Krallen zu kurz geschnitten?

Diskutiere Krallen zu kurz geschnitten? im Kanarienvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo ihr lieben! Ich bin neu hier und brauche Hilfe! :( Am Freitag war ich mit meinem Kanarienvogel im Zoogeschäft zum Krallenschneiden. Das...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Steffifee

Registriert seit
20.02.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben!

Ich bin neu hier und brauche Hilfe! :(

Am Freitag war ich mit meinem Kanarienvogel im Zoogeschäft zum Krallenschneiden. Das hat bis jetzt immer gut geklappt und er war danach immer gut zufrieden.
Als ich ihn abholte, saß er auf einer Stange und machte einen relativ munteren, aber etwas "gestressten" Eindruck. Als ich ihn aber zu Hause aus dem Auto holte, saß er nur noch unten im Käfig. Und dort sitzt er jetzt immer noch. Ich habe ihm dort Futter und Wasser hingestellt, war er auch annimmt. Als Anreiz, wieder nach oben zu gehen, hängt dort eine seiner Lieblings-Knabberstangen. Er macht aber keine Anstalten, hochzufliegen.

Was kann ich tun? Wurden die Krallen zu kurz geschnitten? Sie sehen zumindest sehr kurz aus. Er ist auch nicht mehr der Jüngste (ca. 8 Jahre alt), war aber vorher noch putzmunter...
 
20.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Krallen zu kurz geschnitten? . Dort wird jeder fündig!
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Steffifee !

Hast du die Krallen angeschaut ob man im Zoogeschäft ja nicht zu weit zum Nerv geschnitten hat, was manchmal der Fall ist, denn dann hat der Arme starke Schmerzen.
Also ich würd` mit keinem meiner Vögel in ein Zoogeschäft gehen um Krallen zu schneiden, das sind ja nur Laien, wenn dann zum Tierarzt.

Oder er hat einen Schock - fremde Gegend, andere Leute die ihn rausfangen - für einen 8 jährigen Vogel Stress pur.
Warst du dabei als sie geschnitten wurden, oder hast du ihn dort nur abgegeben?

Gruß
Pizza1
 
S

Steffifee

Registriert seit
20.02.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Pizza1!

Nein, ich war beim Schneiden leider nicht dabei. Das wird immer in einem kleinen Nebenraum gemacht, wo es etwas ruhiger ist. Ich war schon öfter dort und bisher hatte ich dort auch keine Schwierigkeiten. Bonnie war danach immer gut zufrieden. Es sieht nicht so aus, als wäre der Nerv angeschnitten worden. Die Krallen waren danach auch nicht blutig...
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Steffifee !

Dann wird`s wahrscheinlich die 2. Variante sein - das mit dem Schock, wie ich dir geschrieben habe.
Ich würd` ihn einfach mal zur Ruhe kommen lassen, an seinen gewohnten Platz stellen, beobachten, Leckerli in seine Nähe legen und momntan nicht zu oft in den Käfig langen.
Wenn er seine gewohnte Umgebung wieder erkennt, dann gehts ihm bestimmt schnell wieder besser.
Und Nächstesmal beim Krallenschneiden würd` ich unbedingt dabei bleiben, mit dem Agument (fürs Zoogeschäft) daß er dann ruhiger ist.
Dann siehst du auch wie`s vonstatten geht und kannst selbst urteilen ob`s Stress für ihn ist oder nicht.
Oder noch besser du läßt es dir zeigen wie`s geht und kannst es selber machen - ohne Stress für den Vogel. Ist keine Hexerei - oder mutest du dir das nicht zu?
Ich frag deshalb weil ich auch immer zu Bekannten gerufen werden zum Krallenschneiden, die sind froh wenn ich komme, da sie sich das selber nicht zumuten.
Allerdings sind da die Vögel in ihrer gewohnten Umgebung, und glaub mir Steffifee, das ist das Um und Auf.

