Hundeschule

Diskutiere Hundeschule im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo, wie einige vielleicht wissen ist mein hund seit 6 jahren verhaltensgestört. sie bewacht klamotten (schuhe, hosen, pullover, etc.) und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
hallo,

wie einige vielleicht wissen ist mein hund seit 6 jahren verhaltensgestört.
sie bewacht klamotten (schuhe, hosen, pullover, etc.) und beisst nach einem wenn man es ihr wegnehmen will.
zudem hat sie seit ihrem unfall angst vor anderen hunden.
nun habe ich eine hundeschule in 40km entfernung gefunden.
ich habe mich auch schon mit der frau unterhalten und ihr die probleme geschildert.
sie würde einen
hausbesuch machen und ein erstgespräch (hund und frauchen kennenlernen) zudem nimmt sie eine kamera mit um den hund zu filmen und dann wird ein trainingsplan für uns ausgearbeitet.
das erstgespräch dauert 2 stunden und kostet 70 euro + anfahrt ca. 10 euro.
ist der preis ok?

jetzt muss ich natürlich noch meine mutter überreden dass sie mitzieht. wenn sie dies nicht tut wäre das herraus geschmissenes geld.

achja. die hundeschule ist eine von martin rütters d.o.g.s hundeschulen. ich denke ihr kennt martin rütter!?
die frau, sigrid göbel wurde von ihm persönlich geschult.
hier ist mal ein link dazu http://www.ruetters-dogs.de/Ruettersdogs/Standorte/Flensburg/Ueberuns/?id=14

das ganze kostet natürlich ein heidengeld...an die 300-500 euro werden wir wohl kommen. und ich weiß nicht ob sich das lohnt. meine mum plediert ja auf reiki und hypnose und son hokus-pokus. aber der fehler liegt ja nicht beim hund sondern bei uns.

ich weiß ich habe jetzt viel durcheinander geredet^^ sry ich bin etwas aufgeregt.
letzendlich ist meine frage nur ob es sinnvoll ist diese hundeschule zur hilfe zu ziehen und das ganze auch durchzuziehen. immerhin ist mein hund schon 8 jahre alt..

lg Isi
 
09.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Gundsätzlich ist es nie zu spät eine Hundeschule zu besuchen :)

Man muss sich eben nur entscheiden, ob man einen privaten Hundetrainer mag, dieser ist natürlich teurer ... oder eben in einen Hundeverein/platz gehen mag :)
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Ich denke auch, zu spät es ist für die Hundeschule nie.
Aber umso länger eine Unart oder ein Fehlverhalten im Leben praktiziert wird, umso länger dauert es, dieses wieder aus dem Hund herauszubekommen.
Da euer Hund aber Angst vor fremden Hunden hat und gewisse Neurosen (so nenn ich es jetzt mal) zeigt, finde ich es durchaus sinnvoller erstmal in einer Einzelstunde die Möglichkeiten zu klären. Wenn ihr den ersten Trainingsplan durchgearbeitet habt und sich schon Besserungen einstellen, dann könnt ihr ja immernoch auf den Platz gehen.

Liebe Grüße
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hey du.
Ich denke nicht das es mit 8 Jahren zu spät für eine Hundeschule ist.
Und ich persönlich würde dem Hund die Chance geben.
Warum ist die Hundeschule denn so weit weg ? Ist keine geeignete in der Nähe ?
Ich finde die Idee einen Trainer zu bestellen sehr gut.
Später kannst du, wie schon geschrieben wurde, auch auf einen Hundeplatz gehen.

lg
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
nein in der nähe ist keine geeignete hundeschule. wir haben zwar eine 10km weit entfernt aber die machen keine hausbesuche/einzeltraining und nehmen auch kein geld für hundeplatzaktivitäten.

meine mutte rist natürlich skeptisch was die von martin rütter geschulte dame angeht. sie hat angst dass ihr genau das gleiche erzählt wird wie sonst auch. und dafür dann geld zahlen ist natürlich blöd. aber ich kann ihr versichern dass dies nicht geschehen wird.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Naja, ihr müsst ja erstmal noch keinen Merhstundenvertrag aushandeln.
Ihr könnt euch doch auch erstmal die Einzelstunde anschauen und dann entscheidet ihr, ob ihr die Dame für kompetent und erfahren genug haltet, dass sie euch helfen kann oder eben nicht. Martin Rütter ist natürlich ein Begriff, aber das heißt deshalb nicht zwangsläufig, dass ihr deshalb den besten Trainer vor dem Herren vor euch habt. Ein bisschen Skepsis ist auch da angebracht und bei einer guten Hundeschule auch völlig erwünscht.

