Katzen und Baby

Diskutiere Katzen und Baby im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Ich habe schon oft gehört, dass Katzen sich gerne ins Kinderbett legen würden. Aber bei den Gründen firstscheiden sich die Geister. Manche sagen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Ich habe schon oft gehört, dass Katzen sich gerne ins Kinderbett legen würden. Aber bei den Gründen
scheiden sich die Geister.

Manche sagen sie machen das, weil die Babys gut riechen und das Bett so angenehm weich und bequem sei. Andere behaupten, dass es aus Eifersucht passiert.

Was glaubt ihr woran das liegt? Und muss man besondere Vorsicht walten lassen, wenn man Katzen hält und ein Baby hat?
 
18.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Andere behaupten, dass es aus Eifersucht passiert.
Das würde ja implizieren, dass die Katze dem Baby auch noch was Böses möchte. Katzen sind zwar schlau, aber so schlau nun auch wieder nicht, dass sie solche gemeinen Pläne schmieden könnten ;).

Ich denke, Katzen tun das oft aus Zuneigung; außerdem bevorzugen Katzen generell richtig schön kuschlig warme Schlafplätze.
Meine beste Freundin ist vor knapp 2 Jahren Mutter geworden und da durfte die Katze natürlich nicht nachts zu dem Baby sondern zunächst nur unter Aufsicht. Die haben sich aber echt schnell aneinander gewöhnt und da ist bis heute - bis auf ein paar kleine Kratzer an den Händen - gar nichts passiert. Wenn ich ganz ehrlich bin, hat meine Freundin oft eher Angst um die Katze, weil ihre Tochter manchmal recht grob mit ihr umspringt :roll:.
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Ich habe ja auch nicht gesagt, dass ich glaube, dass es an der Eifersucht liegt ;) Nur das ich das gehört habe.

Meine theorie war eben auch, dass es an den kuscheligen, warmen Schlafplätzen liegt.

Vorab sei gesagt, dass ich meine Katzen nicht ins Kinderzimmer alleine lassen würde und schon gar nicht um dort zu schlafen, aber wenn sie sich ins Bettchen legen würde (ich kenne das von einer Bekannten), besteht dann z.B. Erstickungsgefahr, wenn sich die Katze halt zu nah an das Köpfchen legt?

Und mal ganz allgemein:

Können Allergien entstehen, wenn sie viel Kontakt zum Baby hätten? Oder macht es immun, wenn sie von Anfang an ein kleines bisschen und dann immer mehr mit einbezogen werden?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich habe ja auch nicht gesagt, dass ich glaube, dass es an der Eifersucht liegt ;) Nur das ich das gehört habe.
Das hatte ich auch so verstanden :). Aber man hört halt so oft Worte wie "falsch" oder "hinterlistig" in Bezug auf Katzen, dass ich das noch mal betonen wollte.

besteht dann z.B. Erstickungsgefahr, wenn sich die Katze halt zu nah an das Köpfchen legt?
Wenn sich eine große Katze mit vielleicht auch noch langem Fell sozusagen aufs Gesichtchen legt... die Möglichkeit besteht bestimmt :eusa_think:. Wenn sich mein 8-kg-Coonie-Kater nachts um meinen Hals wickelt werd ich auch wach, weil das schon sehr beengend ist. Und ich hab ja körperlich doch etwas mehr entgegen zu setzen als ein Säugling :roll:.

Bezüglich der Allergien habe ich leider gar keine Ahnung; gefühlsmäßig tendiere ich ja eher dahin, dass Kinder mit Tieren "gesünder" aufwachsen. Vielleicht, weil ich selbst mit Tieren groß geworden bin und nie eine Allergie hatte; ich kenne es aber auch oftmals genau anders herum :eusa_think:.
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Hier möchte ich widersprechen.
Meine Eltern haben mir erzählt,dass ich als Säugling den Eifersuchtsattacken ihres Katers ausgesetzt war.
Vor meiner Geburt war er 10 Jahre lang der absolute Liebling und dann kam ich und er stand nicht mehr im Mittelpunkt.

Angbelich "hasste" er mich-hat versucht meine Wiege umzuschmeißen (was auch einmal funktionierte), ist im Beisein meiner Eltern mit ausgefahrenen Krallen in mein Bett gesprungen und hat mich gepackt.

