Begrünung im Hamsterkäfig

Diskutiere Begrünung im Hamsterkäfig im Hamster Ernährung Forum im Bereich Hamster Forum; Guten Tag! Ich bin noch ganz neu hier und als Einstieg hab ich eine Frage zu Grünpflanzen im Hamsterkäfig :) Geeignet soll ja Golliwoog sein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

scarlet_rose

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
96
Reaktionen
0
Guten Tag!

Ich bin noch ganz neu hier und als Einstieg hab ich eine Frage zu Grünpflanzen im Hamsterkäfig :)

Geeignet soll ja Golliwoog sein. Wie kann ich das in den Käfig integrieren? ich habe keine
Samen zu kaufen gefunden, lediglich schon gewachsene Pflanzen, wovon ich auch eine gekauft habe. Nun ist in der Bio-Erde sicherlich einiges an Keimen und Tierchen drin, also kann ich diesen ja nicht so in den Käfig stellen. oder?
Wie macht ihr das mit den Pflanzen und vor Allem mit der Erde, damit diese nicht im ganzen Käfig verteilt wird?

Gerne würde ich Kresse sähen, die braucht keine Erde und da ist das Erde-Keim-Problem nicht so gegeben, aber ich befürchte der Hamster mag diese nicht. Darf er denn probieren, falls er es mag?

Welche Alternativen gibt es noch?

Meine Hamsterdame wohnt in einem Eigenbau....

Danke für Anregungen,
Gruß, scarlet
 
25.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Begrünung im Hamsterkäfig . Dort wird jeder fündig!
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.779
Reaktionen
6
die normale Kresse ist für Hamster zu scharf und der Golliwog sollte auch nur in Maßen verfüttert werden, also ist es nicht so gut ihn im Käfig zu integrieren.

Überhaupt wird jede Begrünung von den süßen, schnellstens niedergemacht:D
 
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
Hm Keime und Tierchen? Ich habe den immer mit der gleichen Erde im Topf angeboten. Allerdings nur im Auslauf, weil er sich sonst dran überfressen hätte *g*
Es kommt da denke ich mal auf den Hamster an, ob er die Erde verteilt. Ich hatte auch mal Katzengras im Topf im Gehege, da hat er die Erde nie verteilt.
Das müsstest du wohl ausprobieren. Ansonsten mit Topf reinstellen und die Erde mit etwas Volierendraht oder Ähnlichem bedecken. Da müsste man etwas kreativ werden :eusa_think: .

Bei Kresse musst du mal schauen ob er das veträgt, oder vielleicht nur im Auslauf anbieten, da diese in größeren Mengen sehr scharf werden kann, soweit ich informiert bin.

Wie schon erwähnt, frisches Gras wäre noch eine Alternative. Allerdings muss der Hamster langsam daran gewöhnt werden. Wenn er das gut verträgt, kannst du ihm das auch immer zur Verfügung stellen.

Vielleicht meldet sich hier ja noch jemand, der etwas mehr Erfahrung in dem Bereich hat.
 
S

scarlet_rose

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
96
Reaktionen
0
Danke schon mal für eure Antworten :)

Bisher zeigt sich die Kleine äußerst hart im nehmen, sie hat noch alles vertragen und gefressen....am liebsten mag sie Feldsalat.

Sie überfrisst sich auch nicht, lässt liegen, was sie nicht mag und ein großes Futterlager im Haus hat sie auch nicht, komischerweise...

Das sie alles abnagen würde würde mich nicht stören, deswegen würde ich wohl 3-4 Pflanzen nehmen und immer wechseln, damit sich eines immer erholen kann, bzw nachgesät werden kann...
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Huhu,
ich würde eigentlich lieber auf Pflanzen im Käfig verzichten. Alleine durch das Gießen erhöht sich die Luftfeuchtigkeit. Wenn der Hamster viel in der feuchten Erde gräbt, ist es auch nicht so gesund für die Haut. darauf sollte man zumindest ein Auge haben.

