Frage zum Thema Hundeklo und zum Vergleich mit Katzen

Diskutiere Frage zum Thema Hundeklo und zum Vergleich mit Katzen im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Hundehalter, als Nichthundehalter würde mich die Frage sehr interessieren: Warum ist für Euch bei einem Hund ein Hundeklo in der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Hallo liebe Hundehalter,

als Nichthundehalter würde mich die Frage sehr interessieren:
Warum ist für Euch bei einem Hund ein Hundeklo in der Wohnung nicht artgerecht?
Nicht falsch verstehen, ich bin auch nicht dafür, aber warum wird da immer mit einer Katze verglichen?
Ich hatte jahrelang Freigänger auf dem Land
und davon hatte keiner ein KaKlo, da ich auch der Meinung bin, dass Katzen draußen gehen sollten. Das bedeutet natürlich auch nachts aufstehen, aber das war o.k. für mich.

Ist es nicht vielmehr so, dass es bei uns ein kultürlicher Maßstab ist, dass Hunde an die frische Luft müssen und Katzen allerdings auch in reiner Wohnungshaltung als artgerecht untergebracht gelten?
Zumindest stellt es sich im Moment so für mich dar, aber ich gehe nicht davon aus alles wissen zu können, deshalb freue ich mich hier darauf von euch etwas lernen zu können.

Eine wichtige Bitte: Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussionen oder Streit lostreten! Bitte lasst uns alle sachlich bleiben und Argumente austauschen. Davon können wir alle mit einem Erkenntnisgewinn profitieren.
Ich stelle diese Frage aus reinem Interesse und möchte hiermit auch niemanden provozieren.

LieGrü Schnitzi


P.S.: Ich hoffe der Thread ist hier richtig. Ansonsten bitte verschieben.
 
26.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Hallo,

für mich ist ein Hundeklo nicht artgerecht.
Ein Hund muss raus und braucht eine gewisse körperliche auslastung, die reine wohnungshaltung nicht bieten kann. Für einen Hund ist es auch unnatürlich, das eigene Nest zu beschmutzen.

Dazu kommt, das Hund nicht 100% "klo-rein" werden. Wenn man dann irgendwo zu besuch sind, wird eben der teppich als klo verwendet. Nicht gerade angenehm.

Off-Topic
ich bin auch kein freund von Katzenklos und reine Wohnungshaltung finde ich bei Katzen auch unangemessen.
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
ein Hundeklo würde sich nur jemand anschaffen der zu faul ist mit dem Hund raus zu gehen was natürlich nciht gut ist, ich würde mir nie eines anschaffen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ich habe auch Hund und Katze und jahrelang für beide kein Klo im Haus gehabt. Bei den Katzen hatte ich es beim Umzug in der Gewöhnungsphase und jetzt wieder, da mein blinder Kater und die Baustelle vor der Türe sich momentan nicht sehr gut vertragen und er daher die nächsten Wochen leider ein Hauskater sein wird. Seltsamer Weise ist mir aufgefallen, dass unsere Kätzin das Klo auch nutzt, obwohl sie raus kann.

Bei einem Hund sehe ich den ersten Unterschied in dem, was nudl angedeutet hat: Einen Hund nehme ich im Normalfall mit, wenn ich zu Besuch irgendwo bin, ins Restaurant gehe etc., eine Katze nicht. Außerdem lebt eine Katze ja die ersten Wochen wohl oder übel nur im Haus, mit dem Hund gehe ich vom ersten Tag an spazieren.

Man sollte aber meiner Meinung nach auch unterscheiden zwischen dem Zweck des Lösens und der Auslastung beim rausgehen, da ich finde, zur Auslastung brauchen beide Freigang/Auslauf und der lässt sich weder beim Hund noch bei der Katze vollständig im Haus erreichen (Bei der Katze mag es gewisse aber sehr seltene Ausnahmen mit sehr großem Haus, Kratzbaumlandschaft und was weiß ich noch alles geben). Das Hinausgehen zum Lösen ist eben bei beiden etwas anders gelagert, zum einen wegen dem Gewöhnen, zum andern weil man mit seiner Katze in den meisten Fällen nicht Gassi geht und eben viele Katzen als Wohnungstiere gehalten werden, weil man in einer Stadt wohnt und ein Tier möchte, es aber nicht hinauslassen kann. In dem Fall muss die Katze ja aufs Katzenklo, wohin denn sonst.

