltern abhängig bist? Insofern gilt es wohl - so erwachsen Du auch bist - erstmal Deine Eltern davon zu überzeugen, so les ich das raus?!
 
catgut

catgut

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
159
Reaktionen
0
@ Audrey:
Wow, das ist ja klasse! Mein Freund hat die Idee mit der Anordnung gleich aufgegriffen und plant schon die Durchführung...Danke Dir!

Finanziell...ja, ich bin insofern von meinen Eltern abhängig, als sie mir das Leben zwar nicht komplett finanzieren können (würde ich auch nie wollen, normalerweise arbeite ich für mein Geld, was krankheitsbedingt bloß grad nicht geht), aber ohne ihre Zuhilfe würde ich Studium UND Arbeit nicht schaffen. Und ab und an nimmt meine Mutter halt etwas Katzenfutter oder Zewa für mich mit, sozusagen Mini-Care-Pakete.

50 Euro? Auf die komme ich ja mit meiner einen schon. Allerdings rechne ich da einen Betrag, der monatlich für TA zurückgelegt wird, mit ein. Falls mal was ist. Okay, und ich hab pessimistisch gerechnet, damit ich mich freuen kann, wenn was über bleibt...
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.103
Reaktionen
43
hey freut mich, wenn Dein Freund das verwerten kann - zeig doch mal Fotos wenn's soweit ist, vielleicht hilft's auch anderen :)

Das mit den Mini-Care-Paketen kenn ich von früher auch noch - hab auch so ne liebe Mami ;)

Naja gut, ich lege zusätzlich 70 EUR pro Monat auf ein verzinstes Konto auf das ich jederzeit zugreifen kann, für alle Notfälle. Das wurde halt auch angegriffen, als ich z.B. mit meinem Auto unser Mülltonnenhäuserl bei Glatteis mitgenommen hab und ne neue Stoßstange brauchte (und eben kein Fremdeinfluß da war) - eben für Notfälle aller Art....
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Zwei katzen sind oft gar nicht so viel teurer. Wenn Du bei einer Katze ne 400g-Dose futter kaufst wirfst Du ja das meiste weg, weil es einfach alt wird, zwei Katzen man die an einem Tag leer. Und die großen Dosen sind eben viel billiger als so Folienpacks. Und Katzenklo muss man so oder so gelegentlich frisch machen (ich schwöre auf Cat´s Best Öko plus, da kostet zwar das pack Streu viel mehr, aber dafür hält es echt ewig). Spielzeug können zwei auch benutzen.

Also so viel höhere Kosten sind es dann unterm Strich nicht mal...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Zwei katzen sind oft gar nicht so viel teurer. Wenn Du bei einer Katze ne 400g-Dose futter kaufst wirfst Du ja das meiste weg, weil es einfach alt wird, zwei Katzen man die an einem Tag leer. Und die großen Dosen sind eben viel billiger als so Folienpacks. Und Katzenklo muss man so oder so gelegentlich frisch machen (ich schwöre auf Cat´s Best Öko plus, da kostet zwar das pack Streu viel mehr, aber dafür hält es echt ewig). Spielzeug können zwei auch benutzen.

Also so viel höhere Kosten sind es dann unterm Strich nicht mal...
Dem schliesse ich mich an, obwohl mein 9-ner Haushalt wahrscheinlich nicht repräsentativ ist.
Aber ich wage zu behaupten: die laufenden Kosten für eine oder 2 Wohnungskatzen sind in etwa gleich;)
Natürlich muss man immer mit TA-Kosten rechnen, aber da kann man auch nicht sagen, dass die mit 2 Katzen automatisch "verdoppelt" sind.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Beim Tierarzt kann man Glück oder Pech haben, es gibt Katzen die in wenigen Wochen hunderte Euro kosten und andere, die in 5 Jahren höchstens mal ne leichte Blasenentzündung haben, sonst aber top gesund sind.

Bei Einzelkatzen schlägt eben besonders das Futter ins Gewicht, weil sie eben nur Kleinpackungen fressen können, die oft hoffnungslos überteuert sind. da zahlt man ja für die verpackung fast mehr als für den inhalt, bei diesen 100g Tütchen und Schälchen.

Bei mir habe ich gemerkt, dass auch der Schritt von drei auf vier Katzen die Kosten nicht merklich erhöht hat, vor allem weil Pummelchen weniger Stress hat und deswegen seit sie zu viert sind nicht mehr krank war...
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ich dachte mir halt immer, mei, eineinhalb Stunden Fahrstress kontra drei Wochen nur einmal täglich kurz Besuch und ansonsten allein sein, dass ist dann mehr Stress. Gilt aber nur für die eine, solange sie alleine ist!

