Jetzt auch noch E.C.

Diskutiere Jetzt auch noch E.C. im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo Hallo- es geht wieder einmal um mein Kaninchenmädchen Emma. Nachdem sie im Juni von einem 560 Gramm Tumor befreit wurde, 6 Wochen später...
Braunini

Braunini

Registriert seit
27.01.2009
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Hallo Hallo-

es geht wieder einmal um mein Kaninchenmädchen Emma. Nachdem sie im Juni von einem 560 Gramm Tumor befreit wurde, 6 Wochen später von Mamatumoren, an chronischen
Kaninchenschnupfen leidet hat sie jetzt auch noch E.C.. Gestern Nacht schaute sie mich mit schiefen Hals an. Heut früh gleich zum Tierarzt, Diagnose E.C.. Hat mehrere Spritzen bekommen, Panacur Paste zum eingeben und dann bin ich die Woche wieder Stammgast beim TA.
Jetzt ist sie natürlich fix und alle.
Wer von euch hat denn ein E.C. Kaninchen? Wie sind Eure Erfahrungen? Brauchen Eure Kaninchen jetzt ihr Leben lang Medikamente? Sorry für die vielen Fragen, bin bloß leicht durch den Wind.

l.G. Elena
 
Zuletzt bearbeitet:
15.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo Elena,
es tut mir sehr leid, dass deine Emma soviel durchmachen muß. :(

E.Cuniculi ist eine Zoonose und wird vornehmlich durch den Urin übertragen.
Es kann also sein, dass das Partnertier auch Träger ist, das vorweg. Ich habe aber die Partnertiere nie mitbehandelt, aber da gehen die Meinungen auseinander.

Nein, du mußt nicht lebenslang Medikamente geben. Nur bei einem akutem Ausbruch der Krankheit.
Wichtig ist jetzt eine konsequente Behandlung und die Vermeidung von Stress.

Ich zitiere mich mag gerade selber, es ist schon so spät und ich bin müde:

Ich schreib mal kurz die gängige Behandlung zu E.Cuniculi auf:

Panacur (Fenbendazol) :
von der 10%igen Lösung gibt man mindestens 4 Wochen lang, besser sind sogar 6 Wochen, 0,2ml je kg einmal täglich.

hochdosiertes Vitamin B zur Regenerierung der Nerven, ich habe damals eine orange Flüssigkeit zur oralen Gabe mitbekommen. Man kann es aber auch spritzen. Vitamin B bitte mindesten 14 Tage geben.

ein hirngängiges Antibiotikum, in der Regel Baytril oder Chloramphenicol, aber auch Tetracycline haben sich bewährt. Das AB bitte mindestens 10-14 Tage geben, es verhindert Sekundärinfektionen. Die Dosierung ist vom AB abhängig.

Kortison bei Bedarf, es geht leider auch sehr auf's Immunsystem, ich würde es nur bei Ausfallerscheinungen geben.

Hier ist auch noch ein sehr lesenswerter Link:

http://www.kaninchenforum.com/site/images/stories/hein dvg encephalitozoonose (kompr.).pdf
Wurde denn Blut genommen um die Organwerte zu bestimmen und die Titerhöhe zu ermitteln? E.C. geht oft auf die Nieren, die müßte man dann unterstützen.
Wurde ein Ohrerkrankung ausgeschlossen. Schnupfen, oftmals bedingt durch Pasteurellen, kann leider auch eine Ohrinfektion auslösen und somit eventuell den Gleichgewichtssinn beeinträchtigen. Auch können Zahnprobleme z.B. eine Kopfschiefhaltung verursachen.

Ich würde TA-Besuche auf ein erforderliches Minimum beschränken um Stress zu vermeiden.

In Berlin gibt es einige gute TA's in Beug auf Kaninchen, da wären Frau Glöckner, Frau Ewringmann und Herr Göbel. Das erwähne ich, falls du den Eindruck hast, dass dein TA nicht richtig behandelt.

Ich wünsch euch alles Gute und viel Kraft für die bevorstehende, kräfteraubende Zeit.

E.C. ist keine Todesdiagnose, es gibt oft Verschlimmerungen (gerade in der ersten Zeit der Behandlung). Du mußt stark sein für dein Tier.

Alles Liebe
Brigitte
 
Braunini

Braunini

Registriert seit
27.01.2009
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Danke Bennybunny für Deine Antwort.

Leider mussten wir sie in der Nacht zu Donnerstag einschläfern lassen. Gegen 22uhr hat sie noch gefressen und getrunken, das ging zwar nur wenn ich ihr das Futter oder den Wassernapf direkt vor die Schnute gehalten habe, aber sie nahm was zu sich. Ab 3 Uhr nachts ging gar nix mehr. Sie polterte nur noch durch den Käfig, ich habe sie dann separiert und ihren Käfig dann koplett ausgepolstert. Sie konnte weder stehen, sitzen und hat sich nur noch überschlagen.

Sie war so schwach, dass sie bei der Narkosespritze schon gestorben ist.


Komm gut rüber Klein Emma. Wir vermissen Dich.
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Tut mir sehr leid! :(
Lass dich mal lieb von mir drücken, wenn du magst. *knuddel*

Mein Sammy ist auch an E.C. gestorben. :(
 
_Hasi__

_Hasi__

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
1.825
Reaktionen
0
Tut mir auch ganz doll Leid!
Komm gut rüber Emma!
 
J

jupRulezz

Registriert seit
23.12.2010
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo...

Meine Wolke hatte auch schonmal E.C.

Wir waren eine Woche lang beim Tierarzt und haben auch ordentlich Geld hingeblättert für Panacur und andere Medikamente.

Sie ist jetzt drüber hinweg :) Ab und zu kommt es uns so vor das sie einen leicht schiefen Kopf hat (das sind ja normale Hinterbleibsel der Krankheit) und sie hört nicht mehr auf ihren namen (vielleicht taub)

Aber hauptsache sie hat es überlebt. Sie musste nach diesen Wochen keine Medikamente mehr nehmen und es geht ihr wunderbar :)
 
C

Caro91

Guest
Oh nein! Das tut mir Leid...E.C. ist so schrecklich :( Aber jetzt muss sie wenigstens nicht mehr leiden..
 
Thema:

Jetzt auch noch E.C.