Gassigehen macht keinen Spaß!

Diskutiere Gassigehen macht keinen Spaß! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hi Leute, Ich hab keine Lust mehr mit meinem Hund Gassi zu gehen und zwar weil ich weiß dass wenn wir auf einen anderen Hund treffen oder dicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
9lolli9

9lolli9

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
111
Reaktionen
0
Hi Leute,

Ich hab keine Lust mehr mit meinem Hund Gassi zu gehen und zwar weil ich weiß dass wenn wir auf einen anderen Hund treffen oder dicht an einem Menschen vorbei gehen er gleich wieder
durchdreht!! Wenn wir auf andere Hunde treffen so mit noch 10-15 metern abstand legt er sich flach auf den boden und schleicht sich langsam an. Wenn wir dann so 5 meter vor dme anderen hund steht springt er auf und kläfft wie ein verückter er attackiert förmlich den anderen das gleich ist wenn er auf der anderen straßenseite ein anderer hund ist. Bei manchen hunden allerdings schnuppert er zuerst und spielt auch mit ihnen wenn der andere dies nicht erwiedert bellt er ihn auch an. Auch wenn wir nah an menschen vorbeigehen kläfft er diese auch an er schnappt sogar!?!

Hoffentlich könnt ihr mir helfen
 
12.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
PhantasiaGirl

PhantasiaGirl

Registriert seit
29.07.2010
Beiträge
631
Reaktionen
0
Das macht unser Collie timy auch :( Aber das mit den Menschen macht er nicht.... Meine Mum Kriegt das auch nicht hin ......:.... obwohl Timy schon bald 12 jahre ist :O ist er immer noch so Aktiv :)
 
9lolli9

9lolli9

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
111
Reaktionen
0
Auch zuhause ist meiner extrem gegen menschen :(
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Das macht unser Collie timy auch :( Aber das mit den Menschen macht er nicht.... Meine Mum Kriegt das auch nicht hin ......:.... obwohl Timy schon bald 12 jahre ist :O ist er immer noch so Aktiv :)
Und warum habt ihr dann nicht dagegen unternommen? Fazit ist, euer Hund hat gewonnen - sprich, er darf machen was er will. :?

Ich würde sofort umdrehen, sobald er einen Hund sieht und z.B. Angriff starten will, und einen anderen Weg nehmen. Ansonsten schonmal über Hundetrainer nachgedacht?
 
PhantasiaGirl

PhantasiaGirl

Registriert seit
29.07.2010
Beiträge
631
Reaktionen
0
Machen wir ja aber manchmal hilft es nicht naja...
 
.:Buddy:.

.:Buddy:.

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
805
Reaktionen
0
Ist klar,wenn mans nur manchmal macht ;)

Das muss man IMMER machen,sieht es noch so blöd aus und denken die Leute was sie wollen von euch,konsequent durchziehen.
 
9lolli9

9lolli9

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
111
Reaktionen
0
Das heißt dass mein hund wenn ein mensch reinkommt ihn auch total anbellt zum teil auch an ihm hochspringt und allgemein darf ihm kein fremder mensch zu nah kommen oder gar ihn anfassen dann schnappt er auch. Und er ist 3 ein halb
 
B

Bounty 123

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
9.148
Reaktionen
0
Ich würde auch einfach umdrehen und weggehen. Ist er denn sehr auf euch bezogen? Ich erinnere mich da an einen Fall vom Hundeprofi, einfach den Hund irgendwo anbinden und weg gehen. Das hat geholfen, allerdings wird ja die Lernmethode von ihm auch oft stark angezweifelt.
 
