Langeweile bei kleinem Kater...

Diskutiere Langeweile bei kleinem Kater... im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich habe ein kleines Problem mit einem unserer drei Kleinen. Er will nämlich die ganze Zeit mit seiner Spielzeugangel spielen oder seine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe ein kleines Problem mit einem unserer drei Kleinen. Er will nämlich die ganze Zeit mit seiner Spielzeugangel spielen oder seine Spielzeugmaus apportieren. Dafür rennt er einem durchs ganze Haus nach und maut oder trägt einem das Spielzeug hinterher. Ständig ist er am Maunzen und will spielen. Er ist einfach nicht
müde zu kriegen. Ich spiele täglich mehrere Stunden mit ihm, aber er will immer weiter machen und wird nicht müde. Ich weiß langsam nicht mehr, was ich tun kann.

Grade ist er schon wieder so aufgedreht und verfolgt mich die ganze Zeit. Wenn ihm allzu langweilig ist, fängt er auch an, in die Füße zu beißen, um einen so zum Spielen aufzufordern. Ich verstehe nicht, warum ihm anscheinend so langweilig ist. Er hat jede Menge kätzische Gesellschaft, auch in seinem Alter und Freigang hat er ebenfalls. Trotzdem scheint die Spielzeugangel viel viel interessanter zu sein. Alleine mit dem Spielzeug beschäftigen mag er sich nicht wirklich, da trägt er es einem lieber hinterher. Seine Geschwister sind nicht so aufgedreht, die spielen zwar auch noch gerne, aber werden irgendwann auch mal müde und haben dann keine Lust mehr.

Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich ihn noch beschäftigen könnte oder wie ich ihn irgendwie müde kriegen könnte?
 
11.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
melledi25

melledi25

Registriert seit
24.12.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
ich binde an meiner hohen decke eine lange Schnur mit einen Spielzeug dran so das es hin und her Wedel kann, meine beschäftigen sich den ganzen Tag damit, versuche es mahl, deine Katze ist ein echtes energiebündel vielleicht gefällt es ihr ja auch.
lg
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Habe ich leider auch schon versuch, damit spielt er auch, aber nie sehr lange. Er will lieber richtig beschäftigt werden. Er liebt es eben, hin und her zu rennen und will sich ganz viel bewegen. Wenn da ein Spielzeug nur von der Decke rennt, kann man aber nicht so viel rumrennen, deswegen ist das für ihn wohl nicht ganz so interessant...geistig anspruchsvolles Spielzeug mag er auch nicht so gerne, lieber die ganze Zeit von A nach B rennen. Er kommt mir echt vor wie ein kleiner Hund, er liebt es der Spielzeugmaus hinterherzurennen und sie zu apportieren. :roll:
Vielleicht sollte ich mal draußen mit ihm Gassi gehen :lol:
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Ich verstehe nicht, warum ihm anscheinend so langweilig ist. Er hat jede Menge kätzische Gesellschaft, auch in seinem Alter und Freigang hat er ebenfalls. Trotzdem scheint die Spielzeugangel viel viel interessanter zu sein.
na ja Katzen "verstehen" werden wir Menschen eh nicht.

Wenn der Kleine alle Möglichkeiten hat und nicht nutzt, von den Anderen auch nicht "gemobbt" wird, würde ich diesem Verhalten nicht allzuviel Bedeutung beimessen:eusa_think::eusa_think:
Ich denke, dass ändert sich schon wieder;)
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
na ja Katzen "verstehen" werden wir Menschen eh nicht.

Wenn der Kleine alle Möglichkeiten hat und nicht nutzt, von den Anderen auch nicht "gemobbt" wird, würde ich diesem Verhalten nicht allzuviel Bedeutung beimessen:eusa_think::eusa_think:
Ich denke, dass ändert sich schon wieder;)
Es ist halt nur anstrengend. ;)
Und er wirkt immer so traurig, wenn er ankommt und maunzt und keiner hat Zeit mit ihm zu spielen. Deswegen würde ich auch gerne was dagegen tun, aber ich weiß eben nicht was.

