Durchfall und Erbrechen...

Diskutiere Durchfall und Erbrechen... im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; firstVermutlich ist dieser Thread ohnehin irgendwie überflüssig, weil es diese Themen so oft gibt und ich ja eigentlich auch weiß, was ich machen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Vermutlich ist dieser Thread ohnehin irgendwie überflüssig, weil es diese Themen so oft gibt und ich ja eigentlich auch weiß, was ich machen muss...
Aber ach...

Heute Vormittag hatte Pepsi Durchfall, welcher fast schwarz und sehr breiig war.
Da die Hunde da alleine im Garten waren hatte ich den Durchfall erst später gesehen und so hatten die Hunde ein paar Wurzelstücke zum Suchen als Frühstück erhalten.
Selbige wurden zwar gesucht und gefressen, aber ca. 1 Stunde später auch wieder erbrochen.

Wieder etwas später war ich noch mal mit den Hunden draußen, wo Pepsi noch mal nen Klecks schwarz-breiigen Kot rausdrückte. Meiner Meinung nach war da auch ein Tropfen (mehr nicht) Blut mit zwischen. Aber das war schwer zu erkennen und ich neige ja dazu in einer Maus einen Elefanten zu sehen. ><

Als ich ihr etwas Durchfall hinten noch abwischen wollte, tat es ihr auch weh dort berührt zu werden.

Einen etwas müden Eindruck macht Pepsi auf mich. Dennoch lässt sie sich auch ohne große Probleme dazu motivieren Slalom zu laufen oder mir hinterherzdackeln.


--
Ich renne ja oft wegen jeder Kleinigkeit schon zum Tierarzt, bzw. fahre ne halbe Stunde da hin, um mir dann anzuhören "alles gar nicht schlimm". :roll:

Wie seht ihr das den?
Wie lange wartet ihr bis ihr zum Tierarzt geht bei Durchfall+Erbrechen?

Wie lange wartet ihr bis der Hund wieder was zu fressen darf? - Natürlich Schonkost?

--
Ist es übertrieben wenn ich deswegen wieder zum Tierarzt fahre? Also wenn es bis 17 Uhr noch nicht besser ist?

Ich meine - ein Hund hat mal Durchfall und übergibt sich auch mal.
Pepsi liegt auch nicht halbtot in der Ecke und will nichts mehr fressen.

Getrunken hatte sie gestern Abend etwas mehr als sonst. Zu Futtern gab es nichts, was sie nicht schon kannte. Außer sie hat unterwegs was gefunden, was ich nicht mitbekommen hatte.


*argh*

Kennt ihr das? Diese Verunsicherung, ob nun zum Tierarzt hin oder noch ein paar Stunden oder nen Tag warten?
Im Zweifelsfall zum Tierarzt hin - ist klar - handhabe ich hier ja auch so. Aber ist ja auch immer eine halbe Stunde Fahrt für uns und wenn es nicht nötig ist verzichtet man gerne darauf.. ><


Ah....

Unsicher bin ich mir im Grunde genommen nur, ob da jetzt ein Tropfen Blut im Kot war oder nicht. Aber das war einfach in dem schwarzen Brei so schlecht zu erkennen. :/
Aber wäre 'ein Tropfen' auch schon so besorgniserregend?
~§~
 
24.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Durchfall und Erbrechen... . Dort wird jeder fündig!
Ninimini

Ninimini

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
347
Reaktionen
0
Keine Sorge, die Unsicherheit plagt mich auch öfter, ob ich nun schon wieder zum Ta rennen soll oder nicht.
Emma hatte letzten Freitag auch Brech-Durchfall. Samstag war wieder alles ok.

Da du ja schreibst, daß Pepsi ansonsten recht fit ist (schläfrig darf sie sein, Durchfall und Erbrechen ist anstrengend) würde ich auf jeden Fall bis morgen abwarten ob es mit Schonkost von selber weggeht. Sollte es ihr schlechter gehen sofort ab zum Ta.

Selbst wenn ein Tröpfchen Blut dabei war, ist das nicht so schlimm, durchs "drücken" kann einfach ein kleines Äderchen der Schleimhaut geplatzt sein.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Danke Ninimi!

Irgendeine Rückmeldung hatte ich grade einfach gebraucht.

Meist sehe ich Durchfall/Erbrechen auch nicht so tragisch... Aber je älter der Hund wird, desto schneller mache ich mich hier krank vor Sorge. -.-


Ich werde gleich eine kleine Runde mit den Hunden gehen und sehen was Pepsi macht.
Futter gibt es dann heute wohl nur etwas Reis mit leichtem Gemüse und wenn meine Eltern da sind mache ich mit dem anderen Hund noch eine größere Runde. *laut denk*
~§~


Edit: Jetzt schläft sie grade und träumt und bellt dabei... :054:
 
Ninimini

Ninimini

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
347
Reaktionen
0
Ich kann dich gut verstehen, wenn der hund älter wird, macht man sich gern wegen jedem *pups* bang.

Samson hatte im Winter mal eine entzündete Liegeschwiele und ich habe ihn Sylvester noch zum Ta geschliffen:eusa_doh:.

