Fische sterben wie die Fliegen

Diskutiere Fische sterben wie die Fliegen im Fische Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallo Leute, ich habe da ein GROßES Problem. Wir haben ein 102 L Aquarium (Maße weiß ich nicht so genau, schreib ich später noch dazu), in dem...
Schnitzel20

Schnitzel20

Registriert seit
28.03.2010
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich habe da ein GROßES Problem.
Wir haben ein 102 L Aquarium (Maße weiß ich nicht so genau, schreib ich später noch dazu), in dem sich jetzt noch 2 Prachtfiederbartwelse, 5 Pandapanzerwelse und 2 Fadenfische befinden.
Gestern befanden
sich darin noch zusätzlich 5 Moosbarben, die vorhin alle mit dem Bauch noch oben schwammen.
Wir haben die Fische jetzt ungefähr 2 Monate, und in dieser Zeit sind bereits 5 Pandapanzerwelse, 2 Fadenfische und die besagten Moosbarben gestorben.
Das ist doch nicht normal!

Teilwasserwechsel wird regelmäßig gemacht. Nitrit und PH-Wert werden auch regelmäßig getestet. Futter für die Fische gibt es nicht zu viel und nicht zu wenig. Etc. pp.
Wir sind ehrlich überfragt.
Die einzige Ursache die ich hier sehe, ist, dass wir seit ungefähr 3 Wochen starken Algenbefall haben, den wir hartnäckig versuchen loszuwerden.
Oder vllt zu wenig Sauerstoff im Becken, da wir vor 3 Tagen den Filter ausgetauscht haben?
Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Schnitzel
 
13.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Fische sterben wie die Fliegen . Dort wird jeder fündig!
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
968
Reaktionen
0
Hey,

1. Wasser wechseln:
Mindestens 80%.
Danach lesen und antworten:
Ein Filter ist für gewöhnlich nicht dazu da Sauerstoff ins Wasser zu bringen, wenn ihr in zusätzlich für 3 Tagen ausgetauscht habt, dann habt ihr damit auch die Nitrifikation gestört. Das bedeutet, dass ihr in den nächsten Tage häufig und viel Wasser wechseln müsst um schädliche Ansammlungen von Ammonium/Ammoniak und Nitrit zu vermeiden.
Wie bekämpft ihr die Algen?
Was ist ein "Prachtfiederbartwels" (lat. Name)?
Verhalten sich eure Fische auffällig? (Häufiges an die Oberfläche schwimmen, heftiges Atmen?)
Gibt es äußerliche Anzeichen?
Was füttert ihr?
Wieviel und wie häufig wechselt ihr Wasser?
Kannst du ein Bild einstellen?

Schreib einfach mal zusätzlich alles hier rein, was ihr so gemacht habt seit ihr das Aquarium habt, auch wenn es dir vll. nicht wichtig erscheint.

MfG
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Wie lange habt ihr das vorher einlaufen lassen?
Habt ihr was verändert?
Gebt ihr Zusätze ins Wasser?
Was testet ihr?
 
Schnitzel20

Schnitzel20

Registriert seit
28.03.2010
Beiträge
51
Reaktionen
0
Also wo fang ich an...
Ok, dass mit dem Filter hab ich so garnicht gewusst. Gut, dass ich das jetzt weiß!
Zu den Algen:
Ich schätze wir haben Bart- und Blaualgen. Am Anfang haben wir die Pflanzen regelmäßig gestuzt (machen wir jetzt auch noch) und die Temperatur nicht über 24°C steigen lassen. Einen Teilwasserwechsel haben wir auch häufiger gemacht, mind. 2mal in der Woche. Spezielle Algenfresser wie z.B. Sumatrabarben haben wir nicht gekauft (aus Angst das die auch noch Hopps gehen)
Jetzt sind wir schon so weit, dass wir von TETRA "Algetten" gekauft haben. Aber bis jetzt zeigt diese Methode keine Wirkung. (Hängt seit ca. 1 Woche im Aquarium) :evil:
Eine Lichtbestrahlung erfolgt per Zeitschaltuhr von morgens um 08:00 Uhr bis abends um 21:30 Uhr.
Zum Prachtfiederbartwels: lat. Synodontis Schoutedeni
Zum Verhalten: Ich hatte bei den Moosbarben anfangs das Gefühl, dass sie sehr schnell atmen und bei den weiblichen Fadenfischen (aber die sind bereits über die Regenbogenbrücke geschwommen). Und ab und an schwimmt ein Fadenfisch mal an die Oberfläche, als würde er Luft holen, aber dass sehe ich am Tag vllt 1mal.
Äußerliche Anzeichen: Es gibt keinerlei äußerliche Anzeichen, die uns vllt verraten würden, was da vor sich geht. Keine Pünktchen, keine Verletzungen... nichts. Die toten Fische sahen super aus, bis auf den Umstand dass sie tot waren.
Futter: Wir füttern von TETRA "Pro" (Premiumfutter für alle Zierfische),
und TETRA "TetraTabiMin" (Hauptfutter für alle Bodenfische) und noch TETRA WAFER "Mix" (Futtermix für Bodenfische und Krebse)
Wasserwechsel: 1mal wöchentlich ca. 20-30%
Bild: Ich habe gerade kläglich versucht eins reinzustellen. Aber es klappt nicht?! Ja, ich bin blond...

