Spinnenbiss...Welche Spinne war das?

Diskutiere Spinnenbiss...Welche Spinne war das? im Spinnen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo an alle! Vor ca. 4 Wochen hat es angefangen das ich am morgen mit sehr juckenden Stichen am körper verteilt (ca. 5-10 ) aufgewacht bin...
J

JLM

Registriert seit
25.11.2006
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo an alle!

Vor ca. 4 Wochen hat es angefangen das ich am morgen mit sehr juckenden Stichen am körper verteilt (ca. 5-10 ) aufgewacht bin!

:!:Die Stiche jucken mehr als Schnakenstiche, sind ziemlich angeschwollen und haben meist eine sehr rot bis leicht blauer Verfärbung. Außerdem sind meist mehere auf einer kleinen Stelle verteilt! Immer in ca. 2 Wochen abschnitten habe ich wieder neue Stiche. :!:

Mein
Vater ist ebenfalls davon betroffen (der rest der Familie bleibt komischer weiße immer verschont)!!!

Nach langem übelegen was dies für ein Tier sein könnte hat mein Vater gestern eine Spinne (klein schwarz mit vielen dünnen Beinchen) erwischt wie diese ihn gerade in seinen arm stach!

:| Weiß jemand was dies für eine Spinne sein kann/ist??? Gibt es vielleicht noch mehr davon??? Und was macht die in unserem Wohnzimmer? BITTE HELFT MIR!

DANKE

MIT FREUNDLICHEN GRÜßEN!

JLM
 
25.11.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Spinnenratgeber von Peter geschaut? Er hat dort viel Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege und Zucht von Spinnen geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Sheerha

Sheerha

Registriert seit
29.06.2006
Beiträge
863
Reaktionen
0
Hallo
ich habe auch zwei bisse/stiche am arm die auch blau/rötlich wirken und das ist jetzt schon 2 tage so ohne veränderung.Am 1. tag hatte ich noch schmerzen im arm, so ein heftiges ziehen .Daher bemerkte ich es auch.
Ich gehe von Spinnen aus , da ich an diesem tag im Garten gearbeitet habe und mir sehr viel große und kleine entgegen kamen.
Habt ihr kein Bild.
So kan man nichts sagen?

Liebe Grüße Jessy
 
J

JLM

Registriert seit
25.11.2006
Beiträge
3
Reaktionen
0
Nein leider haben wir kein Bild! Die Spinne war so verquetscht! mein vater hat die Spinne aus reaktion zusammengedrückt (da sie ihn gerade stach)!
 
Reptilien TOM

Reptilien TOM

Registriert seit
15.07.2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
Obwohl ich so viel im Wald bin, hat mich noch nie eine Spinne gebissen.

Da habt ihr aber eine unfreundliche Hauspinnenart.

Es gibt Spinnen (such bei uns), die ihre Eier durch so einen Stich unter die Haut legen. Als ich im Bund war (Idar Oberstein), durften wir uns auf dem Schießübungsplatz nicht in die Wiesen legen, da dort solche Spinnen leben würden.
Achte darauf ob es weiterhin juckt oder abheilt.
Wenn es nach Tagen noch juckt, geh zum Arzt.
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Hallo JLM :D

Es ist fast unmöglich, jedenfalls sehr schwierig, eine klare Bestimmung vorzunehmen, wenn so wenig Informationen da sind und vor allem ein Foto fehlt. Das Problem von der Spinnenseite aufzuzäumen halte ich so für aussichtslos.

Die von TOM angesprochene Spinnenart ist mir nicht bekannt, dennoch würde ich sie ausschließen. Wenn ein Schutz vor diesen Tieren durch einfaches nicht hinlegen erreicht werden kann, ist die Wahrscheinlichkeit einer Verschleppung in Wohnräume plus langfristiges dortiges Überleben, doch eher gering.

Es gibt meines Wissens in unseren Breitengraden keine Spinnenart, deren Vorkommen, Brutverhalten, Beißwerkzeuge auf die geschilderte Situation paßt.

