Einer sagt so, der andere so. Was denn nun?

Diskutiere Einer sagt so, der andere so. Was denn nun? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Ich muss euch leider mal nerven, warscheinlich werden nun viele denken "noch was wegen futter" aber das ist nunmal so. und bitte nicht an...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Jersey

Jersey

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
3.446
Reaktionen
0
Hallo!
Ich muss euch leider mal nerven, warscheinlich werden nun viele denken "noch was wegen futter" aber das ist nunmal so. und bitte nicht an die suchfunktion leiten, da war ich schon.

ich bin neu im hundeforum, denn es wird bald ein welpenmädchen bei uns einziehen und ich möchte sie vernünftig füttern aber dennoch nicht das teuerste!

wir haben 2 katzen und
bei ihnen weiß ich, worauf es im grunde ankommt, aber es lässt sich nicht so wirklich umsetzen, weil sie dies nicht mögen und das nicht fressen uswusw.
also füttere ich mittelklassefutter-nass und trocken.

beim hund weiß ich noch nicht so recht.
meine freundin zb füttert ihren und 2 mal am tag. 1 mal trofu von josera (finde ich klasse als katzen trofu) und das 2. mal bekommt der hund frischfleisch und dem hund gehts super damit.

ich hatte gedacht, vielleicht nehme ich für den hund auch josera, aber ganz ehrlich: das ist ja noch teurer als das katzenfutter :(

also bei katzen nafu zb ist die eine sorte von aldi zb recht gut. und vom preis her natürlich super.
gibts sowas für hunde auch? es muss nicht das beste vom besten sein aber auch kein müll.
könnt ihr mir was empfehlen?
ich bin da echt so ein bisschen ratlos. unser hund früher zb hat auch immer mal wieder nudeln bekommen mit ner halen dose hundefutter oder einfach mal mittagsreste. und der hund ist auch 14 geworden und war immer gesund und hatte tolles fell.
 
18.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Einer sagt so, der andere so. Was denn nun? . Dort wird jeder fündig!
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo Jersey,

im Grund wirst du auf deine Frage die gleichen Antworten bekommen, wie du sie bereits in den anderen Themen nachlesen kann. Die Futterfrage lässt sich nicht so einfach beantworten und da auch ich der Meinung bin, am Hundefutter zu sparen, ist nicht unbedingt die eleganteste Lösung, kann ich dir da im Prinzip nicht viel weiter helfen.

Für einen Welpen würde ich eigentlich immer auf hochwertiges Futter zurückgreifen. Denn gerade in der Entwicklung kann man mit der richtigen Ernährung einigen Erkrankungen vorbeugen oder Probleme beheben, die evtl rassebedingt auftreten können. Ich nenn dir dazu mal Marken, die ich empfehlenswert finde:
Platinum, Wolfsblut, Granatapet, Orijen, usw. Natürlich scheiden sich auch da wieder die Geister, aber im Großen und Ganzen sind sie als gute FUttermittel bekannt.

Ich füttere selber Platinum und bin sehr zufrieden damit.
Später wenn Diego ausgewachsen ist, würde ich aber vielleicht auch umsteigen, denn in den Mengen, die wir benötigen, ist es eben doch ein guter Kostenfaktor.
Die einzigen Marken, die da in Frage kämen wären wohl Markus Mühle oder Luposan.
Beide Futter sind mittelklasse Futter im mittleren Preisniveau´und ich denke in Kombination mit Fleisch vertretbar.

Aber wie gesagt, bei einem Welpen würde ich davon Abstand nehmen.

Achso, nochwas: Oftmals kommt es bei Welpen zu Verdauungsproblemen, wenn sie Fleisch und TRockenfutter bekommen. Ich dachte Anfangs auch, ich würde meinem Hund damit etwas Gutes tun, aber das Ende war ständiger Durchfall und übel stinkende Pupse. Du musst also im Auge haben, ob dein Hund damit gut zurecht kommt.
Wir haben uns nun darauf geeinigt als Hauptnahrung TroFu anzubieten und 1-2x wöchentlich Fleisch. Und siehe da, der Hund wächst und gedeiht prächtig. ;)

Liebe Grüße

PS: Von Josera halte ich persönlich nicht soviel.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Huhu,

das ist im Moment ein - mhh, wie nenne ich es? - "schwieriges" Thema ;)

