Hund beißt!

Diskutiere Hund beißt! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey diesmal gehts nich um meinen Hund... Es geht um den Hund einer Freundin.Sie hat seit längerer Zeit probleme mit ihrem Hund...Ihr Hund ist 11...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
Hey
diesmal gehts nich um meinen Hund...
Es geht um den Hund einer Freundin.Sie hat seit längerer Zeit probleme mit ihrem Hund...Ihr Hund ist 11 jahre alt und beißt...Das problem ist auch das sie ein kleines kind bei sich laufen hat(4jahre alt)und der Hund
schnappte auch nach ihrem Kind.Sie hat mir auch erzählt das je älter ihr Hund geworden ist desto schlimmer wurde es...Ich hab ihr vorgeschlagen nen Trainer zu rate zu ziehen aber sie hat das schon gemacht und der Trainer meinte man könnte mit dem hund nichts machen bei dem Hund is einfach der wurm drin...Ich hab ihr vorgeschlagen mit Futter zu trainieren aber wenns dem Hund nich passt schnappt sie und wenn man sie auf ihren platz schicken will knurrt sie...Ich würde ihr so gerne helfen aber weiß einfach nich mehr wie...Sie hat sogar so ein schlechtes gewissen weil sie ihren hund fast geschlagen hat...das macht sie alles so fertig...Sie weiß einfach nicht weiter...Deswegen wollte ich euch mal fragen vlt könnt ihr ja helfen...Hoffe auf Tipps
Lg
AngelLou21
 
22.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Wenn ein Trainer bei dem Hund an seine Grenzen stößt, muss das noch lange nicht bei allen so sein. Da Hundetrainer kein geschützter Begriff ist, gibt es leider sehr viele Scharlatane darunter.

Versuchts noch einmal mit einem anderen Trainer. Es gibt sehr wenige wirklich hoffnungslose Fälle, aber sehr viele unfähige Trainer.
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
also meine freundin meinte das es halt ne gute trainerin gewesen is ich kann sie ja mal fragen wie sie heißt vlt kennt ja jemand die trainerin und kann mehr dazu sagen
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Es ist unwahrscheinlich, dass wir hier bestimmte Trainer persönlich und aus eigener Erfahrung kennen. Außerdem wollen wir hier weder Werbung für etwas machen, noch womöglich Rufmord begehen und dieser dann namentlich genannten Trainerin Unfähigleit bescheinigen.
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
aso okay
dann schlag ich ihr ma nen anderen trainer vor ;)
was man vlt noch wissen sollte , der hund is n mischling von einem Bauernhof im Hund steckt Border-Collie,Münsterländer,Dalmatiner und Windhund
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Muhaaaa... heiße Mischung...

wie lastet sie so ein hyperaktives Energiebündel denn überhaupt aus? Der hat ja alles drin, was besondere Aufmerksamkeit erfordert.
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Mich würde mal interessieren seit wann der Hund schnappt.
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
also sie hat als ihr hund jünger war immer viel gemacht
auf der wiese bälle geworfen,tricks beigebracht,suchspiele,usw
nur jetz hat ihr hund da nich mehr richtig lust zu
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

also mir hat sie gesagt das das mit dem alter kam
und wenn der hund geschnappt hat dann hat sie dem Hund mit wasser besprizt dann is der hund auf den platz gegangen und dann war für den rest des tages ruhe und sie hat dann auch nich geschnappt
 
Zuletzt bearbeitet:
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Neben der Frage von Lilly, seit wann der Hund schnappt, wüsste ich auch gerne noch, wann sie zuletzt beim Tierarzt war und ob sie den mal auf das Problem angesprochen hat. Von Kurzsichtigkeit über Schmerzen/Tumore bis hin zur Dement kann das nämlich auch gesundheitliche Ursachen haben... muss aber nicht.
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
sie war vor kurzem beim TA
also ich hab ihr halt einige tipps gegeben auch das mit dem TA aber der TA meint halt das der hund gesund ist
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Der Hinweis auf die Gesudheit wäre bei mir als nächstes gekommen;)

Die meisten Hunde beissen wenn sie Rückenschmerzen haben. Das sollen, laut Aussage unserer Tierärzte in der Klinik, mit der schlimmsten Schmerzen sein die ein Hund haben kann.

Nun müssen es keine Rückenschmerzen sein aber auch andere gesundheitliche Einschränkunge können zum beissen führen.

Irgendwas hat der Hund auf jeden Fall, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Die Frage nach dem WANN stellte ich nicht ganz ohne Grund. Alter ist relativ, manche Hunde sind mit 7 Jahren schon alt während andere mit 11 noch aktiv im Hundesport sind.