Von der anderen Seite, der "Schadensseite" her aufgezäumt, dürfte die Eingrenzung schon leichter sein. Mir fallen da zum einen Bettwanzen und zum anderen Katzenflöhe ein. Für beide Schädlinge ist das Bild der Reihen- oder Gruppenweise auftretenden Stiche typisch. Bei Katzenflöhen ähnelt der Stich einem heftigen Mückenstich. Bei Bettwanzen ruft der Stich ebenfalls Juckreiz und Rötungen/Verfärbungen hervor, jedoch deutlich großflächiger als bei einem Mückenstich. Auch der zeitliche Abstand passt zu Wanzen.

Habt Ihr Katzen?
War jemand aus der Familie vor Auftreten des Problems in einem tropischen Urlaubsland?
Habt ihr vor Auftreten des Problems ein antikes Möbelstück oder ein antikes Bild erworben oder geerbt?


So sieht eine Bettwanze aus. . . . aber Obacht, es gibt 74 verschiedene Arten, sie muss also nicht exakt so aussehen.
So sieht ein Katzenfloh aus.

Da der Floh kein Spinnentier ist und auf Grund seiner geringen Größe, seiner charakteristischen Springbeine und Körperhaltung eher nicht mit eine Spinne zu verwechseln ist, tippe ich auf Wanze.

Bitte unbedingt einen Schädlingsbekämper kontaktieren!
Wenn ihr noch einmal ein Tier erwischt, mit Tesafilm von der Haut abnehmen und von der anderen Seite einen weiteren Streifen Tesa locker auflegen. So könnt ihr das Tier bestimmen lassen. Da
kann das Gesundheitsamt oder ein Schädlingsbekämpfer oder eine Naturschutzorganisation weiterhelfen.

@ Sheerha :D

Da wir hier praktisch keine Spinnen haben, deren Beißwerkzeuge in der Lage sind, die menschliche Haut zu durchdringen, glaube ich eher, es handelt sich um eine Verletzung.
"Stiche" von Kiefernadeln haben diese Wirkung. Das Ziehen im Arm würde ich eher auf Muskelkater zurückführen.


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
J

JLM

Registriert seit
25.11.2006
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hey IHR!

Vielen dank für eure Antworten!

Zuerst wollte ich mal zu deinen Fragen kommen @ Amailie:

Habt Ihr Katzen?
Wir haben keine Katze und auch sonst keine Haustiere!

War jemand aus der Familie vor Auftreten des Problems in einem tropischen Urlaubsland?
Nein!

Habt ihr vor Auftreten des Problems ein antikes Möbelstück oder ein antikes Bild erworben oder geerbt?
Dazu fällt mir was ein über das wir auch schon oft nachgedacht haben!
Und zwar haben wir fast im gesamten Haus neue Fenster bekommen! Im Wohnzimmer sind es insgesamt 3! Das ganze Wohnzimmer wurde ausgeräumt und anschließend wurden die SEHR alten Fenster aus dem SEHR alten Haus heraus genommen und neue eingesetzt!!!!!!!!!!

- Dabei können sich ja auch irgendwelche Tierchen von draußen ins Haus gemogelt haben (da ja eine weile gar keine Fenster drin waren)!
- Im Mauerwerk oder in den Zwischenräumen der Fenster können sich ja auch irgendwelche Tierchen eingenistet haben!
-Oder sie saßen irgendwo hinter dem Schrank, Sofa....(da diese ja auch nicht wöchentlich hervor geschoben werden!


So jetzt zu dem Thema WER WAR DAS???

Also ich denke mal eine Spinne kann mein Vater hoffentlich von einer Wanze unterscheiden! Die sehen sich ja nicht so besonders ähnlich!:p

An Flöhen haben wir auch schon gedacht, da die Einstiche bei mir meist in einer Linie mit bis zu 6 Stichen verlaufen! Dies ist ja üblich für Flöhe! Aber auch hier glaube ich das mein Vater Flöhe von einer Spinne unterscheiden kann! Da Flöhe zumeist auch HUPFEN! Dieses Tier lief aber sehr schnell und ohne das man er spürte!


So und nun noch zu dir @ Tom!