Ich möchte jetzt keine Diskussion beginnen oder Katzen als böse bezeichnen (habe selber 2), aber wenn ein ja doch relativ intelligentes Tier vorher absolut im Mittelpunkt stand,dann kann sowas vielleicht schonmal vorkommen.
Hier lag es aber sicher auch an individueller Veranlagung des Tieres und meine Eltern sind nach meiner Geburt mit Sicherheit auch nicht richtig auf den Kater eingegangen.

Trotzdem gilt natürlich:
Katze nicht mit Kind allein lassen- schon alleine,wie Ina schrieb...und wenn sich so ein Riesenkater nur auf's Gesicht legt,weil es da so schön warm ist..

LG


Urizen
 
L

LaLiLu2009

Registriert seit
27.12.2010
Beiträge
215
Reaktionen
0
Ich würd auch sagen,dass sie es im Kinderbett einfach gemütlich finden.Ich find meine Dicke da auch regelmäßig drin.
Bei Eifersucht würden meine beiden sich da nicht reinlegen sondern reinpinkeln.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Ich denke auch eher das es Gemütlich ist. Meist sind solche Kinerbetten auch Frisch gewaschen und wie sicher einige wissen Lieben Katzen frische Wäsche.

Dennoch kann es Eifersucht zwischen Baby und Katze geben. Ich hab letztens (gut ist schon wieder etwas her) auch von so einem fall wieder mitbekommen. Die mussten die Katze abgeben weil sie immer ins Kinderbett gemacht hat und das Kind angeknurrt.
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Hier möchte ich widersprechen.
Meine Eltern haben mir erzählt,dass ich als Säugling den Eifersuchtsattacken ihres Katers ausgesetzt war.
Vor meiner Geburt war er 10 Jahre lang der absolute Liebling und dann kam ich und er stand nicht mehr im Mittelpunkt.

Angbelich "hasste" er mich-hat versucht meine Wiege umzuschmeißen (was auch einmal funktionierte), ist im Beisein meiner Eltern mit ausgefahrenen Krallen in mein Bett gesprungen und hat mich gepackt.

Ich möchte jetzt keine Diskussion beginnen oder Katzen als böse bezeichnen (habe selber 2), aber wenn ein ja doch relativ intelligentes Tier vorher absolut im Mittelpunkt stand,dann kann sowas vielleicht schonmal vorkommen.
Hier lag es aber sicher auch an individueller Veranlagung des Tieres und meine Eltern sind nach meiner Geburt mit Sicherheit auch nicht richtig auf den Kater eingegangen.

Trotzdem gilt natürlich:
Katze nicht mit Kind allein lassen- schon alleine,wie Ina schrieb...und wenn sich so ein Riesenkater nur auf's Gesicht legt,weil es da so schön warm ist..

LG


Urizen
ich würde dieses Verhalten aber auch nicht als Aggression gegen Dich sehen wollen sondern eher wollte der Kater auf sich aufmerksam machen. Vielleicht wurde er mit Deiner Ankunft einfach nicht mehr groß beachtet:eusa_think:
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Angbelich "hasste" er mich-hat versucht meine Wiege umzuschmeißen (was auch einmal funktionierte), ist im Beisein meiner Eltern mit ausgefahrenen Krallen in mein Bett gesprungen und hat mich gepackt.
Um es nochmal präziser auszudrücken: Ich kann mir durchaus vorstellen, dass eine Katze - aus Eifersucht oder weil sie genervt ist oder was auch immer für Gründen - aggressiv auf einen Säugling reagiert.
Nur glaube ich nicht, dass eine Katze den hinterhältigen Plan entwickelt, das Baby im Schlaf zu ersticken, indem sie sich auf dessen Gesicht legt :eusa_eh:.
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Hallo!

Ich weite mal das Thema etwas aus....den es ist ein thema wo ich emine Finger von der Tatsta nicht lassen kann ;)


Das Thema hatten wir schon mal und ich finde es quatsch von vornherein zu sagen Katzen und Baby geht nicht.


Irgendwo hier gibt es schon einen Thread,weiß nur nicht wo. Müßte ich mal suchen.


Es gibt Sachen sie sollte man beachten.


Nicht alles verbieten!


Es gibt Katzenhalter die ihren Katzen plöztlich alles verbieten. Aber unsere Samtpfoten sind eben Sensibelchen. Sie wissen nur da ist was neues kleines und wegen dem Dürfen sie so vieles nicht mehr.


Eine Bekannte erzählte mir , wo die Katzen nicht mehr auf das Sofa durften, nicht mehr ins Schlafzimmer usw. Sobald sie dem Baby zu nahe kamen, wurden die Katzen verscheucht.
Das äußerte sich bei den Katzen mit Protest Pissen und große Geschäfte in Babybett zu verrichten. Und zu allen überfluß verpasste die Katze den Baby einen saftigen Kratzer, der sich entzündete. (Wobei ich die Mutter nicht verstand warum sie das nicht desinfiziert und gegeben falls den Kinderarzt hat drüber schauen lassen.) Die Katzen musste weg.


In meinen Augen waren nicht die Katzen schuld sondern der Halter,.


Wir haben hier auch 2 Samtpfötchen.


Anna reagiert ganz gelassen auf die -veränderungen während der Whity nur noch am jammern ist.
Er fordert sehr viel Aufmerksamkeit, vor allen von meinen Mann.


Wir haben beschlossen das wir es gar nicht so kompliziert machen.


In die KiWaschale kommt ein Handtuch rein, wenn wir sie nicht benutzen dann können die Katzen drin schlafen, das selbe mit Autositz,Babywippe,Stubenwagen,Laufgitter, Natürlich ohne Baby drin, ausser es ist in meiner Sicht und Griffweite, warum also nicht zusammen kuscheln?.
Nur das Kinderbett ist Tabu außer ich bin in der Nähe und habe alles im Blick. Was nachts nicht so einfach ist,da ich ja schlafe.
Also üben wir jetzt schon, die Tür zu schließen zum Schlafzimmer und Katzen dürfen nicht rein.
Ab und an wird noch gejammert aber es bessert sich wirklich von Woche zu Woche.


Wir werden auch strampler und volle Windeln vom Baby aus den Krankenhaus mitnehmen,solange ich mit Baby drin bin, da können sie schon mal den Geruch schnuppern ;)


Wenn ich dann mit Baby komme, wird das Baby als erstes den Katzen vorgestellt. Es darf beschnuppert werden,soviel unsere samtpfoten möchten. Dabei werden wir sie immer streicheln, so das sie merken, wir sind auch für sie da.


Auch werde ich beim stillen die Katzen nicht weg scheuchen,warum auch? Die Katze wird schon nicht an der Brust nuckeln.


Wir zeigen den Katzen jetzt schon Babysachen. Letztens zeigte ich den Kater einen babystrampler. Heute Mittag kam unsere babywippe, die haben die beiden erstmals ausgiebig getestet.


Also ich denke das ist wirklich eine Frage dessen wie „doof“ sich der Halter anstellt.


Natürlich spielt auch der Charakter einer Katze einer Rolle, aber man kennt eigentlich seine Vierbeiner und kann doch schon gut vorarbeiten.


Unser Kater sah mich immer als die Böse,der Eindringling.Habe ich es doch gewegt smit meinen Nagern hier einzuziehen! Er Kam lies sich kurz kraulen um dann zu beißen oder zu kratzten.
Seit ich ihn füttere, Leckereien gebe oder nur mal im vorbeigehen kurz durch das Fell fahre ist er schon viel besser auf mich zu sprechen und auch das wird von Woche zu Woche besser.

Nur glaube ich nicht, dass eine Katze den hinterhältigen Plan entwickelt, das Baby im Schlaf zu ersticken, indem sie sich auf dessen Gesicht legt :eusa_eh:.
Sie suchen einfach nur die Wärme des Kindes. Babys sind angenehm warm, riechen gut, liegen meist in kuschligen Betten mit Plüschtieren oder Decken. Wer möchte sich da nicht reinlegen? Wäre ich ne Katze mich müßte man da auch rausfischen ;)

würde dieses Verhalten aber auch nicht als Aggression gegen Dich sehen wollen sondern eher wollte der Kater auf sich aufmerksam machen. Vielleicht wurde er mit Deiner Ankunft einfach nicht mehr groß beachtet:eusa_think:
es ist mitunter schon Charakterabhängig wie sich eine Katze verhält.
Aber man weiß ja wie sein Tiger tickt und kann dann darauf hin arbeiten, schon vor der Geburt.
Ist das baby erstmal im haus dreht sich alles um den kleinen Wurm,da kommt schnell mal die Katze zu kurz,wenn man nciht aufpassen tut.
Und wenn sie dann noch vollkommen überrascht gewesen ist von den ganzen ist es für sie doppelt so schlimm.

Sollte die Katze eine einzelkatze sein,aknn ich mir auch vorstellen das sie schlicht und ergreifend nur Spielen wollte.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
Hier mal noch Threads , die ich gefunden habe, vielleicht helfen sie dir ja weiter, Bella.

Der ist nicht ganz so alt:

https://www.tierforum.de/t117936-katzen-abgegeben-wegen-schwangerschaft.html

Bitte bedenkt die Threads sind schon uralt. also darauf antworten bringt nichts, man kann ja hier weiterschreiben ;)

https://www.tierforum.de/t82243-meine-katze-hat-einen-saeugling-angefallen.html

https://www.tierforum.de/t43703-wie-gewoehne-ich-meine-katze-an-einen-saeugling.html

https://www.tierforum.de/t17234-katzen-und-saeugling.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
Wussel Du bist TOLL!! V.a. angesichts der Tatsache daß es ja gar nicht "Deine" Katzen sind, also nicht Deine Entscheidung waren!

Ich find Deine Einstellung vorbildlich - eine Freundin von mir hat vor knapp 1 Jahr ein Kind bekommen, sie hat 5 Katzen, und handhabt es ganz ähnlich wie Du. Beim Stillen lag die ein oder andere Katze mal daneben, aber mehr auch nicht. Da dürfen die Katzen auch in die mit Handtüchern ausgelegten Kindermöbel - und sie lieben es ;). Und keine der 5 Katzen (bei 5 Katzen sind folglich auch viele Charaktere versammelt!) tut dem Kind was oder hat sonst ein anderes Verhalten an den Tag gelegt!
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Um es nochmal präziser auszudrücken: Ich kann mir durchaus vorstellen, dass eine Katze - aus Eifersucht oder weil sie genervt ist oder was auch immer für Gründen - aggressiv auf einen Säugling reagiert.
Nur glaube ich nicht, dass eine Katze den hinterhältigen Plan entwickelt, das Baby im Schlaf zu ersticken, indem sie sich auf dessen Gesicht legt :eusa_eh:.
das kann ich mir nun gar nicht vorstellen wenn sich die Katze nicht aktiv durch das Baby bedroht oder gestresst fühlt...(durch Geschrei z.B.)
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Hallo!

Ich weite mal das Thema etwas aus....den es ist ein thema wo ich emine Finger von der Tatsta nicht lassen kann ;)


Das Thema hatten wir schon mal und ich finde es quatsch von vornherein zu sagen Katzen und Baby geht nicht.


Irgendwo hier gibt es schon einen Thread,weiß nur nicht wo. Müßte ich mal suchen.


Es gibt Sachen sie sollte man beachten.


Nicht alles verbieten!


Es gibt Katzenhalter die ihren Katzen plöztlich alles verbieten. Aber unsere Samtpfoten sind eben Sensibelchen. Sie wissen nur da ist was neues kleines und wegen dem Dürfen sie so vieles nicht mehr.


Eine Bekannte erzählte mir , wo die Katzen nicht mehr auf das Sofa durften, nicht mehr ins Schlafzimmer usw. Sobald sie dem Baby zu nahe kamen, wurden die Katzen verscheucht.
Das äußerte sich bei den Katzen mit Protest Pissen und große Geschäfte in Babybett zu verrichten. Und zu allen überfluß verpasste die Katze den Baby einen saftigen Kratzer, der sich entzündete. (Wobei ich die Mutter nicht verstand warum sie das nicht desinfiziert und gegeben falls den Kinderarzt hat drüber schauen lassen.) Die Katzen musste weg.


In meinen Augen waren nicht die Katzen schuld sondern der Halter,.


Wir haben hier auch 2 Samtpfötchen.


Anna reagiert ganz gelassen auf die -veränderungen während der Whity nur noch am jammern ist.
Er fordert sehr viel Aufmerksamkeit, vor allen von meinen Mann.


Wir haben beschlossen das wir es gar nicht so kompliziert machen.


In die KiWaschale kommt ein Handtuch rein, wenn wir sie nicht benutzen dann können die Katzen drin schlafen, das selbe mit Autositz,Babywippe,Stubenwagen,Laufgitter, Natürlich ohne Baby drin, ausser es ist in meiner Sicht und Griffweite, warum also nicht zusammen kuscheln?.
Nur das Kinderbett ist Tabu außer ich bin in der Nähe und habe alles im Blick. Was nachts nicht so einfach ist,da ich ja schlafe.
Also üben wir jetzt schon, die Tür zu schließen zum Schlafzimmer und Katzen dürfen nicht rein.
Ab und an wird noch gejammert aber es bessert sich wirklich von Woche zu Woche.


Wir werden auch strampler und volle Windeln vom Baby aus den Krankenhaus mitnehmen,solange ich mit Baby drin bin, da können sie schon mal den Geruch schnuppern ;)


Wenn ich dann mit Baby komme, wird das Baby als erstes den Katzen vorgestellt. Es darf beschnuppert werden,soviel unsere samtpfoten möchten. Dabei werden wir sie immer streicheln, so das sie merken, wir sind auch für sie da.


Auch werde ich beim stillen die Katzen nicht weg scheuchen,warum auch? Die Katze wird schon nicht an der Brust nuckeln.


Wir zeigen den Katzen jetzt schon Babysachen. Letztens zeigte ich den Kater einen babystrampler. Heute Mittag kam unsere babywippe, die haben die beiden erstmals ausgiebig getestet.


Also ich denke das ist wirklich eine Frage dessen wie „doof“ sich der Halter anstellt.


Natürlich spielt auch der Charakter einer Katze einer Rolle, aber man kennt eigentlich seine Vierbeiner und kann doch schon gut vorarbeiten.


Unser Kater sah mich immer als die Böse,der Eindringling.Habe ich es doch gewegt smit meinen Nagern hier einzuziehen! Er Kam lies sich kurz kraulen um dann zu beißen oder zu kratzten.
Seit ich ihn füttere, Leckereien gebe oder nur mal im vorbeigehen kurz durch das Fell fahre ist er schon viel besser auf mich zu sprechen und auch das wird von Woche zu Woche besser.



Sie suchen einfach nur die Wärme des Kindes. Babys sind angenehm warm, riechen gut, liegen meist in kuschligen Betten mit Plüschtieren oder Decken. Wer möchte sich da nicht reinlegen? Wäre ich ne Katze mich müßte man da auch rausfischen ;)



es ist mitunter schon Charakterabhängig wie sich eine Katze verhält.
Aber man weiß ja wie sein Tiger tickt und kann dann darauf hin arbeiten, schon vor der Geburt.
Ist das baby erstmal im haus dreht sich alles um den kleinen Wurm,da kommt schnell mal die Katze zu kurz,wenn man nciht aufpassen tut.
Und wenn sie dann noch vollkommen überrascht gewesen ist von den ganzen ist es für sie doppelt so schlimm.

Sollte die Katze eine einzelkatze sein,aknn ich mir auch vorstellen das sie schlicht und ergreifend nur Spielen wollte.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
Hier mal noch Threads , die ich gefunden habe, vielleicht helfen sie dir ja weiter, Bella.

Der ist nicht ganz so alt:

https://www.tierforum.de/t117936-katzen-abgegeben-wegen-schwangerschaft.html

Bitte bedenkt die Threads sind schon uralt. also darauf antworten bringt nichts, man kann ja hier weiterschreiben ;)

https://www.tierforum.de/t82243-meine-katze-hat-einen-saeugling-angefallen.html

https://www.tierforum.de/t43703-wie-gewoehne-ich-meine-katze-an-einen-saeugling.html

https://www.tierforum.de/t17234-katzen-und-saeugling.html

Ich will das mal voll und ganz unterstreichen. Wussel das ist dir sehr gut gelungen:clap::lol:
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
das kann ich mir nun gar nicht vorstellen wenn sich die Katze nicht aktiv durch das Baby bedroht oder gestresst fühlt...(durch Geschrei z.B.)
Das meinte ich doch aber auch ;): wenn sie sich bedroht, genervt oder sonst was fühlt - je nach Gemüt der Katze. (Tisha hat das Baby meiner Freundin bei deren einzigen Besuch bei uns sogar angeheult, während sie mit Flaschenbürsten-Schwanz vor dem Kinderwagen hockte :shock:. Tisha entsprach aber auch absolut nicht der Regel.)
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Erfahrungen und Berichte :D
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Off-Topic

Das meinte ich doch aber auch ;): wenn sie sich bedroht, genervt oder sonst was fühlt - je nach Gemüt der Katze. (Tisha hat das Baby meiner Freundin bei deren einzigen Besuch bei uns sogar angeheult, während sie mit Flaschenbürsten-Schwanz vor dem Kinderwagen hockte :shock:. Tisha entsprach aber auch absolut nicht der Regel.)

ich schließe halt Eifersucht aus weil ich mir nicht vorstellen kann dass Katzen eifersüchtig im Verständnis der Menschen sind und ich nicht glaub dass es in der Tierwelt das was wir Eifersucht nennen gibt.:eusa_think:
Ansonsten bin ich auch der Meinung dass sich Katzen durchaus von Babys genervt fühlen können:)
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
ich schließe halt Eifersucht aus weil ich mir nicht vorstellen kann dass Katzen eifersüchtig im Verständnis der Menschen sind und ich nicht glaub dass es in der Tierwelt das was wir Eifersucht nennen gibt.:eusa_think:



Eher ungewohnt, sagen wir es mal so.

Wenn ich mit meinen Mann kuschelnt auf den Sofa sass wurde ich regelrecht von unseren Whity belauert.
Das kleine Biest kratzte dann mal gerne ohne jegliche vorwarnung.
Es wurde erst besser,als wir ihn mit eingebunten haben und ich ihn versorgte. Da merkte er,das ich garnicht Böse bin.



Eifersucht, doch ich denke sowas kennen Katzen.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Off-Topic

Off-Topic

ich schließe halt Eifersucht aus weil ich mir nicht vorstellen kann dass Katzen eifersüchtig im Verständnis der Menschen sind und ich nicht glaub dass es in der Tierwelt das was wir Eifersucht nennen gibt.:eusa_think:
Ansonsten bin ich auch der Meinung dass sich Katzen durchaus von Babys genervt fühlen können:)
Dann hab ich dich total mißverstanden :uups:. Sorry!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzen und Baby

Katzen und Baby - Ähnliche Themen

  • Baby-Kater beißt Baby-Katze nach Zusammenführung

    Baby-Kater beißt Baby-Katze nach Zusammenführung: Hallo zusammen, ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Wir haben seit einer Woche einen Babykater (sollte eigentlich 12 Wochen sein ist laut TA...
  • Katze mit baby katze zusammen bringen

    Katze mit baby katze zusammen bringen: Hallo hab mal ne Frage und zwar ne bekannte von mir hat eine katze die ca 2 Jahre ist und eine Baby katze von ca 8 wochen .Es sind beide mänchen...
  • Katzen und Baby

    Katzen und Baby: Hallo Ihr lieben, ich bin im 4 Monat schwanger. Wir haben 2 Katzen Balu 5 Jahre er war bis vor einem Jahr Freigänger nun leben wir in einer 30 qm...
  • Katze rollig?

    Katze rollig?: Hallo Leute :) Ich grüße zur Zeit ziemlich oft da ich viele Fragen habe und manches nicht verstehe wo ihr mir dann weiter hilft :) Also zum...
  • neue katze! sie soll nicht im schlafzimmer schlafen! wie/was tun?

    neue katze! sie soll nicht im schlafzimmer schlafen! wie/was tun?: Hallo leute!Haben eine neue katze und haben da ein ...problemchen;)Ich habe ein baby (2monate alt) das naturlich bei mir im schlafzimmer schläft...
  • neue katze! sie soll nicht im schlafzimmer schlafen! wie/was tun? - Ähnliche Themen

  • Baby-Kater beißt Baby-Katze nach Zusammenführung

    Baby-Kater beißt Baby-Katze nach Zusammenführung: Hallo zusammen, ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Wir haben seit einer Woche einen Babykater (sollte eigentlich 12 Wochen sein ist laut TA...
  • Katze mit baby katze zusammen bringen

    Katze mit baby katze zusammen bringen: Hallo hab mal ne Frage und zwar ne bekannte von mir hat eine katze die ca 2 Jahre ist und eine Baby katze von ca 8 wochen .Es sind beide mänchen...
  • Katzen und Baby

    Katzen und Baby: Hallo Ihr lieben, ich bin im 4 Monat schwanger. Wir haben 2 Katzen Balu 5 Jahre er war bis vor einem Jahr Freigänger nun leben wir in einer 30 qm...
  • Katze rollig?

    Katze rollig?: Hallo Leute :) Ich grüße zur Zeit ziemlich oft da ich viele Fragen habe und manches nicht verstehe wo ihr mir dann weiter hilft :) Also zum...
  • neue katze! sie soll nicht im schlafzimmer schlafen! wie/was tun?

    neue katze! sie soll nicht im schlafzimmer schlafen! wie/was tun?: Hallo leute!Haben eine neue katze und haben da ein ...problemchen;)Ich habe ein baby (2monate alt) das naturlich bei mir im schlafzimmer schläft...