mein dicker verhält sich meinem freund gegenüber eigenartig

Diskutiere mein dicker verhält sich meinem freund gegenüber eigenartig im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo! mein dicker verhält sich meinem freund gegenüber höchst eigenartig. wenn er alleine mit ihm in einem raum ist, knurrt er ihn an bzw...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
hallo!

mein dicker verhält sich meinem freund gegenüber höchst eigenartig.
wenn er alleine mit ihm in einem raum ist, knurrt er ihn an bzw. versucht ihm teilweise auszuweichen. manchmal wenn mein freund an ihm vorbeigeht oder ihn ansieht, ab und zu aber auch einfach bloß
wenn er im selben raum ist, ohne dass er ihn beachtet.

mein freund ist eigentlich nie öfter als 3x die woche bei mir. wenn er kommt, wird er von luca erstmal ordentlich begrüßt. meistens spielen sie dann ein weilchen, dann gehen wir in der regel schlafen. wir haben es schon versucht dass mein freund dem dicken leckerlis gibt, aber das hilft auch nicht. es ist ja nicht so das er generell angst hat, wenn ich dabei bin verhält er sich ganz normal. wir wissen wirklich nicht was sein problem ist. ob er angst vor ihm hat (warum?) oder ob er ihn vielleicht einfach nicht einschätzen kann?

was meint ihr dazu?
kennt das vielleicht jemand?

habe mir überlegt es mal mit bachblüten zu versuchen. diese haben bei uns ja schon anderweitig gute dienste geleistet. :D
 
20.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Hm.
also das mit den bachblüten würde ich dann vllt. erstmal mit dem TA absprechen und i.wie auch mal gleich nach nem vllt. geeignetem training fragen.
nicht das es am ende noch schlimmer wird.
hat dein freund vllt. eine sehr tiefe stimme ?
die mutter einer bekannten hatte mal das problem mit ihrem freund, der hatte ne ziemlich tiefe stimme und der hund hatte mords angst vor ihm.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Hm.
also das mit den bachblüten würde ich dann vllt. erstmal mit dem TA absprechen und i.wie auch mal gleich nach nem vllt. geeignetem training fragen.
nicht das es am ende noch schlimmer wird.
hat dein freund vllt. eine sehr tiefe stimme ?
die mutter einer bekannten hatte mal das problem mit ihrem freund, der hatte ne ziemlich tiefe stimme und der hund hatte mords angst vor ihm.
ich wage jetzt mal vorsichtig zu behaupte dass ich mehr ahnung von bachblüten habe wie die tä die ich hier kenne :uups:

ja, mein freund hat schon eine eher tiefe stimme.
aber ich versteh nicht, warum die angst dann nur da ist wenn ich nicht im selben raum bin?

teilweise hab ich wirklich angst dass er mal nach ihm schnappt :shock:
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Du bist sein Rudelführer, sprich sein Schutz... Wenn du weg bist, kann ja weiß Gott was passieren ;) Vielleicht glaubt er aber auch, dein Freund stünde unter ihm und wenn du weg bist, muss er das mit ihm ausmachen, wer jetzt das sagen hat. Ich sehe ja leider nicht, wie genau der Hund sich bewegt oder was genau er auf welche Reaktion hin tut ;)

Es gibt Hunde, die finden eine tiefe Stimme sehr beruhigend, aber eben auch das Gegenteil. Hat dein Hund vielleicht eine Vorgeschichte in der Richtung? Wie spricht/verhält sich dein Freund denn mit dem Hund bzw. was macht dein anderer Hund denn, wenn der Dicke knurrt oder deinem Freund ausweicht?

Mir fällt noch was ein, sagt ruhig wenn es dumm klingt, aber benutzt dein Freund ein bestimmtes Deo/Parfum/Aftershave?? Es gibt Hunde, für die sind bestimmte Düfte, vor allem wenn sie das nicht kennen, wie Spitzgras und die werden teilweise unsicher, aggressiv etc....

