Hund hat Angst!

Diskutiere Hund hat Angst! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hey, ich hab ein kleinen problem mit meiner hündin, und könnte eure hilfe gebrauchen. wenn ich mit ihr am abend gassi gehe und sie hört...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

göbi

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
163
Reaktionen
0
hey,

ich hab ein kleinen problem mit meiner hündin, und könnte eure hilfe gebrauchen.

wenn ich mit ihr am abend gassi gehe und sie hört irgendwo einen schuss oder
einen knall, zieht sie den schwanz ein und will sofort nach hause.
sie zieht dann so stark, dass sie zu röcheln beginnt.
(deshalb sind wir auf ein brustgeschirr umgestiegen, da wir angst hatten, dass sie sich verletzt)
sie zittert dann am ganzen körper und ich schaff es nicht sie zu beruhigen.

zu silvester ist es natürlich schlimmer als im sommer, da merkt man es kaum.

wir haben schon einiges ausprobiert, jedoch hat noch nicht wirklich was funktioniert.:(


hättet ihr vielleicht ein paar tipps?

lg göbi
 
26.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Huhu!

zu erst wäre es interessant, was das für ein Hund ist!
Woher ihr ihn habt und wie alt er ist und natürlich, was ihr bereits versucht habt?

Lg, Sanni!
 
G

göbi

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
163
Reaktionen
0
Huhu!

zu erst wäre es interessant, was das für ein Hund ist!
Woher ihr ihn habt und wie alt er ist und natürlich, was ihr bereits versucht habt?

Lg, Sanni!

sie ist ein schäfer-husky-windhundmischling und 4 jahre alt.
wir haben sie von einer züchterin die ebenfalls hunde aus schlechter haltung aufnimmt
ihre mutter wurde trächtig abgegeben und hat dann 7 welpen geworfen
wir haben sie mit 8 bis 10 wochen bekommen
mir ist kein ereignis bekannt, wodurch die angst ausgelöst wurde
die angst ist erst in den letzten 2 jahren aufgetaucht

wir haben versucht sie wenig zu beachten wenn sie angst zeigt,
wenn sie angst hat nicht gleich nach hause zu gehen
versucht ihr zu zeigen, dass wir keine angst haben
...

das waren alles tipps aus der hundeschule

und ich hab schon einmal daran gedacht sie mit dem schießen und den kanallern zu konfrontieren, jedoch habe ich angst es dadurch noch schlimmer zu machen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
"Konfrontieren" würde ich sie damit nicht unbedingt, zumindest nicht gleich. Aber in vielen Hundeschulen wurde zumindest noch bis vor ein paar Jahren das Schusssicherheitstraining gemacht. Entweder dort, oder du besorgst dir selbst eine, bekommst du eine falsche Pistole her.

Setz dich dann am besten draußen mit ihr hin, nimm Futter, Lieblingsspielzeug oder ähnliches mit und dann schießt jemand in weiter Entfernung (und ich meine wirklich weit, weit außer Sichtweite), damit sie den Schuss nur sehr leise hört. Nebenher versuchst du sie abzulenken. Und das öfter, aber nicht hintereinander. Lieber mehrmals die Woche als 20 Mal an einem Tag, das hängt aber ganz von ihrer Reaktion ab. Du bleibst dabei einfach ruhig. Wenn das besser wird, d.h. sie den Schuss ignoriert, kann man langsam die Entfernung verringern und damit das Geräusch lauter werden lassen. Wenn sie natürlich ruhig dabei bleibt, kann man auch zwei oder drei Mal schießen. Aufhören würde ich, bevor sie nervös wird bzw. falls sie gleich beim ersten Mal furchtbare Angst bekommt. Dann würde ich es auf sehr wenige Schüsse reduzieren. Am besten haben du und der Schütze ein Handy am Ohr, damit ihr euch verständigen könnt.

Wenn das klappt, kannst du es wieder aus größerer Entfernung mit einem Böller oder so etwas versuchen, aber dann eben wieder ein weiter Abstand. Ich mache da deshalb einen Unterschied, weil man Max z.B. schusssicher war und vor Raketen gar keine Angst hatte, aber bei Böllern sofort nervös geworden ist. Vielleicht ist der Schuss ein etwas anderes Geräusch, das für manche Hunde nicht ganz so negativ belastet ist.

Macht sie es drinnen eigentlich auch? Bekommt sie da auch Angst?

Liebe Grüße
 
G

göbi

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
163
Reaktionen
0
"Konfrontieren" würde ich sie damit nicht unbedingt, zumindest nicht gleich. Aber in vielen Hundeschulen wurde zumindest noch bis vor ein paar Jahren das Schusssicherheitstraining gemacht. Entweder dort, oder du besorgst dir selbst eine, bekommst du eine falsche Pistole her.

Setz dich dann am besten draußen mit ihr hin, nimm Futter, Lieblingsspielzeug oder ähnliches mit und dann schießt jemand in weiter Entfernung (und ich meine wirklich weit, weit außer Sichtweite), damit sie den Schuss nur sehr leise hört. Nebenher versuchst du sie abzulenken. Und das öfter, aber nicht hintereinander. Lieber mehrmals die Woche als 20 Mal an einem Tag, das hängt aber ganz von ihrer Reaktion ab. Du bleibst dabei einfach ruhig. Wenn das besser wird, d.h. sie den Schuss ignoriert, kann man langsam die Entfernung verringern und damit das Geräusch lauter werden lassen. Wenn sie natürlich ruhig dabei bleibt, kann man auch zwei oder drei Mal schießen. Aufhören würde ich, bevor sie nervös wird bzw. falls sie gleich beim ersten Mal furchtbare Angst bekommt. Dann würde ich es auf sehr wenige Schüsse reduzieren. Am besten haben du und der Schütze ein Handy am Ohr, damit ihr euch verständigen könnt.