9lolli9

9lolli9

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
111
Reaktionen
0
Das Problem ist wenn ich mich umdrehe und weggehen will sträubt er sich mit allen mitteln und mann kann ihn kein zentimeter vorwärts bringen
 
A

Adam-und-Eva

Guest
3 1/2 Jahre

da ruft schon lange eine Hundeschule,

finde ich schon ganz schön krass wenn niemand zu besuch kommen darf,
oder der Hund beim Gassigehen Menschen an knurrt oder gar nach ihnen schnappt.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Das Problem ist wenn ich mich umdrehe und weggehen will sträubt er sich mit allen mitteln und mann kann ihn kein zentimeter vorwärts bringen

Da gibt es viele Mittel und Kniffe den Hund dazu zu bekommen, nur solltest du dir jetzt schnellstens professionelle Hilfe holen damit nicht noch mehr schief läuft und der Hund dann garnicht mehr zu händeln ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.546
Reaktionen
2
Zu aller erst solltest du zur einer Hundeschule gehen.

Hat er denn ein Spielzeug was er besonders liebt?

Du solltest versuchen ihn abzulenken bevor er anfängt andere Hunde oder Menschen zu fixieren. Wenn du andere Menschen oder Hunde siehst lenk ihn ab.
Ist er Brav gibt es ein tolles Lob+Leckerli.
 
9lolli9

9lolli9

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
111
Reaktionen
0
Wir waren auch schon in ein paar hundeschulen und jeder hat etwas total unterschiedliches gesagt wir wissen einfach nicht welche das richtige ist
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Wenn du uns schreibst in welchem Raum du eine Hundeschule suchst kann dir vieelleicht jemand hier helfen.

Geht ja auch per PN
 
9lolli9

9lolli9

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
111
Reaktionen
0
Raum Lübeck :)
 
A

Adam-und-Eva

Guest
mmmmh da muß ich passen

aber vielleicht kann dir ja jemand anders helfen

hoffe du hast bald Erfolg
alles Gute
 
Ä

älse

Registriert seit
10.02.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
Algemein und so

Moinsen,

zu aller erst. ich bin der festen Überzeugung das jede Prägung (und daraus resultierende Handlungsweisen) zumindest so umgeformt werden können das ein schönes miteinander wieder möglich ist.

Dazu bedarf es aber bei ernsteren Problemen zwischen Mensch und Hund einer gesamtheitlichen Betrachtung der Lebensumstände.

Ich rate auch zu einer Hundeschule. Die Ansätze sind unterschiedlich und teilweise sogar gegensätzlich, das kann sehr verwirrend sein.
Für mich ist es wichtig das von einer Familiären Rudelstruktur ausgegangen wird und nicht grundsätzlich vermutet wird ,das der Hund dominieren will.

Auch eine gute Hundeschule, und nicht jedeR TrainerIn, passt zu jedem Hund - Mensch Team. Einen grundsätzlich guten Eindruck habe ich von den Philosophien : Animal Learn, Natural Dogmanship, D.O.G.S. Noch begeisterter bin ich vom undogmatischem, ich beschäftige mich mit allem.

Ein professionelles Hundetraining, kostet allerdings auch eine Menge Asche.
Eine Beschäftigung mit Sprache und Verhaltensweisen von Hunden kann sicherlich bei der Wahl der richtigen Hundeschule und auch im Alltag einen besseres Verständniss zwischen Mensch und Hund fördern.

Auch in der Literatur verweise ich auf die obigen Philosophien, also Turid Rugaas, Clarissa von Rheinhard, Jan Nijboer und Martin Rütter. Zu Martin Rütter möchte ich ergänzen, das ich persöhnlich stark zwischen Basisbücher nach dogs und Medien nach seinem Fernsehformaten unterscheide. Die Fernsehformate verkürzen teilweise so stark das die Hintergründe nicht gut genug beleuchtet werden, was zu Missverständnissen führen kann. Ach , und der Animal Learn verlag ist überteuert.
Nennen möchte ich noch das Buch Hundeverhalten von Babara Handelmann, welches zwar auch 50 € kostet aber wirklich umfassend ist, ohne Erziehungstipps.

Auch zu Agressionen bei Hunden gib es spezielle Literatur, damit habe ich mich aber noch nicht umfassend beschäfigt, da mein Hund (15 monate alter Border-Schäferhund) nur die Tendenz zur Agression aus sozialer Unsicherheit aus meiner Nähe(Schutz) zeigt. Unteranderem gebe ich ihm jetzt Schutz in der T-Stellung wenn er Unsicher wird, um sein Vertrauen in mich zu stärkenAggression ist aber nicht gleich Aggression, Handelmann unterscheidet Aggression in bestimmt 10 Unterschiedliche Agressionsverhatensmotivationen.

