Häusschen

Diskutiere Häusschen im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Wir haben unser Ninchen jetzt 1 Woche hier,er ist sehr ängstlich und reagiert mit beissen und kratzen. Wer firstkann mir sagen,wie ich mich ihm...
filifjonk

filifjonk

Registriert seit
10.02.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Wir haben unser Ninchen jetzt 1 Woche hier,er ist sehr ängstlich und reagiert mit beissen und kratzen.
Wer
kann mir sagen,wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll.
Er kommt fast nicht aus dem Häuschen heraus und wenn dann eben so aggressiv.
Soll das Häuschen eher weg,damit er sich mehr an uns gewöhnt?
Snoopy wird in einem Monat kastriert,dann soll ein Weibchen her.Wird das überhaupt gehen,wenn er sich jetzt schon so verhält?
 
11.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Hallo und herzlich willkommen im Forum :)

Hm, das hört sich ja nicht so toll an. Wenn er nach einer Woche immer noch so sehr ängstlich ist und sogar aggresiv ist...hm..

Ich würde ihm das Häusschen erstmal noch drin lassen. Es ist sein Rückzugsort und den sollte er auch haben. Ich würde ihm vor allem mit sehr sanfter Stimme und vielen Leckereien immer wieder aus dem Häusschen locken (Kräuter mag jedes Kaninchen, ich würde es mit Dill, Basilikum oder Petersilie versuchen).
Auf keinen Fall würde ich in das Häusschen greifen, damit er weiß, er hat einen Rückzugsort wo er in Ruhe gelassen wird.

Ist er noch sehr jung oder hat er eine schwierige Vorgeschichte?

Vielleicht saß er vorher in einer Gruppe von Kaninchen und ist jetzt einfach einsam. Ich habe schon mehrmals gelesen das sich das Verhalten bei einigen Kaninchen dann stark verändert.
Auf ein Partnertier wird er nicht so aggresiv reagieren wie auf Dich/euch, bestimmt hat er nur Angst, versuche wirklich viel mit sanfter Stimme und Leckereien zu arbeiten, lass den Kleinen auf Dich zukommen, nicht anders herum.

Liebe Grüße
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Huhu,
das mit dem Partnertier wird auf jeden Fall gehen. Am besten wäre es aber eigentlich, wenn die Kastration schon früher wäre, ginge das? Oder wird er ohnehin frühkastriert (vor der 12. Lebenswoche)? Sonst musst du ja noch 6 Wochen warten, bis das Weibchen kommen kann und das finde ich schon sehr lang.
Aggression und Unsicherheit kann auch von Platzmangel kommen. Das ist kein Vorwurf, aber wenn du nur von einem Häuschen schreibst, fürchte ich fast, dass es daran liegen könnte. Wieviel Platz hat er denn dauerhaft zur Verfügung? Hat er in seinem Käfig/Gehege nur ein Häuschen oder auch noch andere Beschäftigungsmöglichkeiten?
 
Stupsi*<3

Stupsi*<3

Registriert seit
24.10.2010
Beiträge
173
Reaktionen
0
wie groß ist denn der stall? und, falls er drinnen steht, in welchem zimmer??
 
C

Caro91

Guest
Wie alt ist der Kleine denn und wo hast du ihn her? ;)
 
filifjonk

filifjonk

Registriert seit
10.02.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ich habe den Snoopy aus der Zoohandlung,er hat einen Käfig 1,20m l,0,85 b,0,70m h ,vorerst im Flur in der schönen ruhigen Ecke.Die Kastration geht noch nicht,da seine Hoden noch nich richtig ausgeprägt sind.Im Frühjahr wird er in den Garten umziehen,wird dann auch ein andere Käfig sein.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.584
Reaktionen
21
Der Käfig ist viel zu klein.

Pro Kaninchen sollte man 2 qm drinnen haben (draußen 3 qm), außerdem sollte er schnell kastriert werden und eine Partnerin bekommen.