Liebe Grüße
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Was habt ihr denn bisher versucht um das Problem zu beheben? Und welche Tips hat man euch bisher gegeben?

Ansich ist es oft am effiktivsten, wenn ein guter Hundetrainer vor Ort sich das Problem anschaut und dann direkte -auf diesen Hund, euch, etc. betreffend- Trainingsmöglichkeiten erklärt und bei der Umsetzung hilft.


Aber hey - als "Verhaltensgestört", würde ich den Hund nicht gleich betiteln. ;p Ich denke, dass da einfach ein Kommunikations- und Randordnungsproblem bei euch besteht. ;p
~§~
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
bisher hat man uns nur geraten ihr die klamotten die sie bewacht immer immer wieder weg zu nehmen..wenns sein muss auch dicke handschuhe anziehen damit sie nicht beisst. das haben wir 2-3 monate durchgezogen und es hat NICHTS geholfen.

mehr hat man uns nicht gesagt. und ich bin der meinung wir können dieses problem nur mit einem privaten hundetrainer lösen. alleine schaffen wir das nicht, auch wenn meine mutter das versucht..sie ist nicht konsequent genug da sie das problem ansich nicht versteht und bei dem hund sucht anstatt bei uns menschen.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Habt ihr es mal versucht mit dem Hund 'Tauschgeschäfte' zu machen?
Sprich, wenn ihr dem Hund etwas abnehmen wollt, lockt ihr den Hund mit einem besseren Spielzeug oder einem tollen Futterstück weg? Klappt das Weglocken kann man direkt tauschen und das 'Aus' als Grundbefehl beibringen.

Ebenso könnt ihr dem Hund das 'Nein' versuchen beizubringen und dann handeln (genaues Beobachten nötig), wenn der Hund sich etwas nehmen will, was er nicht darf.


--

Würde mich freuen, wenn du berichtest was eine private Hundetrainerin euch rät - also wenn sie zu euch kommen kann!
Bis dahin würde ich es wie gesagt mit den Tauschgeschäften machen und dem Hund ein 'Nein' beibringen, um im Vorfeld unerwünschtes Verhalten zu unterbinden.

Hilfreich wäre es bestimmt auch den Hund geistig (evtl. auch körperlich) noch besser auszulasten und an der Bindung und der Rudelführung zu arbeiten. Aber grade zum letzteren Punkt ist es auch wichtig, dass jemand vor Ort gesehen hat, was genau 'falsch' läuft.

~§~
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
Tauschgeschäft!? ich glaub ich sollte mal ein video machen damit du siehst dass das absolut GAR NICHTS bringt..

wir habens schon mit leckerlis o.ä. versucht. es bringt überhaupt nichts..sie interessiert sich nicht mal dafür. für spielzeug schon gar nicht.
sie bleibt auf den klamotten auch 12 stunden sitzen und geht nicht einmal gassi..ist ihr doch egal ob sie sich gleich in die "hose" macht, hauptsache sie hat ihren schuh,pullover, etc.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Wie schaut es denn aus? Hast du deine Mutter schon von dem Hundetrainer überzeugen könnnen?
Bin ja auch gespannt, was dieser euch raten wird, nachdem er sich das Geschehen vor Ort angesehen hat..
~§~
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
alsooo
ich habe meine mutter nicht soo recht überzeugt. aber ich habe einfach mal einen termin ausgemacht und ich bezahl es natürlich selbst.
die nette dame kommt am 23.2.11 um 10.30^^
Ich werde dann mal berichten was sie so gesagt hat^^
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Hui, der 23te ist ja schon ganz bald!
Berichte bitte davon! *neugierig bin*
~§~
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
So, die Hundetrainerin war da und hier mein Bericht:

Erstmal hat sie uns viele Fragen zu unserem Hund und Leben gestellt, wie das hier immer abläuft, wie sie beschäftigt wird etc.
Dann hat sie uns erzählt was unser Hund denkt und wie der Hund sie Situation höchstwahrscheinlich sieht. Sie hat sich nebenbei alles auf ihrem ipad notiert.

