wie werde ich Wasserschnecken los?

Diskutiere wie werde ich Wasserschnecken los? im Wirbellose Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo! ;) Also ich bekam einmal von meinem Cousin zwei Wasserschnecken die er in einem Teich hielt. Leider habe ich keine Ahnung welche Arten das...
Maggy1998

Maggy1998

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
69
Reaktionen
0
Hallo! ;)
Also ich bekam einmal von meinem Cousin zwei Wasserschnecken die er in einem Teich hielt. Leider habe ich keine Ahnung welche Arten das waren.

Auf jeden Fall klebten nach einigen Wochen Schneckeneier am Glas meines Aquariums. :roll:
Deshalb gaben wir die Schnecken weg! Jetzt nach ca. 2 - 3 Jahren kriechen die kleinen Schneckchen noch immer in meinem 20l Becken herum. Jeden Tag schaue ich nach ob ich noch wo welche finde, die ich dann heraus fischen kann. Leider finde ich immer wieder welche. Da ich mir jetzt ein 54l Aquarium gekauft habe und eine Wurzel mit Pflanze aus dem Aquarium hinein geben möchte, habe ich Angst, dass ich dann wieder die kleinen Schnecken in dem größeren Becken kriechen sehe. :|

Jetzt möchte ich euch fragen ob irgendjemand weiß wie ich diese kleinen Schneckchen los werden kann. (1mm Durchmesser von einer Schnecke) :eusa_think:

Danke schon mal im Voraus! LG Maggy
 
19.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Ratgeber für Wirbellose von Wolfgang geworfen? Er hat einen umfassenden Ratgeber zur artgerechten Haltung verfasst, welcher dir vielleicht weiterhilft?
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Hi Maggy,

Du kannst ein Stück Gurke ins Aquarium legen. Nach einer Stunde etwa werden sich die ersten Schnecken darauf versammelt haben. Die kannst du dann absammeln und die Gurke wieder reinlegen.

Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst und keine kupferempfindlichen Bewohner im AQ hast, kannst du die Schnecken theoretisch auch mit einem kupferhaltigen Präparat töten. Das habe ich aber noch nie gemacht, warte lieber, bis sich noch andere Aquarianer zu Worte melden. ;)
 
Maggy1998

Maggy1998

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
69
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort! :angel:
Ich probiers mal mit der Gurke.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
4.139
Reaktionen
2
Huhu

Auf alle fälle solltest du weniger Füttern. Schnecken vermehren sich nur wenn viel Futter angeboten wird. Raus klauben ist nicht so eine gute idee en die Schnecken fressen dein zu viel Futter auf. Also füttere weniger dann gehen sie von allein wieder weg
 
Maggy1998

Maggy1998

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
69
Reaktionen
0
was sterben die dann oder was? :eusa_eh:

Oder wie ich die schnecken von der wurzel los bekomme! Weil ich möchte ja dann nicht baby Schnecken im neuen Aquarium haben.
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
935
Reaktionen
0
Hallo,

die brutalste und sicherste Methode bei allem, was hitzebeständig ist, es auszukochen.
Alternativ kannst du die Wurzel durchtrocknen lassen.
Bei Pflanzen und weiterem ist alles eine Fleißarbeit... immer wieder absammeln.

Massenhafte Schneckenvermehrung deutet auf Überfütterung hin, aber auch ohne Futter vermehren sich Schnecken immer irgendwie.
Ein paar verhungern vielleicht bei weniger Futter aber längst nicht alle.

@Cerridwen
Vergiss das mit dem Kupfer. Du hast alles andere umgehauen, bevor die Schnecken tot sind. Normale bis doppelte Dosis stecken die problemlos weg. Die Tumrdeckelschnecken wahrscheinlich noch mehr, die machen den Deckel zu und warten auf bessere Zeiten.

Grüße
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Vergiss das mit dem Kupfer. Du hast alles andere umgehauen, bevor die Schnecken tot sind. Normale bis doppelte Dosis stecken die problemlos weg. Die Tumrdeckelschnecken wahrscheinlich noch mehr, die machen den Deckel zu und warten auf bessere Zeiten.

Ich habs befürchtet!
 
KiDa

KiDa

Registriert seit
18.02.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo,
besorg Dir 2 Prachtschmerlen,diese lieben Tiere wie Schnecken,Muscheln und sie halten auch Dein Becken sauber.Sie sind sehr schön anzusehen und werden zudem noch die Schnecken vernichten(aussaugen).
LG KiDa
 
Maggy1998

Maggy1998

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
69
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten. :D

Also ich soll weniger Fütter, die Wurzel auskochen (Aquarium) oder mir Prachtschmerlen zulegen. Ich probiers mal mit Wurzel auskochen :)
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
866
Reaktionen
0
Hey,

wenn in diesem Forum nochmal jemand Prachtschmerlen zur Schneckenbekämpfung empfiehlt weiß ich echt nicht mehr weiter...:roll:
Lest ihr, die ihr so einen Schmarr'n schreibt eigentlich keine anderen Beiträge, die sich mit Schnecken beschäftigen? Hier gibt es doch zig Threads in denen es um die Beseitigung von Schnecken geht, in fast jedem wird die Anschaffung von Prachtschmerlen empfholen und JEDES(!!)mal bekommt der entsprechende "Tipgeber" danach deftig eins drauf. Macht euch doch mal bewusst, wie groß Prachtschmerlen werden, die bleiben nicht so klein und süß wie im Laden, das werden echte Brummer. Das sind auch keine Fische, die nur im Eck stehen, das sind aktive Schwimmer, die sich gerne bewegen. Ein entsprechend großes Becken wird also benötigt. Hier geht es gerade um ein 20l Becken, je nach Maß passt da eine Prachtschmerle nichtmal waagerecht hinein. Oder andersrum: Wenn die Prachtschmerle Schnecken frisst, wie ernährt man sie dann artgerecht, wenn alle Schnecken weg sind?