[...]
Die Kosten machen mir Sorgen...
Und was wäre, wenn Du zwei hättest? Würdest Du sie dann auch mitnehmen, oder könntest Du dann damit leben, dass sich jemand in Deiner Abwesenheit um sie kümmert?
Dass Du sie vermissen würdest, steht wohl außer Frage, und dass man sich dann Sorgen macht, auch... Wir haben ja schon unsere Mäuse und Ratten damals nie länger als eine Woche allein gelassen (mit guten Freunden als Tierpfleger, versteht sich ;) ), weil wir uns doch Sorgen gemacht haben, ob alles gut geht ;)

Wegen der Kosten haben die anderen ja auch schon einiges gesagt... Bei zwei Katzen relativiert sich schon einiges - größere Futterdosen, man hat zwar 2 Katzenklos oder sogar 3, aber damit kommen sie auch entsprechend länger hin. Wir haben hier 4 Katzen herumlaufen, und mit einem 40l-Sack Cats Best Öko Plus kommen wir trotz 5 KaKlos ewig hin....
Beim Futter könnten wir sicher auch noch sparen, aber da unsere Katzen sehr mäkelig sind (v. a. die beiden Jüngeren), gibt´s hier auch trotzdem noch viele 100g-Schälchen ;)

LG, seven
 
catgut

catgut

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
159
Reaktionen
0
Bei Einzelkatzen schlägt eben besonders das Futter ins Gewicht, weil sie eben nur Kleinpackungen fressen können, die oft hoffnungslos überteuert sind. da zahlt man ja für die verpackung fast mehr als für den inhalt, bei diesen 100g Tütchen und Schälchen.
Oooooh ja! Ich hab gesehen, dass das Kaufland die großen Dosen für 0,49 Euro anbietet. Und überraschenderweise (ich war auf das Schlimmste gefasst) mit einer richtig guten Zusammensetzung, besser als Animonda Carny...(wie machen die das? Ich bin mir heute noch net sicher, ob ich falsch gelesen habe).

@ Seven: Ganz ehrlich? Ich weiß es nicht. Das hängt davon ab, wie sich das Zusammenleben entwickelt. Meine Kätzin war jahrelang "von mir abhängig", und dementsprechend anhänglich und zugewandt. Sollte ich feststellen, dass das Wohlbefinden der Katzen noch stark von meiner Anwesenheit abhängt, nehme ich sie mit. Kommen sie zu zweit prima zurecht, werde ich sie wohl (zugegebenermaßen sehr schweren Herzens) daheim lassen.

Ich habe vor ein paar Tagen mit der Dame von der Tierhilfe telefoniert, gegen die Wohnungsgröße hatte sie keine Einwände, allerdings nur unter einer Voraussetzung: der Balkon wird noch vor Ankunft der zweiten Katze vernetzt. D.h. da müssen wir uns jetzt im Februar noch kümmern. Zumal ich die Wand nicht anbohren darf, d.h. ich brauch ein Klemmsystem, das aber auch nicht zu teuer sein darf (so viel Geld haben wir nicht).
Dann werden wir uns die Katze ansehen, ob die Chemie stimmt und wie sie sich gibt und dann werden wir schon wissen, was wir machen... hoffe ich...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zweite Katze in 44 qm?

Zweite Katze in 44 qm? - Ähnliche Themen

  • Zweite weibliche Katze

    Zweite weibliche Katze: Hallo miteinander, Ich überlege gerade ob es für meine Katzendame Elfriede wohl gut wäre eine (weibliche) Partnerin zu haben. Wir haben zzt 4...
  • Wieder eine zweite Katze...?

    Wieder eine zweite Katze...?: Hallo zusammen, wie ihr vielleicht gelesen habt, haben wir Mitte April leider (siehe Regenbogenbrücke) nach kurzer Krankheit Abschied von...
  • Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat

    Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat: Hallo Ihr Lieben, Erstmal zu unserem ersten Kater: Unser erster Kater wuchs als verwilderte Katze mit seiner Mutter und seinen Geschwistern auf...
  • Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist

    Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist: Hallo zusammen, eine unserer Kitten (ein halbes Jahr alt) musste gestern wegen dem Virus FIP eingeschläfert werden. :( Die Tierärztin sagte mir...
  • Zweite Katze - Sollten wir in unserem Fall?

    Zweite Katze - Sollten wir in unserem Fall?: Hallo, ich bin grade ganz frisch dazu gekommen, deshalb verzeiht bitte falls ich etwas falsch mache. Wir stehen grade zwischen zwei Stühlen und...
  • Ähnliche Themen
  • Zweite weibliche Katze

    Zweite weibliche Katze: Hallo miteinander, Ich überlege gerade ob es für meine Katzendame Elfriede wohl gut wäre eine (weibliche) Partnerin zu haben. Wir haben zzt 4...
  • Wieder eine zweite Katze...?

    Wieder eine zweite Katze...?: Hallo zusammen, wie ihr vielleicht gelesen habt, haben wir Mitte April leider (siehe Regenbogenbrücke) nach kurzer Krankheit Abschied von...
  • Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat

    Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat: Hallo Ihr Lieben, Erstmal zu unserem ersten Kater: Unser erster Kater wuchs als verwilderte Katze mit seiner Mutter und seinen Geschwistern auf...
  • Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist

    Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist: Hallo zusammen, eine unserer Kitten (ein halbes Jahr alt) musste gestern wegen dem Virus FIP eingeschläfert werden. :( Die Tierärztin sagte mir...
  • Zweite Katze - Sollten wir in unserem Fall?

    Zweite Katze - Sollten wir in unserem Fall?: Hallo, ich bin grade ganz frisch dazu gekommen, deshalb verzeiht bitte falls ich etwas falsch mache. Wir stehen grade zwischen zwei Stühlen und...