Ich zielte eher darauf ab ob es irgendeiner Form mit dem Kind zusammenhängen könnte.

Als das Kind kam (ich nehme an der Hund war da schon vorher in der Familie), wie sah das aus. Mußte der Hund plötzlich arg zurückstecken? Wurde seitdem weniger mit dem Hund gemacht? Wie sah die Beschäftigung seither für den Hund aus?

Und bitte, sag deiner Freundin das es nicht ok ist dem Hund mit der Wasserspritze begreiflich zu machen das er nicht schnappen darf. Stell dir mal vor das er Schmerzen hat, da wird er auch noch dafür bestraft das er sich bemerkbar macht!?

Um einen Tierarztbesuch wird sie wohl nicht herumkommen, leg ihr das besser nahe.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Boar, bin ich langsam heute.

WANN war sie beim Tierarzt und WAS hat er genau untersucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Es ist natürlich jetzt sauschwierig, da alleine vom Hörensagen über dritte eine Diagnose oder gar Hilfestellung zu wagen.

Ich würde jetzt so ins Blaue hinein und aus dem Bauchgefühl heraus tippen, dass da mehrere Faktoren zusammenspielen.

Dass der Hund im "Alter" nun keine Lust mehr auf all die Beschäftigungen hat, kann ich mir nicht vorstellen. Klar, dass er ruhiger geworden ist und vielleicht kleinere Trainingseinheiten benötigt oder andere Spiele. Aber ebenso klar ist es, dass da vielleicht auch ein bisschen der Wunsch Vater des Gedanken war oder ihr die etwas ruhigere Art des Hundes mehr als passend kam. Das Kind ist nun vier, jede Mutter weiß, wieviel Arbeit und Stress das ist. Und jeder weiß auch, dass man dann halt nicht mehr die Zeit für den Hund hat, die man vorher hatte. Das ist einfach so. Wahrscheinlich war auch dann die Zeit nicht mehr dazu da, eine wirklich enge Bindung zum Hund zu pflegen. Um Hund und Kind gleichzeitig zu bekuscheln und betütern, hat man normalerweise zu wenig Hände. Also muss man sich aufteilen und da ein Kind gerade in den ersten Jahren sehr viel von einem braucht, kriegt der Hund dann automatisch schon etwas weniger. Das ist eigentlich auch nicht weiter schlimm... eigentlich.

Betrachten wir nun mal den Rassemix:
- Bordercollie: Hütehund
- Münsterländer: Jagdhund
- Dalmatiner: Laufhund mit Schutztrieb
- Windhund: Jagdhund

Somit hast du einen Hund mit Hüte- und Schutztrieb (der sich vor allem bei Unterforderung für den Menschen bemerkbar macht) und einen Jagdhund, der sowohl Kraft als auch Ausdauer besitzt.

Kommt jetzt auch noch eine vielleicht beginnende Demenz hinzu (auf die er garantiert nicht untersucht wurde) oder Schmerzen (ich glaube auch nicht, dass Ultraschall oder komplettes Röntgenbild gemacht wurden) und zudem vielleicht noch ein bisschen mangelnde Aufmerksamkeit oder/und falsche Signale, dann kann man schon solche Folgen heraufbeschwören.

Ich will einfach nicht glauben, dass dieser Hund ein hoffnungsloser Fall ist, es sei denn, er ist noch kranker, als ich ihn vom Alter her vermute. Das Problem ist aber, dass nun schnell etwas an der Situation geändert werden muss, schon alleine des Kindes wegen. Was deine Freundin nun allerdings konkret machen soll, kann man von hier aus nicht sagen. Wir sehen weder das Verhalten des Hundes noch das deiner Freundin. Aber gerade diese beiden Sachen sind unerlässlich, um hier helfen zu können.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ich denke der Hund hat 11 Jahre nix gelernt und jetzt funktioniert halt der Hund nicht so wie man sich das vorstellt.
Man weis auch nicht was vorgefallen ist weil der Hund schnappt.Das hat immer einen Grund. Klar bekommen alte Hunde einen Altersstarrsinn deswegen muß er ja nicht schnappen. Frage wie alt ist das Kind ?
 
