Katze krampft

Diskutiere Katze krampft im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben! Ich habe folgendes Problem: Seit Montag habe ich eine Katze, 7 Monate alt, die wenn sie einschläft krampft. Ich habe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

hannajo

Guest
Hallo ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem:

Seit Montag habe ich eine Katze, 7 Monate alt, die wenn sie einschläft krampft.
Ich habe natürlich schon ältere Beiträge zu diesem Thema gelesen, jedoch konnte ich meine Situation (bzw. die meiner Katze) in keinem wiederfinden.
Ich glaube nicht an eine Epilepsie, da sie sich in keinster Weise merkwürdig benimmt, weder davor noch danach. Auch hat sie keinen Schaum vor dem Mund und die Krämpfe beziehen sich nicht auf Extremitäten, nein, diese liegen währenddessen total entspannt.
Durch meinen Job als Physiotherapeutin habe ich etwas Erfahrung mit Epilepsie, aber es gibt ja sehr viele Formen u d ich weiß natürlich nicht, ob sich die Anfälle sehr von Anfällen bei Menschen unterscheiden.
Die Krämpfe dauern ca. 2 Sekunden und treten wiederholt ca. alle 5 Sekunden auf, und zwar immer wenn sie schläft, aber nicht im Tiefschlaf sondern beim Dösen. Seit Montag ist es schlimmer geworden. Zentrum scheint irgendwo zwischen den Vorderbeinen, evtl etwas weiter Richtung hinten zu sein. Es erinnert mich an Katzen, die ihre Haare erbrechen wollen. Es scheint die Kleine nicht zu stören, sie frisst normal, trinkt gut, kuschelt,ist zwar etwas schwer zum Spielen zu animieren aber ich denke das liegt daran, dass ihre Schwester, die auch bei mir ist, sich immer vordrängelt. Stuhlgang ist normal.
Ansonsten hat sie bis jetzt nur einmal Anstalten gemacht, sich zu erbrechen. Sie bekam von mir bis jetzt jeden 2. Tag Katzenmalz.
Da sie eine Wohnungskatze ist, möchte ich eigtl nicht gerne, dass sie sich erbricht aber wenn es ihr dadurch besser gehen würde, wie könnte ich ihr das erleichtern?Meint ihr, das wäre sinnvoll? Oder hat das jemand schon einmal gesehen und weiß, was es sonst sei könnte?
Habe mit der Züchterin gesprochen, die sagte, das sei ihr vorher nicht aufgefallen und ich sollte mir keine Sorgen machen, da sich die Katze ansonsten völlig normal verhält.
Das hat mich natürlich beruhigt, aber ich wüsste dennoch gerne, was es sein könnte.
Bin froh über jeden Antwort!
Viele Grüße =)
 
11.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Warst du mit ihr bereits beim TA? Das wäre ehrlich gesagt mein erster Gang: am besten eine Tierklinik wo sie einmal rundum durchgecheckt wird.

Durch meinen Job als Physiotherapeutin habe ich etwas Erfahrung mit Epilepsie, aber es gibt ja sehr viele Formen u d ich weiß natürlich nicht, ob sich die Anfälle sehr von Anfällen bei Menschen unterscheiden.
Eine meiner Katzen hat letztes Jahr auch epileptische Anfälle gehabt (sie ist leider verstorben), da habe ich eine Menge zu dem Thema gelesen: soweit ich das in Erinnerung habe, können das bei Katzen auch fast unsichtbare Anfälle sein, die wirklich schwer zuzuordnen sind. Ich kann dir da gerne mal ein paar Links zukommen lassen.
 
H

hannajo

Guest
Hmm...Das habe ich natürlich auch gedacht.
Da sie sich aber ansonsten völlig normal verhält, habe ich auch darüber nachgedacht, ob es so klug wäre wenn ich der Katze nach einer Woche neuem Zuhause schon den Stress eines Tierarztbesuches antun würde.
Habe auch noch einmal mit der Züchterin telefoniert. Die riet mir dazu, die Katzen einer Wurmkur zu unterziehen, da sie dies bis dato nur homöopathisch getan hätte und es sein könnte, dass sich jetzt bei dem Stress einer neuen Umgebung die Parasiten vermehren. Deshalb wohl auch das Würgen der Katze.
Ich werde es mal probieren und weiter beobachten, wenn es sich nicht bessern sollte dann muss die Kleine wohl oder übel zum TA. Stress hin oder her...
Vielen lieben Dank für die Antwort!! =)
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Versuche doch mal Katzengras vielleicht ist es wirklich etwas was bei der Katze raus muß. Natürlich kann das auch von Würmern kommen das habe ich selbst bei einer meinen Katzen erlebt. Die hat dann auch nach der Entwurmung jede Menge Spulwürmer gekotzt. Übrigens ein TA kommt auch zu Dir nach Hause und behandelt dort die Katze soweit wie möglich. Sprich mal mit dem TA.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Da sie eine Wohnungskatze ist, möchte ich eigtl nicht gerne, dass sie sich erbricht
Damit wirst Du aber in einem Katzenhaushalt leben müssen!;)
Katzen erbrechen nunmal störende Haare oder auch mal ne ganze Ladung warmen Futterbrei, wenn sie zum Beispiel zu hastig gefuttert haben.

