Stabschrecken mit Wandelnden Blättern halten?!

Diskutiere Stabschrecken mit Wandelnden Blättern halten?! im Futtertier Forum Forum im Bereich Sonstiges Terraristik Forum; Hallo erstmal, da ich keinen passenderen Threat gefunden habe stelle ich meinen eigenen halt mal ins Futterforum... Also: Ich spiele schon seit...
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Hallo erstmal,
da ich keinen passenderen Threat gefunden habe stelle ich meinen eigenen halt mal ins Futterforum...
Also:
Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, Stabschrecken anzuschaffen, da ich diese von einem Freund, welcher in einem Zoogeschäft arbeitet für 1.50€ das Stück bekommen würde.
Sie
sind ungefähr 6 cm lang und mit größter wahrscheinlichkeit (war schon lange nicht mehr dort) von der Gattung Medauroidea extradentata.
Ich habe jetzt ein halbes Jahr Werken in der Schule und werde mit vermutlich dort ein Terrarium mit den Maßen Länge:50cm, Tiefe: 35cm und Höhe: 60-70 cm bauen (bei der Höhe bin ich noch unschlüssig).
Über Luftfeuchtigkeit und Temperatur weis ich bescheid, aber meine 2 Fragen sind jetzt:
1. Kann man sie mit Wandelnden Blättern der Gattung Phyllium celebicum halten?
2. Kann man in solch einem Terra mit den oben angegebenen Maßen ungefähr 5 Stabis und 5 Blätter halten?
Über die rasante vermehrungsrate weis ich bescheid, doch der Freund aus dem Zoogeschäft sucht immer mal wieder Futter für seine eigenen Echsen und die Echsen im Geschäft...
Der Text wurde doch länger als geplant ;)
Gruß sukraM
 
11.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für Futtertiere von Ursula geworfen? Sie hat dort vieles Wissenswertes über die Futtertierzucht geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Viech

Viech

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
946
Reaktionen
0
Ja natürlich kann man das. Ein bekannter hat beides, und es funktioniert super.
Ich hab im moment nur Stabheuschrecken, bekomme aber bald auch wandelnde Blätter. (nicht als Futtertiere, sondern als Haustiere ;))

Lg
Felix
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Bei mir sind sie auch als Haustiere geplant, mal sehn, vielleicht kommt ein Insektenfressendes Tier auch noch dazu :D
Woher bekommst du deine Wandelnden Blätter (vielleicht per PN wenn du es hier nicht schreiben möchtest) weil ich keine Ahnung habe woher ich sie nehmen soll...
Gruß
 
Viech

Viech

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
946
Reaktionen
0
Ich hab sie mal von nem biolehrer bekommen.
Schwupp di Wupp wurden aus 2 Stabis 41!
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Ich meinte doch nicht die Stabis ;)
Die krieg ich ja von dem oben erwähnten Freund...
Ich meinte eher deine erwähnten Wandelnden Blätter, da du gesagt hast:
"bekomme aber auch bald wandelnde blätter"
Gruß
 
Viech

Viech

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
946
Reaktionen
0
Aaaaaah...
Von jemandem hier aus dem forum.
Wenn sie sich bei mir eingelebt haben, und sich vermehren, kann ich dir ja welche zukommen lassen.
Aber weist du auch, was du für die Tiere brauchst?
 
Mieze_lr

Mieze_lr

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
0
Ich würde das nciht machen.
Es kann gut sein, dass die Stabis die Wandelnden Blätter anfressen, weil sie eben aussehen wie Böätter.

Außerdem würde ich mir die Haltungsparameter nochmal genau angucken. Kann sein, dass es dann für eine art zu warm ist und für die andere eine zu hohe LF.

Außerdem finde ich den Platz doch recht eng für 10 Tiere.

Off-Topic
@Viech: Die Eier schick ich heute los ;)
 
Viech

Viech

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
946
Reaktionen
0
Klar kann man sie zusammenhalten. Mein Biolehrer hat die dinger seit 20 jahren oder so zusammen^^

Off-Topic
Huui, dann sind sie ja bald da :D
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Ich hab mich Internet durch viele Seiten geklickt und bei den Stabis soll eine LF von 40-70% gut sein, bei den Blättern auch.
Klar weis ich was ich für die brauch, einen Tag/nacht Rythmus und 23-28 C°.
Außerdem immer frische Brombeerblätter, welche bei uns im Wald und am Waldrand (ganz in der Nähe) ungezähmt wachsen, sind also auch nicht gespritzt...
Und im Sommer auch noch Eichenblätter (auch ungespritzt).
Ich denke das könnte hinhauen, aber wenn du sagst, dass die Stabis die Blätter anfressen, dann bau ich mir lieber 2 Terras oder fang erstmal mit dem Stabis an ;)
Gruß
 
