Hört bei anderen Hunden nicht mehr

Diskutiere Hört bei anderen Hunden nicht mehr im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr lieben, ich hab ein Problem, mein Hund (Jack Russel 1 1/2 jahre alt) hört sonst echt gut, war auch mit ihr in der Hundeschule und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
ViioLaa

ViioLaa

Registriert seit
28.04.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,

ich hab ein Problem, mein Hund (Jack Russel 1 1/2 jahre alt) hört sonst echt gut, war auch mit ihr in der Hundeschule und waren fast die besten. Wenn ich aber mit ihr draussen bin und wenn sie dann auch abgeleint ist und einen anderen Hund sieht fängt sie an die Hunde anzustarren sich hinzulegen
oder sofort loszulaufen. Sie ist dann auch nicht abrufbar. Jetzt habe ich mal bei Rütter gesehen das es gut sein soll wenn ich wegrenne und sie ignoriere. Aber wenn ich wegrenne und sie dann von dem Hund angebellt oder so wird kann ich ja nicht eingreifen. Heute auch war Sie ohne Leine kam um die Ecke nen Mann mit seinem Hund, Paula ist sofort losgerannt und auf den Hund zu. Der Hund wollte sein Herrchen beschützen und hat natürlich geschnappt, ist nix passiert aber ich habe echt Angst das da irgendwann mal was passiert. Und ich will meinen hund nicht immer an die Leine halten. Genau wie sie achtet schon auf mich aber halt nicht so wie ich es gerne möchte. Sie würde sicher auch gerne alleine gassi gehen ist ihr egal wer dabei ist :D sonst ist sie sehr auf mich bezogen aber draussen nix mehr. Wie kann ich die bindung noch stärker machen das sie mehr auf mich achtet?
Was könnte ihr mir noch für Tipps geben wegen der Sache mit den anderen Hunden?
 
13.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hört bei anderen Hunden nicht mehr . Dort wird jeder fündig!
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Droht sie den anderen Hunden denn aggressiv oder kläfft sie sie nur an? Bei Kläffen würde ich persönlich sofort weggehen.

Wie hast du dich denn bisher verhalten?
 
Sternenkind

Sternenkind

Registriert seit
02.09.2009
Beiträge
2.031
Reaktionen
0
Wenn du Angst hat das andre Hunde sie verletzen könnten oder sie andre Hunde schnappt, dann würde ich auf jedenfall bis das Problem behoben ist, sie nur noch an der Leine ausführen. Das Risiko wäre mir zu hoch.

Am besten ist, wenn du sie ablenkst wenn dir ein andrer Hund entgegen kommt. Noch bevor sie sich hinlegt oder großartig auf den fremden Hund aufmerksam wird. Vllt mit Leckerlie oder einen Spielzeug....

LG
Sterni
 
ViioLaa

ViioLaa

Registriert seit
28.04.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Die hat nix böses vor, die will nur mit den Hunden spielen nur meistens nicht die mit ihr weil sie zu wild ist :D

Ich reagiere darauf indem ich NEIN sage und weiter gehe oder sie rufe .. und mit ablenken hilft das auch nicht bin dann zu uninteressant. Hab das schon mal probiert.
Und drohen glaube ich nicht das sie es tut wobei ich gesehen hab bei dem Hundeprofi letzens im TV da war auch so ein hund aber ein kläffer das was sie nicht macht, wenn die sich auf den Boden legen das sie irgendeine Drohhaltung einnehmen. Dabei ist sie kein stück aggressiv. Weiss auch nicht
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Üben, Üben, Üben. Hast du mit der Schleppleine geübt? Hundeschule ist ganz toll, aber Hunde reagieren fast immer daraussen anders als in der Wohnung. Ich habe auch einen Jack Russel und sie hat das am Anfang auch gemacht. Heute nicht mehr. Aber das war verdammt viel arbeit.
 
ViioLaa

ViioLaa

Registriert seit
28.04.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
und wie hast du das gemacht ?
Ja Hundeschule war ich ja auch, erst hat sie es immer auf die Hunde abgesehen aber nach der Zeit kannten die sich dann wars uninteressant .. ^^
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Die hat nix böses vor, die will nur mit den Hunden spielen nur meistens nicht die mit ihr weil sie zu wild ist :D

Wenn ich aber mit ihr draussen bin und wenn sie dann auch abgeleint ist und einen anderen Hund sieht fängt sie an die Hunde anzustarren sich hinzulegen oder sofort loszulaufen.
Fixieren, Ziel anpeilen und Angriff... das sind keine Drohgebärden? Kein Wunder, wenn das die Hunde anders sehen.