Sie hat gesagt: "Der Hund erzieht sie. Das fing schon an als sie das erste mal in ihr haus kam. sie haben bestimmt gesagt, sie solle sich mal umschauen und darf in jeden raum rein nicht wahr? Da hat sich der Hund schon gedacht: (Was sind das denn für menschen? Die passen ja nicht mal auf ihr haus auf und ich kann machen was ich will!? Naja wenn hier keiner aufpasst muss ich das wohl tun) und somit passt der hund auf sie auf und nicht sie auf ihn. und wenn sie dann noch rausgehen denkt der hund: (Oh nein, die können nicht mal auf ihr haus aufpassen und auf sich selbst und dann gehen die auch noch ohne mich raus? Nachher passiert denen noch was und dann bin ich nicht da!? na dann muss ich ja wenigstens auf deren klamotten aufpassen..)
Ihr Hund hat keine grenzen gesetzt bekommen, also stellt er seine regeln selbst auf und tut sich wichtig und meint er ist der herr im haus. Er will das gar nicht, aber er kann nicht anders da sie ihm keine führungsqualitäten bewiesen haben."

das war jetzt die kurzfassung so ungefähr^^ das ganze hat eine Stunde gedauert, danach haben wir uns mal angezogen und sind rausgegangen. nach 5 min gingen wir wieder rein und was war? der Hund hatte einen Schuh. Wir müssen sie ab jetzt, immer wenn sie einen schuh hat, ignorieren. Futter bekommt sie auch nicht mehr einfach so hingestellt den ganzen tag. sie hat mit uns auch mehrere plätze für den hund gesucht wo er liegen kann, da der platz im flur bei der haustür) total schlecht ist. der bringt sie ja schon dazu aufpassen zu müssen.

Dann haben wir noch weiter darüber geredet, ihr verhalten, denken, etc. und wir haben dann hausaufgaben bekommen:

1. Sie muss für ihr futter arbeiten!
- d.h. wir gehen jetzt jeden abend mit dem futter raus und verstreuen das im garten und sie muss ihr essen suchen. wenn sies nicht frisst ist pech. dann muss sie bis zum nächsten tag warten bis es wieder was gibt und sie wird dann schon fressen, sagt Frau Göbel. (natürlich wird das nicht ewig so beibehalten) aber sie muss lernen dass sie sich ihr futter verdienen muss.

2. Aufschreiben "Wer agiert und wer reagiert?" Mensch oder hund"
- d.h. strichliste machen z.b. wenn der hund sein spielzeug holt und wir dann mit dem hund spielen-> strich bei hund und strich bei mensch
wenn der hund das spielzeug nimmt und wir nicht mit ihr spielen: -> strich bei hund

3.immer eine hausleine anhaben, sodass wir sie, wenn sie bewacht an der leine darunter ziehen können (von ihrem kleidungsstück)

dann ist die hundetrainerin nach 2 stunden nach hause gefahren und hat mir netterweise nur das erstgespräch berechnet. die anfahrt von 20 euro hat sie mir dann erlassen ;) (aufs geld ist sie also auch nicht aus) hab ihr dann aber noch 6 euro "trinkgeld" gegeben weil sie so super gut und nett ist.

das wars erstmal so. Wir haben schon einen termin gemacht in 2,5 wochen. dann fahren wir zu Frau Göbel auf den Hundeplatz und überlegen wie wir biene beschäftigen können und gehen das problem mit der angst vor anderen hunden an.
Natürlich bekommen wir dann noch zu wissen wie wir weiterhin vorgehen können was das "bewachen" angeht und wie es nun zuhause weiter geht.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

ps: meine mutter hat das ganze jetzt auch eingesehen und ist sehr begeistert von der Frau Göbel. Sie ist nun auch bereit das ganze durchzuziehen und daran zu arbeiten dass unser hund wieder normal wird ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Na, dass liest sich doch ganz gut!
Vor allem habt ihr jetzt einen guten Plan für euer zukünftiges Vorgehen.

Hattest du dir diesen Thread hier: https://www.tierforum.de/t118024-so-werde-ich-rudelchef.html mal durchgelesen?
Ich denke da passt auch einiges ganz gut bei euch.