Kannst auch Kartoffelpü ohne milch mit geriebener Karotte geben (Tipp von meiner Ta).

Dann schläft die Maus sich jetzt bestimmt gesund. Mach dir keine Sorgen, morgen ist sicher alles vergessen.
 
Umi

Umi

Registriert seit
11.11.2009
Beiträge
358
Reaktionen
3
Senta hatte das letze Woche auch. Aber irgendwie soll bei den Hunden aj momentan wieder eine Magen -Darm Grippe umgehen.

Bei Senta wars nach 2 Tagen weg.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Wie geht es Pepsi denn ?
Ja ich kenne die Sorge.
Ich war neulich beim TA weil Maxi nicht gefressen hat und es lag an einer läufigen Hündin... *peinlich*
Aber man macht sich halt doch Sorgen.
Gerade bei älteren Tieren.
Hatte Pepsi denn auch Fieber ?
Ich kann mir schon vorstellen das es eine Magen-Darm Grippe ist, da sie echt wieder rumgeht.

Lg und gute Besserung !!
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo DyingDream,

diesen Zwiespalt kenne ich hier auch ... gerade bei Magen-Darm-Sachen :(.

Zum einen denke ich, wenn der Hund ansonsten fit ist, ist Durchfall und Erbrechen erstmals nichts Schlimmes. Einen Tag Schonkost (bei uns gibt es dann immer Reis mit gekochtem Huhn oder Reis mit Quark) und die Welt ist meist wieder in Ordung. Das die Süßen bei Durchfall und Brechen etwas schläfrig und schlapp sind, finde ich auch noch ok; geht uns ja auch nicht anders. Gerade bei Luna habe ich da mittlerweile ja auch leider Übung - wenn ich da bei jedem Durchfall zum TA ginge, könnte ich mir dort ein Zimmer mieten.

Andererseits habe ich aber auch immer Angst, weil ich schon einen Hund wegen Vergiftung verloren habe. :( Das hat damals auch mit Durchfall und Erbrechen angefangen und wir dachten an eine Magen-Darm-Infektion (der erste TA übrigens auch, was dem Hund dann letztendlich wahrscheinlich das Leben gekostet hat).

Wenn Hugo bspw. Durchfall und Erbrechen hat, beobachte ich ihn sehr genau und ginge dann auch eher zum TA - weil er eben nichts draußen frisst und eigentlich nie solche Sachen hat.

Aber ich denke, Du kennst Pepsi so gut, daß Du sicher weißt, ob es nur ein kleines Infektchen ist oder ob sie einen TA braucht ...

Blut im Durchfall ist übrigens nicht unbedingt schlimm. Durch das Drücken kann sie sich am After-(eingang) verletzt haben und das blutet dann mal, ist gerötet und gereizt, weshalb es beim Abputzen eben auch wehtut.

"Nicht immer gleich das Schlimmste denken und trotzdem den Hund gut im Auge behalten" ist so ein wenig meine Devise ...

Ich wünsche der süßen Maus jedenfalls gute Besserung und drücke ganz fest die Daumen, daß es ihr morgen wieder gut geht!

LG Ida
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Wie geht es Pepsi denn ?
[xxx]
Hatte Pepsi denn auch Fieber ?
Fieber hat sie nicht und auch sonst würde sie für eine Erbse das ganze Haus aufräumen. ;D

Beim Spaziergang war m.E. nach einmal wieder nen Tropfen Blut mit dabei. Etwas heller ist es auch gworden...
Wieder etwas später war es dann aber schon dunkel...

*ah* ...die Leute halten mich eh für verrückt.
Beim ersten Brei-Haufen da draußen rannte ich förmlich hin und stocherte dann mit nem Stock drin rum.
Beim zweiten waren wir mit zwei Handys darüber (wegen Licht) und suchten den Haufen ab. *poing* - Aber was man erkennen konnte wirkte auf mich nen ticken besser.

Lady Pepsi war zutiefst beleidt, als sie dann nur Reis fressen sollte. :roll:
(Hatte eine halbe Mahlzeit in zwei Reis-Mahlzeiten aufgeteilt.)

--
Ja, ida22 - das sind ja auch immer meine Sorgen...
Im Grunde genommen wirkt alles gar nicht so schlimm und man wartet erst mal ab und am Ende ist man dann zu spät beim Tierarzt oder es gab Fehldiagnosen... :/

Was 'Vergiftung' betrifft ist das ja auch so eine Sache... Normalerweise gibt es zumindest hier im Dorf bisher keine 'Vorfälle', dass Gift ausgelegt wurde. Wenn dann ist es eher Zufall mit Rattengift, was wir ja vor Jahren auch schon durch hatten. *seufz*
In der Stadt hier in der Gegend gab es aber erst vor kurzem einen Vorfall, wo ein Welpe vergiftet wurde. :( Den armen kleinen kannte ich ja auch und ach...
Grade wenn so ein Thema 'aktuell' ist macht man sich ja noch mehr Gedanken.