@Maggy: Ich hoffe, du denkst darüber nach, was dir empfohlen wird und läufst nicht jedem Tip blind hinterher.

MfG
 
Maggy1998

Maggy1998

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
69
Reaktionen
0
nein! ;) Ich kenne mich mit der Beseitigung von Wasserschnecken nicht aus, also weiß ich auch nicht wie groß Bachschmerlen werden. Ich habs jetzt mal mit einer Gurke probiert, wo sich schon zwei Schneckchen gesammelt haben! Hoffe es werden noch mehr.
 
Fischnik

Fischnik

Registriert seit
13.08.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Ich muss Benjamin recht geben Prachtschmerlen sind nichts für kleine Aquarien die werden gut und gerne 30cm. Ich habe selber 2. Probier es mit abkochen das ist mit die beste Variante Schnecken los zu werden. Oder du lässt die Wurzel so wie sie ist und setzt einen Krebs ins 60er Becken.
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
866
Reaktionen
0
Hey,

Ich kenne mich mit der Beseitigung von Wasserschnecken nicht aus, also weiß ich auch nicht wie groß Bachschmerlen werden.
Was hat denn nun das eine mit dem anderen zu tun? Alleine schon, dass du Bach- statt Prachtschmerle schreibst lässt mich vermuten, dass du dir die Beiträge nicht durchgelesen, dir keine Gedanken dazu gemacht und weder Suchfunktion, noch -maschinen genutzt hast.

Wenn du Sachen in das andere Becken überführen möchtest ohne unliebsame Gäste zu transportieren, dann kannst du die Gegenstände in Mineralwasser einlegen. Der hohe CO2-Gehalt macht den meisten Viehern den Gar aus.

MfG
 
Maggy1998

Maggy1998

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
69
Reaktionen
0
Tut mir leid, dass ich statt Prachtschmerlen Bachschmerlen geschrieben habe. :?
Übrigends habe ich Suchfunktionen genutzt und dabei nichts gefunden!
 
KiDa

KiDa

Registriert seit
18.02.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo Benjamin B.jeder Fisch ist egal was es ist,wird sich dem Becken anpassen so auch die Prachtschmerlen,also ich mu´ß sagen das war die beste Methode in MEINEM Aqua.Schnecken loszuwerden,sie ist nicht brutal,sie ist nicht gefährlich sie ist einfach nur natürlich.
KiDa
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
935
Reaktionen
0
Hallo Kida,

Anpassung über ein gewisses Maß hinaus nennt sich Krüppelwuchs.

Grüße
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
866
Reaktionen
0
Hallo KiDa,

*ersten Entwurf gelöscht, neu getippt*

ein Fisch passt sich nicht seinem Becken an, das ist ein altes Märchen. Er hat dazu keine genetische Veranlagung. Wenn ein Fisch seine normale Größe nicht erreicht, dann litt er in seiner Entwicklung an einem Mangel. I.d.R. wären hier Futter und Bewegung zu nennen.
Leider gehst du kein bischen auf meine Argumentation im letzten Beitrag ein und zeigst dadurch, dass du dein eigenes Handeln nicht reflektiert hast. Hier im Thread geht es um ein 20l bzw. ein 54l Becken und diese sind beide mit großem Abstand zu klein für Prachtschmerlen. Eine allgemeine Diskussion zu Funktionsfischen will ich gar nicht erst anzetteln.

[VERSTECK]Ein paar Standardlinks zur Beckengröße:
http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cypriniformes/cobitoidei/chromobotia_macracanthus.htm
http://www.scalare-online.de/aquaristik/db_fische/cypriniformes/cobitidae/Botia_macracanthus.html
http://www.aqua4you.de/fischart125.html
http://www.prachtschmerlen.de/prachtschmerlen/haltung/allgemeines.html
http://www.aqua-spider.de/zierfische/sonderlinge/prachtschmerle.htm
http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/FischeSchmerlen/Prachtschmerlen[/VERSTECK]

MfG
 
Fischnik

Fischnik

Registriert seit
13.08.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Stimmt die fische würden total verkrüppeln also lass das wenn du die arme schmerle nicht quälen willst und dazu kommt noch es sind schwarm fische
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Wenn du Sachen in das andere Becken überführen möchtest ohne unliebsame Gäste zu transportieren, dann kannst du die Gegenstände in Mineralwasser einlegen. Der hohe CO2-Gehalt macht den meisten Viehern den Gar aus.

Hi,

Und einigen wenigen nicht. Schnecken sind in puncto Mineralwasser das resistenteste Völkchen wo gibt. Irgendeine überlebt immer - und legt wieder schön brav Eier. :mrgreen:
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
866
Reaktionen
0
Hey,

man kann auch direkt die "Kaliumpermanganat-Keule" schwingen....
Sollte aber eigentlich nicht nötig sein.

MfG
 
Thema:

wie werde ich Wasserschnecken los?