Gruß
Pizza1
 
S

Steffifee

Registriert seit
20.02.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ist keine Hexerei - oder mutest du dir das nicht zu?
Ich frag deshalb weil ich auch immer zu Bekannten gerufen werden zum Krallenschneiden, die sind froh wenn ich komme, da sie sich das selber nicht zumuten.
Ich muss leider zugeben, dass ich davor etwas Angst habe. :( Ich musste ihn einmal fangen, um ihm den Ring, den er am Fuß hatte, abzunehmen, weil er ständig daran rumspielte und dadurch schon einen wunden Fuß hatte. Das hat er mir ziemlich lange übel genommen. Ein ziemlich nachtragender Vogel...

Ich werde ihn wohl erst mal komplett in Ruhe lassen und schauen, was er macht. Ich hoffe, er kommt irgendwann mal wieder hoch... :(
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Ich muss leider zugeben, dass ich davor etwas Angst habe. :(

Ich werde ihn wohl erst mal komplett in Ruhe lassen und schauen, was er macht. Ich hoffe, er kommt irgendwann mal wieder hoch... :(
Hallo Steffifee !

Das macht ja nix, mußt du ja auch nicht selbst machen - können viele nicht.
Aber wenn du eh` schreibst du hast ihn mal fangen müssen und er war stark beleidigt, dann ist es sicherlich die Ursache - er ist eben von einer fremden Person gefangen und gehalten worden und dadurch ist er sehr beleidigt und verschreckt.
Das legt sich schon wieder.
Du kannst aber indem du öfters zu ihm redest, langsame Bewegungen vor ihm machst (nur nicht hektisch) das ein wenig trainieren.
Der Vogel wird ruhiger und nicht mehr hektisch wenn man reinlangt, wirst sehen.
Und das natürlich über einen längeren Zeitraum, (1 - 2 Monate) denn von heut` auf morgen funktioniert das nicht.
Ich bin oft vor dem Käfig gestanden, hab zu ihnen geredet und mit langsamen Bewegungen die Hand in den Käfig gehalten, bis sie wirklich ganz ruhig wurden.
Der Vogel hat dann keine Angst mehr von deiner HAND, er akzeptiert sie...
So ist`s bei meinen.
Braucht natürlich viel, viel ZEIT, GEDULD und VERSTÄNDNIS.
Probier`s mal aus - jeden Tag nur 1/4 Stunde - der Erfolg zeigt sich.

Gruß
Pizza1
 
S

Steffifee

Registriert seit
20.02.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielen Dank für deine Hilfe! Ich werde deinen Rat auf jeden Fall beherzigen. :)
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Bitte, hab ich doch gern`gemacht.

Gruß
Pizza1
 
S

Steffifee

Registriert seit
20.02.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich hab den Kleinen heute mal eine Weile beobachtet. Er versucht schon wieder, die kleine Holzleiter zu den Fressnäpfen hochzuklettern und von dort aus auf die unterste Stange zu kommen. Mit den Füßen scheint also alles in Ordnung zu sein. Mir macht jetzt eher ein Flügel Sorgen, der irgendwie etwas absteht. Es sieht aus, als hätte er keine Kraft zum Fliegen... :(
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Steffifee !

Hat der Kleine bei dir Freiflug ?
 
S

Steffifee

Registriert seit
20.02.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Nein, den hat er nicht. Die restlichen Familienmitglieder wollen das leider nicht.
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Schade für ihn....
Hoffentlich ist der Käfig groß genug, daß er wenigstens ein paar Flügelschläge machen kann.

Vielleicht ist er mit dem Flügel irgendwo hängengeblieben, mußt weiterhin beobachten, kann auch eine Zerrung sein.

Pizza1
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
So eine Ferndiagnose stellen ist immer sehr schwierig.
Wenn es schlimm aussieht und der Flügel stark runterhängt dann würd ich mit ihm zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen, aber zu keinem Kleintierarzt.

Wie groß ist denn sein Käfig ?

Pizza1
 
S

Steffifee

Registriert seit
20.02.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
65 cm x 50 cm x 30 cm (Höhe, Breite, Tiefe).

Der Flügel sieht nicht wirklich schlimm aus, er hängt halt nur ein klein wenig. Er versucht auch immer wieder, die unterste Stange zu erreichen. Er visiert sie an, versucht's und kommt dann nicht hoch...
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo Steffifee !

