Wasser vorenthalten?

Diskutiere Wasser vorenthalten? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo an alle, sry wenns etwas länger wird, hab ja jetzt seit Samstag einen neuen kleinen Hund namens Leo (12-14 Wochen), bis jetzt läuft für die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Hallo an alle, sry wenns etwas länger wird,

hab ja jetzt seit Samstag einen neuen kleinen Hund namens Leo (12-14 Wochen), bis jetzt läuft für die drei Tage alles super, haben nur ein kleines Problem: Bei seinem Transport von Italien wurde ihm kein Wasser gegeben, davor und währenddessen nicht. Als wir ihn holten, hatten wir etwas dabei, hat sich natürlich gleich draufgestürzt, daheim dann natürlich auch nochmal. Am Sonntag ging
das so weiter, er trinkt sehr hektisch und sehr viel. Habe ihm schon immer nur eine Bodendecke gegeben, aber er klappert wie verrückt mit der Schüssel und würde draußen vom Boden am liebsten noch den letzten Tropfen ablecken. Er hat sich heute so überwässert, dass er sogar kaum gefressen hat, sein Bauch war aber dick als wäre er voll, sprich: alles Wasser, kein Futter (200g haben wir als Leckerli geschafft, 500g bräuchte er.....)

Zuerst dachte ich, er holt nur etwas nach, dann dachte ich, ihm wäre vll warm im Haus, da er nur das draußen gewöhnt ist, aber inzwischen glaube ich, er hat da eine richtige Zwangsneurose bzw. Verlustangst mit dem Wasser, nach dem Motto: Vll gibts ja gleich keines mehr.... Trinkt also ohne wirklich Durst zu haben.

Er hatte natürlich auch den ersten Tag Verstopfung und sein Stoffwechsel ist natürlich auch noch nicht der beste..... Die Frage ist, ob ich ihm das Wasser vorenthalten soll..... also nur nach dem Fressen und nach dem Laufen eine Bodendecke geben sollte.... So viel zu trinken kann auch nicht gesund sein, er würde immer weiter trinken, bis es oben wieder rausläuft. Hab auch schon fast etwas Angst, dass es was an den Nieren ist....

Bin für einen Tipp sehr dankbar....

LG
 
14.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Kiki&Kevin

Kiki&Kevin

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
824
Reaktionen
0
Sorry ich habe nun nicht alles gelesen.. Aber warum bekommt der Welpe 500g Futter? Das ist aber komish. Denn meine Hündin wiegt 20Kg und bekommt zwar fleisch 500gramm aber als sie trockenf. bekam bis vor kurzen bekam sie 360gramm..

Was für eine Rasse ist der Hund denn , das der 500Gramm bekommt? Sorrrrry, wenn ich mich täusche oder änliches ;)
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
500 g ist viel zu viel.

also mit dem trinken würde ich den TA besuchen, das kann auch andere uhrsachen haben
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Also Face hat die ersten Tage auch sehr viel getrunken ;) Einmal durch das gefütterte Trofu und dann hat Madame aus Langeweile getrunken ;)

Beobachte doch mal, ob es evtl Langeweile ist ... die Rasse bzw Mischung wäre dennoch interessant zu erfahren
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
ihr müsst schon bedenken, dass ein Welpe deutlich mehr futter braucht, als ein ausgewachsener hund gleicher größe. Wenn der hund jetzt bereits 10kg wiegt und sehr aktiv ist, wäre die menge denkbar. Allerdings hattest du ja "kleiner Hund" geschrieben:eusa_think:
wie viel wiegt er denn momentan und wie goß wird er ca werden?


Das mit dem wasser würde ich auf jeden Fall vom TA abchecken lassen.
Es gibt auch Krankheiten, die sich durch vermehrtes trinken äußern.

wenn gesundheitlich alles in ordnung ist, würde ich ihm das wasser aber auch nicht vorenthalten. wenn er tatsächlich angst hat, wäre das wohl eher kontraproduktiv. Wenn du es lässt, wird er wohl schnell merken, dass er immer auf wasser zugriff hat...
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Die Hündin meiner Tante hat nicht dauerhaft was zu trinken zur Verfügung. Wenn sie was möchte stellt sie sich an den Napf und leckt darin. Sie ist aber schon 5 J. alt, weiß nicht wie das mit Welpen ist.

500 g finde ich aber auch sehr viel.

