Meine Molche haben gelaicht was nun ?

Diskutiere Meine Molche haben gelaicht was nun ? im Amphibien Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo alle zusammen ;) gestern wie jeden Abend saß ich vor meinem Aqua und beobachtete mein Feuerbauchmolche ... ... jedenfalls ließ ich meinen...
molchmum :b

molchmum :b

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen ;)
gestern wie jeden Abend saß ich vor meinem Aqua und beobachtete
mein Feuerbauchmolche ...

... jedenfalls ließ ich meinen Blick durch's Aquarium streifen und sah so ein klein Schnecke, was mich total irritierte da ich seit 2 Wochen keine Schnecken mehr habe, ich suchte also
nach mehr kleinen Schnecken und sah auf einmal ein kleines dursichtiges Ei mit einem kleinen Wurm drin. ♥
Eifrig suchte ich weiter und endeckte insgesamt 9 Eier.

Völlig überrascht holte ich meine Mutter ( :D ) und siehe da , der kleine Wurm drehte sich und man konnte zwei kleine augen erkennen. :angel:

Da ich hier schon sehr viel Hilfe bekam habe ich erst einmal versucht ein paar
" Helfer " online zu erwischen. War aber keiner online. :shock:

Kann mir jemand helfen ? :
- wohin mit den Eiern ?
- mit Pflanzen / Landgang ?
- Temperatur ?
- Filter / Beleuchtung
einfach alles was ich bedenken muss bei der Aufzucht dr Würmchen ;)

Ich bedanke mich im vorraus ! :!: :angel:
Liebe Grüße elena ♥
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

oh, mir ist noch was eingefallen :
wovon leben die kleinen und sind sie auf die Pflanze angewiesen ?
Lg elena :)
 
Zuletzt bearbeitet:
14.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber von Dieter geschaut? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
Hi Elena !
 
na prima - dann hat sich die Frage https://www.tierforum.de/t121597-ist-mein-feuerbauchmolch-schwanger.html ja schon mal geklärt :023: ...ebenso wie meine Zweifel hinsichtl. dem Thema Zoohandel + Cynops-"Nachzuchten" :silence: 

jo ... mhh ... was ist denn jetzt eigentlich Stand der Dinge?
mein letzter Wissensstand ist, dass du die 3 "Großen" abgeben musst - und dass du in Kontakt mit Interessenten stehst? ist das noch aktuell? wenn ja, frag den zukünftigen Halter, ob dieser die Molchlarven auch mit übernommen will - oder willst du sie selbst aufziehen?
 
Wären die Eier jetzt erst gestern/vorgestern abgelegt worden, hättest du sie z.B. entfernen können und das Problem wäre gelöst gewesen ... *auch wenns hart klingt*. Wenn sich die Larven aber schon im Ei bewegen und sie dich bereits anschauen, dann ist der Schlupf jetzt nur noch eine Frage der Zeit ... das kann heute sein, morgen oder jedenfalls die Tage.
 

Du hast jetzt folgende Möglichkeiten:

A) du lässt die Eier da wo sie sind und überlässt die Molchlarven ihrem Schicksal.
In dem Fall kann es sein, dass die Adulten sich über die Eier hermachen (da sich in den Eiern ja was bewegt) - und diejenigen die schlüpfen, leben so lange sie ins Maul der Adultis passen, auch nicht sicherer als Lebendfutter. Gute Chancen haben im Grunde dann nur die, die sich gut versteckt halten und immer auf der Hut sind

B) du nimmst die Pflanzen, an denen die Eier befestigt sind, aus dem Elternbecken und gibst sie in irgend ein kleines Gefäß mit etwas Wasser aus deinem Aquarium, wo sie dann schlüpfen können. Allerdings sollte dir bewusst sein, dass die Molchaufzucht eine recht langwierige Geschichte ist ... also damit sind jetzt nicht mehrere Wochen, sondern wirklich mehrere Monate gemeint - kann aber auch ein 1Jahr sein.