Ich denke aber, dass die meisten Katzenhalter, die Freigänger haben, kein Katzenklo haben, denn wofür brauche ich es dann noch? Beim Hund (muss!) weiß man eben bei Anschaffung, dass damit regelmäßige Spaziergänge verbunden sind und die Halter halten sich daran, da wird der Hund stubenrein erzogen und das Geschäft wird draußen erledigt. Bei einer Katze sagt keiner: Sie sollten sich darum bemühen, sie stubenrein zu machen ;)

Hoffe, ich konnte was Sinnvolles beitragen.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ein Hundklo ist ein absolutes no go ind der Hundehaltung! warum??? Ganz einfach es spricht von absoluter Faulheit des Hundehalters! Ein Hund ist ein Bewegungstier und möchte laufen! Wenn man es ihnen beibringt ihr Geschäft draußen zu machen
beschmutzten sie ihr Ruheplatz (indem fall die Wohnung) nicht! Sie sind dort wie die Wölfe weil sie auch nicht ihre Ruhestätten beschmutzten sondern sich davon entfernen um ihr Geschäft zu verrichten!
Ein Hund der auf die diese sogenannten " Toiletten" gehen werden können mit pech nie wirklich Stubenrein werden werden, da sie da dann kein Unschied machen!

Lg Yvi
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ich habe immer Freigängerkatzen gehabt und trotzdem wurde gerade bei schlechtem Wetter oder im Winter das Katzenklo regelmäsig genutzt.
Bei Hunden sehe ich das schon anders die paar Meter Gassi sollte ein Hundehalter schon dem Tier und der Bewegung zuliebe schaffen. Sonst wäre ein Stofftier eine saubere Alternative.
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
ehrlich gesagt, frage ich mich grade wie ein klo für einen grooooßen hund aussieht???

auch für mich ist es ein no go. genauso wie reine wohnungshaltung für katzen, es gibt nur wenige ausnahmen wo ich sgen würde "okay, es geht nicht anders"
und darunter zählt sicherlich nciht, dass man in der stadt im hochhaus wohnt!
 
C

confusio ambitiosa

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
Ich bin kein Freund von Katzenklos. Das liegt allerdings daran, dass ich ursprünglich aus einem sehr ländlichen Raum komme. Unsere beiden Katzen waren Freigänger und haben ihr Geschäft bei Wind und Wetter draußen erledigt, genauso wie unsere Hündin.

Nun wohne ich in der Stadt, das sieht das schon ganz anders aus. Hier kann nicht jede Katze als Freigänger gehalten werden.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Ich finde das Hundeklo auch unterste Kanone. Dagegen aber finde ich ein Katzenklo durchaus sinnvoll. Katzen haben zwar auch einen Bewegungsdrang aber Katzen sind auch Gemütlich (klar mancher Hund auch besonders bei Regen) Dennoch ist es für mich Klar das unsere Katzen ein Klo haben. Auch wenn sie wieder ungehindert raus können.

*Fragt sich selbst grad wieso eigentlich*
 
M

Merlin2009

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
107
Reaktionen
0
Ich finde ,das ist eine äusserst schwierige Frage .
Katzen werden eigentlich auch nicht für die Wohnungshaltung geboren .und wer Freigänger schon mal beobachtet hat ,weis das sie ein erstaunlich grosses Revier ihr eigen nennen . ( im Verhältnis zu ihrer Grösse )
Seltsamerweise empfindet es niemand als unnatürlich ,oder schimpft den Katzenhalterhalter als Faul ,wenn er seiner Katze keinen Freigang gewährt und sie an das Katzenklo gewöhnt .
Und ich kenne auch keine Katze ,der die Wohnungshaltung nun geschadet hätte und sie neurotisch ,werden lies .

