Nach dem "aufspüren" hinsetzen

Diskutiere Nach dem "aufspüren" hinsetzen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey ich bringe meinem hund eigentlich immer gerne was bei.Ich habe ja vor einiger zeit das problem gehabt das sie nicht zu mir kommen will.Da das...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
Hey
ich bringe meinem hund eigentlich immer gerne was bei.Ich habe ja vor einiger zeit das problem gehabt das sie nicht zu mir kommen will.Da das jetz gelöst ist und sie kommt wenn ich sie rufe(was mich ganz schön freut :) ) würde ich ihr gerne was
neues beibringen.Erst ist mir nichts eingefallen aber dann hab ich im fernsehn spürhunde gesehen und fand das interessant okay mein Hund soll jetz keine drogen oda so suchen aber ich fände es schon toll wenn sie sich hinsezt wenn sie was "gefunden" hat.Ich hab das mal heute geübt.Also klicker kennt sie hab dann erstmal 2 schüsseln genommen und unter einer ein leckerlie versteckt aber sie krazt nur blöd dran rum.Habt ihr tipps wie ich ihr beibringen soll das sie sich dann hinsezt? hab ihr nach ner zeit einfach immer ihren popo runtergedrückt sie sezte sich dann auch hin aber nur ganz kurz danach krazte sie wie blöd wieder an der schüssel
is das normal das sie es nich versteht oda muss ich das iwie anders angehen?Hab im inet schon geschaut finde dazu aber nichts.
hoffe ihr könt mir weiterhelfen
Lg
AngelLou21
 
08.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.912
Reaktionen
19
Hallo Angel,

Hast du denn bisher schon Suchspiele mit ihr gemacht? Das wäre der Anfang, dass sie lernt, dass auf ein bestimmtes Signal hin gesucht wird. Erst wenn sie versteht, dass das Suchen gemeint ist und sie es ausführt, erst dann würde ich nachträglich mit dem Hinsetzen üben, zumal der Hund - wenn er das Suchen noch nicht kennt - mit beiden Dingen gleichzeitig wohl überfördert ist.

Fangt also am besten - falls noch nicht geübt- mit dem eigentlichen Suchen an :) Wir haben das in ganz kleinen Schritten gemacht, hier ein Zitat aus dem Vorstellungsthread:

"Such!Such!" entstand, dass meine Mutter ihm am Halsband hielt, während ich mit einem Leckerchen die Geruchsspur am Boden zog, sodass er das Versteck noch sehen konnte. Er wurde dann mit 'Such! Such!' losgelassen, und stürmte natürlich hin.
Wir haben dafür für den Anfang wirklich stark riechende Sachen wie Pansen und co. genommen und wirklich nur kleine Strecken von gute 20-50 cm gelegt. Als er die Beute jedoch immer noch max. 2 Sekunden fand und er sichtlich unterfordert war, wurden die Spuren länger.
Ich zog sie durch das ganze Wohnzimmer, ins Badezimmer, ins Schlafzimmer...manchmal sogar eine Spur durch zwei Räume, unter Decken auf Tische etc.

Mittlerweile wird er aus dem Zimmer geschickt, das Leckerchen wird irgendwo versteckt - ohne Spur am Boden - danach wird er hereingeholt, schnuppert kurz an meiner Hand und darf dann suchen.
Er sucht sehr gründlich, schaut auf Tische, unter Möbel, springt mit den Vorderpfoten auf Nischen rauf - wirklich sehr gründlich. Bei der Suche läßt er sich mit der Stimme wahnsinnig gut animieren und antreiben.
Es wurden Sachen im Schnee vergraben, auf der anderen Seite des Hausplatzes, unter den Autoreifen - jedoch scheint er auch hier langsam 'unterfordert' zu sein.
Vielleicht wäre das eine Anfangsmöglichkeit für euch?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Das dauert, bis ein Hund sowas kann.
Zuerst einmal würde ich belohnen, sobald sie das Leckerchen auch nur irgendwie richtig anzeigt. Mit Druck würde ich gar nicht arbeiten, das verschlechtert nur die Arbeitsmoral. Irgendwann, wenn sie es mit den Pfoten richtig anzeigt, belohnst du erst, sobald sie die Pfote nicht mehr drauf hat. Aber wie gesagt, es dauert halt, dass ist keine Sache von ein paar Minuten...Spürhunde sind monatelang in Ausbildung.
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Ich würde es mir garnicht so umständlich machen.

Versteck das Lecker oder Spielie so das sie sehen kann wo du es hintust aber wo sie es selbstständig nicht wegholen kann.

Ich gehe jetzt mal davon aus das du ein Markerwort für den Klickerbeginn hast oder das sie merkt das was los ist wenn du den Klicker in die Hand nimmst.

Dann wird es relativ einfach. Du klickst erst dann wenn sie sich vor dem Objekt der Begierde hinsetzt.

Nicht nachhelfen indem du sie runterdrückst. Wenn sie sich von sich aus so garnicht setzen will sondern nur hinstarrt dann kannst du ihr Anfangs ruhig das Kommando Sitz geben. Das mußt du später allerdings wieder abbauen.