Am besten überlegst du dir jetzt, wie du verfahren willst - wenn es b) wird, dann schreib ich dir ne Anleitung.
 

Zum Futter:
Molchlarven fressen ausschließlich Lebendfutter! da du microkleine Futtertiere benötigst, machst du dich jetzt am besten gleich noch auf den Weg in den Zoohandel und besorgst dir nen Artemia-Zuchtansatz (oder mehrere). Alles andere scheidet wegen der zu großen Größe erstmal aus. Da es 1 bis 2 Tage dauert, bis die Artemia-Nauplien schlüpfen, würd ich gleich noch heute ansetzen
 
 
molchmum :b

molchmum :b

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
51
Reaktionen
0
" jo ... mhh ... was ist denn jetzt eigentlich Stand der Dinge?
mein letzter Wissensstand ist, dass du die 3 "Großen" abgeben musst - und dass du in Kontakt mit Interessenten stehst? ist das noch aktuell? wenn ja, frag den zukünftigen Halter, ob dieser die Molchlarven auch mit übernommen will - oder willst du sie selbst aufziehen? "

NATÜRLICH behalte ich die kleinen jetzt *_*
Ich habe mich zu b) entschieden ;)
Muss ich die Pflanze einpflanzen ?
Ich habe diese Artemi - dingsens :b schon als futter aber die sind zu groß für die " großen " oder ?
Gibt es sonst noch was anderes was ich fütter kann ? :eusa_eh:

Liebe Grüße :-*



 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Hallo Elena,

mein letzter Wissensstand ist, dass du die 3 "Großen" abgeben musst
das Verstehe ich nicht?! :eusa_eh:

Warum willst du Jungtiere aufziehen wenn du die 3 Adulten Tiere nicht mal behalten darfst? Was machst du dann wenn die kleinen mal groß sind?

Meine Mutter hat sich leider dagegen entschieden :-(
und was sagt sie zu den Larven? Wo ist da der Unterschied?

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen wie viel arbeit es ist so ein paar kleine Larven aufzuziehen. Alleine die Futterbeschaffung im Winter is eine Katastrophe, irgendwann reichen ihnen die Artemia nämlich nicht mehr.

Grüße
Christina
 
molchmum :b

molchmum :b

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
51
Reaktionen
0
Also meine " Großen " sind meine ausgewachsenen Feuerbauchmolche ;-)

Zu dem mit dem abgeben.
Meine Mutter stand seit anfangan nicht wirklich dahinter und ich ließ mich überreden das es vielleicht besser währe sie abzugeben :evil:

Naja, jetzt sind die kleinen da und ich darf sie behalten :) :) :)
Liebe grüße elena :)
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
achso ... okay - also d.h. deine 3 Adultis dürfen nun aber schon auch bleiben, oder?

nein, die Pflanzen nicht einpflanzen. Du gibst sie einfach in einen nicht zu großen Behälter mit Wasser ohne Bodengrund, ohne alles. So nen Luftsprudel-Dingens geb ich immer noch rein.
Als Futter benötigst du frisch geschlüpfte Artemia-Nauplien. Deshalb benötigst du auch diesen Zuchtansatz. Kauf dir am besten auch gleich die dazugehörigen Artemia-Siebe, denn sonst bekommst du sie nicht ins Molchlarvenbecken, weil sie so klein sind
 
 
molchmum :b

molchmum :b

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
51
Reaktionen
0
oke danke :)
ich habe mir gleich 5 zuchtansätze gekauft
weil ich sonst fast täglich dahin müsste, das ist mir zu doof ;)
Leider habe ich keine luftpumpe und kann mir also auch kein Sprudelstein rein tun :(
langsam geht mir auch das geld aus also muss ich ein bisschen gucken was ich damit mache ;( Ein sieb habe ich mir auch schon geholt und die nauplien sind schon im wasser. ich denke die schlüpfen heut abend ;)
_
die adulten darf ich jetzt auch behalten, meine Mutter ist wegen den larven aufgeregter als ich :D
ist die Luftpumpe sehr wichtig ? :(