Warst du wegen der Verstopfung beim Tierarzt?
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ok danke für die vielen Antworten... zuerst: er wiegt 14,5kg, wird mal ein sehr großer, ist ein Mischling, wissen es daher nicht genau. Da sind 500g ok, sind auf der TroFuPackung so angegeben und hat auch die TA gesagt.

Wegen gesundheitlicher probleme: Ich war heute morgen sowieso beim TA, da er aus Italien kommt habe ich die Impfungen checken und teils "verbessern" lassen (@nudl, hab ich in deinem thread auch schon geschrieben :)) und hab das Blut testen lassen, zum einen die typischen südlichen krankheiten, zum andern allgemein, Ergebnis kommt am Mittwoch Nachmittag.

versteht mich nicht falsch, ich habe kein problem damit, oft mit ihm rauszugehen, wenn er trinkt, mein vorheriger Hund hatte auch immer Zugang zum Wasser, nur er hört gar nicht auf zu trinken.... Schüssel voll, er macht leer... am Sonntag hat er aus auf knapp 1 1/2 Liter gebracht, das ist meiner Meinung nach viel zu viel und er musste natürlich auch pinkeln wie ein verrückter.

PS: Die Verstopfung hat sich wieder gelegt inzwischen, der Bauch ist auch wieder völlig in Ordnung stand heute morgen. Dachte nur am Anfang, das wäre der Grund für das Trinken.

Nur im Moment bin ich mir nicht sicher, ob er nicht wirklich aus Angst ein kleines Kamel wird, das versucht, Wasser zu speichern, so lange es noch welches gibt, und wie nudl geschrieben hat: Wenn ich es ihm dann wegnehme, mach ich alles noch schlimmer.... Vor allem weil er wirklich erst so kurz da ist und ich richtig froh bin, dass er schon für die zeit eine gute Bindung zu mir hat, mit mir spielt, sich tragen lässt und soger shcon angewackelt kommt, wenn man ihn ruft, würde das ungern kaputt machen und da er sowieso bei allem noch etwas vorsichtig ist, will ich ihm nicht auch noch Angst machen....

Eines noch: er kotmma us einem TH in Italien, mit Mama und 5 Geschwistern in einem Zwinger, wer weiß, ob er nicht grundsätzlich ANgst hat um Futter/wasser etc.

LG udn danke für die Antworten, hoffe, ich habe alle Fragen beantwortet ;)
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Off-Topic
oh, richtig:eusa_doh:


500g sind bei der größe und dem alter schon in ordnung. Der wird aber mal ein richtiger riese:shock:
da war der "kleine hund" wohl etwas untertrieben :lol:


Hast du bisher immer das wasser weggestellt?
Vielleicht lässt du ihm es wirklich mal eine ganze weile stehen. immer wenn es leer ist, füllst du sofort wieder auf. Irgendwann passt einfach nichts mehr rein.
Dann musst du hoffen, das er verstanden hat, dass er soviel trinken kann, wie er will;)

ansonsten würde ich versuchen ihn so gut wie möglich davon abzulenken. Also nur kurz trinken lassen und dann gleich mit spieli oder leckerlie ablenken.

Off-Topic
gibts schon Fotos? *hibbel*
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ich würde jetzt nicht eine große Menge Wasser in die Schüssel tun , und auch nicht gleich nachfüllen sondern schon Pausen machen.
Nö die Schüssel wegstellen würde ich nicht der Welpe muß ja sehen das sie leer ist und es momentan nix gibt. D.h. er bekommt genug zum trinken nur kontrollierter.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Off-Topic
Fotos sind schon gemacht, allerdings noch nicht von der Kamera auf den PC gewandert, war die ersten drei Tage dann doch etwas beschäftigt ;) Werden aber morgen nachgereicht, hab ich auch dem TS versprochen, dass es welche gibt ;)


"Trinken lassen" habe ich versucht, nach vier vollen Schüsseln habe ich aufgegeben, weil er dann nämlich schon leicht angefangen hat zu sabbern, aber nicht, dass was rausläuft, sondern eine Minute später, dass ich dachte, er übergibt sich noch, daher auch "bis es oben wieder rausläuft"..... Vll ist er auf einfach etwas doof :D

