Hilfe! Verdacht auf Leukose

Diskutiere Hilfe! Verdacht auf Leukose im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Leider hat eines meiner Meeris vergrößerte Lymphknoten und es besteht der Verdacht auf Leukose. So was ist natürlich firsthart und man vergisst in...
K

knubbel

Registriert seit
10.12.2008
Beiträge
164
Reaktionen
0
Leider hat eines meiner Meeris vergrößerte Lymphknoten und es besteht der Verdacht auf Leukose.
So was ist natürlich
hart und man vergisst in der Aufregung, beim Tierarzt alle Fragen loszuwerden. Außerdem meinte er, dass es nicht genügend erforscht ist und man sowieso wenig sicher weiß. Meine Internetrecherche hat mich auch nur wenig weitergebracht, vieles ist redundant.
Deshalb hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.
Hat mein Schweinchen Schmerzen?
 
12.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Birgit zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
B

Biene 19

Registriert seit
12.09.2009
Beiträge
1.007
Reaktionen
0
Ich hatte mal ein Schweinchen was zuerst Schilddrüsen krank war und dann auch noch Leukose bekommen hat :?. Da meine Süße damals eh schon so abgebaut hatte, habe ich sie dann gehen lassen :(.

Ob dein Schweinchen Schmerzen hat kann man sicher nicht genau sagen, aber es kann schon Schluckbeschwerden haben, durch die vergrößerten Lymphknoten. Wie geht es deinem Schweinchen denn sonst so?
 
K

knubbel

Registriert seit
10.12.2008
Beiträge
164
Reaktionen
0
Momentan frisst sie recht normal und hat auch gutes Gewicht, allerdings schläft sie viel und wirkt etwas ungepflegt. Deshalb war ich auch mit ihr beim Tierarzt und dann das...
 
B

Biene 19

Registriert seit
12.09.2009
Beiträge
1.007
Reaktionen
0
Also ich kann dir da im Moment nicht weiterhelfen, habe aber einen Züchterfreund der auch Tierarzt ist und sich natürlich auf Meerschweinchen spezialisiert hat. Ihn könnte ich mal Fragen, aber das nicht vor dem 27.02. und das ist ja noch ein bisschen hin :?.
 
K

knubbel

Registriert seit
10.12.2008
Beiträge
164
Reaktionen
0
Das wäre trotzdem super. Ich hoffe einfach, dass sie mir noch möglichst lange erhalten bleibt.
Außerdem mache ich mir nun auch Sorgen, da ich gelesen habe, dass die Krankheit wahrscheinlich schon im Mutterleib übertragen wird und ich sie ja damals zusammen mit ihrer Mutter übernommen habe. Heißt das denn, dass es bei ihr auch irgendwann ausbricht oder könnte sie auch nur "Träger" sein?
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Hm also: Wie genau wurde die Diagnose denn gestellt? Ein Verdacht ist ja nun keine Bestätigung. Es sollte eine Biopsie gemacht werden und evtl. eine Blutabnahme.

Ich weiss dass man den Tieren die Zeit noch sehr schön gestalten kann, Schmerzmittel und auch Cortisongabe sollte in jedem Fall angepasst werden.
Vll. hilft dir dieser Link und auch die unten aufgeführten weiteren Links weiter um doch noch die eine oder andere Unklarheit besser zu verstehen:
http://www.salat-killer.de/leukose/leukose.html
 
Free Spirit

Free Spirit

Registriert seit
15.02.2008
Beiträge
172
Reaktionen
0
Hallo Knubbel,


Meine ersten beiden Männchen sind beide an Leukose gestorben. Bei Woody war es so,er hat eines Abends nicht mehr gefressen,und man hat gesehen, es ging ihm sehr schlecht. War am nächsten morgen beim Tierarzt,da wurde Leukose diagnostiziert, es wurde auch eine Probe genommen. Sie gaben mir was zum Päppeln mit und wollten mich am nächsten Tag anrufen wegen dem Ergebnis. Leider hat er die Nacht nicht überlebt. Man hat ihm nichts angesehen, bis er eben eines abends so elend in einer Ecke lag und nicht fressen wollte. Da war es wohl schon zu spät. Er wollte sich auch nicht mer päppeln lassen.

Bei Sammy war es so,das ist jetzt genau 1 Jahr her, dass ich Knubbel am Körper entdeckt habe und zum Tierarzt bin. Er war noch fit und gut drauf und hat auch gefressen,aber die Knubbel wollte ich natürlich untersuchen lassen. Dann der Schlag ins Gesicht, verdacht auf Leukose. Ich dachte mir, nicht schon wieder... Die Tierärztin hat dann gesagt, wir können ja ein Blutbild machen, um anderes auszuschließen.. Sicher eine gut gemeinte Idee,aber ich hab es so bereut. Er hat das Blutabnehmen nicht überlebt,Kreislaufkollaps. Sie kam zurück in den Behandlungsraum in dem ich gewartet hab, und hatte den toten Sammy in der Hand... So ist er allein mit einer fremden Person gestorben, und ich war in einem anderen Raum..