Liebe Grüße
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
von diesem ganzen rudelführerzeugs halte ich persönlich rein gar nichts ;)
er ist auch keinesfalls dominant sondern ängstlich.

ob es die tiefe stimme ist weiß ich nicht, er macht das ja auch wenn er gar nicht spricht.

von welchem anderen hund sprichst du? :eusa_think:

ja mein freund benutzt manchmal einen duft, aber das ist immer ein anderer, also kanns das wohl auch nicht sein. ;)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Darf ich fragen, warum du von diesem Rudelführerzeugs nichts hälst?
Wie lange kennt dein Hund deinen Freund schon?
Wie lange macht er das nun schon?
Ansonsten begrüsst er ihn normal ja?
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Darf ich fragen, warum du von diesem Rudelführerzeugs nichts hälst?
Wie lange kennt dein Hund deinen Freund schon?
Wie lange macht er das nun schon?
Ansonsten begrüsst er ihn normal ja?
ich möchte jetzt ungern wieder eine dominanzdiskussion bzw. rudelführerdiskussion hervorrufen ;)

die beiden kennen sich jetzt ziemlich genau 1 jahr lang.
er hat das immer schon gemacht, nur war es nicht so extrem.

ansonsten begrüßt er ihn ganz normal, also sehr überschwenglich und freundlich. die beiden toben wie gesagt auch zusammen. da gibt es keinerlei anzeichen für angst oder unsicherheit.
 
NeeChee_miau

NeeChee_miau

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
4.589
Reaktionen
0
Also ich hab zwar keinen Hund aber einen Kater der sich meinem Freund gegenueber anfangs auch komisch verhalten hat.
Wie lange bist du mit deinem Freund nun zusammen?

Ein Bekannter hat mir das so erklaert:
Da kommt auf einmal ein Fremder nach Hause und "nimmt mir Frauchen weg".
Und der begattet Frauchen auch noch...Geht gar NICHT!!!
Dein Hund riecht doch 100% das Testosteron welches dein Freund ausschuettet.
Mein Kater ist soweit gegangen, dass er auf die Hose meines Freunds gepinkelt hat...
Protest pur.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Also ich hab zwar keinen Hund aber einen Kater der sich meinem Freund gegenueber anfangs auch komisch verhalten hat.
Wie lange bist du mit deinem Freund nun zusammen?

Ein Bekannter hat mir das so erklaert:
Da kommt auf einmal ein Fremder nach Hause und "nimmt mir Frauchen weg".
Und der begattet Frauchen auch noch...Geht gar NICHT!!!
Dein Hund riecht doch 100% das Testosteron welches dein Freund ausschuettet.
Mein Kater ist soweit gegangen, dass er auf die Hose meines Freunds gepinkelt hat...
Protest pur.
nun ja, dann wäre aber bisher wohl jeder freund so von meinem hund behandelt worde. was aber nie der fall war ;)
auch andere leute oder fremde sind kein problem. er verhält sich außerdem ja nicht dominant und besitzergreifend sondern ängstlich und unsicher. und das eben auch nur wenn ich nicht dabei bin. wenn ich da bin kommt er sehr gut mit meinem freund zurecht.

die beiden kennen sich jetzt seit ziemlich genau einem jahr.
 
NeeChee_miau

NeeChee_miau

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
4.589
Reaktionen
0
oh ok.
hm dann kann das was ich vermutet habe wohl ausgeschlossen wereden.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Oh entschuldige ich hatte den ersten Post so gelesen, als wäre von zwei Hunden die Rede, also einer, der deinen Freund begrüßt und der andere, der Angst vor ihm hat.... Aber ein und der selbe Hund, der ihn also begrüßt, sich freut etc., aber Angst bekommt, sobald du das Zimmer verlässt.... Es schmerzt mich das zu fragen, aber kann es sein, dass dein Freund mal mit ihm alleine war?? Dein Freund ihm (unabsichtlich) irgendwas getan hat? Möchte nichts unterstellen, es wäre nur eine Möglichkeit....

Bin mir nicht sicher, ob dann die Sache mit dem Besitz zusammen passt.... Würde er dann nicht immer empfindlich reagieren, wenn ihr Freund da ist? Vielleicht dudelt er ihn einfach nicht im Revier und es ist nur ok, solange du deinen Freund so zu sagen im Blick hast (könnte ja sein, dass dien Hund ohne seinen Beschützer Angst hat). Macht dein Freund was mit dem Hund?? Spielen, Gassi oder ähnliches?? Vielleicht hilft es, wenn er eine Bindung zu ihm aufbaut.... Wie lange geht das denn jetzt schon so?

Liebe Grüße
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Oh entschuldige ich hatte den ersten Post so gelesen, als wäre von zwei Hunden die Rede, also einer, der deinen Freund begrüßt und der andere, der Angst vor ihm hat.... Aber ein und der selbe Hund, der ihn also begrüßt, sich freut etc., aber Angst bekommt, sobald du das Zimmer verlässt.... Es schmerzt mich das zu fragen, aber kann es sein, dass dein Freund mal mit ihm alleine war?? Dein Freund ihm (unabsichtlich) irgendwas getan hat? Möchte nichts unterstellen, es wäre nur eine Möglichkeit....