Naja eigentlich hatte er vor einer Woche laut Angabe knapp 10kg, am Samstag abend waren es nach dem Holen und einmal Fressen 13,8 kg, heute morgen dann nüchtern schon 14,5 kg (allerdings ne andere Wage, wer weiß)..... Musste jetzt nur doch von zwei Mal NaFu, drei Mal TroFu (hatte in Italien glaube ich keinen Fütterrhytmus, dachte ich fange lieber mit kleinen Mengen in vielen Portionen an) auf knapp 400g TroFu auf vier Mal und einmal gut 100g NaFu (mit ein paar Flocken) umsteigen, da er wohl doch etwas viel Eiweiß bekommen hat und auch etwas viel Calcium/Phosphor durch die ganzen TroFu-Futterspenden (will das jetzt bei Leibe nicht schlecht machen) und er wegen der Größe einfach etwas langsamer empor schießen sollte....

Am ersten Tag haben wir, weil wir nicht wussten wie gut er frisst und er ja einen Tag gehungert hat, einfach Mal nur NaFu gegeben, da hat er schon genauso viel getrunken, daran liegt es denke ich nicht. Nur er pinkelt eben auch gut ne Minute (hab gestoppt) am Stück, da trinkt er dann für mein Empfinden etwas zu viel.....
Was mach ich nur mit dem armen "kleinen" :(

@Hundkatz: Gebe immer nur Bodendecken und die Schüssel steht die ganze zeit da...

LG
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
ok, wenn er irklich nicht aufhört zu trinken, würde ich auch nicht ständig wasser einfüllen. nicht dass er sich wiklich noch übergeben muss.

dann versuchs doch mal einmal mit ablenkung.

also mach mal voll und lass ihn ein paar schlücke trinken. Dann lenkst du ihn mit einem Spiel odeer futter ab. wenn er sich ablenken lässt-> freuen und rumtanzen wie ein verrückt gewordener affe:lol: (das wirst du in zukunft in allen möglich situationen anwenden müssen)
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Das ist leider das einzige, bei dem er sich wirklich nicht ablenken lässt, bei allem andern reagiert er super, aber da: keine chance :( Mit futter, leckerli, spielzeug oder wurst, alles egal, hauptsache wasser. er hat auch versucht, die Gieskanne im Garten umzuwerfen, weil ich ihm eine Stunde nix gegeben habe und er lauert schon aufs Waschbecken, wenn der Hahn kurz offen ist. Vor dem dreckigen Putzwasser konnte ich ihn gerade noch retten.... er schaut auch in jeden Eimer, jede Schüssel, immer auf der Suche nach Wasser, das irritiert mich schon etwas, kenne das Verhalten nur mit Futter oder interessantem Raschelzeugs......

Wenn man ihm ürbigens Futter und Wasser nebeneinandern stellt, trinkt er zuerst, frisst ein paar kleine bissen, trinkt dann wieder eine Menge und frisst dann wieder etwas, so geht das die ganze Mahlzeit.....

Denke inzwischen wirklich, es ist vll etwas gesundheitliches, oder kann eintägiger Wasserentzug und wer weiß was davor das wirklich auslösen??

[EDIT]Er schläft die Nacht, gut acht Stunden, am Stück durch, das wundert mich bei dem Konsum dann noch mehr, zumal er tags schon ganz schön viel Pinkeln muss[/EDIT]
 
Zuletzt bearbeitet:
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hmm ich würde auf der einen Seite auch die Ergebnisse vom TA abwarten. Vielleicht ist es ja doch ein gesundheitliches Problem.
Zum anderen kann ich mir durchaus auch vorstellen das der kleine "gebrannt" ist. Gerade wenn er aus Italien kommt und man eben nicht weiß, in welcher Menge sie dort Wasser zur Verfügung hatten.
Ich finde die Idee mit der kontrollierten Wassergabe auch sehr gut.
Denn die Schüssel wegnehmen denke ich wäre ein denkbar schlechter Weg.
Er soll ja nicht lernen das es auch bei dir nicht immer Wasser gibt.
Ist dir denn sonst noch was aufgefallen ? Außer dem vielen trinken ?
Oder verhält er sich ansonsten ganz normal ?

Lg
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Wo genau hast du ihn denn her?

Die Organisationen testen doch schon vorher auf mittelmeerkrankheiten (oder nicht?), die Impfungen müssen doch auch vollständig sein, damit er überhaupt hier her kommen konnte oder verwechsel ich da grade was?
 