Ich kann mir nur das "Krampfen" noch nicht so richtig vorstellen. Du sagst ja, das passiert, während sie ganz entspannt dort liegt.

Meinst Du vielleicht diese "Wellen", die über den ganzen Körper gehen und die Katze zuckt dabei?
Das ist ja ein Zeichen von totaler Entspannung und hat nix mit Krampfen zu tun;)

Zu der Züchterin, die ihre Katzen "homöopathisch" entwurmt und die Kitten dann auch so abgibt, sage ich jetzt aber lieber nichts...Was ist das denn für ein Quatsch????

Sind die beiden bereits kastriert? Mit 7 Monaten sollten sie es ja eigentlich sein.
 
H

hannajo

Guest
Ja na klar erbrechen sich Katzen=) Aber es gibt ja so nettes Katzenmalz, dass das ganze über den Darm abtransportiert wird. Wenn das nicht funktioniert, dann soll sie sich erbrechen, ich will nur dass es ihr gut geht...
Ich habe sie jetzt entwurmt- chemisch! Mit Profender Spot-on, nachdem die Miez die Milbemax-Tbl auf Gedeih u Verderb nicht nehmen wollte, nicht im Leckerli, nicht im Thunfisch und nicht aufgelöst in der Katzenmilch. Die andere Kleine hat die Tbl pur im Stück runtergeschluckt haha. Mal sehen, ob es sich bessert.
Es ist finde ich kein Zucken wie wenn sie sich entspannen,ich weiß aber,was du meinst.
Ich sehe das zum ersten Mal bei einer Katze in der Art, allerdings waren bei meinen früheren Katzen auch immer meine Eltern zuständig für solche Dinge^^.
Es ist wie als würde sich in ihrem Innern etwas zusammenkrampfen.. Sie ist jetzt auch schon zweimal in "Brechposition" gegangen, hat aber nichts rausbekommen.
Ich war heute beim TA, jedoch ohne Miezi und habe das Problem erstmal geschildert. Leider war aber nur die TA-Helferin da und die zuckte nur mit den Schultern.
Die Kleine schnaubt jetzt auch immer...Ich warte noch ein 2-3 Tage und wenn sich nichts bessert gehts ab zum TA.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Es ist wie als würde sich in ihrem Innern etwas zusammenkrampfen.. Sie ist jetzt auch schon zweimal in "Brechposition" gegangen, hat aber nichts rausbekommen.

Die Kleine schnaubt jetzt auch immer...
ok, damit würde ich nicht noch 2-3 Tage warten, sondern NOCH HEUTE zum TA gehen! Hört sich verdächtig nach irgendeinem Fremdkörper an.
 
H

hannajo

Guest
Ohje=(
Meinst du wirklich?
Also wie ein Haar in der Nase? Armes Baby. Dann guck ich mal, wer heute noch offen hat.
Viele Dank...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ja, meine ich. Ich würde noch heute zum TA gehen. Wahrscheinlich hat ja Samstagabend um diese Zeit keine TA-Praxis mehr auf. Aber es gibt ja zum Glück Nottierärzte oder Tierkliniken.

Alles Gute!
 
H

hannajo

Guest
Aaalso:
Der Tierarzt war jetzt da und konnte erst einmal nichts "Schlimmes" finden. Er sagte, sie hätte sich höchstens einen kleinen Infekt eingefangen, da sie hier neu ist und es bei mir ganz andere Bakterienstämme gibt und sie unter Stress steht usw.
Er konnte das "Krampfen" auch nicht sehen, sie war nämlich ganz neugierig wer da ist und hat also nicht geschlafen. Auch weil sie sich sonst so völlig regelrecht verhält, fand er es nicht besonders dramatisch.
Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Er hat ihr ein immununterstützendes Mittelchen namens Zylexis gespritzt.
Ich trau dem Braten aber trotzdem nicht so ganz^^
Ich beobachte sie weiterhin.
Vielen Dank für eure Anteilnahme! =)
 
L

Lokilotta

Registriert seit
21.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Hannajo,

bei meiner Katze treten haargenau die selben Symptome auf,
bitte melde Dich doch bei mir zum Erfahrungsaustausch.

Alles Liebe und viel Glück für deine Katze,
Britta
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Wie wäre es, wenn du ein Video machts und dann mit der Katze zum Tierarzt gehst? Dann kann er das vielleicht leichter zuordnen.
Mir würde jetzt auch nur Epilepsie oder ein Entspannungszucken einfallen... Bewegen sich Katzen beim Träumen auch?
 
