Kranke Fische und was sollte ich erzählen...

Diskutiere Kranke Fische und was sollte ich erzählen... im Fische Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallo , hilfesuchende Posts wegen kranken Fischen sind mit die meisten Themen in Aquaristikforen. Hier u. a. auch. ;) Und leider muß auch immer...
B

Botia

Guest
Hallo ,

hilfesuchende Posts wegen kranken Fischen sind mit die meisten Themen in Aquaristikforen.
Hier u. a. auch. ;)
Und leider muß auch immer wieder mehrmals nachgefragt werden.
Dabei ist es fast unmöglich für andere nur anhand einiger wagen Beschreibungen Krankheiten oder negative Zusammenhänge zu erkennen.

Daher eine Bitte an den Hilfesuchenden:

Um die Darstellung Deines Problems (oder besser gesagt: der Deiner Fische) etwas zu vereinfachen habe ich hier einen Frage"bogen" zusammengestellt.
Oft denkt man an gewisse Dinge gar nicht, da man nicht weiß, daß sie für andere sehr wichtig sind / bzw. sie im engen Verhältnis zu einer anderen Sache stehen.
Daher bitte ich Dich alles so genau wie möglich auszufüllen und wenn es geht noch zu ergänzen.
Sicherlich ist nicht immer alles nötig zu wissen, aber genau das ist
das Problem... Du weiß nicht, was ich und andere wissen müssen.
Also her mit allem, was Du erzählen kannst. :mrgreen:

Umso höher ist die Chance, daß man helfen kann.

Größe des Aquariums:
Standzeit:
Fischbesatz nach wieviel Wochen Einfahrzeit eingesetzt:

Wasserwechsel
wie oft:
wie viel:

Einrichtung:
Bodengrund ( Sand/Kies, letzteres welche Körnung)
Pflanzen (Menge/Art):
Wurzeln (welche/wie viele):
Steine (welche):
sonstiges:

Technik/ Pflegemittel
Beleuchtung ( welche, wie lange wird beleuchtet):
Filter ( welcher, wann, wie bestückt und wie oft wird er gereinigt):
Co2 Anlage (Bioanlage/Druckgasanlage, Nachtabschaltung, PH-Steuergerät):
Diffusor:
sonstige technischen Geräte( Ofa/UV-Entkeimer etc):
Dünger (Flüssig/Tabletten/Bodengrund, Name, welche Mengen...) :
Wasserzusätze (Wasseraufbereiter, PH-Senker, Phosphatsenker, Kohle..) :


Wasserwerte
womit wird gemessen:
wie oft wird gemessen ( ca.):
Leitungswasserwerte (PH, KH,GH, Nitrat,Phosphat, Leitwert):
( kann man vom Wasserversorger anfordern)

Aquarienwerte ( soweit möglich angeben)
PH:
KH:
GH:
Ammonium/Ammoniak:
Nitrit ( NO2):
Nitrat ( NO3):
Leitwert:
Phosphat:
Kupfer:
Eisen:
Temperatur:

Futter:
was wird in welchen Verhältnissen gefüttert? ( Frostfutter, Lebendfutter, Flocke, Gemüse etc.)
Wird das Futter vorher gespült?
Werden Vitamine ab und an zugegeben?

Letzte Maßnahmen, z.B. :
-Futter
-neuer Fisch / Pflanze
-Umbauaktionen
-Filterreinigung
-Medikamentenzugabe ( was genau!, auch wenn es schon etwas zurückliegt!)
-neue Wasserzusätze/ alte weggelassen


Besatz:

genaue Auflistung aller Fische. Wenn es geht Kaufdatum und bitte auch eventuell verstorbene Tiere mit angeben.


Problembeschreibung:

Bitte detailliert ganz genau.
Bei Krankheiten ist es sehr wichtig zu wissen, wie der Fisch zuletzt aussah/ sich benahm!
zB.:

-welche Fische sind betroffen?
-Atemnot
-Farbverblassen
-Kiemenabspreizen oder Kiemenver/ent-färbungen
-Flossenschäden ( weiße/ blutige Ränder, Risse, Flossenschmelzen, klemmen, rudern etc.),
-Futterverweigerung ( ausspucken oder gänzlich desinteressiert), scheuern, zucken (seitlich verbiegen)
-Maul stülpen ( als ob er gähnt)
-Beläge auf dem Körper ( milchig/ grau/ weiß/ Pünktchen/ Wattebäusche/Schuppenverlust, ...)
-wirkt der Fisch aufgebläht/dicker
-wie sieht der Kot aus ( weiß,dünn, fädrig, weich/flüssig)
-Schwimmverhalten ( trudeln, drehen, auf dem Boden liegen, Kopf nach oben/unten)
und so weiter...

Bitte vergeßt nicht, jedes Aquarium ist anders. Nur wenn Ihr uns so genau wie möglich beschreibt, also so, das sich auch ein Blinder alles vorstellen kann, dann sind wir in der Lage vielleicht zu helfen.
Denn wie bei Mensch und Tier generell benötigen schwere Krankheiten oder auch innere Infektionen einen Fachmann. Wir können nicht Mikroskopieren, oder eventuell auf Bakterien untersuchen.
Auf keinen Fall einfach ein Medikament auf Geratewohl in das Becken geben!
In den meisten Fällen verschlimmert es die Situation nur, weil die gesamte Biologie des Aquariums darunter leidet !
Medikamente gehören so weit es geht nur in einem Behandlungsbecken (da reicht auch oft ein Eimer) an den Fisch (wenn es einzelne Tiere sind) oder nur nach gründlicher! Diagnose.

