Ein Hund für mich? Ja, Nein?

Diskutiere Ein Hund für mich? Ja, Nein? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Halli Hallo liebe Foris!(: Aaalso..wie der Titel schon sagt, geht es darum ob ich mir einen Hund zulegen sollte oder eher nicht(wenn dann sowieso...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Cuke

Cuke

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Halli Hallo liebe Foris!:)

Aaalso..wie der Titel schon sagt, geht es darum ob ich mir einen Hund zulegen sollte oder eher nicht(wenn dann sowieso erst in 1-2 Jahren).

Meine erste Frage ist, ob ich mir überhaupt einen Hund anschaffen sollte, wenn ich später nur eine Wohnung habe & und auch arbeiten muss. Natürlich würde ich mir wen suchen der den Hund mittags betreuen würde, dass er nicht lange alleine sein muss. Aber irgendwie fühle ich mich schlecht bei der Sache..ich kaufe mir einen Hund und ein anderer sorgt für ihn..aber ein Leben ohne Hund ist für mich nur schwer vorstellbar :/. Zudem würde ich mich nach der Arbeit auch noch genügend
mit dem Hund beschäftigen, an Motivation fehlt´s mir nicht!

Soo..jetzt mal davon abgsehen, was würde denn überhaupt für ein Hund zu mir passen?

Ich bin 16 Jahre alt(ich hoffe ihr denkt jetzt nicht "jung & dumm" :uups:) und bin mit Hunden aufgewachsen. Unser Ersthund war ein Briard, als dieser starb holten wir uns einen Dackel-Chihuahua Mix aus dem Tierheim, der Kleine ist nun auch schon 11 Jahre aber noch topfit :) Mit einem Zweithund wollten wir es probieren(Pinscher-Mix) was aber nicht gut ging und wir deshalb einen neuen Platz für sie suchen mussten :/.
Wenn ich nicht gerade arbeite, unternehme ich meistens lange Spaziergänge mit dem Kleinen & einer Hunderunde(Pit,Husky & meiner). Von Rumtollen hält mein Hundeopa leider nicht mehr viel.

Mh..was noch. Ich interessiere mich sehr für Dogdancing & Agility und würde das auch gerne mit meinem (vielleicht) zukünftigen Hund machen.
Er sollte nicht allzu anhänglich sein(also er sollte auch schon mal 3 Std alleine bleiben können, falls das nicht zulange ist oO) & auch nicht allzu "schüchtern" gegenüber Fremden sein. Jagdinstinkt sollte auch nicht extrem sein(ich habe Nager). Einen haarenden Hund nehme ich in Kauf, mein jetziger haart auch nicht gerade wenig^^.
Er soll ein mittelgroßer Hund werden und mein persönlicher Traumhund ist ja eigentlich der American Staffordshire Terrier :eusa_shhh: aber ich bin für alles offen :lol:.

Ach was mir gerade noch einfällt, der Hund sollte auch mal einen Tag "relaxen" können. & es sollte kein "struppiger" Hund sein(Schnauzer,Rauhaardackel..), ich weis nicht warum, aber diese Hunde sagen mir einfach nicht zu. Klar sollte man sich nicht allzu aufs Optische konzentrieren aber die Hunde sagen mir einfach so ganz und gar nicht zu :/
Ich bin auch eher der Fan von Kurzhaarhunden aber ob Kurz- oder Langhaar ist letzendlich egal :p

Übrigens wohne ich in Österreich in einer kleinen Stadt mit wenig Verkehr und reichlich Grünanlagen.(keine Ahnung ob euch das weiterhilft^^)

Vielleicht ist es ein bisschen voreilig 1-2 Jahre vorher darüber nachzudenken, aber vielleicht habt ihr ja trotzdem ein paar Antworten bereit :)

Mfg, die Marlene.
 
Zuletzt bearbeitet:
23.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Hallo Cuke, willkommen im Forum!

Nein, niemand hält dich für jung und dumm ;) Das mit dem Alleinsein und Arbeiten ist so eine Sache, drei Stunden sind bestimmt drin und wenn dann jeden Mittag jemand für den Hund sorgt, sodass er wirklich nur so lange alleine ist, geht das schon, der Hund muss nur eben daran gewöhnt sein und dann drum herum wirklich top ausgelastet werden, geistig und körperlich.