M

Merlin2009

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
107
Reaktionen
0
Nein ,entziehe ihm auf keinen Fall das Wasser .
Welpen haben einen noch schnelleren Stoffwechsel wie erwachsene Hunde .
Du kannst von Glück reden das dein Hund heile aus Italien angekommen ist ,denn einen Welpen über Stunden ohne Wasser zu lassen ,das ist Tierquälerrei .Dadruch ist sein Osmosehaushalt nun ein wenig gestört ,möglichrweise sogar eine Blutverdickung vorhanden . Hinzu kommt ,das er unter enormen Stress steht . Vergiss bitte nicht ,er hatte viele Stress auslösende Faktoren
1. Transport
2. Wasser Entzug
3.Neue Umgebung
Dadurch hat er absolute Todesangst erlitten .
Es wird einige Tage dauern bis die Körperzellen sich von der " Dürre" erholt haben ,dann wird sich seine Zellosmose erholt haben.
Was er allerdings zusätzlich braucht ist Salz .
Das bekommt er entweder über NACL haltiges Trofu
oder wenn du barfst hilft eine kleine Prise Salz täglich einmal ins Wasser .

Sobald er sich ein weinig beruhigt hat ,dann würde ich ihn tierärztlich checken lassen ,mit grossem Blutbild .
Dann hast du Gewissheit .
L. G.
Elvira
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Bei der Menge Wasser ist es sinnvoll die Nierenwerte zu überprüfen.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Bei der Menge Wasser ist es sinnvoll die Nierenwerte zu überprüfen.
Das würde ich auch schnellstens tun. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Nieren auf der langen Dursstrecke von Italien bis hierher Schaden genommen haben, das sollte sofort untersucht werden.

Was hat denn der Tierarzt gestern morgen überhaupt zu dem Problem gesagt?
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Sry dass ich mich erst so spät melde, hatte heute selbst einen Arzttermin..

Also die Nierenwerte werden bei der Blutabnahme von gestern auf jeden Fall auch gecheckt, aber das Blut war wirklich etwas dickflüssig.... Ergebnisse sind morgen Nachmittag da, aber er hat sonst keine Auffälligkeiten, meine TA hat ihn komplett durchgecheckt, keine herzgeräusche, Schleimhäute/Augen etc. sind völlig in Ordnung und jeden Tag den er da ist wird er fitter und mutiger.

Dass der Transport so abgelaufen ist, hat mich auch etwas gewundert, bei knapp 15 Hunden in zwei Autos war es wohl nicht möglich, sie alle pinkeln zu lassen, man hätte viel umräumen müssen und die meisten hatten auch gar keine Halsbänder. Angeblich gab es nichts wegen der Gefahr einer Magendrehung..... Abgesehen davon war die Organisation wirklich nicht schlecht, nur das hat mich (und meinen Vater, der unbedingt fahren wollte) auch sehr gestört. Ich glaube aber, Merlin hat Recht. Also die Schüssel nehme ich ihm auf keinen Fall weg, das macht glaube ich alles nur schlimmer und inzwischen gebe ich ihm einfach immer eine Bodendecke ca. jede halbe Stunde, zum Fressen etwas mehr und nach dem Spielen/Laufen. Nachts schläft er komischer Weise ohne zu trinken durch.

Inzwischen hat es sich aber auch etwas gebessert, er trinkt nicht mehr ganz so hektisch und klappert nicht mehr so oft mit der Schüssel, wenn etwas mehr darin ist, macht er sie auch nicht gleich leer, sondern lässt sich auch ansprechen. Er ist nicht mehr in so einem "Wahn" wenn er trinkt. Wie viel Wasser er in Italien bekommen hat weiß ich ja leider nicht, aber ich glaube, da stand einfach ein Eimer, denn das Prinzip Schüssel schien ihm völlig fremd und er hat das Wasser auch immer in sämtlichen Eimern gesucht. Wie oft der gefüllt wurde, ist dann die Frage.

Auf die Krankheiten wurde er dort nicht getestet. Er hatte zwar zwei Grundimpfungen SHPL und natürlich Tollwut, aber keinen Leishmaniosetest o.Ä.. Und da das Geburtsdatum im Impfpass nicht stimmen kann und wir auch nicht sicher sind, ob die Impfungen wirklich so gegeben wurden (auch der Impfstoff war nicht der beste), sind wir eben gleich am Montag zum TA, hab Termin schon gemacht, bevor er da war, haben ihn eben checken lassen, Blut abnehmen lassen und das Impfen dann eben doch nachgeholt, da wir auch noch einen weiteren Hund haben, war mir das sehr wichtig. Leider muss er in gut einem Monat nocheinmal getestet werden, denn wenn er sich erst kurz vor der Abreise angesteckt hätte, wäre das noch nicht erkennbar.