Wie ist das nun beim Hund ?.
Der Hund ist auch ein revierständiges Tier .Die Grösse des benötigten Reviers richtet sich nach der Grösse des Hundes . Für seine gesunde Entwicklung ,ist für ihn allein wichtig ,das er mit einem Rudel egal ob Zweibeinig oder Artgenossen zusammenlebt .
Wo er sein Geschäft machen darf ,ist ihm eigentlich egal . Er macht es dort wo er es gelernt hat vorzugsweise ,an der Grenze seines Reviers .
Schon allein um Artgenossen seinen " Besitz " anzuzeigen .
Von daher kann ich mir nicht vorstellen ,das nun die Benutzung eines Katzenklos ihm Schaden zufügen würde .
Natürlich spielt da die Grösse eine Rolle ,denn ich kann mir nicht vorstellen das es Katzenklos in Doggengrösse gibt .
Aber ich weis hier aus eigenener Erfahrung , das Hunde sich an eine Art klo gewöhnen können .
Ich habe hier 3000qm eingezäunt ,alsAuslauf für meine Hunde .
Innerhalb dieser Umzäunung ,gibt es eine Ecke ,die ich verwildern lasse,
Diese Ecke war ursprünglich gedacht um hochträchtigen Hündinnen das lösen zu ermöglichen ,denn gerade bei diesen kommt es vor das manchmal in den letzten Tagen der Trächtigkeit ,sehr häufig auch spät in der Nacht usw. rausmüssen .
Und so hat es sich eingespielt ,das nun fast alle unsere Hunde , dort teilweise ihre Geschäfte verrichten , was aber nun nicht heisst ,das sie nicht rauskommen . Wir gehen regelmässig und treiben auch Sport mit unseren Hunden, trotzdem hat sich für diese Ecke eine gwisse Regelmässigkeit eingestellt .
Mit anderen Worten ,sie benutzen auch ein Klo ,eins was ihrer Grösse angemessen ist .
Eine Schädigung meiner Hunde kann ich dadurch nicht feststellen .

Deshalb empfinde ich es nicht als so absolut "No GO" wenn jemand seinen Zwerghund ,an ein Klo gewöhnt ,weil er vielleicht in der 10 . Etage eines Hochhauses lebt ,oder schon älter ist und es nicht mehr schafft mehrfach am Tag mit Hund rauszugehen .
Finde das kann man nur im Einzelfall beurteilen .ob es sich um gedankenlose Vernachlässigung ,oder um Zweckmässigkeit handelt .

L. G.
Elvira
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
So, sorry, dass ich mich erst jetzt nochmal melde, aber ich hatte vergessen das Thema zu abonieren... :eusa_doh:

Ich lese für mich da raus, dass es bei Hunden zum Einen an der Größe einiger Rassen liegt, dass ein KaKlo als nicht zweckmäßig empfunden wird und zum Anderen die Bewegung draußen ein Muss ist.

Für Katzen wird Bewegung draußen zum Teil auch als Muss gesehen, aber ein Klo drinnen ist auch o.k....

Es wirkt für mich wie eine kulturelle Konvention, dass diese Unterschiede bestehen.
Dass diese Konventionen sich zum Teil auch nach den Bedürfnissen der Tiere im Zusammenleben mit dem Menschen entwickelt haben, möchte ich hier gar nicht bestreiten, aber sie orientieren sich auch an den Bedürfnissen des Menschen...

Hm, na gut. Ich denke in diesem Forum dürfte das alles kein Problem darstellen,d a hier ein großes Augenmerk auf das Wohl der Tiere gelegt wird.
Problematisch finde ich diese Balance nur, wenn sie zu sehr in Richtung des Menschen ausschlägt.

Vielen Dank für Eure Meinungen und Erklärungen!

LieGrü Schnitzi
 
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Hallo,

erstmal gibt es Hunde, so grosse Hundeklos gibts garnicht
und nicht nur die Sache mit dem Auslauf, Hunde muessen
auch immer wieder neue Gerueche kennenlernen und mit
Artgenossen spielen koennen.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo,

erstmal gibt es Hunde, so grosse Hundeklos gibts garnicht
und nicht nur die Sache mit dem Auslauf, Hunde muessen
auch immer wieder neue Gerueche kennenlernen und mit
Artgenossen spielen koennen.
Aber sollten das Katzen nicht auch? Also Auslauf haben und fremde Gerüche wahrnehmen können?