Damals als Pepsi mal Rattengift gefressen hatte, war sie aber auch insgesamt viel mehr betroffen. Machte also recht schnell auch einen kranken Eindruck, was ich jetzt nicht sagen kann.


Ach Mensch...
Manchmal würde ich meine Gedanken und Sorgen gerne ausstellen können. :/


Ich werde sehen wie es morgen aussieht... Viel beobachten und beobachten und überprüfen.
Hach, ich liebe es ja eh die Kot-Konsitenzen der Hunde zu überprüfen. Vielleicht sollte ich mal Statistiken darüber schreiben. *poing*



Danke auf jeden Fall für eure Genesungswünsche und überhaupt für die Rückmeldungen und beruhigenden Worte für das panische Frauchen hier. ;)
~§~
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.951
Reaktionen
0
Pepsi die Daumen drücke, dass sie bald wieder "normal" häufelt..
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Oh... Wie soll ich sagen...

Am Freitag hat sie genau einen Haufen gemacht.
Natürlich war sie genau in dem Moment ein ganzes Stück von mir entfernt und nach 10 Minuten Suche hatte ich aufgegeben.

Dafür konnte ich den Haufen am Samstag finden, der noch nicht komplett fest war aber schon wieder nach 'Würstchen' aussah.

Aber sie hatte ja auch nur Reis und Gemüse zu futtern bekommen.
Heute Abend gab es dann wieder etwas Putenfleisch mit Gemüse.
Irgendwie muss da auch wieder Futter rein in den Hund, damit da auch ein paar Haufen zum Kontrollieren raus kommen.


Oh Hilfe - diesen Abschnitt darf glaube ich keiner lesen. ><


Ansonsten ist sie recht aktiv.

Den 'Pause'-Tag von Donnerstag tat Pepsi gut, allerdings war sie am Freitag dann schon überdreht und hatte mehrere Ausraster an den Tag gelegt.
Am Samstag verhielt sie sich recht normal, wobei sie arg Größenwahnsinnig im Tierpark war. :silence:

Auf jeden Fall bin ich wieder optimistisch, dass sie wohl wirklich nur was falsches gefressen hatte oder so.

Na ja - mal schauen, was heute so aus dem Hündchen raus kommt. :D
~§~
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Durchfall und Erbrechen...

Durchfall und Erbrechen... - Ähnliche Themen

  • Antibiotika geben oder nicht?

    Antibiotika geben oder nicht?: Hallo! Meine kleine Hündin (Terrier Mischling, 6 Jahre alt) hatte nun seit vorgestern Nacht Durchfall und hat mehrfach erbrochen. Sie hat dann...
  • Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..

    Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..: Mein Rüde hat vor 4 Wochen auf einmal nachts angefangen sich zu übergeben.. Es wurde immer schlimmer so das wir um 5 Uhr morgens zum TA gefahren...
  • Hunde: gelbes Erbrechen, gelber Kot

    Hunde: gelbes Erbrechen, gelber Kot: Lieber Leser, es wird etwas länger, da ich es wichtig finde, wenn ihr Hund auch betroffen ist, dass Sie nicht so lange warten wie ich, denn ich...
  • hund ist nur am fiepen evt schmerzen?!

    hund ist nur am fiepen evt schmerzen?!: Ich weiß mir einfach keine Rat. Gestern hatte mein Hund richtig flüssigen durchfall und erbrochen das alles in der Wohnung ich dachte mir na super...
  • Hund erbrach grüne Brocken und hat nun wieder Durchfall

    Hund erbrach grüne Brocken und hat nun wieder Durchfall: Hallo alle zusammen, es geht um meinen 11 Monate alten mini Australian Sheperd-Rehpinscher Mix Rüden. Er ist jetzt fast einen Monat bei mir (in...
  • Ähnliche Themen
  • Antibiotika geben oder nicht?

    Antibiotika geben oder nicht?: Hallo! Meine kleine Hündin (Terrier Mischling, 6 Jahre alt) hatte nun seit vorgestern Nacht Durchfall und hat mehrfach erbrochen. Sie hat dann...
  • Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..

    Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..: Mein Rüde hat vor 4 Wochen auf einmal nachts angefangen sich zu übergeben.. Es wurde immer schlimmer so das wir um 5 Uhr morgens zum TA gefahren...
  • Hunde: gelbes Erbrechen, gelber Kot

    Hunde: gelbes Erbrechen, gelber Kot: Lieber Leser, es wird etwas länger, da ich es wichtig finde, wenn ihr Hund auch betroffen ist, dass Sie nicht so lange warten wie ich, denn ich...
  • hund ist nur am fiepen evt schmerzen?!

    hund ist nur am fiepen evt schmerzen?!: Ich weiß mir einfach keine Rat. Gestern hatte mein Hund richtig flüssigen durchfall und erbrochen das alles in der Wohnung ich dachte mir na super...
  • Hund erbrach grüne Brocken und hat nun wieder Durchfall

    Hund erbrach grüne Brocken und hat nun wieder Durchfall: Hallo alle zusammen, es geht um meinen 11 Monate alten mini Australian Sheperd-Rehpinscher Mix Rüden. Er ist jetzt fast einen Monat bei mir (in...