@ Emmalein:
Wir haben das Aquarium im November 2010 gekauft, haben es dann ca. 5-6 Wochen ohne Besatzung "einlaufen" lassen.
Verändert haben wir in der gesamten Zeit garnichts.
Zusätze: Wasseraufbereiter von SERA "Aquatan", Pflanzendünger von JBL "Ferropol" und ein PH-Senker von JBL "pH-Minus"
Tester: Von TETRA "Test pH" und von SERA "NO2 Test"

Danke für eure Hilfe!!
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
968
Reaktionen
0
Hey,

die nächsten Wochen wirst du auf jedenfall häufiger (ca.3 mal/Woche) Wasser wechseln müssen, alleine schon wegen dem Filter. Während der Zeit auch sehr sparsam füttern, gerne aber auch was "ordentliches". Lebend- und Frostfutter sollten zum Hauptfutter gehören.
Was deine Algen angeht: Funktionsfische sind keine Lösung, finde die Ursache der Algen, dann wirst du glücklich.
Synodontis Schoutedeni ist laut google ein marmorierter Fiederbartwels.
Zum Bild: du kannst, während du deinen Beitrag schreibst nach unten scrollen und dort findest du einen Button "Anhänge verwalten", dort kannst du dann das Bild raussuchen und hochladen.

MfG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich würde auch die Beleuchtungszeit auf 10 Stunden am Tag reduzieren, bei 13,5 Stunden wäre das auch schon ein Auslöser für Algen. Noch dazu alles mögliche an Dünger, was auch zu Überdüngung und damit Algen resultieren kann.

Chemische Algenbekämpfung ist ebenso wenig Mittel der Wahl wie ein Fisch,d er algen fressen soll, besser ist es die Ursache heraus zu finden.

Was Du fütterst ist sowas wie Fast-Food für Fische, aber gesund ist was anderes. Vor allem ist Abwechslung ganz wichtig. Wenn Du zusätzlich noch zwei Sorten Frostfutter mehrmals die Woche gibst wird das schon deutlich ausgewogener.
 
Schnitzel20

Schnitzel20

Registriert seit
28.03.2010
Beiträge
51
Reaktionen
0
Ach, da fällt mir noch ein, dass das Wasser sehr sehr trüb aussieht und ziemlich "fischig" bis "muffig" riecht.
Eigentlich war das Wasser nach einem Teilwasserwechsel immer glasklar.
Aber seit ca. 2 Wochen ist das nicht mehr der Fall, deshalb haben wir auch den Filter gewechselt...
Ok, das mit der Beleuchtungszeit werde ich mir zu Herzen nehmen und gleich umstellen.

@ BenjaminB:
Also so sieht unser Wels auf jeden Fall aus. Ich konnte mich nur an den Namen "Prachtfiederbartwels" erinnern, da er so in der Aquaristikhandlung beschrieben war.

@ SusanneC:
Welches Futter würdest du für die Fische vorschlagen (ich bin für jeden Rat dankbar, will ja nichts füttern was ungesund ist)?
Und wo kriege ich Frostfutter her (in der Zoohandlung?) und welches ist am besten geeignet?
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Neben den genannten Tipps würde ich dringend von dem PH Minus abraten. Dieser verursacht mehr Schaden als er nutzt. Den PH wert kannst du auch natürlich etwas senken. Wenn er aber nicht soweit runter geht wie er soll (für deine Fische) ist dieser Besatz villt nichts für euch. Mann sollte die Fische nach den Wasserwerten aussuchen die man hat. Das man diese mit Natürlichen Mitteln etwas beeinflussen kann stimmt und ist auch ok. Dabei liegt die Last aber auf Natürlich und schohnend.