Buja1981

Buja1981

Registriert seit
18.02.2011
Beiträge
28
Reaktionen
0
Dem stimme ich zu....
Mit dem Trieb hat des nix zu tun, den hat der Hund ja schon immer, und in jüngeren Jahren ja noch stärker.
Gesundheitlich kann sein, aber wenn sie schon beim Arzt war und der gesagt hat das alles in Ordnung ist, ist es das wohl auch.
Ich schwör ja mittlerweile auf die Methoden von Anita Balser, die hat auch zwei tolle dvd rausgebracht, Hundehalterschulung 1 und 2
vielleicht hilft das etwas weiter, ansonsten zu nem guten Qualifizierten Hundetrainer, mit ner guten (zertifizerten) Ausbildung (ATN, übrigens die einzige in deutschland zertifizierte)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Kommt jetzt auch noch eine vielleicht beginnende Demenz hinzu (auf die er garantiert nicht untersucht wurde) oder Schmerzen (ich glaube auch nicht, dass Ultraschall oder komplettes Röntgenbild gemacht wurden) und zudem vielleicht noch ein bisschen mangelnde Aufmerksamkeit oder/und falsche Signale, dann kann man schon solche Folgen heraufbeschwören.
Also by the way, ich finde solche statements, gerade als Moderator, einfach nur frech und unqualifiziert, wie möchtest du denn garantieren dass der Hund auf gewisse Dinge nicht untersucht wurde? Ich bin zwar noch nicht lange in dem Forum, aber hier wird wohl immer davon ausgegangen dass die Leute zu schlechten Tierärzten und schlechten Hundetrainern und und und gehen.
Nicht alles dass man nicht kennt ist automatisch schlecht und falsch.
Ich denke mit konstruktiven Tipps und Ratschlägen ist den Betreffenden besser geholfen als mit Vermutungen!

Sorry musst ich jetzt mal sagen, auch wenns net zum Thema gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ä

älse

Registriert seit
10.02.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
@ Buja 1981
Hilfestellungen und Tipps die Mensch geben kann, sind geboren aus den Erfahrungen die Mensch gemacht hat. Und wenn es heisst das der Hund schon beim Ta oder Ht war, dann Heiss das halt erstmal wenig.;)
Wer soll als einzige von ATN ausgebildet in Deutchland arbeiten?
 
Buja1981

Buja1981

Registriert seit
18.02.2011
Beiträge
28
Reaktionen
0
Es stimmt das heist wenig, das heist aber nich unbedingt nur negatives.

Die Akademie für Tiernaturheilkunde(ATN) in der Schweiz ist die (soweit ich weiß) einzige Einrichtung die Lehrgänge anbietet die in Deutschland bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernuntericht zertifiziert sind. Und für mich persönlich ist dass dann schon eine Mindestanforderung für einen "Hundetrainer". Ich lasse mich diesbezüglich sehr gerne eines besseren belehren, aber ich denke das gehört nun nicht in diesen Thread, es war nur eine Randbemerkung

Ich denke wir sollten nicht vom Thema abschweifen!
 
Ä

älse

Registriert seit
10.02.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
Zertifizierungen gibt es viele!
:uups: Aber einverstanden, schweifen wir ab.
 
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
hey
also ich hab sie nochmal gefragt wie genau der hund untersucht wurde und sie hat mir gesagt das der hund wegen einer bauchspeicheldrüseninsuffiziens untersucht wurde...leider sagt mir das nichts...ich hab ihr dann den rat gegeben den hund mal richtig durchchecken zu lassen..
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund beißt!

Hund beißt! - Ähnliche Themen

  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Chihuahua wird bissig

    Chihuahua wird bissig: Hallo! Wir haben einen 1 und ein halbes Jahr alten Chihuahua. Sie ist weiblich und reinrassig. Jetzt zu meinem Problem. Seit kurzer Zeit, immer...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...
  • Hund beisst und tritt um sich

    Hund beisst und tritt um sich: Hallo zusammen, Meine Familie und ich haben jetzt seit knapp einem dreiviertel Jahr einen einjährigen polnischen Berghund (Hirtenhund)...
  • Hund beißt an der Wand und Tapete

    Hund beißt an der Wand und Tapete: Hallo seit ca 6 Wochen beißen meine Hunde an der Wand und Tapete Nachts rum. Was kann man dagegen machen? Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk
  • Ähnliche Themen
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Chihuahua wird bissig

    Chihuahua wird bissig: Hallo! Wir haben einen 1 und ein halbes Jahr alten Chihuahua. Sie ist weiblich und reinrassig. Jetzt zu meinem Problem. Seit kurzer Zeit, immer...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...
  • Hund beisst und tritt um sich

    Hund beisst und tritt um sich: Hallo zusammen, Meine Familie und ich haben jetzt seit knapp einem dreiviertel Jahr einen einjährigen polnischen Berghund (Hirtenhund)...
  • Hund beißt an der Wand und Tapete

    Hund beißt an der Wand und Tapete: Hallo seit ca 6 Wochen beißen meine Hunde an der Wand und Tapete Nachts rum. Was kann man dagegen machen? Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk