Wie viel und was

Diskutiere Wie viel und was im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Wie viel ungefäher und was firstkönnen Wellensittiche eigendlich lernen? Und wieviel sollte man zusammen halten? Wie groß sollte der Käfig sein?
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

Flogge

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Wie viel ungefäher und was
können Wellensittiche eigendlich lernen?
Und wieviel sollte man zusammen halten?
Wie groß sollte der Käfig sein?
 
21.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ann zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
3.971
Reaktionen
0
Hallo,

also Wellis sind schwarmtiere und man sollte sie niemals alleine halten, denn ein Mensch kann keinen Partner ersetzen. Genauso wenig, wie ein Spiegel. Mindestens zu zweit.

Der Käfig sollte mindestens 1,2 x 1,0 x 0,6 m (B x H x T) groß sein.
Natuerlich auch mehrere Stunden Freiflug am Tag, ganz wichtig fuer die Muskulatur.
Der Kaefig kann natuerlich auch kleiner sein, aber 80 x 50 ist schon die Grenze.
Größer ist natuerlich schoener. Wenn die Wellis aber den ganzen Tag fliegen dürfen und nur um Schlafen und fressen in den Käfig muesen,reicht auch ein kleinerer Kaefig voellig aus. Ganztägiger Freiflug ist am schoensten fuer sie.
Beim Freiflug muss man dann auch Gefahren beachten.
Ein schoener Landeplatz beim Fliegen ist ein Vogelbaum.

LG

P.S.: Fuer weiter Infos kann ich dir diese seite empfehlen:
www.birds-online.de
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Wellensittiche sind Schwarmtiere, die man mindestens zu zweit halten sollte. Allerdings hab ich die Erfahrung gemacht, dass erst mit vier Wellensittichen richtig Leben in die Gruppe kommt und sie viel mehr miteinander interagieren können, viel mehr Soaß haben.
Also mindestens zwei, die Grenze nach oben hin ist offen.


Wellis sind intelligent, aber man kann sie nicht mit z.B. Hunden vergleichen. Wellensittiche können lernen, auf bestimmte Kommandos bestimmte Taten folgen zu lassen, die man dann nach und nach zu kleinen Tricks zusammenführen kann. Sie können in gewisser Weiße erzogen werden, sodass sie z.B. nicht immer die schöne Gardine vollkacken müssen. Allerdings prüfen sie dort immer mal wieder die Konsequenz des Halters nach.
Man kann wirklich vieles mit Wellensittichen anstellen, solange sie keine Scheu vor dem Halter haben. Allerdings fällt mir jetzt spontan nicht mehr ein. Man sollte auch beachten, dass eher die Wellis den Halter erziehen und trainieren als andersrum:lol:
 
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
3.971
Reaktionen
0
Und man sollte auch beachten, dass nicht jeder Welli zahm wird.
Kommt darauf an, wie viel und welche Erfahrungen er mit den Menschen hat und natuerlich auf den Charakter.
Was man auch mit Wellis versuchen kann, ist das Clickertraining.
 
F

Flogge

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Danke, das Vidio war echt toll.
 
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
3.971
Reaktionen
0
Gerne, wenn du noch mehr Fragen hast, frag einfach :)
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Und man sollte auch beachten, dass nicht jeder Welli zahm wird.
Kommt darauf an, wie viel und welche Erfahrungen er mit den Menschen hat und natuerlich auf den Charakter.
Dieses kann ich auch nur unterstreichen!
Ich habe z.B. eine Wellidame, die absolut nicht zahm werden wollte, ich hatte es auch nach einer Zeit aufgegeben (damals hatte ich noch zwei), seid dem ich aber 4 habe bzw. hatte, ist sie erst so richtig aufgeblüht.
Die beiden neuen Wellis waren von Anfang an so keck gewesen, dass sie die absolut ängstliche Wellidame soweit gebracht/überzeugt haben, dass sie nun für Futter auf die Hand kommt.
Du darfst aber NIE deine Wellensittiche zwingen, auf die Hand zu kommen, das würde eher das gegenteil bewirken.
Wie gesagt, meine Dame und der andere Herr, kamen erst auf die Hand, als die zwei neuen bei mir einzogen, die von Anfang an auf die Hand kamen.

Ich bin auch einer der Menschen, die das "Zahm in Schwarm" bevorzugt, bei mir hat es ja auch erst dann so wirklich geklapt.
Es dauert zwar länger, aber ich durfte so gesehen, 4 Jahre warten, bis meine damals noch zwei Wellis, zahm wurden, aber nun bin ich stolz auf meine kleinen Monster und sehe ihnen liebendgerne beim quatsch machen zu :D

Ich habe übrigends seid fast einem Jahr 6 kleine Flugsaurier und 5 meiner kleinen kommen mir auf die Hand und alles ohne zwang ;)

Edit: Mit Zahm in Schwarm meine ich nun nicht, dass du nun auch 4 oder mehr Monster zulegen sollst, damit meine ich lediglich, dass die kleinen von anfang zu zu zweit bei dir sind ;)
Zu zweit leben sich die kleinen auch viel schneller ein und du wirst so viel früher sie beim fliegen und erkunden zusehen (es ist aber keine garantie, dass wenn du zwei holst, sie sich schneller einleben)
 
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
3.971
Reaktionen
0
Genau :)
Und sie sind auch viel mutiger.

Mein Cooky ist zahm und Candy kam später dazu (lange Geschichte) und hat sich dann alles von Cooky abgeschaut. Wenn es Hirse gibt, huepft sie auf die Hand und letztens ist sie einfach so auf meinen Kopf geflogen. Das war schon toll. :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie viel und was