Ich kann mir vorstellen das sein Verhalten unteranderem Territorrial veranlagt ist und auf ein Missverständniss in der Rangordnung basiert, desweitern: Kann es sein das er schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat? Das ist aber ein reines Raten aus der Entfernung und den spärlichen Informationen.

Was haben denn die einzelnen Hundeschulen gesagt und welche waren das?

Ansonsten Schleppleine (mit Geschirr!), falls er nicht abrufbar ist, Vorallem vorausschauend sein und die Hunde / möglichen Problematiken vor deinem Hund enddecken und somit agieren und nicht reagieren (die Hundemenschen mit denen ich zusammen spazieren gehe nehmen es mir nicht übel wenn ich nicht immer sie, sondern meinen Hund anschaue wenn wir uns unterhalten)
Zu aller erst solltest du zur einer Hundeschule gehen.

Hat er denn ein Spielzeug was er besonders liebt?

Du solltest versuchen ihn abzulenken bevor er anfängt andere Hunde oder Menschen zu fixieren. Wenn du andere Menschen oder Hunde siehst lenk ihn ab.
Ist er Brav gibt es ein tolles Lob+Leckerli.


Ich wünsche euch viel Erfolg

Älse
 
9lolli9

9lolli9

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
111
Reaktionen
0
Naja also die eine Hundeschule hat Ablenkung gesagt dir andere man soll ihn schütteln mit halsband und wieder ne andere hat ignorieren gesagt?!? Eigentlich hat er garkeine schlechten erfahrungen gemacht als welpe mochte er fremde menschen richtig gerne ganz plötzlich hat das umgeschlagen gott weiß wieso!?!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Also wegen den spälichrn infos: er heißt teddy ist 3 ein halb jahre alt rüde kastriert und wir haben ihn von welpenalter an. Er hat sich superschnell in die familie eingelebt ist zu uns superlieb ( meistens ) und zu den meerschweinchen auch. Obwohl es schonmal vorfälle gab das er sogar uns gebissen hat dass ist aber schon ne zeit her jetzt wenn er reflexartig schnappt unterwirft er sicj danach sofort dreht sich auf die seite und zeigt seinen bauch dass ist auch nach jeder hundeattacke so. Und wenn ein mensch oft zu besuch kommt und sich neutral verhält akzeptiert er ihn auch nur bei jeder begrüßung ist das gebelle wieder groß aber er feeut sich trotzdem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Naja also die eine Hundeschule hat Ablenkung gesagt dir andere man soll ihn schütteln mit halsband und wieder ne andere hat ignorieren gesagt?!? Eigentlich hat er garkeine schlechten erfahrungen gemacht als welpe mochte er fremde menschen richtig gerne ganz plötzlich hat das umgeschlagen gott weiß wieso!?!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Also wegen den spälichrn infos: er heißt teddy ist 3 ein halb jahre alt rüde kastriert und wir haben ihn von welpenalter an. Er hat sich superschnell in die familie eingelebt ist zu uns superlieb ( meistens ) und zu den meerschweinchen auch. Obwohl es schonmal vorfälle gab das er sogar uns gebissen hat dass ist aber schon ne zeit her jetzt wenn er reflexartig schnappt unterwirft er sicj danach sofort dreht sich auf die seite und zeigt seinen bauch dass ist auch nach jeder hundeattacke so. Und wenn ein mensch oft zu besuch kommt und sich neutral verhält akzeptiert er ihn auch nur bei jeder begrüßung ist das gebelle wieder groß aber er feeut sich trotzdem.
Schütteln mit Halsband ist falsch. Hunde soll man nie mit Gewalt erziehen, das macht nur das Vertrauen kaputt und kann dazu führen, dass der Hund nur aus Angst gehorcht - und das wollen wir ja auch nicht.