Nein, der verhält sich ganz normal den anderen gegenüber. Spielt auch regelmäßig mit denen, schläft an die anderen gekuschelt, alles völlig normal.
Ja, ich denke mit dem Alter wird er auch bestimmt ruhiger, er ist ja noch ziemlich jung. Oder wenn es draußen wieder etwas wärmer ist und es mehr Mäuse gibt, mit denen er sich beschäftigen kann. :)
 
S

shakira

Registriert seit
09.02.2010
Beiträge
81
Reaktionen
0
Also mein kleiner Kater ist genauso.(6 Monate)

Er bekommt Freigang und hat kätzische Gesellschaft, welche auch mit ihm spielt, aber anscheinend nicht lang oder gut genug(für ihn)

Und ich und mein Freund müssen dann dran glauben. Am liebsten den ganzen Tag von A nach B rennen möchte er. Viele Spielzeuge sind ihm auch gar nicht gut genug. Das mit dem Spielzeug von der Decke hängen haben wir auch schon durch. Das hat er später gar nicht mehr angeschaut.

Wir nehmen uns schon viel Zeit zum Spielen aber er wird einfach nicht müde. Er maunzt dann auch auffordernd oder geht sogar auf einen los.

Ein Spielzeug, mit welchem er sich dauerhaft allein beschäftigt, haben wir bislang noch nicht gefunden.

Naja er ist ja auch noch klein, das legt sich sicherlich irgendwann...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
ich binde an meiner hohen decke eine lange Schnur mit einen Spielzeug dran so das es hin und her Wedel kann, meine beschäftigen sich den ganzen Tag damit, versuche es mahl, deine Katze ist ein echtes energiebündel vielleicht gefällt es ihr ja auch.
lg
Oha, das Ding würde ich ehrlichgesagt sofort abmachen! Verhedderungsgefahr! Schnüre sollte man nie ohne Aufsicht herumbaumeln lassen.

Ansonsten habe ich hier auch so einen hyperaktiven Kater. 8 Kumpels scheinen Mano nicht zu reichen. Sein liebstes Spiel ist Apportieren. Und ich doofe Dosine muss am Tag mindestens 50 mal das Mäuschen werfen:eusa_doh:
Aber mach ich ja gerne;)
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Ich bin jetzt mal gespannt, ob es nach der Kastration etwas besser wird und er mal ein bisschen ruhiger wird.


Vorgestern wurden unsere drei Kleinen allesamt kastriert. Unserem kleinen hyperaktiven Tinka hat die Narkose am meisten zu schaffen gemacht. Der war noch ein paar Stunden danach total durch den Wind. Aber kaum hat er gehört, dass jemand sein Mäuschen wegräumen wollte und es geraschelt hat, ist der dem Mäuschen schon wieder hinterhergetorkelt....konnte kaum stehen, laufen noch weniger; aber hauptsache dem Mäuschen hinterhertorkeln und erwarten, dass man es ihm wirft.

Oh man, ich hoffe, dass er jetzt wenigstens ein kleines bisschen ruhiger wird...vor allem weil er nur dieses eine Spielzeugmäuschen zum Apportieren akzeptiert. Das älteste Mäuschen, das schon gar kein Fell mehr hat und nicht mehr weiß sondern schon grau-schwarz ist.....aber mit anderen, neuen Mäuschen scheint das einfach keinen Spaß zu machen :eusa_doh:
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Mal kurz eine Rückmeldung:

Der Kleine ist mittlerweile doch deutlich ruhiger geworden. Ich weiß nicht, ob das jetzt an der Kastration lag oder einfach daran, dass er eben auch ein bisschen älter wird, aber er ist nicht mehr so extrem aufdringlich. Er spielt immer noch für sein Leben gerne, aber es ist auch nicht mehr schlimm, wenn er nicht den ganzen Tag bespielt wird. Dafür hat er mittlerweile das Kuscheln für sich entdeckt, seit er etwas ruhiger ist, lässt er sich sooo gerne durchkraulen.