Ich muss gestehen, dass ich mir über den Sachverhalt noch nie wirklich Gedanken gemacht habe. Für mich war es normal, das der Hund in die Wiese und die Katze ins Katzentö kotet. Egal ob Stubentiger oder nicht.

Jetzt ist natürlich klar, dass man eine Katze sicherlich nicht so einfach an Halsband oder Geschirr gewöhnen kann wie einen Hund und ihr somit den Spaß eines täglichen Spaziergangs ermöglichen kann. Ergo ist ein Katzenklo eine einfache Alternative...

Man muss sich dann allerdings fragen, ob man sich dann überhaupt eine Katze anschafft, wenn sie nur in der Wohnung bleiben muss?
Beim Hund würden alle Tierschutzfreude ja auch losbrüllen, wenn einer sagt: Ich möchte nicht täglich rausgehen, deshalb nehm ich ein Katzenklo und der Fiffi bleibt einfach drin.

Schwieriges Thema, weil man Hund und Katze vermutlich einfach nicht miteinander vergleichen kann. Dafür sind die Tierarten zu unterschiedlich...
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Bei einer Katze frage ich mich auch immer, ob man sie als reine Wohnungskatze halten kann, ich war eigentlich immer der Meinung, dass das nicht geht, auch wenn die Katze bei schlechtem Wetter auch mal gerne einen Tag drinnen verbringt und dann auch gerne mal das Katzenklo nutzt. Allerdings habe ich einen Kater (ok inzwischen ist er blind) der noch nie so gerne draußen war. Er jagt nicht, er spielt nicht mit unserer Kätzin, er sonnt sich nicht einmal auf der Wiese, er ist ja schon zu faul zum rennen oder sich vom Grundstück weiter als bis zum Nachbarn zu entfernen. Das einzige, was ihn nach draußen gelockt hat, war das Koten, doch seit er notgedrungen drinnen ein Klo hat, habe ich das Gefühl, er will gar nicht mehr raus.... Unsere Kätzin schlawenzelt herum und er liegt daheim auch dem Sofa. Jedem das seine, er hat wohl lieber ein Katzenklo.

Aber das lässt sich eben nicht pauschal übertragen, aber hinter dem Gedanken steht wahrscheinlich der Wunsch eines Menschen, sich trotz Arbeit und Stadtwohnung ein Tier zu halten und wo ein Hund dann nicht in Frage kommt, wird es eben eine Wohnungskatze, ob die dann damit "artgerecht" gehalten wird, darüber will ich mir kein Urteil erlauben, aber 99% wären wohl mit Auslauf glücklicher als mit dem Katzenklo. Vielleicht sollte man da als Katzenhalter einfach mal seine eigenen Bedürfnisse nach einem Tier zurückstellen und sich überlegen, ob man dem Tier bieten kann, was es braucht. (Auch wenn sich so manche Katze doch mehr über die Wohnung als über das TH freuen würde, aber das ist eine andere Geschichte)

Wahrscheinlich sind es einfach Klischees, so wie "Katzen brauchen kein Spielzeug oder Beschäftigung, das sind ja keine Hunde", mit denen man da aufräumen muss.

LG
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Off-Topic
MiniPiccolina, kannst du bitte aufhören zentriert zu schreiben? Das stört den Lesefluss ungemein ;)

Notiz von Morastbiene: Hab' das mal übernommen. ; )
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich will hier jetzt keine Grundsatzdiskussion auslösen, ob Katzen Freigang brauchen oder nicht - die haben wir schon zur Genüge - aber man nicht überall ist Freigang möglich und auch nicht alle Katzen kann man rauslassen (eine blinde Katze würd ich nie rauslassen und auch keine Rassekatze)
Katzen werden eigentlich auch nicht für die Wohnungshaltung geboren
Hunde wurden auch nicht geboren, um an der Leine neben ihrem Herrchen herzudackeln ;)
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Off-Topic
Mein blinder Kater kommt draußen wunderbar klar, wollte ich nur mal anmerken ;)