Wie gesagt würde ich umdrehen und weggehen. Aber such dir auf jeden Fall eine gute Hundeschule (kannst hier ja mal jemanden fragen, ob sie eine gute kennen) auf und löse alle Probleme. :wink:
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
oO: Das hört sich aber gar net gut an:?
Ich würde sagen das auf jedenfall irgentetwas in der Prägungsphase
schiefgegangen ist:eusa_think: Wo kommt er denn her, Züchter,TH/TS???
Habt ihr ihn seit dem Welpenalter???
Such dir einen GUTEN Hundetrainer oder eine gute Huneschule,denn ich
glaube kaum das ihr das allein schaffen werdet:silence:
In deinem Fall glaube ich das das Umdrehen und weggehen nur Teilweise
klappen wird.HEIßT- der Hund sträubt sich wie verrückt !!!
Und wie ist das wenn du ihn "umlenkst",also wenn du kleine Lekerlie happen herumschmeißt das er Adrenalin abbaut?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gassigehen macht keinen Spaß!

Gassigehen macht keinen Spaß! - Ähnliche Themen

  • Gassi gehen ohne Leine... Pascal will nicht!

    Gassi gehen ohne Leine... Pascal will nicht!: Hallo zusammen und danke für die Aufnahme!: ) ich habe ein Problem und zwar, ich schaffe es nicht mit meinem Pascal Gassi zu gehen ohne Leine...
  • Gassizeiten neu festlegen

    Gassizeiten neu festlegen: Hallo und grüß Gott an alle hier, da ich neu bin möchte ich mich erst kurz vorstellen. Ich heiße Gaby, bin 48 Jahre alt und habe seit 2,5 Jahren...
  • Ein Paar Probleme beim gassigehen...

    Ein Paar Probleme beim gassigehen...: Es geht wieder einmal um meinen Yorkshire-Dackel Mischling Lino,inzwischen 11 Wochen alt und seit 5 Tagen bei uns zuhause. Das mit dem...
  • Probleme mit Harnentleerung beim Gassigehen

    Probleme mit Harnentleerung beim Gassigehen: Hallo, vielleicht weiß jemand Rat, wie ich mit dem Verhalten unserer Hündin (aus dem Tierschutz, 11 Tg. bei uns) umgehen soll: sie ist ja noch...
  • Wie viel und was macht ihr beim Gassigehen?

    Wie viel und was macht ihr beim Gassigehen?: Hallo zusammen :) Ich habe mich heute bei der Morgenrunde mit Demon mal eines gefragt! Wie viel und was machen die Hundebesitzer mit ihrem Hund...
  • Wie viel und was macht ihr beim Gassigehen? - Ähnliche Themen

  • Gassi gehen ohne Leine... Pascal will nicht!

    Gassi gehen ohne Leine... Pascal will nicht!: Hallo zusammen und danke für die Aufnahme!: ) ich habe ein Problem und zwar, ich schaffe es nicht mit meinem Pascal Gassi zu gehen ohne Leine...
  • Gassizeiten neu festlegen

    Gassizeiten neu festlegen: Hallo und grüß Gott an alle hier, da ich neu bin möchte ich mich erst kurz vorstellen. Ich heiße Gaby, bin 48 Jahre alt und habe seit 2,5 Jahren...
  • Ein Paar Probleme beim gassigehen...

    Ein Paar Probleme beim gassigehen...: Es geht wieder einmal um meinen Yorkshire-Dackel Mischling Lino,inzwischen 11 Wochen alt und seit 5 Tagen bei uns zuhause. Das mit dem...
  • Probleme mit Harnentleerung beim Gassigehen

    Probleme mit Harnentleerung beim Gassigehen: Hallo, vielleicht weiß jemand Rat, wie ich mit dem Verhalten unserer Hündin (aus dem Tierschutz, 11 Tg. bei uns) umgehen soll: sie ist ja noch...
  • Wie viel und was macht ihr beim Gassigehen?

    Wie viel und was macht ihr beim Gassigehen?: Hallo zusammen :) Ich habe mich heute bei der Morgenrunde mit Demon mal eines gefragt! Wie viel und was machen die Hundebesitzer mit ihrem Hund...