Einen Hund in einer Wohnung zu halten, dürfte auch kein Problem sein, wobei je mehr Möglichkeit er hat, sich draußen zu entspannen, desto schöner für den Hund ;) Du solltest eben grundsätzlich im Stande sein/Lust dazu haben, mit deinem Hund nach draußen zu gehen usw. und so so fort, aber das wäre ja auch nicht dein erster.

Die Rasse.... hm.... wieso eigentlich kein American Steffordshire? Weiß nur gerade leider nicht, wie das bei euch in Österreich ist, aber wenn ich mich richtig erinnere, sind diese Hunde bei euch noch weniger gerne gesehen als bei uns.... und die Auflagen sind soweit ich weiß auch strenger.... kann man bei euch durch einen Wesenstest den Maulkorb- und Leinenzwang umgehen? Ansonsten würde ich doch lieber eine andere Rasse nehmen, denn so finde ich das für den Hund nicht sonderlich toll :(

Wie wärs denn mit einem Mischling?? Ich muss diese dankbare "Rasse" einfach immer mal wieder vorschlagen, zusammen mit einem Gang ins Tierheim ;) Ich finde ja, das ist aber eine persönliche Ansicht, die Sympathie machts, unabhängig von der Rasse und wenn ich einen Hund sehe, der mir gefällt, der in mir etwas auslöst, dann nehme ich diesen, egal ob Mischling oder Rassehund.... Daher lohnt es sich, auch mal die Internetseiten der Tierheime durchzugehen....

Liebe Grüße
 
Cuke

Cuke

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Letztendlich wird es ja dann wahrscheinlich doch einer aus dem Tierheim, mein jetziger ist auch aus dem Tierheim & der davor war es auch :) Einfach weil ich den Tieren ein neues Leben schenken möchte. Aber nicht selten sieht man auch Staffordshire oder Pit´s in Tierheimen, was natürlich ein Traum für mich wäre. Meine Lieblingsrasse & dann auch noch aus dem TH :angel: , dass wäre natürlich perfekt. Jedoch weiß man bei diesen Rassen die Vorgeschichte leider nur selten :/.

Das mit den Listen gibt es bei uns hier nicht, genauso wenig wie Leinen bzw Maulkorbpflicht, also von dem her würde es kein Problem geben :)

Aber hab ja noch bisschen Zeit.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Na wenn es keine Liste gibt, wäre das doch super ;) Ich persönlich finde diese Rassen auch sehr schön. Das mit der Vorgeschichte stimmt wohl, aber du hast ja auch noch Zeit, dir zu überlegen, ob du einen Welpen oder einen älteren Hund oder aus dem TH oder vom Züchter willst.... Ich bevorzuge ja auch das TH...

Aber gibt es nicht sogar spezielle Nothilfen für diese Rassen?? Bei uns schon, vielleicht gibt es bei dir auch so etwas, vll sogar in der Nähe, die Hunde dort freuen sich auch über eine Chance.

Liebe Grüße
 
Cuke

Cuke

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Leider sind die meisten Nothilfen sehr weit entfernt also 5 Std plus und auch nur Allgemeine, keine für diese bestimmte Rasse. Aber mal einen Tag für eine lange Autofahrt zu opfern, wäre denke ich kein Problem, da würde sich schon wer finden lassen. Und letztendlich wirds wahrscheinlich eh kein Staff :p
Dass ich keinen Welpen will steht fest, ich weiß, das ich überfordert wäre..eher einen Hund ab 1-2 Jahren & Züchter fallen dann ja auch schonmal weg, die haben ja nur Welpen.

Gestern habe ich erfahren dass ein Arbeitskollege gekündigt hat, der hatte immer seinen Hund mit auf der Arbeit. Da wir eine kleine Firma sind, wo alle Mitarbeiter in einem Raum sitzen, wäre ein zweiter Hund nicht möglich gewesen.
Natürlich weiß ich nicht ob mein Chef jetzt erneut einen Hund dulden würde, aber ich habe mir überlegt, was wäre wenn ich den Hund mit zur Arbeit nehmen könnte? Wäre es denkbar oder eher unvernünftig? Vielleicht handle ich jetzt voreilig, aber ob der Hund nun bis 16:00 mit auf der Arbeit ist oder zu Hause & mittag betreut wird, wäre doch letzendlich egal,oder liege ich jetzt falsch? Ich hätte auf der Arbeit auch die Möglichkeit mit dem Hund regelmäßig rauszugehen.