Viech

Viech

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
946
Reaktionen
0
Hey Markus (oder heist du nicht so? xD)
Ich fütter sie auch mit Brombeeren aus dem Wald :D
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Mieze lr:
Was würdest du für eine Terrarium Größe empfehlen?
Ich ahbe einen fahrbaren Schrank, auf den das Terra kommen würde.
Es könnte Maximal die Maße Länge 60cm, Tiefe 35 cm haben.(halt Grundfläche vonm Schrank).
Die Höhe wäre "verhandlungssache" aber da ich bei usn direkt unterm Dach wohne, also "schiefe" Wände habe, dürfte das Terra auch nicht zu groß werden, also maximal 70 cm hoch...
Gruß
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

^^ die Brombeeren sind halt leicht zu besorgen
zu meinem Namen:
Wie kommst du nur darauf^^
Ja, so heiß ich ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mieze_lr

Mieze_lr

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
0
Klar kann man sie zusammenhalten. Mein Biolehrer hat die dinger seit 20 jahren oder so zusammen^^
Ich hab ja auch nicht gesagt, dass es garnicht geht.
Ich wollte das ja auch mal machen, aber irgendwelche Argumente haben mich damals davon abgebracht. Ich hab damals einfach nach dem Thema gegooglet und danach war klar, dass ich es nicht machen werde.

Man muss halt aufpassen. Meine Blätter haben ja so schonmal voneinander gekostet.

Was würdest du für eine Terrarium Größe empfehlen?
Ich finde den Platz einfach für 10 Tiere vielleicht schon zu wenig. Ich würde da eher zu weniger tendieren.
Ich würde dir auch raten, erstmal mir den Stabis anzufangen und dir das mit den Blättern dann mal zu überlegen. Das sind ja nicht wirklich Anfängertiere.

Ich denke, wenn du alles im Auge behältst und ggf. einschreitest, dann spricht nichts dagegen.
Aber ich hab damals entschieden, dass ich es nicht mache.
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
Ich werde wie du vorgeschlagen hast erstmal mit den Stabis anfangen und vielleicht wird irgendwann ein 2. Terra mit Blättern folgen?
Vielleicht werde ich dann auch probieren, beide in ein Terra zu "packen".
Aber bis dahin erstmal tschüss.
Werde diesen Threat dann vielleicht wieder ausgraben um zu schreiben wie sich beide miteinander vertragen oder auch nicht ;)
Gruß
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
So, ich habe nocheinmal ein wenig recherchiert (richtig geschrieben?) und habe einen seriösen Anbieter gefunden, welcher 10 Eier von Phyllium siccifolium für 4.10€ (unversicherter Versand eingerechnet) verkaufen würde.
Meine Fragen:
1. Ist das ein guter Preis für 10 Eier?
2. Ich habe im Internet gelesen, dass ein Terrarium wie ich es bauen wollte mit den Maßen Länge: 60cm, Tiefe:35cm und Höhe: 70cm für 10 Tiere reichen würde, stimmt das?
3. Sind Wandelnde Blätter überhaupt "Anfängertiere", wenn man sich eingelesen hat in die Haltung und auch schon ein wenig Erfahrung hat?
Gruß ;)
edit:
Ich habe auch noch mehrmal verschiedene Versionen gehört, kann sich diese Art durch Jungfernzeugung fortpflanzen oder nicht?
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

So viele Klicks und keiner, der meine Fragen beantworten kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mieze_lr

Mieze_lr

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
0
Finde ich völlig ok. nicht "billig" aber ok.

2. Ich habe im Internet gelesen, dass ein Terrarium wie ich es bauen wollte mit den Maßen Länge: 60cm, Tiefe:35cm und Höhe: 70cm für 10 Tiere reichen würde, stimmt das?
Sollte ok sein. Denk an eine Doppelte Belüftung. (also nicht nur oben sondern auch Vorne eine Lüftung)

3. Sind Wandelnde Blätter überhaupt "Anfängertiere", wenn man sich eingelesen hat in die Haltung und auch schon ein wenig Erfahrung hat?
Ich denke, dass Stabheuschrecken eher Anfängertiere sind als wandelnde Blätter. Wenn du aber genau auf die Temp. und die LF achtest sollte das auch gehen.

Ich habe auch noch mehrmal verschiedene Versionen gehört, kann sich diese Art durch Jungfernzeugung fortpflanzen oder nicht?
Ja das stimmt. Selbst wenn du keine Männchen hast vermehren sie sich. Aus den Eiern schlüpfen dann auch nur Weibchen. Lange Zeit dachte man bei einer Phyllium-Art, dass es hgar keine Männchen davon gibt. ;)
 
Viech

Viech

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
946
Reaktionen
0
keine Männchen? Oh mein Gott xD
 
Thema:

Stabschrecken mit Wandelnden Blättern halten?!