Also so wie ich das sehe solltest du mit dem Vogel unbedingt zum Tierarzt.
Stell ihm den Futternapf auf den Boden und das Wasser auch, auch Leckerlis.

Übrigens ist der Käfig " viel " zu klein.
Die Höhe ist 65 cm schreibst du.
Die Breite sollte mindestens 1 m sein.
Und die Tiefe sollte mind. 50 cm sein.

Du kannst es deinem Vogel bequemer machen indem du ihm den Käfig etwas behindertengercht herrichtest.
Wenn der nicht mehr auf die unterste Stange kommt, dann fehlt ihm auf alle Fälle was.
Hat er das vor dem Zoogeschäft-Besuch auch schon gehabt, oder erst seit dem Krallenschneiden.
Der Arme muß ja furchtbar leiden - fliegen kann und darf er nicht - auf die Stange kommt er nicht mehr - also muß er gezwungenerweise auf dem Boden hocken.

Es gibt so Untersetzer aus Kork, die kann man in einer Ecke etwas erhöht vom Boden mit Draht oder Klammern befestigen, daß er zumindest da rauf kommt.
Probier`s mal aus.

Pizza1
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Krallen zu kurz geschnitten?

Krallen zu kurz geschnitten? - Ähnliche Themen

  • Kanarienhenne jagt ständig Hahn (Kralle weg!)

    Kanarienhenne jagt ständig Hahn (Kralle weg!): Hallo! Ich habe vor einiger Zeit bemerkt das die beiden sich nicht mehr verstehen! Erst hat er sie gejagt und jetzt ist es andersrum! Immer wenn...
  • Kanarienvogel hat Schwellung am Fuß

    Kanarienvogel hat Schwellung am Fuß: Hallo! Seit 4 Wochen besitze ich nun den kleinen Henry. Schon wenige Tage nach dem wir ihn gekauft hatten, fiel meiner Mutter und mir auf, dass er...
  • Krallen schneiden?

    Krallen schneiden?: Hallo, bin nach langer Zeit auch mal wieder hier. Meine beiden Kanarien, Stelze und Pepsi, Männchen und Weibchen, fühlen sich sehr wohl. Nur bei...
  • Mein Kanari knabbert sich ständig an den Krallen rum - normal??

    Mein Kanari knabbert sich ständig an den Krallen rum - normal??: Hallo Kanarienfreunde, Wir haben seit fast 2 Wochen einen Kanarienvogel (ein Männl). Ich kenn mich ja nicht so aus, aber ich mach mir bissl...
  • Wie lang die Krallen

    Wie lang die Krallen: Bei einem meiner 2 Kanarienvögel sind die Krallen länger als beim anderen. Wie lang dürfen sie högstens sein???
  • Ähnliche Themen
  • Kanarienhenne jagt ständig Hahn (Kralle weg!)

    Kanarienhenne jagt ständig Hahn (Kralle weg!): Hallo! Ich habe vor einiger Zeit bemerkt das die beiden sich nicht mehr verstehen! Erst hat er sie gejagt und jetzt ist es andersrum! Immer wenn...
  • Kanarienvogel hat Schwellung am Fuß

    Kanarienvogel hat Schwellung am Fuß: Hallo! Seit 4 Wochen besitze ich nun den kleinen Henry. Schon wenige Tage nach dem wir ihn gekauft hatten, fiel meiner Mutter und mir auf, dass er...
  • Krallen schneiden?

    Krallen schneiden?: Hallo, bin nach langer Zeit auch mal wieder hier. Meine beiden Kanarien, Stelze und Pepsi, Männchen und Weibchen, fühlen sich sehr wohl. Nur bei...
  • Mein Kanari knabbert sich ständig an den Krallen rum - normal??

    Mein Kanari knabbert sich ständig an den Krallen rum - normal??: Hallo Kanarienfreunde, Wir haben seit fast 2 Wochen einen Kanarienvogel (ein Männl). Ich kenn mich ja nicht so aus, aber ich mach mir bissl...
  • Wie lang die Krallen

    Wie lang die Krallen: Bei einem meiner 2 Kanarienvögel sind die Krallen länger als beim anderen. Wie lang dürfen sie högstens sein???