Bin mir nicht sicher, ob dann die Sache mit dem Besitz zusammen passt.... Würde er dann nicht immer empfindlich reagieren, wenn ihr Freund da ist? Vielleicht dudelt er ihn einfach nicht im Revier und es ist nur ok, solange du deinen Freund so zu sagen im Blick hast (könnte ja sein, dass dien Hund ohne seinen Beschützer Angst hat). Macht dein Freund was mit dem Hund?? Spielen, Gassi oder ähnliches?? Vielleicht hilft es, wenn er eine Bindung zu ihm aufbaut.... Wie lange geht das denn jetzt schon so?

Liebe Grüße
wie gesagt ist es nicht dominaz sondern angst. die frage ist nur warum und vor allem warum nur wenn ich nicht im zimmer bin :eusa_think:

ansonsten verstehen sich die beiden ja sehr gut.

mein freund war noch nie mit ihm ganz alleine. ok, bis auf einmal nicht ganz 2 stunden. da hat er mich aber dann angerufen und gemeint ich solle nach hause kommen da der hund sich wohl unwohl fühlt und wieder knurrt. er hat ihm nie was getan, würde er auch nie!

ansonsten ist mein freund nie mit dem hund alleine zumal wir ja eben nicht zusammen wohnen.

miteinander spazierengehen geht sich nicht aus, dazu ist er zu wenig oft hier bzw. hat er zu wenig zeit. div. uo-übungen etc macht er ja mit ihm, alles kein problem. ändert nur leider nichts am verhalten von luca.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich meinte ja nicht, dass er dominant ist, sondern vielleicht ohne dich etwas Angst vor dem Eindringling hat, weil er ihn vielleicht nicht einschätzen kann, oder dein Freund hat einfach einen Geruch an sich, den dein Hund nicht leiden kann. Arbeitet er vll etwas oder hat er ein Tier, das einen befremdlichen Geruch auf ihm hinterlassen könnte? Dann würde er ihn meiner Meinung nach aber nicht freundlich begrüßen....

Wie verhält er sich in der Köspersprache mit deinem Hund?? Beugt er sich über ihn oder ähnliches??

Könntet ihr es einrichten, zusammen spazieren zu gehen? Dass dein Freund so zu sagen in den normalen Tagesablauf integriert wird?? Denn wenn er so selten da ist ist er bestimmt nichts anderes als ein Eindringling für deinen Hund. Was für Übungen macht dein Freund denn mit ihm?

Darf ich fragen, warum du dir so sicher bist, dass es Angst ist? Knurren ist nicht immer Angst und wenn er ihm ausweicht muss das nicht heißen, dass er Angst hat, sondern vll nur, dass er ihn "umkreist". Weiß ja nicht, wie das genau abläuft. Tut mir Leid, aber je mehr du beschreibst, desto mehr glaube ich, dass dein Hund sein Revier verteidigt.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Kann es sein das dein Freund dann Alkohol getrunken hat. Es gibt viele Hunde die darauf extrem reagieren, weil sie sich dann bedroht fühlen.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Ich meinte ja nicht, dass er dominant ist, sondern vielleicht ohne dich etwas Angst vor dem Eindringling hat, weil er ihn vielleicht nicht einschätzen kann, oder dein Freund hat einfach einen Geruch an sich, den dein Hund nicht leiden kann. Arbeitet er vll etwas oder hat er ein Tier, das einen befremdlichen Geruch auf ihm hinterlassen könnte? Dann würde er ihn meiner Meinung nach aber nicht freundlich begrüßen....
eben, genau das ist es ja ;)

Wie verhält er sich in der Köspersprache mit deinem Hund?? Beugt er sich über ihn oder ähnliches??
selten

Könntet ihr es einrichten, zusammen spazieren zu gehen? Dass dein Freund so zu sagen in den normalen Tagesablauf integriert wird?? Denn wenn er so selten da ist ist er bestimmt nichts anderes als ein Eindringling für deinen Hund. Was für Übungen macht dein Freund denn mit ihm?…
nein das geht nicht da wir ja wie gesagt nicht zusammen wohnen!
gemeinsam spazierengehen geht auch nur selten und wenn, dann ist das ja auch kein problem für den hund.

Darf ich fragen, warum du dir so sicher bist, dass es Angst ist? Knurren ist nicht immer Angst und wenn er ihm ausweicht muss das nicht heißen, dass er Angst hat, sondern vll nur, dass er ihn "umkreist". Weiß ja nicht, wie das genau abläuft. Tut mir Leid, aber je mehr du beschreibst, desto mehr glaube ich, dass dein Hund sein Revier verteidigt.