Wie alt ist er denn?

Zu der Zoohandlung sag ich mal nichts :silence:
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Wenn er Auslauf hat, hebst Du ihn dann aus dem Käfig oder lässt Du ihn alleine rauskommen?
Kaninchen macht es auch Angst wenn sie hochgehoben werden, vielleicht macht das ihn auch so aggresiv.

Ganz optimal ist Deine Haltung nicht, fürs erste aber erst mal ok. Ein Käfig ist kein zu Hause für ein Kaninchen, sie brauchen viel Platz zum hoppeln und wohlfühlen.
 
filifjonk

filifjonk

Registriert seit
10.02.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Das Kaninchen ist 2 Monate alt .Wenn es Auslauf bekommt wird es aus dem Kaefig genommen,da er sich aber ebn so verhällt haben wir gedacht das er noch Ruhe braucht.So ist er in seinem Käfig.Wir haben ihn jetzt 1 Woche hier.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Kannst Du ihm die Möglichkeit geben das er alleine aus dem Käfig hoppelt? Wäre in seinem Fall viel besser.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.584
Reaktionen
21
Kauf dir Gitterelemente (die für draußen) und lass sie dauerhaft vor dem Käfig stehen (der sollte offen sein). Bissigkeit kommt nicht selten von zu wenig Platz und Einzelhaltung.

Wenn du ihn frühkastrieren lässt, dann braucht er nicht mal die 6 WOchen Kastrafrist absitzen. Geht allerdings nur bis zur 11. Woche.
 
C

Caro91

Guest
Erkundige dich doch mal, ob TÄ oder Tierkliniken in deiner Gegend frühkastrieren können. Das geht bis zur 11. Woche, wie McLeods schon geschrieben hat. Da könntest du dann gleich ein Weibchen dazu setzen und er müsste nicht nochmal 6 Wochen warten.
Andernfalls werden die meisten Ninchen mit 12 Wochen geschlechtsreif und können dann normal kastriert werden aber da müsstest du mit der Gesellschaft noch 6 Wochen warten.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Huhu,
die anderen haben das meiste ja schon ergänzt, aber eine Sache noch: hol das nächste Kaninchen doch am besten nicht aus der Zoohandlung. Sowas ist einfach nicht unterstützenswert. Und bedenke, dass beide Kaninchen bei der Vergesellschaftung entweder unter 16 Wochen oder über 16 Wochen alt sein sollten.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Off-Topic
Ihr Lieben, ich muss mal noch was los werden, was mir besonders in diesem Thread wieder sehr aufgefallen ist.

Ich finde ihr überrumpelt vor allem neue User in diesem Forum immer wieder mit den allgemeinen Fakten. Filifjonk wollte wissen wie sie sich ihrem aggressiven Kaninchen gegenüber verhalten soll. Ich finde das ufert dann immer alles so aus. Natürlich ist es wichtig das man aufklärt, ganz klar. Aber nehmt doch mal die Situation so hin, aus der sie der Fragende stellt und versucht Lösungsansätze in diesem Moment zu finden. Versteht ihr was ich meine? In diesem Moment lebt das Kaninchen in einem Käfig ohne Partnertier. Das kann keiner in 5 Minuten ändern. Wer helfen mag, sollte das berücksichtigen.
Ich bitte darum das mich keiner falsch versteht. Ich weiß das die Antworten, die hier gegeben wurden, alle dazu beitragen dass das Kaninchen zufriedener und ruhiger also auch weniger aggressiv wird, aber in dem Moment sollte man mMn Tipps geben, die eben sofort realisierbar sind.

Ich finde es einfach schade das sich viele neue User auf Grund der "Überwälzung" gar nicht mehr wieder melden.

Ich hab wirklich überlegt ob ich das mal anspreche, aber es ist mir wirklich schon ganz oft aufgefallen.