Wenn das klappt, kannst du es wieder aus größerer Entfernung mit einem Böller oder so etwas versuchen, aber dann eben wieder ein weiter Abstand. Ich mache da deshalb einen Unterschied, weil man Max z.B. schusssicher war und vor Raketen gar keine Angst hatte, aber bei Böllern sofort nervös geworden ist. Vielleicht ist der Schuss ein etwas anderes Geräusch, das für manche Hunde nicht ganz so negativ belastet ist.

Macht sie es drinnen eigentlich auch? Bekommt sie da auch Angst?

Liebe Grüße

ja genau sowas meinte ich eigentlich mit konfrontieren :) hab auch schon mal daran gedacht mir so eine cd zu kaufen wo schüsse oben sind.

ja zuhause hat sie leider auch angst, wenn sie da einen schuss hört verkriecht sie sich ins bad (wo keine fenster sind) oder unter die bank. wir lassen sie dort dann eigentlich auch in ruhe, sie kommt eh nach einer zeit von selbst wieder.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Zu Hause kannst du es aber genauso üben, dann steht halt einer ne Strasse entfernt und ärgert ein bisschen die Nachbarn ;) Würde es aber auf jeden Fall zunächst bei Tag üben, da sind die meisten Hunde nicht ganz so unsicher.
 
G

göbi

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
163
Reaktionen
0
danke das ist eine gute idee, ich werde es in nächster zeit mal aufprobieren und dann berichten wie es gelaufen ist ^^

bin aber immer noch für viele andere tipps offen ;)

P.S. zuhause hat sie zum glück nur angst wenn es wirklich heftig knallt.

@ sanni :
achja und mit bachbluten und so haben wir es auch probiert, die funktionieren bei meiner hündin gar nicht, aber wir haben tabletten bekommen dich den hund wirklich beruhigen nur die sind eben nur für silvester, da der hund dann damisch und etwas verwirrt ist. also wirklich nur für den notfall
 
G

göbi

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
163
Reaktionen
0
hey,
ich konnte das mit den knallern leider noch nicht ausprobieren, aber es ist mir gelungen fiby zu zeigen, dass sie keine angst haben muss.

ich habe mit ihr im garten gespielt und plötzlich hat es einen knall gemacht und fiby drehte sich um und wollte hinein laufen.
ich jedoch spielte einfach weiter, ohne ihr (die leute die an unserem garten vorbeigegangen sind müssen sich etwas gedacht haben :p )
fiby ist auf der treppe gestanden und hat mich richtig blöd angeschaut, so auf die art was tut die da es hat geknallt wir müssen doch rein.
sie stand dort ca 5 minuten und ich spielte die zeit alleine weiter. plötzlich drehte sie sich wieder um und rannnte zu mir und spielte mit mir weiter so
wie als wäre nie etwas gewesen, als hätte es nie einen knall gegeben.

ich war irgendwie voll stolz auf sie und werde versuchen so weiter zu machen.
und natürlich den tipp mit den knallern ausprobieren.

aber es war denk ich mal ein kleiner schritt in die richtige richtung :D
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Du hast auf jeden Fall genau richtig reagiert und dein Hund hat es dir gedankt! Na wenn das so super geklappt hat, stehen doch die Chancen wirklich gut, dass sie ihre Angst überwindet!!

Weiterhin alles Gute! :D
 
G

göbi

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
163
Reaktionen
0
ja ich hoffe, dass es so super weitergeht;)
danke
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund hat Angst!

Hund hat Angst! - Ähnliche Themen

  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Angsthund

    Angsthund: Hallo mein Name ist Tammi, wir haben jetzt seit 4 Wochen einen Rüden bei uns, Leo. Er wird im Oktober 2 Jahre und ist ein totaler Angsthund. Wir...
  • Angst bei Hunden

    Angst bei Hunden: Hund aus Rumänien hat angst vor Händen. Wir habe n ihn jetzt 5 Wochen und er lässt sich weder anfassen noch können wir ihn an eine Leine legen um...
  • Hund hat Angst und pinkelt Fahrstuhl voll

    Hund hat Angst und pinkelt Fahrstuhl voll: Hey Leute, jetzt habe ich mich auch mal in diesem Forum angemeldet, da wir gerade nicht weiter wissen. Folgende Situation: Wir haben uns vor 7...
  • Hund hat angst vor Hundegebell

    Hund hat angst vor Hundegebell: Hallo ihr Lieben, wir haben vor knapp 6 Wochen einen Welpen aus Rumänien bekommen. Sie war sehr ängtlich mit allem aber zum Glück sehr...
  • Ähnliche Themen
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Angsthund

    Angsthund: Hallo mein Name ist Tammi, wir haben jetzt seit 4 Wochen einen Rüden bei uns, Leo. Er wird im Oktober 2 Jahre und ist ein totaler Angsthund. Wir...
  • Angst bei Hunden

    Angst bei Hunden: Hund aus Rumänien hat angst vor Händen. Wir habe n ihn jetzt 5 Wochen und er lässt sich weder anfassen noch können wir ihn an eine Leine legen um...
  • Hund hat Angst und pinkelt Fahrstuhl voll

    Hund hat Angst und pinkelt Fahrstuhl voll: Hey Leute, jetzt habe ich mich auch mal in diesem Forum angemeldet, da wir gerade nicht weiter wissen. Folgende Situation: Wir haben uns vor 7...
  • Hund hat angst vor Hundegebell

    Hund hat angst vor Hundegebell: Hallo ihr Lieben, wir haben vor knapp 6 Wochen einen Welpen aus Rumänien bekommen. Sie war sehr ängtlich mit allem aber zum Glück sehr...