LG elena :)
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
sind denn mittlerweile schon Molchlarven geschlüpft?

also ich war damals bei meiner ersten Aufzucht auch total fasziniert ... aber wie Chrissi oben schon geschrieben hat, ist es echt viel arbeit. Ich hoffe deiner Mutter ist auch klar, dass ihr in den nächsten Monaten - jedenfalls ab dem Zeitpunkt, wo die Kleinen an Land leben - mit relativ vielen kleinen Krabbelinsekten zu tun haben werdet. Für viele hört der Spass da nämlich auf.

Geht glaub ich auch ohne Luftsprudler
@ Christina: wie handhabst du das? mit oder ohne?
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Hi,

ich habe auch keinen Luftsprudler im Becken, werde mir aber dieses Jahr einen zulegen, bin nämlich am überlegen ob ich dieses oder nächstes Jahr nicht auch ein paar Axolotl aufziehen und dann brauche ich eh einen.

Allerdings habe ich jetzt schon 3 mal Jungtiere ohne Luftsprudler aufgezogen und bis auf einmal sind auch alle durchgekommen. Hatten leider letztes Jahr Probleme mit dem Leitungswasser und bis das mitgeteilt wurde und ich auf Brunnenwasser umsteigen konnte war es schon zu spät.

Zur Aufzucht kann ich dir dieses Buch empfehlen: http://www.amazon.de/Feuerbauchmolche-Pflege-Zucht-Michael-Franzen/dp/3936180156
ist zwar nicht günstig, aber es steht alles wichtige über die Aufzucht von Larven drinnen ;)

Wichtig ist, das Wasser nach jeder Fütterung zu wechseln, da die Artemia außerhalb des Salzwassers nicht lange überleben und das Wasser sonst nur belasten würden.

Fast hätte ichs vergessen, es freut mich dass du deine drei Molche doch behalten darfst :)

Grüße
Christina
 
molchmum :b

molchmum :b

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
51
Reaktionen
0
Danke christina ! :)
noch ein paar fragen :
- soll ich die geschlüften Larven beim Wasserwechsel rausnehemen ?
- das ganze Wasser wechseln ?und soll das Wasser was ich neu rein tu aus dem
Aqua meiner 3 Adultis sein ?

LG elena :)
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
ich setzte die Larven immer in einen anderen Behälter mit frischem Leitungswasser. Manche saugen immer nur den Bodengrund ab, aber das mache ich erst wenn die Larven größer sind.

Leitungswasser ist besser, frag mich jetzt aber nicht wieso *rotwerd* werd wohl mal nach der antwort suchen müssen ;-)
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
ich würd mich da auch nicht saugen trauen - zumal in der Anfangszeit die Molchlarven eh oft am Boden rumliegen ... also bei mir zumindest

ja, such mal ... man lernt ja immer gern noch was dazu ;)
ich nehm i.d.R. halb Aqua-Wasser - halb Leitungswasser .... da man ja eh täglich wechselt, denk ich dürfts aber wahrscheinlich relativ egal sein (jedenfalls wurden meine NZ so bislang auch immer groß)
 
Zuletzt bearbeitet:
molchmum :b

molchmum :b

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
51
Reaktionen
0
oke : )
Das heißt also zum Wasser wechsel in ein anderes
Gefäß und das GANZE Wasser wechseln ?

LG elena : )
P.S.: @ Tanja :Tut mir leid wegen gestern meine Mutter hat das Interenet ausgemacht -.-
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Hi,

ich wechsel die ersten Wochen immer das ganze Wasser, erst wenn ich auf anderes Futter umstelle wechsel ich nur jeden zweiten bis dritten Tag das Wasser. Andere machen lieber jeden Tag einen Teilwasserwechsel anstatt das gesamte Wasser zu wechseln.