Bevor wir dich aber alle mit Vorschlägen bombadieren: Was bekommst du denn für einen Fratz (vor allem die Größe bzw. werdende Größe interessiert mich) und wieviel Euro/kg möchtest du ausgeben? "Nicht zuviel zahlen" ist immer ein wenig schwammig, wenn du uns grobe Preisvorstellungen gibst, können wir einfach mal schauen, was du für Möglichkeiten hast.
Achja: Trockenfutter oder Nassfutter? Beim Nassfutter muss ich dazu sagen. Ein Hund frisst da einiges mehr, als eine Katze ;) Die Preise können ins utopische Schießen, das muss dir auf jedenfall bewusst sein. 2 Euro für eine 800gr Dose (bessere Sorten) sind keine Seltenheit. Bei einem 20kg Hund können das gute 4 Euro am Tag bedeuten.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Hochwertiges Trockenfutter kosten um die +/- 50€ pro 15kg.
Am futter würde ich nun wirklich nicht sparen.

Es kommt natürlich darauf an, wie groß der hund später wird. Bei den kleinen hält sich das ganze noch in grenzen, aber bei großen Rassen steigen die Kosten schnell ziemlich hoch.

Das muss man sich halt im klaren sein, bevor man sich einen Hund ins Haus holt.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich hab ja das Glück, dass ich eine private Futterhändlerin kenne, als ich das Futter mal gegoogelt habe fiel mir dann auf, dass ich tatsächlich wesentlich weniger Zahle, wenn ich bei ihr kaufe (25 statt 32 Euro). Vll kannst du dich da mal umhören, oft sind solche Händler auch auf Hundeplätzen anzufinden, es ist das gleiche Futter, nur billiger (wieso weiß ich auch nicht so recht...). Aber ich zahle für Fleisch auch 2,98 Euro das Kilo. Wenn du natürlich Barfen oder Teilbarfen willst, kann es unter Umständen teurer werden. Der Preis beim Futter sollte nicht entscheidend sein, sondern die Qualität also solltest du vielleicht auch überlegen, ob/wie groß der neue Hund werden soll. In dem Fall hat Kasary recht, je größer, desto teurer. Dann lieber ein kleinerer Hund und dafür besseres Futter.

"Gutes Futter" richtet sich ja wirklich nach der zu erwartenden Größe des Hundes, vll magst du dazu mal ein bisschen mehr schreiben ;)

Katzenfutter ist wirklich im großen und ganzen billiger, kenne ich selber. Aber das Thema mit dem Futter vom Discounter kannst du hier wirklich zur Genüge nachlesen, ich wüsste keinen Discounter, dessen Futter ich persönlich beim Hund füttern würde....

Liebe Grüße
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.898
Reaktionen
16
Wenn du natürlich Barfen oder Teilbarfen willst, kann es unter Umständen teurer werden.
Wenn man das frische Fleisch aus dem Supermarkt beziehen muss, ja. Wenn Du aber die Möglichkeit hast, das Ganze beim Metzger zu bekommen, fällt Rohfleischfütterung um ein wesentliches billiger aus als die Fütterung von Wolfsblut, Platinum und co.
Erkundige dich einfach mal bei einem Metzger in Deiner Nähe, vielleicht gibt es ja einen, der das Fleisch für die Hunde billig verkauft?
(Ich zahle hier für 5 kg Innereien insgesamt 70 Cent, für 2 kg Schlund 90 Cent, 3 kg Kalbfuss 2 € - hält zum Knabbern ca. ne Woche - und komme pro Woche für meinen 32 kg Hund locker mit 7-10 Euro aus. Inklusive Gemüse und den anderen Sachen.)

"Gutes Futter" richtet sich ja wirklich nach der zu erwartenden Größe des Hundes, vll magst du dazu mal ein bisschen mehr schreiben
Das wäre super :)
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Also ich habe nach langer Suche ( 3 Monate :D ) nun endlich das für mich passende Welpentrofu gefunden, mit diesem Futter bin ich als Nafu bei den Hunden zufrieden, meine Katzen bekommen das Nafu davon ... und so gibt es nun Real Nature Trockenfutter :)

Ist natürlich auch teurer als das Katzenfutter aber ... ich denke du weißt auch aus der Katzenernährung, dass hochwertigeres Futter den Futterverbrauch enorm nach unten schraubt, so ist es hier auch :)