Oft helfen tägliche Wasserwechsel (man senkt den Keimdruck) und gutes Futter schon, um die Tiere wieder aufzupäppeln.

Sichtlich stark angeschlagene Tiere gehören in ein Quarantänebecken, um weitere Infektionen bei dem Restbesatz zu vermeiden.

LG Botia
 
02.06.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Trotzdem eine sinnvolle Ergänzung ;) Ich füge das mal an!

LG Lilly
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Fische krank? - Erste Maßnahmen:

Auch meinerseits nochmal etwas zum Thema: Fische krank? - Erste Maßnahmen:


1. 1 Glas Wasser abfüllen um die aktuellen Wasserwerte festzuhalten
2. Wasserwechsel von 50-80 %
3. Fische beobachten ob sie Anzeichen für eine Krankheit zeigen:

Wie verhalten sie sich?
- Atmung,
- schubbeln an Gegenständen,
- verstecken sie sich mehr/weniger
- und so weiter
- Wo schwimmen sie?
- Boden,
- oben,
- in der Mitte,
- da wo sonst auch
- und so weiter

Wie schwimmen sie
?
- Hektisch,
- desorientiert,
- schräg (seitlich oder nach oben/unten),
- gar nicht,
- langsam…

4. Gibt es äußerliche Anzeichen wie zb:
- Schuppen stehen ab,
- Farben blass,
- Flossen klemmen,
- Flossen ausgefranzt,
- weiße Ränder an den Flossen,
- weiße Pünktchen am Körper/Flossen,
- rötliche Stellen,
- Augen milchig oder stehen raus,
- Bauch aufgequollen oder eingefallen
All sowas was eben.
Dann wäre wichtig zu wissen:
- Beckengröße,
- Fischbesatz (was genau und wie viel genau)
- seit wann ihr das Becken habt
- seit wann ihr Fische habt,
- wann ihr die letzten ‚neuen‘ Fische eingesetzt habt
- wann und was ihr als letztes gefüttert habt
- ob ihr sonst irgendwas ins Aquarium (auch Filter, Licht, Heizstab etc) getan bzw verändert habt

Ich weiß, das ist ein ganz schöner Katalog, aber er erleichtert es uns euch helfen zu können und, was ich sogar noch wichtiger finde, er hilft euch selber einschätzen zu lernen wie es euren Fischen geht (durch da beobachten).

Wenn man zb jeden Tag zur Entspannung vor dem Aquarium sitzt, dann sieht man schnell, wie sich die Fische ‚normal‘ benehmen. Auch vor und nach dem Fütter, wenn das Licht an oder ausgeht und eben auch wenn eben mal nichts passiert.

Kennt man seine Fische so, erkennt man auch viel früher wenn sie sich nicht wohl fühlen, vielleicht sogar noch bevor eine Krankheit ausbricht.

LG Lilly
 
Thema:

Kranke Fische und was sollte ich erzählen...

Kranke Fische und was sollte ich erzählen... - Ähnliche Themen

  • Neue Fische krank?

    Neue Fische krank?: Guten Abend ihr lieben, habe seit drei Monaten ein 120l Aquarium mit Neons und Welsen. Läuft alles super. Heute habe ich mir noch 15 Bärblinge...
  • Fische sterben und ich weiß nicht warum

    Fische sterben und ich weiß nicht warum: Hallo an alle. Vielleicht existiert das Thema schon aber ich konnte leider nichts finden. Meine Fische sterben und ich weiß nicht warum. Erst...
  • Fisch krank oder Geburt??

    Fisch krank oder Geburt??: Hallo erstmal, ich bin verzweifelt und bitte um Rat.. Also ich kaufte mir heute einige neue Fische, bereits vorhanden waren: 4 Wels 4 Barsch...
  • Meine Guppys brauchen Hilfe...

    Meine Guppys brauchen Hilfe...: ... aber wie? Ich bin total neu auf diesem Gebiet, habe das Aquarium von einem Bekannten übernommen inclusive 5 Guppys. Habe es komplett neu...
  • HILFE ! Fisch krank/halbtot !

    HILFE ! Fisch krank/halbtot !: Hallo ! ich hab hir schon mehrere Themen über halbtote fische geshen - wie sie umgebracht werden aber mein Fall : das ist mein erster Fisch , der...
  • HILFE ! Fisch krank/halbtot ! - Ähnliche Themen

  • Neue Fische krank?

    Neue Fische krank?: Guten Abend ihr lieben, habe seit drei Monaten ein 120l Aquarium mit Neons und Welsen. Läuft alles super. Heute habe ich mir noch 15 Bärblinge...
  • Fische sterben und ich weiß nicht warum

    Fische sterben und ich weiß nicht warum: Hallo an alle. Vielleicht existiert das Thema schon aber ich konnte leider nichts finden. Meine Fische sterben und ich weiß nicht warum. Erst...
  • Fisch krank oder Geburt??

    Fisch krank oder Geburt??: Hallo erstmal, ich bin verzweifelt und bitte um Rat.. Also ich kaufte mir heute einige neue Fische, bereits vorhanden waren: 4 Wels 4 Barsch...
  • Meine Guppys brauchen Hilfe...

    Meine Guppys brauchen Hilfe...: ... aber wie? Ich bin total neu auf diesem Gebiet, habe das Aquarium von einem Bekannten übernommen inclusive 5 Guppys. Habe es komplett neu...
  • HILFE ! Fisch krank/halbtot !

    HILFE ! Fisch krank/halbtot !: Hallo ! ich hab hir schon mehrere Themen über halbtote fische geshen - wie sie umgebracht werden aber mein Fall : das ist mein erster Fisch , der...