Grüße
 
molchmum :b

molchmum :b

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
51
Reaktionen
0
Oke :)
wenn die erste Larve geschlüpft ist, soll ich dann schon füttern oder noch abarten ?
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
ich würde einen Tag warten und ihnen dann futter anbieten. Die ersten Tage ernähren sie sich noch von ihrem Dottersack?! Habe trotzdem immer Angst die kleinen kommen zu kurz und füttere ziemlich bald zu ;-)
 
molchmum :b

molchmum :b

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
51
Reaktionen
0
Ja kenn ich : D
Hab ich auch schon gemacht :b
Wie lange können die süßen eigentlich ohne Futter auskommen ? :-}
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
Hi Elena!

ich hoffe deine Frage bezieht sich jetzt nicht auf deine aktuelle Situation?! Wenn ich mich recht erinnere, ist vorgestern die erste Larve geschlüpft ... da hat sich die Frage nach "aushalten ohne Futter" inzwischen nicht mehr zu stellen. Du erinnerst dich an "hohe Futterdichte" ja? die muss täglich gegeben sein
 
molchmum :b

molchmum :b

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
51
Reaktionen
0
Ja oke : )
Inzwischen ist auch eine zweite geschlüpft : )
Mit den roten Mückenlarven mache ich auch keine guten
Ehrfahrungen, dass lass ich lieber : (
 
Thema:

Meine Molche haben gelaicht was nun ?

Meine Molche haben gelaicht was nun ? - Ähnliche Themen

  • Berg- oder Kammmolch?

    Berg- oder Kammmolch?: Hallo, diesen Molch entdeckte ich am 09.04.2020 in einem Teich im Waldgebiet nordöstlich von Haintchen (Hessen). Ich konnte außerdem erkennen...
  • Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche

    Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche: Hallo, mein Name ist Chralotte. Ich hatte bis vor wenigen Tagen einen Kampffisch in einem 60x30x30 Becken. Dieser is nun aber leider verstorben...
  • Verletzter Molch - Was tun?

    Verletzter Molch - Was tun?: Liebe Forummitglieder, mein Newton (Chinesischer Feuerbauchmolch) hat sich verletzt (ich weiß nicht wie, er lebt seit 15 Jahren in diesem...
  • Wann verlassen Molche das Wasser

    Wann verlassen Molche das Wasser: Hallo, ich habe ich meinem Garten vor einigen Jahren zwei kleine Tümpel angelegt. In diesen haben sich Teichmolche angesiedelt. Nun meine Frage...
  • DRINGEND! Molch auf Straße gefunden

    DRINGEND! Molch auf Straße gefunden: Hallo, eben bin ich vom Bahnhof heimgegangen - und seh mitten auf der Straße, weit und breit kein Wasser, einen Molch über die Straße kriechen...
  • Ähnliche Themen
  • Berg- oder Kammmolch?

    Berg- oder Kammmolch?: Hallo, diesen Molch entdeckte ich am 09.04.2020 in einem Teich im Waldgebiet nordöstlich von Haintchen (Hessen). Ich konnte außerdem erkennen...
  • Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche

    Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche: Hallo, mein Name ist Chralotte. Ich hatte bis vor wenigen Tagen einen Kampffisch in einem 60x30x30 Becken. Dieser is nun aber leider verstorben...
  • Verletzter Molch - Was tun?

    Verletzter Molch - Was tun?: Liebe Forummitglieder, mein Newton (Chinesischer Feuerbauchmolch) hat sich verletzt (ich weiß nicht wie, er lebt seit 15 Jahren in diesem...
  • Wann verlassen Molche das Wasser

    Wann verlassen Molche das Wasser: Hallo, ich habe ich meinem Garten vor einigen Jahren zwei kleine Tümpel angelegt. In diesen haben sich Teichmolche angesiedelt. Nun meine Frage...
  • DRINGEND! Molch auf Straße gefunden

    DRINGEND! Molch auf Straße gefunden: Hallo, eben bin ich vom Bahnhof heimgegangen - und seh mitten auf der Straße, weit und breit kein Wasser, einen Molch über die Straße kriechen...