Und ja - berichte bitte, wie es bei euch weiter geht und wie alles klappt (oder nicht klappt). :)
~§~
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
so heute waren wir in Handewitt um 10 uhr aufm Hundeplatz :)
Heute haben wir daran gearbeitet dass sie auf einem platz liegen bleibt bis wir sagen dass sie aufstehen darf...das war vielleicht anstrengend..unser hund ist echt hartnäckig.
Zum schluß wollte frau göbel wissen wie biene sich gegenüber anderen hunden verhält und wir haben biene und ihren hund goofy draussen zusammen laufen lassen und sie hat festgestellt das unser hund panische angst vor anderen hunden hat. aber nur wenn sich dieser um sie kümmert. wenn er biene ignoriert, läuft sie ihm auch hinterher und so, aber wehe er will sie anschnüffeln..
nach 10 min haben die beiden sogar "gespielt" und sind zusammen über den platz um die wette gelaufen.
der nächste termin ist am 6. april und dann wird das thema "leinenführigkeit" in angriff genommen
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Wie klappt euer Training denn bisher? *neugier*

Hört sich spannend an und würde mich freuen, wenn du häufiger vom Stand der Dinge berichten magst. :)
~§~
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hundeschule

Hundeschule - Ähnliche Themen

  • unprofessionelle Hundeschule

    unprofessionelle Hundeschule: unprofessionelles Verhalten Hundeschule??? Hallo zusammen, komme gerade vom Hundespaziergang zurück und bevor ich vor Ärger in die Tischkante...
  • Hund ist Aggressiv auf dem Hundeplatz

    Hund ist Aggressiv auf dem Hundeplatz: Hallo liebe Community, mein kleiner Chihuahua-Yorkshire-Mischling ist echt ein liebes Kerlchen.Er ist von Geburt an mit anderen Hunderassen...
  • Hundeschule Pflicht für Welpen?

    Hundeschule Pflicht für Welpen?: Hallo, da in absehbarer Zeit ein Vierbeiner bei mir einziehen und es vermutlich ein Welpe sein wird, hätte ich eine Frage zum Thema Hundeschule...
  • ´Hundeschule gesucht Ostwestfalen/Lippe PLZ 32....

    ´Hundeschule gesucht Ostwestfalen/Lippe PLZ 32....: Hallo alle! Ich war eine Weile nicht hier....:uups: Vor Ostern mussten wir unsere Jackie mit 14 Jahren gehen lassen....sie hatte massive...
  • Welpenschule/Hundeschule

    Welpenschule/Hundeschule: Ich habe einem knapp 17 Wochen alten Malteser und war bis jetzt noch immer nicht in einer Welpenschule, da ich es nicht als notwendig empfunden...
  • Welpenschule/Hundeschule - Ähnliche Themen

  • unprofessionelle Hundeschule

    unprofessionelle Hundeschule: unprofessionelles Verhalten Hundeschule??? Hallo zusammen, komme gerade vom Hundespaziergang zurück und bevor ich vor Ärger in die Tischkante...
  • Hund ist Aggressiv auf dem Hundeplatz

    Hund ist Aggressiv auf dem Hundeplatz: Hallo liebe Community, mein kleiner Chihuahua-Yorkshire-Mischling ist echt ein liebes Kerlchen.Er ist von Geburt an mit anderen Hunderassen...
  • Hundeschule Pflicht für Welpen?

    Hundeschule Pflicht für Welpen?: Hallo, da in absehbarer Zeit ein Vierbeiner bei mir einziehen und es vermutlich ein Welpe sein wird, hätte ich eine Frage zum Thema Hundeschule...
  • ´Hundeschule gesucht Ostwestfalen/Lippe PLZ 32....

    ´Hundeschule gesucht Ostwestfalen/Lippe PLZ 32....: Hallo alle! Ich war eine Weile nicht hier....:uups: Vor Ostern mussten wir unsere Jackie mit 14 Jahren gehen lassen....sie hatte massive...
  • Welpenschule/Hundeschule

    Welpenschule/Hundeschule: Ich habe einem knapp 17 Wochen alten Malteser und war bis jetzt noch immer nicht in einer Welpenschule, da ich es nicht als notwendig empfunden...