Ich würde es also erstmal ohne jegliche Einwirkung versuchen. Da ist halt Geduld gefragt;)
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
Also wenn ich sage such dann weiß sie was damit gemeint ist^^
das leckerlie iwo hintun wo sie nich rankommt is ne gute idee ich werde das mal versuchen^^
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Willst du denn eine Stöbersuche oder eine richtige Fährtensuche mit ihr machen?? Das verweisen im Sitz/Platz etc. macht man eig beim Fährten und da gibts auch ein paar tolle Tricks, z.B. dass du das leckerli in einer Filmdose oder ähnlichem versteckst, jemand hebt deinen Hund hinter dir, du gibst das Kommando such (auch erst machbar, wenn sie das kennt) und lässt sie dann durch deine gespreizten Füße auf die Dose zulaufen. Die Dose liegt dabei in einem solchen Abstand vor dir, dass der Hund kurz davor von dir am Halsband genommen werden kann. Bevor sie das Döschen erreicht hat, sagst du Sitz, macht sie es nicht, kannst du sie zur Unterstützung immernoch am Halsband sichern. Wenn sie das brav gemacht einen immer länger werdenden Zeitraum warten, dann Döschen auf und Futter geben....

Sry falls das etwas unverständlich war, ist schwer zu erklären^^

Hat bei bekannten super geklappt, zwei Wochen und der Hund konnte es auch mitten in der Suche, ohne Kommando!!

LG
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
oki also ich würde schon gerne so ne art fährtensuche sowas als wenn sie halt z.B. drogen sucht aber halt nur bei leckerlies
danke ^^ ich versuch das mal mit deiner idee ^^
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Bitteschön! Mit dem was ich beschrieben habe bringst du deinem Hund eben das Verweisen von gegenständen egal welcher Art bei... wenn du es nur mit Leckerlis machen willst, brauchst du das Döschen gar nicht und kannst einfach das Lerckerli hinlegen....

LG und viel Spaß beim Üben.
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
hey
also ne zeit lief das mit dem suchen ja echt gut aber nun wirds schwer
ich hab mir so überlegt vlt iwie so auf zigaretten zu bringen :D
also fast nen echten spürund aus ihr zu machen
aber das läuft nich sooo gut
ich hab mir das halt so gedacht das ich das leckerlie mit einer zigarette unter n döschen tue und wenn sie das leckerlie(bzw die zigarette)findet wird geklickert...wäre das so gut??und dann halt jedes mal immer weniger leckerlies reintun..das aber über ne lange zeit halt
ach ja noch ne frage..wenn lana das richtige döschen "zeigt" soll ich dann klickern und sie darf sich das leckerlie unterm döschen nehmen(hab das so imma gemacht)oder soll ich klickern und eins aus meiner hand geben??
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Wieso willst du sie denn auf Zigaretten trainieren??? Zigaretten (Nikotin, etc.) sind mehr als ungesund für Hunde, was wenn der Hund aus Versehen eine frisst? Sorry, aber sowas finde ich absolut nicht gut :( Es gibt so viele Gerüche, nimm doch einfach einen Leckerchenbeutel oder irgendetwas ungefährliches.
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
aber so polizei hunde und so werden doch auch auf sowas trainiert oda nich??is das dann nich auch gefährlich??
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Die Zollbeamten haben allerdings ihre Gründe für so etwas und da hat es meiner Meinung nach auch einen Sinn. Aber wieso MUSS man es denn unbedingt mit Zigaretten machen, ich mein, was hast du davon, außer vielleicht Leuten zu zeigen, dass dein Hund eben Zigaretten finden kann. Das kannst du genauso mit anderen Gegenständen machen.
Zumal die Hundeführer vom Zoll wissen, wie sie so etwas ordentlich trainieren. Die Gefahr, dass der Hund einfach mal so eine offene Zigarettenschachtel erschnüffelt und er einfach so dran geht, ist meiner Meinung nach zu hoch zumal keine Notwendigkeit dazu besteht. Geistige Auslastung ist schön und gut, aber ich finde da gibt es gewisse vermeidbare Risiken, auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür mitunter manchmal nicht sehr hoch ist.

Lg
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
okay vlt haste rect dann lass ich das lieber wäre nich so toll wen sie das frisst :/
hmm dann überleg ich mir was anderes
wäre den das sonst mit dem üben so gut(also wenn man die zigaretten mit nem anderen gegenstand austauscht)
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ich würds anders machen. Kann dein Hund apportieren? Wenn ja, dann könntest du Namen für verschiedene Gegenstände einführen.
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
also aportieren kann sie eig schon
aber sie machts nur drinnen also drausen z.B. nen stock holt sie nich
und ihre plüschtiere holen mit bestimmten namen kennt sie schon ;)
also hol den knochen,hol den ball, hol den hasen
meinst du doch so oder??
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
ja mein ich ;) hast du schonmal was von Ziel-Objekt-Suche (ZOS) gehört? Wenn nicht, google das mal, vielleicht wäre das auch was für dich ;)
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.912
Reaktionen
19
Vielleicht wäre es eine Idee für dich, deinen Hund auf die Tinte von Geldscheinen zu trainieren? Ich bin gerade dabei das mit Akos ernsthafter zu üben und letztens hat er in Wien in der U-Bahn seinen ersten 5 Euro-Schein für mich erschnüffelt, den habe ich jetzt als Glücksbringer in der Geldbörse.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
:043:Foss, was für eine geniale Idee!!
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.912
Reaktionen
19
*lach* Danke, habe ich auch gefunden :) Nur sollte man mit Akos nicht in eine Bank gehen :mrgreen:
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Wie hast du das denn aufgebaut ?
Nicht das ich es vorhätte, aber es interessiert mich!
Nee echt, die Idee ist genial !!

Lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nach dem "aufspüren" hinsetzen