IHHHHHHHGIIIIIIIITTTTTTTT ist das ekelhaft! :silence: Neee ich bin keine Burtstätte für irgendwen! *gänzehaut bekomm* Ich glaub das ist so die ziemlichst ekelhafetste Vorstellung die man haben kann! das da irgend ein Tier seine Eier unter der Haut ablegt! BÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHH!!!!!!!!! NENE die Stiche sind alle nach einer Zeit wieder weg! Bis auf ein paar Narben wenn ich zu arg gekratzt hab! :)

Mhhh ja also falls wir noch mal so ein DING sehe versuchen wir es nicht gleich zu verquetschen^^

Ich hoffe nun wirklich das es da nicht noch mehr von gibt!

MFG JLM
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Huhuuu :D

Und zwar haben wir fast im gesamten Haus neue Fenster bekommen! Im Wohnzimmer sind es insgesamt 3! Das ganze Wohnzimmer wurde ausgeräumt und anschließend wurden die SEHR alten Fenster aus dem SEHR alten Haus heraus genommen und neue eingesetzt!!!!!!!!!!

- Dabei können sich ja auch irgendwelche Tierchen von draußen ins Haus gemogelt haben (da ja eine weile gar keine Fenster drin waren)!
- Im Mauerwerk oder in den Zwischenräumen der Fenster können sich ja auch irgendwelche Tierchen eingenistet haben!

. . .

Also ich denke mal eine Spinne kann mein Vater hoffentlich von einer Wanze unterscheiden! Die sehen sich ja nicht so besonders ähnlich!:p
Ja, es ist sehr gut möglich, dass die Plagegeister aus den Hohlräumen im Mauerwerk gekommen sind.

So würde sich das vermehrte Auftreten der gesichteten Spinnen erklären. Allerdings können die von Euch beobachteten Spinnen nicht identisch mit den stechenden/beißenden Viechern sein.
Was da gebissen hat, war vermutlich eine Wanze. Wanzen sind Spinnentiere, Dein Vater könnte es auf die schnelle und letzlich zerquetscht schon mit einer Spinne verwechselt haben.

Falls noch mal Bisse auftreten würde ich auf jeden Fall einen Schädlingsbekämpfer hinzuziehen.


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Als ich im Bund war (Idar Oberstein), durften wir uns auf dem Schießübungsplatz nicht in die Wiesen legen, da dort solche Spinnen leben würden.
quote]

Hallo Tom
Kann das sein, das du Grasmilben meinst. Die kommen besonders stark in trockenen Sommern vor. 2003 hatte mein Mann mal einen Konflikt mit denen. Der hatte seine Jacke bei einer Arbeit ins Gras gelegt und später wieder angezogen. Auf der Heimfahrt hab ich dann zu ihm gesagt wenn er sich weiter so wild kratz kann er heim laufen (40 km).

Der ganze Oberkörper war voll mit roten Punkten in deren Mitte sich eine kleine Blase gebildet hat. Die Sache hat sehr stark gejuckt.
 
Reptilien TOM

Reptilien TOM

Registriert seit
15.07.2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
Hallo Ricalein

Ich sah die Tiere ja nicht und wurden nur gewarnt !
Die hätten schon mehrere Fälle gehabt und warnten uns.
Hielten uns danach nur auf dem Schotterweg auf.

Vielleicht waren es diese und die machten es schlimmer als es war und dichteten was hinzu, damit wir spuren. Hatten vielleicht Angst, das jemand KZH bekommt.

Ob da was wares dran ist, find ich noch irgend wann heraus. Bei uns hier im Wald und den Wiesen gibt es die mal nicht. Die hatten vielleicht den Dornfinger gemeint und das mit den Eiern hinzuerfunden. Warten wir mal ab, was ich noch herausfinde. Hatte die Geschichte vergessen gehabt, bis ich dieses Thema las.
 
Sheerha

Sheerha

Registriert seit
29.06.2006
Beiträge
863
Reaktionen
0
Oh danke Amalie.
ich habe immer gedacht das unsere Spinnen auch beissen können.;)
Ich danke für den Tipp.
Meine schwellungen sind weg, ich hab die blasen geöffnet und nach und nach gings dann weg.
Bin richtig erleichtert.

Liebe Grüße Jessy
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Hallo Sheerha :D

ich habe immer gedacht das unsere Spinnen auch beissen können. ;)
Genau genommen können sie das ja auch. Nur sind ihre Beißerchen zu klein, um unsere Haut durchdringen zu können. Es gibt nur eine einzige Ausnahme, den Dornfinger. Das Verbreitungsgebiet dieser Spinne und ihr Verhalten schließen allerdings solche Attacken, wie von Dir geschildert, aus.

