Kaninchen mit "Lähmung" an den Hinterpfoten

Diskutiere Kaninchen mit "Lähmung" an den Hinterpfoten im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo ihr Lieben! Ich selbst besitze zwei Kaninchen die zum Glück gesund und fröhlich leben. Jedoch hat auch mein Onkel Kaninchen, eine...
blitzbixn

blitzbixn

Registriert seit
09.02.2010
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Ich selbst besitze zwei Kaninchen die zum Glück gesund und fröhlich leben.

Jedoch hat auch mein Onkel Kaninchen, eine Kaninchenlady hat Anfang Dezember 5 Ninchen geboren. Anfangs schienen alle quiekgesund und topfit.
Jedoch haben sie Anfang Jänner eines der Kleinen eingeschläfert, da es eine Lähmung der Hinterpfoten hatte. Es konnte sich nur mehr mühsam an den Vorderbeinen durch den Käfig schleiffen und nicht mehr ordentlich selbständig fressen und trinken. Der
TA hat damals gesagt, dass es nur ein Leiden des Kaninchens wäre und es besser wäre das Tier vom Leiden zu befreien und einzuschläfern.
Mein Onkel vermutete dass der Kleine vom Häuschen geflogen ist und sich da eine Verletzung der Wirbelsäule zuzegozen hat, auch der Tierarzt fand diese Idee pausibel.

Jetzt kam nun das Erschrecken, da mein Onkel momentan auf Schiurlaub ist, hab ich mich um seine Ninchen gekümmert.
Als ich dann den Käfig reinigte, merkte ich das eines der Ninchen sich nicht ordentlich fortbewegte und sich auch mit den Vorderfüßen vorwärts bewegt. Der Zufall wäre zu groß, dass es auch eine Verletzung der Wirbelsäule hat. Deshalb vermute ich eher auf eine Erbkrankheit oder eine anderwertige Krankheit.
Hat jemand damit Erfahrung? Oder weiß sogar ob und wie man sowas erkennen und behandeln könnte?

Der beste Freund meines Onkels ist Tierarzt, jedoch behandelt er großteils "Großtiere" wie Kühe, Pferde usw...
und wie ihr vielleicht wisst, sind genau diese oft recht hart zu Kleintieren.
Ich werde meinem Onkel raten, einen anderen TA aufzusuchen, vorallem weil ich vermute dass der bestehende den/die Kleine gleich einschläfern würde. :(
Ich selbst finde das erstmal voreilig, da wie gesagt schon das zweite Kaninchen betroffen ist und ich wirklich hoffe, dass es eine andere Lösung gibt.

Hoffe auf Tipps und Ratschläge.

Liebe Grüße
 
23.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kaninchen mit "Lähmung" an den Hinterpfoten . Dort wird jeder fündig!
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Hallo.

Sind die Tiere geimpft?
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.451
Reaktionen
8
Es muss nicht unbedingt eine Verletzung der Wirbelsäule sein. Fakt ist, dass es mit größter Wahrscheinlich eine Schädigung der Nerven sein wird. Sowas ist nicht genetisch sondern entsteht durch Fremdeinwirkung von außen oder durch eine Erkrankung. Eine Verletzung der Wirbelsäule wird es kaum sein, denn dazu müsste das Tier auf den Rücken gefallen sein oder irgendwo eingeklemmt gewesen sein.
ich denke eher, dass es sich hierbei um eine untypische Form von EC handelt. Nicht alle EC Tiere müssen einen schiefen Kopf haben oder das drehen im Kreis. Lähmungserscheinunge sind jedoch auch ein eindeutiges Zeichen für EC. Da diese Parasiten ansteckend sind und das Nervensystem angreifen, ist es das wahrscheinlichste und nahe liegenste. Da gibt es nur 2 Möglichkeiten a) behandeln oder b) alle Tiere einschläfern lassen. Ich gehe nämlich durchaus davon aus, dass die anderen Kaninchen Träger sind, die Krankheit nur noch nicht ausgebrochen ist. Wenn man nichts macht werden mit immer wieder Tiere mit diesen Symptomen auffallen.
 
blitzbixn

blitzbixn

Registriert seit
09.02.2010
Beiträge
18
Reaktionen
0
ich befürchte, dass die Tiere nicht geimpft wurden.
Das wäre ja furchtbar wenn wirklich alle diesen Erreger in sich tragen würden. :(

Dazu muss ich noch erwähnen, dass ein Kaninchen auch plötzlich tot im Käfig lag.
Keiner wusste was passiert ist, es hatte keine Anzeichen gegeben und plötzlich war es tot.

Besteht eine Möglichkeit der Behandlung bzw. wie erkennt man das man wirklich auf EC behandeln kann.

Danke schon mal.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Mein 1. Gedanke war auch EC. Dagegen kann man gar nicht impfen. :eusa_doh:

Edit: Oder etwa doch? Bin gerade unsicher :eusa_think:

Edit II: Man kann doch impfen. Sorry, bin etwas verwirrt.

Edit III: Oh Gott, ich blamier mich gerade. Man kann doch nicht gegen e.c. impfen.