Ich Filtere zb über Torf und hab eine Mangroove im Becken so kann ich mein 54l auf PH 5-6 Halten und somit ist es Ideal für Neons
 
Schnitzel20

Schnitzel20

Registriert seit
28.03.2010
Beiträge
51
Reaktionen
0
Den PH-Senker haben wir nur einmal benutzt (ich wollte nur alles aufführen, was wir bisher ins Aquarium "gekippt" haben), aber mittlerweile hat sich der PH-Wert bei guten 6,5 eingependelt.
Wir haben auch schon darauf geachtet, dass die Fische vom PH-Wert gut zueinander passen.
Das mit der Mangrove werde ich vllt mal ausprobieren, da wir ein paar Pflanzen mit "Algenanzug" rausgenommen haben.

Danke für die Antworten!!
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
968
Reaktionen
0
Ach, da fällt mir noch ein, dass das Wasser sehr sehr trüb aussieht und ziemlich "fischig" bis "muffig" riecht.
Das ist auf jedenfall ein Grund richtig ordentlich Wasser zu wechseln. Und zwar zweimal hintereinander, jeweil soviel, dass die Fische gerade noch schwimmen können. Sonst bekommst du die Brühe nicht verdünnt.
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Wie stark ist dein Aquarium dem Tageslicht ausgesetzt?
Auch dies kann das Algenwachstum fördern.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Als Futter gibt es in vielen Zooläden Gefrierschränke, da bekommt man so kleine Eiswürfel mit tiefgefrorenen Mückenlarven etc.

Für Dich gut passen würden: schwarze und weiße Mückenlarven, Cyclops oder Artemia, gerne 2-3 Sorten durcheinander füttern. Es wäre gut das zeug vorher kurz aufzutauen, nur kurz in ein glas mit wenig handwarmem wasser. nicht lange stehen lassen, das zeug verdirbt schnell.

ganz toll wäre lebendes futter, etwa lebende Mückenlarven. frag da im Zooladen nach was sie so haben.

Das einzige was da nicht so toll ist sind rote Mückenlarven, die brauchen ne ziemliche Abwasserbrühe um gezüchtet zu werden.
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Das einzige was da nicht so toll ist sind rote Mückenlarven, die brauchen ne ziemliche Abwasserbrühe um gezüchtet zu werden.
Hallo,

dann vergiss nicht, im gleichen Zug Tubifex zu verteufeln, weil die Schwermetallbelastet sind :roll:
Rote Mückenlarven und Tubifex brauchen organisch belastetes Wasser, wenn also irgendwo Blätter vermodern, Nachbars ertrunkener Vogel das Wasser verpestet, ... das ist nichts schlimmes, so lange man die ordentlich spült.
Aufpassen sollte man allerdings, manches Lebendfutter wird in einer Jauche aus dem Geflügelmist bei der Hähnchenmast gezogen. Das ist nicht wegen der - nja, gut Deutsch - Scheiße schlimm, sondern weil da Antibiotikareste vorkommen können.

Aber über sowas kann man sich Gedanken machen, wenn du akuten Probleme vorbei sind.
Bis dahin ist viel Wasserwechsel wesentlich wichtiger als eine Futterumstellung.

Grüße
 
Schnitzel20

Schnitzel20

Registriert seit
28.03.2010
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo miteinander,

also erstmal danke für die tollen Antworten.
Wir sind fleißig am Wasser wechseln (also 3mal die Woche wie vorgeschlagen)...
Die Beleuchtungszeit haben wir auf 9,5 Std. am Tag reduziert (mal sehen ob sich was tut) Eine direkte Sonneneinstrahlung auf das Aquarium gibt es eigentlich nicht. Höchstens am Morgen, aber da sind die Rollos meistens unten. Da achtet mein Freund sehr drauf. :004:
Der Nitrit-Wert hat sich seit dem vielen Wasserwechsel stark verbessert (nach dem Filterwechsel war's schon ziemlich Achterbahn)
War gestern im Dehner und habe den Schrank mit dem "Frostfutter" entdeckt. Gekauft habe ich allerdings noch nichts, erstmal wollen wir die allgemeinen Probleme (Algen und Wasser :evil:) in den Griff bekommen!
Ich hoffe, dass es in den nächsten Wochen einen Umschwung gibt und alles wieder ins Lot kommt. Sobald das der Fall ist bzw. nicht der Fall ist werde ich mich wieder melden.
Wenn noch jemand Anregungen, Tipps und Rat weiß, immer her damit!