Liebe Grüße
nun ja, ich kenne meinen hund und seine körpersprache ;)
er umkreist ihn nicht sondern geht ihm aus dem weg. außerdem zieht er dabei die rute ein. glaube mir, es ist definitiv NICHT dominanz ;)
mal abgesehen davon dass er sich dann wohl auch anderen "eindringlingen" gegenüber so verhalten würde bzw. zb auch fremden. und er würde sich dann auch öfter so verhalten und nicht bloß wenn ich nicht im zimmer bin.

das war ja schon immer so dass er sehr viel respekt vor meinem freund hatte. nur hat er nicht immer geknurrt. jetzt ist es aber so, dass er jedesmal wenn ich nicht mit ihm zimmer bin knurrt.

Kann es sein das dein Freund dann Alkohol getrunken hat. Es gibt viele Hunde die darauf extrem reagieren, weil sie sich dann bedroht fühlen.
nein, mein freund kommt eigentlich nicht im alkoholisierten zustand zu mir ;) und selbst wenn wir fortgehen und etwas trinken, verhält sich luca deswegen auch nicht anders.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Versuch doch einfach mal deinem Hund zu zeigen "Mein Freund ist ganz Lieb"

Also dein Freund soll sich viel mit Luca beschäftigen besonders wenn du nicht da bist. Lass die beiden Ihre Bindung stärken
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Nee, so war das ja nicht gemeint :(. Aber es ist ja schon so das man mal einen Wein zusammen trinkt oder so was in der ARt. Und Hunde haben ja eine sehr sehr feine Nase.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Huhu

Versuch doch einfach mal deinem Hund zu zeigen "Mein Freund ist ganz Lieb"

Also dein Freund soll sich viel mit Luca beschäftigen besonders wenn du nicht da bist. Lass die beiden Ihre Bindung stärken
das sieht er eigentlich oft genug. er hat ja auch kein problem damit wenn ich meinen freund umarme oder wir zusammen im bett liegen.

dass er sich mit luca beschäftigt während ich duschen bin ist nicht einfach da er ja sofort mit dem geknurre anfängt. mal abgesehen davon dass es ohnehin nur um ein paar minuten geht.

Nee, so war das ja nicht gemeint :(. Aber es ist ja schon so das man mal einen Wein zusammen trinkt oder so was in der ARt. Und Hunde haben ja eine sehr sehr feine Nase.
ich weiß schon wie du das meintest, aber wir trinken zu hause eigentlich keinen alkohol und wenn er zu mir kommt, dann im regelfall direkt nach der arbeit, also da hat er dann auch nichts getrunken. sicher riechen wir mal nach alk wenn wir am wochenende zusammen weggehen und er anschließend bei mir übernachtet, aber da verhält sich luca eben auch nicht anders. ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

mein dicker verhält sich meinem freund gegenüber eigenartig

mein dicker verhält sich meinem freund gegenüber eigenartig - Ähnliche Themen

  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?

    Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?: Guten Tag erstmal! Ich bin so ratlos. Heute mittag wollte ich mir 2 Steaks aufwärmen zum essen, habe sie auf einen niedrigen Tisch gestellt, bin...
  • Hündin rammelt

    Hündin rammelt: Hallo ihr lieben, Wir haben am Sonntag eine kleine Hündin aus Rumänien bekommen 😍 Sie ist ein echter Traum und lernt sehr schnell ist aber auch...
  • Hündin verhält sich plötzlich komisch

    Hündin verhält sich plötzlich komisch: Meine Hündin Elli knapp zwei Jahre ist im Februar kastriert worden. Seit einer Woche zeigt sie ein Angstverhalten ...Sie pöbelt alle anderen Hunde...
  • Hündin verhält sich plötzlich komisch - Ähnliche Themen

  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?

    Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?: Guten Tag erstmal! Ich bin so ratlos. Heute mittag wollte ich mir 2 Steaks aufwärmen zum essen, habe sie auf einen niedrigen Tisch gestellt, bin...
  • Hündin rammelt

    Hündin rammelt: Hallo ihr lieben, Wir haben am Sonntag eine kleine Hündin aus Rumänien bekommen 😍 Sie ist ein echter Traum und lernt sehr schnell ist aber auch...
  • Hündin verhält sich plötzlich komisch

    Hündin verhält sich plötzlich komisch: Meine Hündin Elli knapp zwei Jahre ist im Februar kastriert worden. Seit einer Woche zeigt sie ein Angstverhalten ...Sie pöbelt alle anderen Hunde...