Vernünftiger wäre es wahrscheinlich doch, noch 1-2 Jahre zu warten oder? Denn bis ich ausgezogen bin, müsste der Hund immer mit auf die Arbeit denn meine Mutter hat keine Lust sich um den Hund zu kümmern, da wir schon einen haben. Aber wenn mal was wäre, würde sie denke ich wohl einspringen..
Trotzdem kommt mir das irgendwie unvernünftig vor, mir in nächster Zeit einen Hund zu holen, weshalb auch immer..:eusa_think:

Vielleicht liegts auch daran, dass meine Mutter strikt gegen einen Zweithund ist, was ich auch ein bisschen eigenartig finde, weil wir hatten es mit einem jungen Zweithund versucht, was leider nicht geklappt hat & wir die Süße wieder hergeben mussten. Danach meinte meine Mutter wir könnten es ja mal mit einem älteren Hund probieren. Ein Monat später und die Zeit darauf hab ich sie ein paar mal darauf angesprochen & immer war ihre Antwort nein, aber immer ohne Begründung.
Ich denke sie hat Angst, dass die Arbeit irgendwann auf ihr hängen bleibt, was aber auf keinen Fall so wäre, dass weiß ich jetzt schon. Vorallem wäre der Hund ja kaum bei ihr wenn ich ihn überallhin mitnehmen würde. Er wäre ja sozusagen wirklich nur zum Schlafen zu Hause..


Puuh.. mein Herz sagt natürlich, dass ich mir sofort einen holen sollte, FALLS nichts mehr dagegen sprechen sollte, aber mein Verstand ist dagegen, ich denke nicht ohne Grund,mh?
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ich finde es toll, dass du eine so ehrliche Selbsteinschätzung hast. Wenn dein Gefühl sagt, dass es noch nicht Zeit für einen Hund ist, liegt es damit wahrscheinlich gar nicht so falsch.... Dass deine Mutter nicht hinter dir steht, ist auch nicht gerade von Vorteil, es wäre natürlich besser, auch für den Frieden im Haus, wenn du darauf Rücksicht nehmen würdest... Im Moment weiß ich leider, wovon ich spreche :?

Außerdem: Wie regelst du das Finanzielle, wenn deine Mutter nicht dahintersteht?

Den Hund mit auf die Arbeit zu nehmen ist doch eine gute Idee. Wenn du eh den ganzen Tag im Büro bist und ihm da einen schönen Schlafplatz einrichten kannst und in der Mittagspause laufen gehen kannst sollte das doch kein Problem sein. Eine Schüssel hat dann bestimmt auch noch Platz ;) Der Hund muss es halt gewöhnt sein, dass er ruhig ist und nicht im ganzen Büro herumstolziert. Bei uns gehen die Hunde aber auch mit ins Geschäft und das ist eigentlich kein Problem.

Nach dem, was ich hier von dir gelesen habe, denke ich, du triffst die richtige Entscheidung, für dich und den zukünftigen Hund. Du scheinst eine gute Einschätzung von dir und den Haltungsbedingungen für einen Hund zu haben. Dass du einen etwas älteren Hund möchtest ist natürlich auch schon für einen kleinen Freund, der sonst vielleicht niemanden mehr gefunden hätte.

Liebe Grüße
 
Cuke

Cuke

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Warum meine Mutter so schlecht auf das Thema "Zweithund" zu sprechen ist & sie meine Wünsche nicht nachvollziehen kann, weiß ich leider nicht..*seufz*
Denn wenn ich nur davon anfange, blockt sie hab. Also ich kann nichtmal ein vernünftiges Gespräch mit ihr über das Thema führen..finde ich persönlich sehr schade.