Ich warte jetzt mal Antworten ab.

Edit Nr. IV: Steinigt mich nicht.

Hier ist ein aufschlussreicher Flyer von Sweetrabbits. Da kannst Du Dir über e.c. einen Überblick verschaffen. http://www.sweetrabbits.de/broschuere-ecuniculi.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
Suessi

Suessi

Registriert seit
19.08.2010
Beiträge
1.952
Reaktionen
0
Nein gegen ec kann man nicht impfen. Es ist auch schwierig festzustellen, ob die anderen Kaninchen sich angesteckt haben oder nicht. Denn selbst wenn der Bluttest als positiv befunden wird, heißt das noch lange nicht, dass die Kramkheit zum Ausbruch kommt. Ich glaub diese Erreger trangen mehr Kaninchen in sich als man denkt, nur kommt es eben nicht bei allen zum Ausbruch. Aber Immunschwäche oder Stress können Auslöser sein.
Du bzw, dein Onkel solltet jetzt ständig auf Anzeichen achten. Kopfschiefhaltung, Orientierungslosigkeit, Umfallen, Lähmungserscheinungen .... können Anzeichen dafür sein.
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
hallo!

ja 80 % aller hauskaninchen tragen den erreger in sich. ob er ausbricht, ist halt die frage.
wichtig ist, dass man sofort zum TA geht und es behandeln lässt. über mehrere wochen wird dann ein anti-parasitikum verabreicht.

micht wundert, dass die lähmung erst beim käfigreinigen aufgefallen ist. haben die tiere keinen auslauf? zu wie vielen sind die denn in dem käfig drin?! *verwirrtbin*
 
Thema:

Kaninchen mit "Lähmung" an den Hinterpfoten

Kaninchen mit "Lähmung" an den Hinterpfoten - Ähnliche Themen

  • Kaninchen lahmt!

    Kaninchen lahmt!: Hallo, ich habe gerade gesehen, dass mein Kaninchen nicht mehr hoppeln will, bzw auch am Hinterbein lahmt, anscheinend hat sie sich im Garten...
  • Keine Lähmung trotz fehlendem Gefühl !

    Keine Lähmung trotz fehlendem Gefühl !: Hallo Zusammen, ich möchte gar nicht lange drum herum reden. Unser Cooper (Löwenkopf, ca. 1 Jahr alt) hatte am 16.08. einen kleinen...
  • Mein Kaninchen schüttelt ständig den Kopf und frisst kaum

    Mein Kaninchen schüttelt ständig den Kopf und frisst kaum: Hallo! Ich bin hier gelandet da ich dringend nach Hilfe suche!Mein Kaninchen Flocke (m/2 jahre 8monate alt) frisst seit donnerstag nicht mehr...
  • Scheinträchtigkeit ja oder nein? Kaninchen nimmt ungewöhnlich viel zu

    Scheinträchtigkeit ja oder nein? Kaninchen nimmt ungewöhnlich viel zu: Hey alle zusammen! Ich habe meine beiden Kaninchen (Kastrat und Häsin) 5 Wochen mach der Kastration vergesellschaftet. Mein Kastrat hat sie ab und...
  • Kaninchen eincremen?

    Kaninchen eincremen?: Hallo ihr Lieben, wir haben seit etwa 5 Monaten Kaninchen in der Außenhaltung, d.h. sie sind den ganzen Tag im riesigen Garten mit Obstwiese...
  • Ähnliche Themen
  • Kaninchen lahmt!

    Kaninchen lahmt!: Hallo, ich habe gerade gesehen, dass mein Kaninchen nicht mehr hoppeln will, bzw auch am Hinterbein lahmt, anscheinend hat sie sich im Garten...
  • Keine Lähmung trotz fehlendem Gefühl !

    Keine Lähmung trotz fehlendem Gefühl !: Hallo Zusammen, ich möchte gar nicht lange drum herum reden. Unser Cooper (Löwenkopf, ca. 1 Jahr alt) hatte am 16.08. einen kleinen...
  • Mein Kaninchen schüttelt ständig den Kopf und frisst kaum

    Mein Kaninchen schüttelt ständig den Kopf und frisst kaum: Hallo! Ich bin hier gelandet da ich dringend nach Hilfe suche!Mein Kaninchen Flocke (m/2 jahre 8monate alt) frisst seit donnerstag nicht mehr...
  • Scheinträchtigkeit ja oder nein? Kaninchen nimmt ungewöhnlich viel zu

    Scheinträchtigkeit ja oder nein? Kaninchen nimmt ungewöhnlich viel zu: Hey alle zusammen! Ich habe meine beiden Kaninchen (Kastrat und Häsin) 5 Wochen mach der Kastration vergesellschaftet. Mein Kastrat hat sie ab und...
  • Kaninchen eincremen?

    Kaninchen eincremen?: Hallo ihr Lieben, wir haben seit etwa 5 Monaten Kaninchen in der Außenhaltung, d.h. sie sind den ganzen Tag im riesigen Garten mit Obstwiese...