Zusätzlich bekommt Face seit sie 5 Monate ist 2 - 4 mal die Woche einen Barf Tag :) hierzu vermische ich Hackfleisch ( Rind ), Gulasch ( Rind ) etc pp mit Babygläschen Karotte, Kartoffel, Banane usw dann gebe ich je nachdem noch etwas Reis oder Nudeln darunter ... ab und an eine Paprika oder eine Banane :)
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Da Dein Hund ein Welpe ist solltest Du auch ein Welpenfutter verwenden weil ein Welpe eine andere Zusammensetzung braucht als ein ausgewachsener Hund.
Da eignet sich Aldi und Lidl nicht unbedingt als Welpenfutter.
Es gibt 3 Möglichkeiten zum füttern:
1) Rohkost = barfen
2) Dosenfutter
3) Trockenfutter
wenn Du dann Dich entschieden hast auf welche Art und Weise Du füttern willst, kannst Du dann Erkundigungen im Forum,Handel oder Tierarzt holen.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Da Dein Hund ein Welpe ist solltest Du auch ein Welpenfutter verwenden weil ein Welpe eine andere Zusammensetzung braucht als ein ausgewachsener Hund.
Da eignet sich Aldi und Lidl nicht unbedingt als Welpenfutter.
Es gibt 3 Möglichkeiten zum füttern:
1) Rohkost = barfen
2) Dosenfutter
3) Trockenfutter
wenn Du dann Dich entschieden hast auf welche Art und Weise Du füttern willst, kannst Du dann Erkundigungen im Forum,Handel oder Tierarzt holen.
ich persönlich bin der meinung nach bei hochwertigem futter nicht auf welpenfutter zurückgegriffen werden muss. schließlich gibts in der natur da ja auch keinen unterschied.

und im handel oder beim ta nachfragen würde ich ehrlich gesagt auch nicht. im handel wird immer das angeboten was verkauft werden soll (und die hochwertigen marken gibt es leider selten im laden) und tä kennen sich leider oft selbst ernährungstechnisch nicht wirklich gut aus.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
hochwertiges adult futter hat aber zb meist auch kein geeignetes Clacium Phosphor verhältnis für welpen.

Die heutigen rassen haben nur noch sehr wenig mit dem wolf zu tun, wenn man mal das wachstum betrachtet.

tä un verkäufer halte ich aber auch nicht für die geeigneten ansprechpartner...
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
hochwertiges adult futter hat aber zb meist auch kein geeignetes Clacium Phosphor verhältnis für welpen.

Die heutigen rassen haben nur noch sehr wenig mit dem wolf zu tun, wenn man mal das wachstum betrachtet.

tä un verkäufer halte ich aber auch nicht für die geeigneten ansprechpartner...
man kann jedoch gut und günstig div. zusätze hinzufügen. denn schließlich ist auch nicht jedes welpenfutter "komplett", ansonsten hätten die ja alle (also alle hochwertigeren sorten) die selben inhaltsstoffe ;)

abgesehen davon bin ich der meinung dass sich der hundemagen nicht wirklich weit von dem eines wolfes unterscheidet. oder aber meine hunde waren immer ausnahmen *ggg*
 
Jersey

Jersey

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
3.446
Reaktionen
0
Hochwertiges Trockenfutter kosten um die +/- 50€ pro 15kg.
Am futter würde ich nun wirklich nicht sparen.

Es kommt natürlich darauf an, wie groß der hund später wird. Bei den kleinen hält sich das ganze noch in grenzen, aber bei großen Rassen steigen die Kosten schnell ziemlich hoch.

Das muss man sich halt im klaren sein, bevor man sich einen Hund ins Haus holt. __________________
DANKE! das sind solche beiträge, die ich nun mal wieder garnicht brauche!
ich möchte einen HUND und keine Ratte, sorry aber ich mag keine kleinen hunde, weil es für mich halt einfach keine hunde sind. und "lieber einen kleinen hund und gutes futter...." finde ich ja mal richtig hohl sorry.
also ich werde wohl von bozita das welpenfutter holen denke ich und dann sehen wir mal weiter...

also sie ist ein labrador-bernersennen-schäferhundmischling.
den papa kenne ich nicht aber die mama ist gut kniehoch und wiegt in etwa 30 kg denke ich.
nicht falsch verstehen, ich bin auch für gutes futter, aber es muss nicht das allerbeste sein. und nur weil ich nicht 50€ für 15kg futter ausgebe heißt es nicht, dass es meinem hund schlecht gehen wird! ich esse auch nicht nur gesunde sachen und ich bin der meinung, dass ein hund auch gesund sein kann, obwohl er nicht das allerbeste futter bekommt!
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
schön dass du solche antworten nicht brauchen kannst, aber es ist nunmal so!