Lass sie doch nur frei laufen, wenn keine anderen Hunde in Sichtweite sind. Es ist an dir, diese zuerst zu erblicken und deinen Hund dann anzuleinen. Du musst ja keine kurze Cityleine nehmen, sondern kannst den Abruf auch gut mit einer Schleppleine üben. Solange dieser nicht wirklich funktioniert, solltest du dich lieber an die Netiquette unter den Hundehaltern halten und deinen Hund bei bevorstehenden Hundekontakten angeleint lassen. Die anderen machen es ja auch.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Erst mal wirklich nur Schleppleine. Sie kam gar nicht von der Leine ab. Und ich habe nur noch aus der Hand gefüttert um die Bindung zu stärken. Dann habe ich auch immer einen Ball mit und wenn ich werfe holt sie ihn. Wie beschäftigst du deinen Hund auf dem Spaziergang? Und ich habe ihr verboten zu jedem Hund zu rennen. Problem ist wirklich das sie sehr robust spielst und viele Hunde das nicht wollen. Auch knurrt sie halt häufig. Aber das ist nicht bös gemeint, nur die meisten anderen Hundehalter kennen das nicht.

Hast du mal eine Einzelstunde beim Hundetrainer gemacht. So beim Spaziergang?
 
ViioLaa

ViioLaa

Registriert seit
28.04.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Mh groß was machen tuhen wir nicht beim Spazierengehen. Ich trainiere mit ihr halt normal six platz bleib und sowas, komm her aber nicht mehr. Oder fahr mit ihr Fahrrad Da kann man ja nicht viel machen. Was macht ihr den beim Spazieren?

Und Einzelunterricht mit nem trainer ganz erlich ich bin in der Ausbildung ich kann mir doch kein einzeltrainer leisten
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde den Hund vorerst auch an der (Schlepp-)Leine lassen.

Wichtig ist, daß Du ab sofort 100 % konzentriert bist und vor dem Hund siehst, wenn jemand anderes kommt.

Bevor Dein Hund die Chance hat, auf den anderen Hund zu reagieren, muss von Dir was kommen. Du drehst mit Hund zügig und bestimmt ab und schlägst eine andere Richtung ein. Ein kurzes Stück und dann wieder zurück. Der Hund soll nicht den Eindruck bekommen, daß ihr "abhaut", sondern er soll seine Konzentration auf Dich und nicht auf den anderen Hund lenken.

Wenn er sich auf Dich konzentriert, am anderen Hund vorbeigehen und loben. Sollte er bellen, fixieren (wozu Du ihm aber eigentlich nicht die Chance geben darfst ;)), wortlos und bestimmt vorbeigehn und weiter üben ...

Ist zwar doof und sieht für andere etwas eigenartig aus - aber wenn Du das konsequent durchziehst, wird er sich auf Dich konzentrieren und nicht mehr die anderen Hunde anpöbeln.

LG Ida
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ok, kann ich verstehen. Also, ich habe immer etwas zum spielen dabei. Meistens ihren Ball. Mit dem darf sie NUR draussen spielen. In der Wohnung bekommt sie den gar nicht. Sobald wir daraussen sind bekommt sie den Ball. Den trägt sie dann den ganzen Spaziergang durch die Gegend. Wir übern auch Warten oder warte aus der Entfernung, sprich wenn sie läuft muß sie während des Laufens anhalten und warten bis ich ihr das ok gebe. Aber meistens ist sie so auf den Ball fixiert das sie gar nichts anderes mehr interessiert. Fütterst du aus der hand ?
 
ViioLaa

ViioLaa

Registriert seit
28.04.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Ne sie bekommt normal futter. Soll ich lieber aus der Hand fütter?
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ja, würde ich machen, nur Trockenfutter und wirklich nur draussen. Das stärkt die Bindung zu deinem Hund. Und der Vorteil liegt darin das sie dann wirklich sofort kommt wenn du sie rufst. Ich wiege immer die Menge für den Tag ab und füttere es über die Spaziergänge verteilt. Mag dein Hund Bälle ?
 
ViioLaa

ViioLaa

Registriert seit
28.04.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Oh jaa die liebt Bälle, Seile und alles zum spielen. Aber bis jetzt halt nur im Garten oder auch drinnen gespielt
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Dieses mit dem Hinlegen macht mein Hund auch und der ist nicht agressiv. Ich denke man kann auch nicht alles was der Rütter macht oder sagt übernehmen. Es gibt diese tolle Idee mit dem weglaufen wenn der Hund nicht kommt. Meinem geht das am Po vorbei. Den interessiert das nicht im geringsten. Der geht locker seinen Weg weiter. Was solls, nach dem Motto ich finde schon nach hause :)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ja, das würde ich komplett umstellen. In der Wohnung gar nicht mehr spielen und dafür dann auf dem Spaziergang. Bei meiner reicht es schon wenn sie den Ball nur tragen darf. Da interessiert sie kein anderer Hund mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
ViioLaa

ViioLaa

Registriert seit
28.04.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Ja ich hab das jetzt mal die letzen male gemacht wenn sie auch einfach zu weit weg war. Bin zurückgelaufen und um die Ecke. Und sie war total verwundert und hat mich gesucht danach habich sie gerufen und sie hat danach auch ein bisschen auf mich geachtet weil sie angst hatte das ich wieder weg bin :D
Aber das bringt dann nur einmal was. und beim nächsten mal ist es wieder wie vorne :D
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

@ Ida22 : Danke das probiere ich auch mal aus vllt bingt es was ..
 