Liebe Grüße
Schnitzel
 
Schnitzel20

Schnitzel20

Registriert seit
28.03.2010
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo ihr,

eure Tipps und Ratschläge haben Wunder gewirkt! :D:D
Unsere Wasserqualität hat sich stark verbessert, bisher hat kein Fisch mehr den Löffel abgegeben. Die Algen konnten wir bis jetzt auch ganz gut in Schach halten. Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Ich hätte da nur noch eine Frage. Weiß jemand mit was ich die Scheiben von Algen säubern kann ohne die Scheibe zu beschädigen? Denn mit dem Magneten funkt's nicht.

Danke an alle!
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
HUhu

Also am Besten geht bei mir wirklich der Magnet Reiniger.

Du kannst es aber auch miut einem Neuen Abwasschwamm machen einfach die Kratzseite vorsichtig an der Scheibe Reiben
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Nicht die Kratzseite, die Weiche seite reicht völlig.
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

was gar nicht ab will lässt sich mit einem neuen Topfschwamm (diese Metalldinger) oder einer veralteten Plastikkarte (Krankenkasse, Bank, ...) abschaben. Eine Rasierklinge geht auch, aber dabei bitte auf die Finger und die Aquariendichtungen achten.

Grüße
 
denizxp

denizxp

Registriert seit
03.05.2010
Beiträge
131
Reaktionen
0
Bei mir hat damals als ich mein Aquarium neu hatte eine Mittagspause der Aquariumsbeleuchtung von einer Stunde geholfen.
Hab ich bis jetzt beibehalten und klappt super. Keine Algen mehr.
Bei mir Ist die Beleuchtung so eingestellt: 10:00-12:00 dann eine Stunde Pause und dann 13:00-00:00.
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.716
Reaktionen
49
...wobei ich bis heute keine wissenschaftlich sinnvolle und einleuchtende Erklärung erhalten habe, welchen Zweck die Mittagspause erfüllen soll.
 
Thema:

Fische sterben wie die Fliegen

Fische sterben wie die Fliegen - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Fische sterben

    Hilfe! Fische sterben: Hallo. Ich bin neu hier. Und brauche dringend hilfe. Ich habe ein Aquarium (60 Liter) Und als wir gestern nach Hause kamen lagen unsere Fische...
  • Fische sterben und ich weiß nicht warum

    Fische sterben und ich weiß nicht warum: Hallo an alle. Vielleicht existiert das Thema schon aber ich konnte leider nichts finden. Meine Fische sterben und ich weiß nicht warum. Erst...
  • Fische sterben nach und nach

    Fische sterben nach und nach: Hey, ich brauche dringend eure Hilfe! In unserem 130l Aquarium sterben seit ca Einer Woche nach und nach alle Fische ohne ersichtlichen Grund...
  • warum sterben meine Fische???

    warum sterben meine Fische???: bitte helft mir, seit ein paar wochen sterben nach und nach meine Fische. Meine wasserwerte sind aber ok, und was mich am meisten wundert: einer...
  • Meine Fische sterben alle

    Meine Fische sterben alle: Nach einem richtigen Boom von anfänglich rund 6 Tieren auf über 50 sind nun in den letzten drei Monaten viele gestorben - aktuell sind nur noch 5...
  • Meine Fische sterben alle - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Fische sterben

    Hilfe! Fische sterben: Hallo. Ich bin neu hier. Und brauche dringend hilfe. Ich habe ein Aquarium (60 Liter) Und als wir gestern nach Hause kamen lagen unsere Fische...
  • Fische sterben und ich weiß nicht warum

    Fische sterben und ich weiß nicht warum: Hallo an alle. Vielleicht existiert das Thema schon aber ich konnte leider nichts finden. Meine Fische sterben und ich weiß nicht warum. Erst...
  • Fische sterben nach und nach

    Fische sterben nach und nach: Hey, ich brauche dringend eure Hilfe! In unserem 130l Aquarium sterben seit ca Einer Woche nach und nach alle Fische ohne ersichtlichen Grund...
  • warum sterben meine Fische???

    warum sterben meine Fische???: bitte helft mir, seit ein paar wochen sterben nach und nach meine Fische. Meine wasserwerte sind aber ok, und was mich am meisten wundert: einer...
  • Meine Fische sterben alle

    Meine Fische sterben alle: Nach einem richtigen Boom von anfänglich rund 6 Tieren auf über 50 sind nun in den letzten drei Monaten viele gestorben - aktuell sind nur noch 5...