Könnt ihr verstehen was ich meine oder seht ihr das komplett anders?

Ich spreche niemanden direkt und niemanden nur aus diesem Thread an, es ist allgemein oft so :?
 
Anna-Lena

Anna-Lena

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.112
Reaktionen
0
Ich würde das Kaninchen an deiner Stelle erstmal die nächsten Wochen in Ruhe lassen und dann wenn es eine Partnerin und mehr Platz hat, mit Obst an dich gewöhnen. Sollte das andere Kaninchen zutraulicher sein, wird dein Snoppy recht schnell nachziehen, denn sonst kommt er immer mit Leckereinen zu kurz;) Das hat bei mir bisher imm geklappt;)
Ansonsten nicht einfach hochnehmen, das macht das Kanicnhen nur noch wütender und es wird immer agressiver und lass ihm bitte das Häuschen, das wäre genauso, als würde man dir dein Bett klauen und du müsstest auf dem Flur schlafen
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Off-Topic
@Kulle: Ich finde, dass manche Antworten hier sehr kurz angebunden sind. Was mich auch tierisch nervt, ist dieses "du musst..."/"tu dies", niemand muss und so werden wir auch niemanden von irgendwas überzeugen. Allerdings finde ich eine grundsätzliche Diskussion von den Haltungsbedingungen gerade in diesem Fall angebracht. Was soll ich jemandem Tipps dazu geben, ob das Häuschen drin bleiben soll oder nicht, wenn das Problem offensichtlich ganz woanders liegt. Trotzdem versuche ich, zumindest immer sachlich und nett zu bleiben.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Off-Topic
Ja, es ist absolut wichtig darauf hinzuweisen, das die Haltung nicht optimal ist. Aber genau so eine Antwort, wie sie Anna-Lena gegeben hat, finde ich super.
Sie weist auf Fehler hin, beruhigt den Halter aber auch und hilft ihm in dem Moment.

Es kommen so oft Standart-Sprüche, ohne Interesse an den Problem-Habenden, ohne auf ihn einzugehen. Das ist suboptimal. Dann könnte man auch automatisch programmieren das jeder neue User, der einen Beitrag verfasst, direkt einen Fertigtext mit allen wichtigen Haltungspunkten hingeklatscht bekommt.

Dieser Zeige-Finger-Schwing-Ton gegenüber neuen Usern hilft nicht.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Off-Topic
Ihr Lieben, ich muss mal noch was los werden, was mir besonders in diesem Thread wieder sehr aufgefallen ist.

Ich finde ihr überrumpelt vor allem neue User in diesem Forum immer wieder mit den allgemeinen Fakten. Filifjonk wollte wissen wie sie sich ihrem aggressiven Kaninchen gegenüber verhalten soll. Ich finde das ufert dann immer alles so aus. Natürlich ist es wichtig das man aufklärt, ganz klar. Aber nehmt doch mal die Situation so hin, aus der sie der Fragende stellt und versucht Lösungsansätze in diesem Moment zu finden. Versteht ihr was ich meine? In diesem Moment lebt das Kaninchen in einem Käfig ohne Partnertier. Das kann keiner in 5 Minuten ändern. Wer helfen mag, sollte das berücksichtigen.
Ich bitte darum das mich keiner falsch versteht. Ich weiß das die Antworten, die hier gegeben wurden, alle dazu beitragen dass das Kaninchen zufriedener und ruhiger also auch weniger aggressiv wird, aber in dem Moment sollte man mMn Tipps geben, die eben sofort realisierbar sind.

Ich finde es einfach schade das sich viele neue User auf Grund der "Überwälzung" gar nicht mehr wieder melden.

Ich hab wirklich überlegt ob ich das mal anspreche, aber es ist mir wirklich schon ganz oft aufgefallen.

Könnt ihr verstehen was ich meine oder seht ihr das komplett anders?