Ab und zu mal einen Topf in den Käfig zu stellen, ist aber eigentlich kein Problem.

Die Idee, die Erde mit Draht abzudecken, halte ich für wenig sinnvoll, bis gefährlich, je nach Ausführung.
Durch Ausbacken der Erde kann man Parasitenbefall verhindern. Zudem gibt es ungedüngte Erde zu kaufen. Allerdings ist beides für den Wuchs der Pflanzen eher nachteilig.

Kresse ist nicht so gut geeignet, zumindest mit großen Mengen sollte man vorsichtig sein.
Golliwoog ist ok. Man kann diese Pflanze auch ganz einfach vermehren, indem man abgebrochene Triebe in die Erde steckt. So kannst du auch andere Erde verwenden.
Grünlilien sind auch ungiftig, es wird zwar gesagt, dass sie Schadstoffe aus der Luft anreichern, das machen andere Pflanzen aber auch. Katzengras ist meist Hafer oder Weizen, das kannst du also ganz einfach selbst aussäen. Ebenso sind die Körner aus dem Hamsterfutter zur Aussaat geeignet.

Am einfachsten ist es trotzdem, die Pflanzen auf der Fensterbank zu kultivieren und nur ein wenig abzuschneiden, was der Hamster fressen kann. So halten auch die Pflanzen wesentlich länger;)
 
N

Nyne

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin selbst noch absolut Hamster unerfahren, der kleine kommt erst noch, aber ich bin mich fleißig am informieren und auf irgendeiner Seite standen Lebensmittel aufgelistet die Hamster dürfen und welche nicht. Kresse war dabei rot gemarkert, sprich als "sie dürfen nicht" gekennzeichnet.
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Dürfen schon, aber wie hier schon geschrieben wurde, ist Kresse recht scharf und man sollte sie deswegen mit bedacht füttern.
 
S

scarlet_rose

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin selbst noch absolut Hamster unerfahren, der kleine kommt erst noch, aber ich bin mich fleißig am informieren und auf irgendeiner Seite standen Lebensmittel aufgelistet die Hamster dürfen und welche nicht. Kresse war dabei rot gemarkert, sprich als "sie dürfen nicht" gekennzeichnet.
Hab ich auch schon gesehen, aber genausoviele dafürs habe ich auch schon gelesen...Das selbe mit Blattsalat. Die Einen sagen ja, die Anderen nein...

naja, ich schau einfach mal, ob sie es mag und verträgt...

Ich werde den Käfig um ein Expedit erweitern und dort in eines der Kästchen etwas "wildes" einbinden
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Hey!

Alternativ zu Erde kann man viele Samen auch auf Klopapier, Watte oder Chinchillasand aussähen.

Ich habe letztens ein wenig Vogelfutter auf nassen Chinchillasand ausgesäht und gewartet bis es wuchs. Als es eine schöne Höhe erreicht hatte, bekam es Dobby ins Gehege. Am nächsten Tag war der "Rasen" sorgsam abgemäht und der Sand durchgewühlt.


Ich möchte dir mal diesen Thread hier im Hamsterforum ans Herz legen: Link entfernt. Adraste
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Ich mach sowas auf Terraristikerde, also Erde für die Reptilien, die ist garantiert Unbehandelt und es wächst gut drauf
 
S

scarlet_rose

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
96
Reaktionen
0
Danke für die Antworten, war schon einiges hilfreiches dabei :)

und danke Casimir für den link :)
 
C

confusio ambitiosa

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
Vor einiger Zeit hatte ich die selbe Frage wie du, weil ich auch gern mein Aqua bepflanzen wollte.
Ich hab mich jetzt entschieden, keine Erde zu nehmen.
Ich pflanze Hamsterfutter (Körner) und Katzengras in sehr kleinen Schälchen aus, auf Klopapier. Die habe ich dann einige Zeit am Fenster sprießen lassen, bis sie ein bisschen größer waren. Danach hab ich ein Schälchen davon "eingegraben". Mein Kleiner mag das sehr gern.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Begrünung im Hamsterkäfig