Dafür dreht seine Schwester jetzt richtig auf. Die hat nämlich plötzlich ihr Lieblingsspielzeug gefunden: Eine Spielzeugangel ohne Spielzeug dran. Also einfach nur eine Schnur an einem Stock. Die jagt sie mit Riesenbegeisterung und schleppt sie einem immer wieder vor die Füße. Wenn ne Maus dran ist, ist das Ding aber plötzlich total doof und sie will nicht mehr damit spielen. Jetzt ist Tinka ruhig geworden und nervt nicht mehr so und jetzt klebt sie mir ständig an den Hacken und will, dass ich ihr ihre Angel gebe und mit ihr spiele. :eusa_doh:
Aber ich bin ja froh drüber, wenn sie spielen darf, blüht sie nämlich richtig auf. Nach der Kastration hat sie sich ziemlich zurückgezogen und wurde scheu, wollte sich nicht mehr anfassen lassen, kam nicht mehr zum Kuscheln und lag die meiste Zeit nur schlafend in der Ecke.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Langeweile bei kleinem Kater...

Langeweile bei kleinem Kater... - Ähnliche Themen

  • Eifersucht, Langeweile und Streiterein

    Eifersucht, Langeweile und Streiterein: Hallo zusammen, ich habe ein Problem, bei dem ich gerne mal Eure Meinung hören will. Hier der Hintergrund: - Katze Holly, 5 Jahre...
  • Langeweile trotz Zweitkatze?

    Langeweile trotz Zweitkatze?: Hallo zusammen,ich mache mir Sorgen um unseren Main Coon Kater. Er scheint trotz einer Zweitkatze sehr gelangweilt zu sein. Unser Kater ist jetzt...
  • Frühlingsgefühle oder große Langeweile?

    Frühlingsgefühle oder große Langeweile?: Huhu! Ich dachte grade, mich tritt ein Pferd! Meine brave, kastrierte Sookie fängt an, sich auf dem Bett zu wälzen und dabei zu gurren und...
  • Langeweile und neue Katze?

    Langeweile und neue Katze?: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine fast 8 Monate alte Katze und sie ist ein Wirbelwind vom ersten tag an. sie hat wirklich Hornissen im Hintern. Ich...
  • Eigenartiges Verhalten- Langeweile?

    Eigenartiges Verhalten- Langeweile?: Hallo liebe Dosenöffner. :) Wie einige wissen besitze ich jetzt auch eine Kaze. Sie wird auf ca. 2 bis 3 Jahre geschätzt nach ihren Verhalten...
  • Eigenartiges Verhalten- Langeweile? - Ähnliche Themen

  • Eifersucht, Langeweile und Streiterein

    Eifersucht, Langeweile und Streiterein: Hallo zusammen, ich habe ein Problem, bei dem ich gerne mal Eure Meinung hören will. Hier der Hintergrund: - Katze Holly, 5 Jahre...
  • Langeweile trotz Zweitkatze?

    Langeweile trotz Zweitkatze?: Hallo zusammen,ich mache mir Sorgen um unseren Main Coon Kater. Er scheint trotz einer Zweitkatze sehr gelangweilt zu sein. Unser Kater ist jetzt...
  • Frühlingsgefühle oder große Langeweile?

    Frühlingsgefühle oder große Langeweile?: Huhu! Ich dachte grade, mich tritt ein Pferd! Meine brave, kastrierte Sookie fängt an, sich auf dem Bett zu wälzen und dabei zu gurren und...
  • Langeweile und neue Katze?

    Langeweile und neue Katze?: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine fast 8 Monate alte Katze und sie ist ein Wirbelwind vom ersten tag an. sie hat wirklich Hornissen im Hintern. Ich...
  • Eigenartiges Verhalten- Langeweile?

    Eigenartiges Verhalten- Langeweile?: Hallo liebe Dosenöffner. :) Wie einige wissen besitze ich jetzt auch eine Kaze. Sie wird auf ca. 2 bis 3 Jahre geschätzt nach ihren Verhalten...