Ich bereue das so sehr. Könnte ich die Zeit zurück drehen,würde ich nach der Diagnose mir schmerzmittel mitgeben lassen, mein Schweinchen einpacken und ihm noch ein paar schöne Wochen ermöglichen. Wenn ich dann gemerkt hätte, es geht dem Schweinchen nicht mehr gut, dann hätte ich ihn einschläfern lassen.. Dann wäre ich dabei gewesen und es wäre friedlicher abgelaufen..

Ich kann dir leider nicht viel Hoffnungen machen. Es soll wohl Leukose Schweinchen geben,die noch 2-3 Jahre damit leben, aber ob das häufig der Fall ist, weiß ich nicht.. Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen, lieber nicht zu viel machen mit dem ohnehin schon geschwächten Schweinchen, dann kanns nämlich ganz schnell zu Ende gehen... Lieber viel Ruhe gönnen und das Tier gut beobachten, wenn man dann merkt, es geht nicht mehr, muss man es gehen lassen..

Ich weiß nicht, ob dir der Bericht hier hilft, was richtig ist in so einer Situation. Aus meiner Erfahrung und weil das mit Sammy so dumm gelaufen ist, und das bis heute an mir nagt,dass ich ihn allein habe sterben lassen, würde ich heute dem Blutabnehmen nicht zustimmen. Aber es ist eben schwierig,weil Leukose wenig erforscht ist.. Und wenn es doch eine andere Krankheit ist,die man vielleicht leicht behandeln kann, ist es ja wiederum wichtig, ein Blutbild zu machen, um rauszufinden, was das Schweinchen wirklich hat...

Hoffe, du hast einen wirklich guten Tierarzt, der die richtigen Entscheidungen trifft..
Leider gibt es meines Wissens, sollte es wirklich Leukose sein, keine Behandlungsmöglichkeit..

Wünsche dir viel Glück mit deinem Schweinchen, wie auch immer...


LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Hilfe! Verdacht auf Leukose

Hilfe! Verdacht auf Leukose - Ähnliche Themen

  • Hilfe, Verdacht...

    Hilfe, Verdacht...: Hallo Ich wollte zwar keinen neuen Thread aufmachen, machs jetzt aber trotzdem, weil ich langsam etwas Angst bekomm.... Meine Jessie - weiss...
  • Brauche bitte Hilfe

    Brauche bitte Hilfe: Hallo ich habe mein Meerschweinchen (4-5 Jahre alt so im Gehege auf gefunden was soll ich tun und weiß jemand was es sein könnte.? Bitte um...
  • Meerschweinchen frisst nicht mehr

    Meerschweinchen frisst nicht mehr: Hallo meine Lieben ich war vor ca. 1 Woche beim Tierarzt mit meinen Meerschweinchen und habe dort die Zähne geschliffen alles gut aber dann hat er...
  • Ballenentzündung Behandlungstipps Hilfe!

    Ballenentzündung Behandlungstipps Hilfe!: Hallo ihr Lieben, meine 6jährige Lunkarya-Oma hat leider eine Ballenentzündung. Zunächst haben wir bemerkt, dass sie beim Fressen komische...
  • Meerschweinchen kippt um, Hilfe und Ursachen?

    Meerschweinchen kippt um, Hilfe und Ursachen?: Hallo . Danke erstmal das ihr euch meine Frage anseht mein Meerschweinchen kippt nach links um und bleibt liegen. Es kommt nicht mehr auf und...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe, Verdacht...

    Hilfe, Verdacht...: Hallo Ich wollte zwar keinen neuen Thread aufmachen, machs jetzt aber trotzdem, weil ich langsam etwas Angst bekomm.... Meine Jessie - weiss...
  • Brauche bitte Hilfe

    Brauche bitte Hilfe: Hallo ich habe mein Meerschweinchen (4-5 Jahre alt so im Gehege auf gefunden was soll ich tun und weiß jemand was es sein könnte.? Bitte um...
  • Meerschweinchen frisst nicht mehr

    Meerschweinchen frisst nicht mehr: Hallo meine Lieben ich war vor ca. 1 Woche beim Tierarzt mit meinen Meerschweinchen und habe dort die Zähne geschliffen alles gut aber dann hat er...
  • Ballenentzündung Behandlungstipps Hilfe!

    Ballenentzündung Behandlungstipps Hilfe!: Hallo ihr Lieben, meine 6jährige Lunkarya-Oma hat leider eine Ballenentzündung. Zunächst haben wir bemerkt, dass sie beim Fressen komische...
  • Meerschweinchen kippt um, Hilfe und Ursachen?

    Meerschweinchen kippt um, Hilfe und Ursachen?: Hallo . Danke erstmal das ihr euch meine Frage anseht mein Meerschweinchen kippt nach links um und bleibt liegen. Es kommt nicht mehr auf und...