Liebe Grüße und danke für die vielen Antworten, ich hoffe mal, dass sich das mit der Zeit gibt und ich glaube auch, dass er wie Merlin sagte "dehydriert" war und ein bisschen Verlustangst kommt dann bestimmt noch dazu.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Hey Leute,
wollte euch allen für die Hilfe danken. Die Werte vom TA sind da, er ist rundum gesund. Das Trinken hat sich schlagartig normalisiert. Nachdem es gestern schon besser war, kann man ihm heute eine volle Schüssel hinstellen und er trinkt bei Bedarf schön langsam und leert die Schüssel nicht so gezwungen. Bin so froh, dass alles ok ist mit dem kleinen Leo, hatte schon richtig Sorgen. Die TA hat übrigens nochmal bestätigt, was Elvira schon sagte, es war wirklich eine Blutverdickung, habe mir das bei der Blutabnahme auch nicht eingebildet, die Zellen waren einfach eingetrocknet und mussten sich wieder "aufschwämmen".

Aber danke für die Hilfe an alle!!! Liebe Grüße von Mischling und Leo ;)
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Hurra kann ich da nur sagen:D
Gut das es deinem Leo wieder besser geht und das sich das Trinken normalisiert hat.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wasser vorenthalten?

Wasser vorenthalten? - Ähnliche Themen

  • Welpenbrei mit Wasser verdünnen bzw. strecken?

    Welpenbrei mit Wasser verdünnen bzw. strecken?: Hallo, kennt sich jemand gut aus und kann mir sagen,ob man Welpenbrei mit Wasser anmischen und/oder auch damit strecken kann? In Google finde ich...
  • Wieviel Wasser braucht ein Hund?

    Wieviel Wasser braucht ein Hund?: Hallo zusammen, wie oben schon steht würde mich mal interessieren wieviel Wasser ein Hund benötigt? Wir haben zwei Jack Russel. Der Rüde ist...
  • Warmes Wasser?

    Warmes Wasser?: Hey Mein Hund hat immer ihren Napf mit frischen kühlen Wasser zur Verfügung. Mein Wasserboiler in der Küche is kaputt und deswegen muss Ich wenn...
  • Was tun, damit das Wasser nicht friert

    Was tun, damit das Wasser nicht friert: Ich habe schon gesucht, aber keine Antwort gefunden. Was kann ich tun, damit das Wasser in Koras Napf nicht friert? Gibt es da etwas oder hilft...
  • Welpen Wasser geben?

    Welpen Wasser geben?: :100:Mein Welpe ist 4 Wochen alt(Mutter hatte keine Milch mehr). Kann ich ihm auch Wasser zum trinken geben? :?: Denn er bekommt nur...
  • Ähnliche Themen
  • Welpenbrei mit Wasser verdünnen bzw. strecken?

    Welpenbrei mit Wasser verdünnen bzw. strecken?: Hallo, kennt sich jemand gut aus und kann mir sagen,ob man Welpenbrei mit Wasser anmischen und/oder auch damit strecken kann? In Google finde ich...
  • Wieviel Wasser braucht ein Hund?

    Wieviel Wasser braucht ein Hund?: Hallo zusammen, wie oben schon steht würde mich mal interessieren wieviel Wasser ein Hund benötigt? Wir haben zwei Jack Russel. Der Rüde ist...
  • Warmes Wasser?

    Warmes Wasser?: Hey Mein Hund hat immer ihren Napf mit frischen kühlen Wasser zur Verfügung. Mein Wasserboiler in der Küche is kaputt und deswegen muss Ich wenn...
  • Was tun, damit das Wasser nicht friert

    Was tun, damit das Wasser nicht friert: Ich habe schon gesucht, aber keine Antwort gefunden. Was kann ich tun, damit das Wasser in Koras Napf nicht friert? Gibt es da etwas oder hilft...
  • Welpen Wasser geben?

    Welpen Wasser geben?: :100:Mein Welpe ist 4 Wochen alt(Mutter hatte keine Milch mehr). Kann ich ihm auch Wasser zum trinken geben? :?: Denn er bekommt nur...