Ich habe auch häufig das Problem, das Du geschildert hast.
Es hat ´ne ziemliche Weile gedauert, bis ich geschnallt hatte, woher das kam :roll:
Dass die Tannen- und Kiefernnadeln im wahrsten Sinne des Wortes stechen, habe ich bei der Arbeit nie bemerkt. Ich denke auch, dass sie nicht gerade tief in die Haut eindringen, sondern der Effekt mehr von den Ätherischen Ölen kommt, die sie haben.

. . . so richtig klasse finde ich auch immer, wenn ich mit schmackes in Brennesseln fasse oder aus Versehen ein Ameisennest aushebe :mrgreen:


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
B

birdeater

Registriert seit
04.12.2006
Beiträge
269
Reaktionen
0
Und es war eine Spinne?
Viele dünne Beine? Wie viele denn...?
Eine Spinne hat bekanntlich 8 Beine, das ist also überschaubar und zählbar...

Eine Spinne sticht auch nicht... sondern beißt...

Ich frage mich, ob das wirklich eine Spinne gewesen sein soll.

Könnte auch nur eine größere Art sein, da die kleinen Arten die hier vorkommen, gar nicht in der Lage sind, die menschliche Haut zu durchdringen...
 
M

Medusa

Guest
Hallo ... hat sich inzwischen zu diesem Thema etwas Neues ergeben?? :?:

Liebe Grüße,
Medusa
 
Thema:

Spinnenbiss...Welche Spinne war das?

Spinnenbiss...Welche Spinne war das? - Ähnliche Themen

  • Borreliose nach Spinnenbiss?

    Borreliose nach Spinnenbiss?: Hallo in die Runde. Ich habe vor etwa 2 Monaten im Bett einen heftigen Stich im linken Oberschenkel verspürt und einen roten Flatschen...
  • Spinnenbiss! Was tun?

    Spinnenbiss! Was tun?: Hallo zusammen! ich kam gestern vom Zelten wieder und entdeckte ca. 15 Stiche an meinen Beinen. Ich bin mir sicher, dass die in der letzten Nacht...
  • Spinnenbiss ???

    Spinnenbiss ???: "Weiß jemand um welche Spinne es sich handelt ???" Hallo zusammen, bin im letzten Oktober von "etwas" gebissen worden - saß am Rechner und...
  • Spinnenbiss

    Spinnenbiss: Hallo ih lieben, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.Als ich heute morgen aufgestanden bin hatte ich an meinem rechten Unterarm eine ca.5x5cm...
  • Spinnenbiss ?

    Spinnenbiss ?: Hallo, Ich habe mal eine Frage, und zwar denke ich, dass mich eine Spinne gebissen hat. Sicher bin ich mir aber nicht. Mir ist nur aufgefallen...
  • Spinnenbiss ? - Ähnliche Themen

  • Borreliose nach Spinnenbiss?

    Borreliose nach Spinnenbiss?: Hallo in die Runde. Ich habe vor etwa 2 Monaten im Bett einen heftigen Stich im linken Oberschenkel verspürt und einen roten Flatschen...
  • Spinnenbiss! Was tun?

    Spinnenbiss! Was tun?: Hallo zusammen! ich kam gestern vom Zelten wieder und entdeckte ca. 15 Stiche an meinen Beinen. Ich bin mir sicher, dass die in der letzten Nacht...
  • Spinnenbiss ???

    Spinnenbiss ???: "Weiß jemand um welche Spinne es sich handelt ???" Hallo zusammen, bin im letzten Oktober von "etwas" gebissen worden - saß am Rechner und...
  • Spinnenbiss

    Spinnenbiss: Hallo ih lieben, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.Als ich heute morgen aufgestanden bin hatte ich an meinem rechten Unterarm eine ca.5x5cm...
  • Spinnenbiss ?

    Spinnenbiss ?: Hallo, Ich habe mal eine Frage, und zwar denke ich, dass mich eine Spinne gebissen hat. Sicher bin ich mir aber nicht. Mir ist nur aufgefallen...