Das mit dem Finanziellen ist so, dass ich sogut wie keine Ausgaben habe, bis auf meine Tiere und hin & wieder eine Kleinigkeit für mich. Ich lege mir auch jeden Monat etwas zur Seite, auch wenns nicht viel ist. Vielleicht müsste ich etwas zurückstecken, dass ich wirklich alles selbst bezahlen kann, aber das wäre kein Problem für mich. Bei höheren Tierarztkosten müsste sie mir eventuell unter die Arme greifen, das stimmt schon..:eusa_think:

Wenn meine Mutter hinter mir stehen würde, wäre dass alles viel leichter..nur habe ich wirklich keine Ideen mehr, sie irgendwie davon übrerzeugen zu können, geschweigedenn sie hört mir mal zu.

Aber vielleicht ist es wirklich das Beste noch zu warten, wer weiß, vielleicht kommt ja alles von selbst.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Übrigens danke für die schnellen Antworten!
 
Zuletzt bearbeitet:
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Kein Problem, ich helf doch gerne ;)

Vielleicht hat sie einfach Angst, dass es so läuft, wie beim letzten Versuch mit einem Zweithund?? Lote doch mal ein paar Möglichkeiten aus und dann sprich sie mal darauf an, ob das der Grund sein könnte. Vielleicht spricht sie dann von selbst mit dir... Musst halt nen guten Tage abpassen ;)
 
Cuke

Cuke

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Wäre möglich...
Ich warte einfach den besten Moment ab & letztendlich wird sowieso alles so kommen wie es kommen soll.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ein Hund für mich? Ja, Nein?

Ein Hund für mich? Ja, Nein? - Ähnliche Themen

  • Welcher Hund wäre für uns geeignet? Bitte um Ratschläge

    Welcher Hund wäre für uns geeignet? Bitte um Ratschläge: Hallo Ihr Lieben, ich bedanke mich schon im Voraus bei allen, die sich Zeit nehmen, uns bei unserer Entscheidung zu unterstützen. Wir möchten...
  • Welche Hunderasse für uns???

    Welche Hunderasse für uns???: Hallo, ich hoffe Ihr könnt uns einen guten Rat geben. Wir (43, 37, 9, 6 Jahre) haben nun fast 2 Jahre überlegt und uns jetzt für einen Hund...
  • was ist das für eine rasse auf dem bildern

    was ist das für eine rasse auf dem bildern: währe über antworten sehr erfreut
  • Hund für Rollifahrer gesucht

    Hund für Rollifahrer gesucht: Hallo ihr lieben, ich habe mich bereits vorgestellt und dort habe ich gesagt, das ich seit 5 Jahren im Rollstuhl sitze, mit meinem jetzigen Hund...
  • Welcher Hund eignet sich für mich?

    Welcher Hund eignet sich für mich?: Servus allen miteinander, ich wollte hier mal um ein wenig Rat fragen welche Hunderasse sich für mich am besten eignen würde. Ich selbst bin 19...
  • Ähnliche Themen
  • Welcher Hund wäre für uns geeignet? Bitte um Ratschläge

    Welcher Hund wäre für uns geeignet? Bitte um Ratschläge: Hallo Ihr Lieben, ich bedanke mich schon im Voraus bei allen, die sich Zeit nehmen, uns bei unserer Entscheidung zu unterstützen. Wir möchten...
  • Welche Hunderasse für uns???

    Welche Hunderasse für uns???: Hallo, ich hoffe Ihr könnt uns einen guten Rat geben. Wir (43, 37, 9, 6 Jahre) haben nun fast 2 Jahre überlegt und uns jetzt für einen Hund...
  • was ist das für eine rasse auf dem bildern

    was ist das für eine rasse auf dem bildern: währe über antworten sehr erfreut
  • Hund für Rollifahrer gesucht

    Hund für Rollifahrer gesucht: Hallo ihr lieben, ich habe mich bereits vorgestellt und dort habe ich gesagt, das ich seit 5 Jahren im Rollstuhl sitze, mit meinem jetzigen Hund...
  • Welcher Hund eignet sich für mich?

    Welcher Hund eignet sich für mich?: Servus allen miteinander, ich wollte hier mal um ein wenig Rat fragen welche Hunderasse sich für mich am besten eignen würde. Ich selbst bin 19...