Wenn man sich keinen großen Hunde leisten kann und auch keine "ratten" möchte, dann muss man es eben bleiben lassen!!

Bozita ist der größte schrott.

PS: Dein Ton ist wirklich unmöglich. Man will dir hier helfen.

edit: die richtig guten sorten kosten übrigens um die 60-70€/15kg
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
DANKE! das sind solche beiträge, die ich nun mal wieder garnicht brauche!
ich möchte einen HUND und keine Ratte, sorry aber ich mag keine kleinen hunde, weil es für mich halt einfach keine hunde sind. und "lieber einen kleinen hund und gutes futter...." finde ich ja mal richtig hohl sorry.
also ich werde wohl von bozita das welpenfutter holen denke ich und dann sehen wir mal weiter...
ich hab nirgendwo gelesen dass man dir zu einem kleinen hund geraten hat weil der "günstiger" sein soll? :?:

es hieß doch bloß, dass man sich einfach vorher durchrechnen sollte ob man sich den hund auch so leisten kann wie man das gerne möchte.

kein grund gleich so pampig zu werden :shock:

kleine hunde als "ratten" zu bezeichnen find ich übrigens mehr als übel :roll:
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Jersey schau doch mal nach dem Real nature Trofu :) Bozita ist echt nicht der Renner ... wie gesagt ich habe verdammt lange gesucht bis ich das Passende gefunden habe :)
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
bei real nature junior kosten 15kg 62,99€. da bekommt man deutlich besseres für.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ich finde den Ton manchen Usern gegenüber äußerst unangebracht.
Nudl sorry Deiner trieft nicht unbedingt nach Freundlichkeit.
Wenn man es freundlicher rüberbringt dann bringt man einem User zum überlegen aber einem dann gleich Vorwürfe machen ist nicht der richtige Weg.
Es ist nicht unsere Aufgabe User zu verurteilen sondern sanft in eine annehmbare Fütterung zu bewegen.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Off-Topic
mein 1. Beitrag war in einem völlig normalen, sachlichen Ton, würde ich mal behaupten.
aber wenn man mir so unfreundlich entgegentritt, kann ich auch anders.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Also ich muss da Nudl aber mal den Rücken stärken. ;) Es ist doch völlig klar, dass die Größe eines Hundes sich in den Kosten der Hundeernährung wiederspiegelt und das ist nunmal ein Punkt, dem man sich bewusst sein sollte. Es hat ja niemand gesagt, dass die Threaderstellerin das nicht ist.
Wenn ich mal überlege, was ich für meinen Dicken ausgebe. Da könnte ich mir locker einen schönen Urlaub für gönnen.

Aber es ist ja kein Geheimnis, dass die Futterfrage nicht leicht zu beantworten ist.
10 User haben 11 verschiedene Meinungen und letztlich muss jeder selber wissen, was er seinem Hund füttert.
Ich denke auch das Aldi und Lidlfutter nicht wirklich in den Hundenapf gehören, bin aber auch der Überzeugung das Welpenfutter von hochwertigen Marken gerne überschätzt wird. Calcium-Phosphor-Verhältnis hin oder her, aber ich stimme Silbermond zu, dass es in der Natur auch kein Juniormenü gibt. Da fressen die Welpen die gleiche Nahrung wie die erwachsenen Tiere und auch sie werden groß und stark. Zumindest die Meisten.

Liebe Grüße

PS: Die Aussage mit der "Ratte" fand ich übrigens auch etwas unangebracht.
Natürlich hat jeder seine persönlichen Vorlieben und ich kann auch etwas mehr mit größeren Rassen anfangen, aber auch ein Chihuahua, Mops oder Minipudel ist ein Hund. Es wäre also schön, wenn du dich aus Respekt vor den anderen Usern ein wenig anders ausdrücken könntest. ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Einer sagt so, der andere so. Was denn nun?

Einer sagt so, der andere so. Was denn nun? - Ähnliche Themen

  • Was sagt ihr zu dem Futter?

    Was sagt ihr zu dem Futter?: Hallo, hab dazu direkt nichts in der SuFu gefunden... da mein Gismo (mein "Tageshund") schon mehrmals das Futter verweigert, aber dann gern...
  • Was sagt ihr zu dem Futter? - Ähnliche Themen

  • Was sagt ihr zu dem Futter?

    Was sagt ihr zu dem Futter?: Hallo, hab dazu direkt nichts in der SuFu gefunden... da mein Gismo (mein "Tageshund") schon mehrmals das Futter verweigert, aber dann gern...