Zuletzt bearbeitet:
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Was der Rütter vorschlägt, interessiert mich persönlich herzlich wenig. Allerdings funktioniert es bei meiner Zicke sehr gut. Bis auf fünf Meter können wir uns den meisten Hunden nähern und sie bleibt dadurch abrufbar. Bei ihren größten Feindbildern allerdings muss ich früher reagieren. Es ist, wie bei so vielen Dingen im Hundeleben, wieder mal eine Frage des Timings.
 
ViioLaa

ViioLaa

Registriert seit
28.04.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
hast du den ein weibchen oder mänchen?

Jaa dann muss ich das mal machen :D Weil sie lieebt es zu spielen. Soll ich dann im Garten auch nicht? das geht ja gar nicht. Wenn ich arbeiten bin sind ja unsere Mieter und mein opa und so da die mit ihr spielen.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ich vermute mal das sie so weit weg läuft weil ihr einfach auch langweilig ist. Passiert ja nichts. Meine ist aus dem Tierheim und sie konnte gar nichts. Heute hört sie zu 99 %. Selbst wenn sie hinter Hasen her jagte.
 
ViioLaa

ViioLaa

Registriert seit
28.04.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
OKay dann probiere ich das mal mit dem Spielzeug draussen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hört bei anderen Hunden nicht mehr

Hört bei anderen Hunden nicht mehr - Ähnliche Themen

  • Dackel hört nicht mehr auf zu bellen

    Dackel hört nicht mehr auf zu bellen: Moin Foris, jedes Jahr, wenn das Wetter besser wird und die Fenster länger auf sind, muss sich unser knapp 6-jähriger Dackel dran gewöhnen, dass...
  • Mein Französische Bulldogge hört im Freien nicht, was kann ich tun?

    Mein Französische Bulldogge hört im Freien nicht, was kann ich tun?: Hallo, bin am verzweifeln... meine Franz. Bulldogge (Rüde- nicht Kastriert), drei Jahre alt, hört im Freien nicht. Das Problem...er nimmt absolut...
  • Mein Hund hört mehr auf meinen Freund

    Mein Hund hört mehr auf meinen Freund: Hallo Ich habe seit ein paar Monaten einen neuen Freund. Meine Hündin ist zwei einhalb Jahre alt und ich hatte nie Probleme bei ihr das sie nicht...
  • Hund hört nicht ohne Leine

    Hund hört nicht ohne Leine: Hey Leute... :039: Ich habe mir vor 2 Monaten einen Pitbull-Mix geholt. (Rüde, unkastriert - falls das eine Rolle spielt). Er war kein Welpe mehr...
  • Wenn der Hund mal nicht sofort hört...

    Wenn der Hund mal nicht sofort hört...: Hallo! Ich hatte heute ein kleines Schock-Erlebnis mit meinem Hund... er ist nämlich über die Straße gerannt. :shock::uups: Ich habe ihn an der...
  • Wenn der Hund mal nicht sofort hört... - Ähnliche Themen

  • Dackel hört nicht mehr auf zu bellen

    Dackel hört nicht mehr auf zu bellen: Moin Foris, jedes Jahr, wenn das Wetter besser wird und die Fenster länger auf sind, muss sich unser knapp 6-jähriger Dackel dran gewöhnen, dass...
  • Mein Französische Bulldogge hört im Freien nicht, was kann ich tun?

    Mein Französische Bulldogge hört im Freien nicht, was kann ich tun?: Hallo, bin am verzweifeln... meine Franz. Bulldogge (Rüde- nicht Kastriert), drei Jahre alt, hört im Freien nicht. Das Problem...er nimmt absolut...
  • Mein Hund hört mehr auf meinen Freund

    Mein Hund hört mehr auf meinen Freund: Hallo Ich habe seit ein paar Monaten einen neuen Freund. Meine Hündin ist zwei einhalb Jahre alt und ich hatte nie Probleme bei ihr das sie nicht...
  • Hund hört nicht ohne Leine

    Hund hört nicht ohne Leine: Hey Leute... :039: Ich habe mir vor 2 Monaten einen Pitbull-Mix geholt. (Rüde, unkastriert - falls das eine Rolle spielt). Er war kein Welpe mehr...
  • Wenn der Hund mal nicht sofort hört...

    Wenn der Hund mal nicht sofort hört...: Hallo! Ich hatte heute ein kleines Schock-Erlebnis mit meinem Hund... er ist nämlich über die Straße gerannt. :shock::uups: Ich habe ihn an der...