L

Lokilotta

Registriert seit
21.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Die Tierärztin hat es live gesehen. Sie meinte dass Sie sich aus mehreren Gründen mit der Epilipsie nicht sicher sei... die Krämpfe sind anhaltend im Zustand er Enstspannung.
Lenkt man das Tier ab, etwa durch ein Spiel oder rascheln mit der Futtertüte, hören die Krämpfe auf. Stoffwechselerkrankungen oder Nerven sowie Gehirnerkrankungen kann man bestimmt auch nicht ausschliessen. Da die Katze gerade erst kastriert wurde wollen wir noch ein paar Tage abwarten und dann mit einer Homäopathischen Therapie beginnen.

Was ich nicht verstehe: Googelt man nach "Katze krampft beim Entspannen" .... oder "Katze zittert beim Einschlafen" etc. stösst man auf viele Einträge und Hilferufe von verzweifelten Besitzern, sie alle beschreiben das gleiche. Es scheint also kein Einzelfall zu sein. Allein in diesem Forum gibt es mehrere Einträge, aber leider....... keine Antwort.

Entweder ist diese Sache noch nicht richtig erforscht, oder hat bei den einzelnen Katzen verschiedenste Ursachen!


Trotzdem vielen Dank für eure Hilfe,

vielleicht gelingt es uns ja noch Licht ins dunkel zu bringen.
Sollte ich was rausfinden, halte ich euch auf dem laufenden!
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Die Tierärztin hat es live gesehen. Sie meinte dass Sie sich aus mehreren Gründen mit der Epilipsie nicht sicher sei... die Krämpfe sind anhaltend im Zustand er Enstspannung.
Ich frage mich ja, wie eine TÄ das live sehen kann. In der Tierarztpraxis sind doch Katzen meistens alles andere als entspannt.:eek:

Aber egal, war nur ein Gedanke.. Ich wünsche auf jeden Fall alles Gute für die Miez!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze krampft

Katze krampft - Ähnliche Themen

  • Katze rollig und krampft

    Katze rollig und krampft: Liebe Katzenliebhaber und Besitzer, ich brauche Eure Hilfe oder Rat. Meine Katze Josefine ist zehn Monate alt. Und seit dem 1. Mai richtig...
  • Katze krampft/zittert vorm Einschlafen

    Katze krampft/zittert vorm Einschlafen: Hallo Leute, Ich wollte mit meinem Beitrag ein kleines Licht Hoffnung geben an alle die das selbe Problem haben/hatten. Ich habe einen Siam...
  • Meine Katze krampft

    Meine Katze krampft: Hallo Ihr Lieben, mmh also wo fang ich an. Meine Katze krampft immer wenn sie ruhig irgendwo liegt. Sie schläft dann nicht, also kein...
  • Katzenpilz, Ozonanlage - Wirkung auf andere Lebewesen?

    Katzenpilz, Ozonanlage - Wirkung auf andere Lebewesen?: Hallo erstmal Wir haben zwei Katzen. Eine geb. Am 27.02.20 die andere am 19.04.20. Beide weiblich. Beide Maine Coone. Die jüngere hat nun...
  • Katze erbricht ständig - Befunde normal

    Katze erbricht ständig - Befunde normal: Hallo Zusammen, Ich habe einen Kater ( ca. 12/13 Jahre alt, reine Wohnungskatze ) der seit einiger Zeit häufiger erbricht. Als es schlimmer wurde...
  • Ähnliche Themen
  • Katze rollig und krampft

    Katze rollig und krampft: Liebe Katzenliebhaber und Besitzer, ich brauche Eure Hilfe oder Rat. Meine Katze Josefine ist zehn Monate alt. Und seit dem 1. Mai richtig...
  • Katze krampft/zittert vorm Einschlafen

    Katze krampft/zittert vorm Einschlafen: Hallo Leute, Ich wollte mit meinem Beitrag ein kleines Licht Hoffnung geben an alle die das selbe Problem haben/hatten. Ich habe einen Siam...
  • Meine Katze krampft

    Meine Katze krampft: Hallo Ihr Lieben, mmh also wo fang ich an. Meine Katze krampft immer wenn sie ruhig irgendwo liegt. Sie schläft dann nicht, also kein...
  • Katzenpilz, Ozonanlage - Wirkung auf andere Lebewesen?

    Katzenpilz, Ozonanlage - Wirkung auf andere Lebewesen?: Hallo erstmal Wir haben zwei Katzen. Eine geb. Am 27.02.20 die andere am 19.04.20. Beide weiblich. Beide Maine Coone. Die jüngere hat nun...
  • Katze erbricht ständig - Befunde normal

    Katze erbricht ständig - Befunde normal: Hallo Zusammen, Ich habe einen Kater ( ca. 12/13 Jahre alt, reine Wohnungskatze ) der seit einiger Zeit häufiger erbricht. Als es schlimmer wurde...