Blasenentzündung wieder da...

Diskutiere Blasenentzündung wieder da... im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; ich bin wütend und traurig. nachdem mir damals das liebe, gute zoogeschäft mit meiner lemon einen ganz "witzigen" :silence: gen-cocktail...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Weltenbummlerin

Weltenbummlerin

Registriert seit
31.01.2011
Beiträge
215
Reaktionen
0
ich bin wütend und traurig.

nachdem mir damals das liebe, gute zoogeschäft mit meiner lemon einen ganz "witzigen" :silence: gen-cocktail mitgegeben hat (im nachhinein ist man immer schlauer), sind wir nun stammis beim TA.


in krankheitsanfälligkeit und tollpatschigkeit kann kaum eine ratte meine lemi toppen.

und mit angeborenen geschichten (2 verschieden große augen, übergewicht - möglicherweise durch stoffwechsel bedingt)
und den erkrankungen und verletzungen (chronischer schnupfen, verletzte pfoten, stück schwanz weg, milben, durchfall,..)
war ich in lemon's
18 monatigem leben gefühlte 50 mal beim TA.
(wie ich bereits in einem anderen thread berichtet habe.)

seit dezember hat sie nun mit einer blasenentzündung zu kämpfen.
nachdem es sich nun ne weile beruhigt hat, werde ich mit ihr wohl am montag wieder zum TA trotten müssen.

als ich vorhin nochmal zu den ratten geschaut habe, ist mir aufgefallen, dass lemon irgendwie krank aussah (gerötete augen).
und siehe da, roter ausfluss. als ich mir das ganze genauer anschauen wollte, fing lemon wie wild zu zappeln an. egal wie ich ihr zugeredet habe und versucht habe sie zu beruhigen.
schlussendlich schaffte sie es immer, sich aus meinen händen zu befreien und auf meine schultern zu flüchten.
es müssen wohl ganz schöne schmerzen sein, so hysterisch habe ich sie noch nie erlebt.

das ganze ärgert mich einfach. wie sehr würde ich ihr gesundheit gönnen.


...... *seufz* ich muss mich hier einfach mal ausschreien. mir wächst die ganze sache so langsam über den kopf.
meine eltern verlieren die geduld. ich habe kaum noch geld für mich übrig, das ganze taschengeld fließt in den TA.
ich wusste vor der anschaffung, dass ich mich auf sowas einstellen muss, aber solch einen ausmaß hätte ich bei gott nicht erwartet.

dann hat auch noch der hamster die GBE! so langsam könnt ich echt beim TA einziehen...

bin ich wenigstens nicht die einzige, die daheim solch einen pechvogel zu verarzten hat?

ernüchternde grüße, vani.
 
11.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Ich hab meine TÄ heute auch mal wieder gefragt, wann wegen mir das Funabo eingeführt wird... :eusa_doh:

Wenn Deine Kleine allerdings vermutlich so starke Schmerzen hat, dann würd ich morgen Früh direkt gehen. Samstag Vormittag haben alle TÄ, die ich kenne noch auf...

Noch besser wäre eventuell der Not-TA heute Nacht noch. Starke Schmerzen sind ja auch extrem schwächend...

Hier werden Daumen und Pfötchen gedrückt!
 
freake

freake

Registriert seit
29.06.2009
Beiträge
4.493
Reaktionen
0
Huhu,

ich würde ebenfalls empfehlen, noch heute - notfalls zum Notdienst - zu gehen, denn leider kann es ja auch immer sein, dass dein Tierchen statt einer Blasenentzündung sich nun eine Gebährmutterentzündung eingefangen hat, und wenn die nicht umgehend behandelt wird, endet sie leider viel zu oft tödlich. :( Und gerade wenn die Schmerzen so groß sind, sollte möglichst schnell was passieren - so oder so.

Aber hey, jetzt lass dich erstmal drücken, wenn du magst. :056:
Ich kenne das Gefühl zu gut, das du hast. Nicht nur habe ich ein Sechserrudel, in dem einfach ständig einer etwas hat, ich habe auch 14 Monate mit einem ganz ähnlichen Fall verbracht: Mein Scully war ursprünglich auch ein Zooladen-Tier, ein Dubo, und permanent krank. Er hatte eine massive Immunschwäche (Heißt: Einmal verletzten, gleich steht eine Abszess-OP an, selbst wenn du die Wunde umgehend desinfizierst und noch am selben Tag vom TA fachkundig reinigen und desinfizieren lässt, Heißt: Einmal irgendwo einen Krankheitserreger mitgeschleppt, Ratte krank) und war permanent krank, meistens Schnupfen/Lungenentzündung. Schließlich musste er drei mal in kürzester Zeit operiert werden und brauchte über Wochen hinweg alle zwei Stunden Verbandskontrolle und Wundversorgung - Tag und Nacht, ich habe dafür sogar in der Uni mehrere Veranstaltungen schmeißen müssen, um es gewährleisten zu können. Und nachdem er endlich wieder auf dem Damm und einigermaßen fit war, kam Lymphdrüsenkrebs, der nicht nur inoperabel war, sondern auch massiv gestreut hat, und an den ich ihn am Ende verloren habe.
In der Zeit hatte ich auch oft Tage, an denen ich nicht wusste, wohin mit mir. Kein Geld mehr, keine Zeit mehr, keine Kraft mehr, niemand, den man noch fragen könnte, und eifnach nur abgrundtief verzweifelt. Man sitzt vor dem Rattenkäfig und weint und weint und weint. Ich weiß gut, wie du dich fühlst.

Aber ich bin mir ganz sicher: Du schaffst das! Die Kleine hatte ein riesiges Glück im Unglück, nämlich hat sie unter all den schlimmen Menschen, die sie hätten kaufen können, ausgerechnet die erwischt, die sich so unermüdlich und liebevoll um sie kümmert. Halte durch, irgendawann wird es besser werden!
Was du in dieser Form für dein Tier gibst und opferst, wirst du in anderer Form tausendfach zurückbekommen.

Ich wünsche dir und deiner Ratte alle Kraft der Welt,
freake
 
Weltenbummlerin

Weltenbummlerin

Registriert seit
31.01.2011
Beiträge
215
Reaktionen
0
danke für die lieben, aufbauenden worte. :058:
schön, dass jemand meine situation nachvollziehen kann.

schmerzmittel hab ich selber noch da, von der letzten blasenentzündung im januar. lemon wurde da um eine GBE auszuschließen geröngt. die gebärmutter sah normal aus.
also werde ich das ganze bis montag mit schmerzmittel überbrücken.
wäre ja auch lieber heute gegangen, aber da ich selber mit fieber im bett liege, ging das heute nicht.

aber ich werde auf jeden fall weiterberichten, falls sich was tut.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Blasenentzündung wieder da...