Aber das ist genauso eine Sache, ich finde es für einen Hund auch nicht schön und wünschenswert, wenn er stets an der Leine gehen muss. Das die Tiere natürlich nicht mehr sind, wovon sie ursprünglich abstammen, ist ja klar, aber man sollte sich dem doch unter Betrachtung der heutigen Ansprüche von Hund und Katze versuchen anzunähern, und Tierklo und Leinengang gehören nicht dazu, auch wenn beides in manchen Fällen nötig und für die Umwelt auch sicherer ist ;)
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Off-Topic
Echt? Wow. Ich würds wahrscheinlich trotzdem nicht tun, dafür gibt's hier einfach zu viele Gefahren für eine blinde Katze.
Trotzdem kann man - natürlich nicht alleine und mit der richtigen, katzengerechten Einrichtung - Katzen auch ausschließlich drinnen halten.

Bin aber schon ruhig :silence: das gehört hier nicht her ;)
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Hallo,


erstmal gibt es Hunde, so grosse Hundeklos gibts garnicht
und nicht nur die Sache mit dem Auslauf, Hunde muessen
auch immer wieder neue Gerueche kennenlernen und mit
Artgenossen spielen koennen.
Dankeschön so sehe ich das auch.Unser Hund macht immer außerhalb vom Grundstück ( das große Geschäft ).
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Frage zum Thema Hundeklo und zum Vergleich mit Katzen

Frage zum Thema Hundeklo und zum Vergleich mit Katzen - Ähnliche Themen

  • Frage zum Thema Hund mit 11 Monaten alleine lassen

    Frage zum Thema Hund mit 11 Monaten alleine lassen: Hallo, ich stehe leider vor dem Thema meinen Hund alleine zulassen, weil ich nun auch wieder arbeiten muss und ich weiß nicht ob das so okay ist...
  • Fragen zum thema Hund

    Fragen zum thema Hund: Hallo !:D Ich habe da mal fragen zum Thema Hund ;) Ich bzw. ich und meine Familie überlegen ob wir uns einen Hund anschafen sollten. Wir suchen...
  • Frage zum Thema "Hund abgeben"

    Frage zum Thema "Hund abgeben": Hallo liebe Tierfreunde... ich wende mich an dieses Forum, weil ich hoffe, viele Meinungen und Ratschläge zu erhalten. Es ist eine schwierige...
  • Viele Fragen

    Viele Fragen: Einen wunderschönen guten Abend und entschuldigt bitte für den nachfolgenden langen Text.😅 Also erstmal kurz zu mir. Ich heiße Bella, bin 27...
  • Rechtliche Frage - freilaufende in Stehzeit Hündin

    Rechtliche Frage - freilaufende in Stehzeit Hündin: Weiß jemand wie das rechtlich aussieht. Ich habe ja schon bemerkt, dass etwas sehr - sehr interessantes herumläuft. anderer Hundehalter ist der...
  • Ähnliche Themen
  • Frage zum Thema Hund mit 11 Monaten alleine lassen

    Frage zum Thema Hund mit 11 Monaten alleine lassen: Hallo, ich stehe leider vor dem Thema meinen Hund alleine zulassen, weil ich nun auch wieder arbeiten muss und ich weiß nicht ob das so okay ist...
  • Fragen zum thema Hund

    Fragen zum thema Hund: Hallo !:D Ich habe da mal fragen zum Thema Hund ;) Ich bzw. ich und meine Familie überlegen ob wir uns einen Hund anschafen sollten. Wir suchen...
  • Frage zum Thema "Hund abgeben"

    Frage zum Thema "Hund abgeben": Hallo liebe Tierfreunde... ich wende mich an dieses Forum, weil ich hoffe, viele Meinungen und Ratschläge zu erhalten. Es ist eine schwierige...
  • Viele Fragen

    Viele Fragen: Einen wunderschönen guten Abend und entschuldigt bitte für den nachfolgenden langen Text.😅 Also erstmal kurz zu mir. Ich heiße Bella, bin 27...
  • Rechtliche Frage - freilaufende in Stehzeit Hündin

    Rechtliche Frage - freilaufende in Stehzeit Hündin: Weiß jemand wie das rechtlich aussieht. Ich habe ja schon bemerkt, dass etwas sehr - sehr interessantes herumläuft. anderer Hundehalter ist der...