Ich spreche niemanden direkt und niemanden nur aus diesem Thread an, es ist allgemein oft so :?
Off-Topic
Das kann es sein, aber falsche Haltung ist oft ein Grund für die Aggressivität. Daher soll er/sie seine/ihre Haltung auch verbessern, dann kann das weggehen. Das Kaninchen will sein Revier nur verteidigen, fühlt sich einsam, ...
So war das bei Leila auch, jetzt tut sie niemanden mehr was. Daher finde ich die Diskussion schon in Ordnung.


Jetzt zum Thema: Ich würde gleich einen anderen TA suchen, nicht alle machen Frühkastration. Hol dir dann das Weibchen am besten aus dem TH oder so, wie gesagt keine ZH oder Vermehrer. :)
 
filifjonk

filifjonk

Registriert seit
10.02.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ihr werdet mich alle warscheinlich für .. halten.
Nachdem das Kaninchen nach einer Woche immer noch im Käfig mit angelegten Ohren sass und mich und meinen Sohn immer dann versuchte zu beissen,wenn man Futter hereinstellen wollte,hatten wir uns entschlossen das Ninchen zurückzubringen!
Es hatte entweder eine Familie vor uns besucht oder war im Verhalten gestört.
Er hatte sich einfach nicht wohl gefühlt.
Klar ist mir bewusst,dass Kaninchen viel Platz brauchen,aber dass war damals nicht meine Frage.Und wenn ich dann auch schreibe,dass die Hoden des Ninchen noch nicht gebildet sind und es noch nicht zur Kastration kommen kann,finde ich es blöd,dass geschrieben wird,zu wenig Platz und du musst dein Tier kastrieren lassen.
Zur übergangszeit ist das Kaninchen noch bei uns in diesen Käfig,wenn es dann kastriert ist und etwas wärmer ist wird er in den Garten umziehen.Dann wird auch seine Partnerin gekauft.
Ausserdem haben wir jetzt einen anderen Snoopy.
Er ist auch ein Mänchen und das pure Gegenteil vonm ersten!
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Ich halte Dich nicht für ... ;) Ich kann es verstehen.

Moralisch ist das eine schwere Entscheidung. Ich weiß das ihr euch viele Gedanken gemacht habt, was mit Snoopy Nr. 1 passieren soll. Manchmal muss man sich eben eingestehen das der neue Hausgenosse nicht zur Familie passt. Beide Seiten haben sich nicht wohlgefühlt, das Kaninchen nicht und ihr als Familie nicht. Es war ´ne schwere Entscheidung, aber nun ist sie getroffen.

Viel Freude mit dem neuen Kleinen :)
 
Thema:

Häusschen

Häusschen - Ähnliche Themen

  • Kaninchen räumt das Häusschen leer

    Kaninchen räumt das Häusschen leer: Schönen guten Abend, ich hab ein kleines anliegen. Ich besitze zwei Kaninchen. Männlich und weiblich. In letzter Zeit bemerke ich immer öfters...
  • Häsin buddelt ständig in ihrem Häusschen

    Häsin buddelt ständig in ihrem Häusschen: Meine Häsin buddelt seit ca.3 Tagen in ihrem häusschen das geht manchmal ne halbe stunde so wenn ich ihr das häusschen abnehme wird es besser aber...
  • Häsin buddelt ständig in ihrem Häusschen - Ähnliche Themen

  • Kaninchen räumt das Häusschen leer

    Kaninchen räumt das Häusschen leer: Schönen guten Abend, ich hab ein kleines anliegen. Ich besitze zwei Kaninchen. Männlich und weiblich. In letzter Zeit bemerke ich immer öfters...
  • Häsin buddelt ständig in ihrem Häusschen

    Häsin buddelt ständig in ihrem Häusschen: Meine Häsin buddelt seit ca.3 Tagen in ihrem häusschen das geht manchmal ne halbe stunde so wenn ich ihr das häusschen abnehme wird es besser aber...