Wie schlimm ist das Warten?

Diskutiere Wie schlimm ist das Warten? im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, werde jetzt 16 in 1 1/2 Wochen und bin einfach nur traurig im Moment. Ich habe ja schon einen kleinen Terrorzwerg :roll:, der aber zur...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Cuba

Cuba

Registriert seit
17.01.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo,

werde jetzt 16 in 1 1/2 Wochen und bin einfach nur traurig im Moment.

Ich habe ja schon einen kleinen Terrorzwerg :roll:, der aber zur Hälfte meiner Mutter gehört.

Ich wünshce mir aber ein Leben lang nichts mehr als einen eigenen Schäferhund.
Es ist einfach die
perfekte Rasse.

Doch leider wird dieser Traum nie in Erfüllung gehen, solange ich zuhause wohne.

Ich denke täglich darüber nach, ob ich denn mit 18/19 studieren gehen soll oder doch gleich arbeiten gehe um endlich mit einem Schäfi zu leben.
Doch ich habe Angst,dass ich es irgendwann mal bereuen werde.

Hätte am liebsten sofort ne eigene Wohnung, aber ausziehen darf ich nicht.

Ich würde ja am liebsten auf den Tag meines 18.ten Geburtsatg ausziehen, natürlich vorher arbeiten nach der Schule und schonmal jetzt ein paar Monatsmieten ansparen. ( Ich weiß, ich bin sehr naiv :roll: )

Viele von euch mussten ja lange auf DEN Hund warten!
Ich finde es furchtbar, das Warten!
Wenn man die Zeit nicht beeinflussen kann...

Wie war das bei euch?

Wanns seit ihr für den eigenen Hund ausgezogen, was habt ihr dafür aufgegeben?
 
27.02.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
ayloo

ayloo

Registriert seit
27.08.2010
Beiträge
1.918
Reaktionen
0
Ich warte auch noch auf MEIN Hund. Vor ca. 5 Jahren haben wir beschlossen einen Hund zu holen. Meine Geschwister und ich wollten einen Großen Hund haben. Am Liebsten ein Rottweiler (mein Vater hatte schon 2). Doch meine Eltern haben sich für einen kleinen Mischling entschieden, da es ja ihr Hund sein sollte und sie hatten immer große Hunde gehabt also sollte es diesmal ein kleiner sein.
Da meine Eltern sich inzwischen getrennt haben, haben sie entschieden das Buddy bei meiner Mutter bleibt. Weil sie seine Bezugsperson ist. Ich wohne mit meiner Mutter und es vergeht kein Tag wo ich sie Nerve das ich einen eigenen Hund haben will. Aber meine Mutter möchte keinen zweiten Hund haben.
Im Oktober ziehe ich in meine eigene Wohnung, dann warte ich aber noch 2 Jahre bis ich mit meiner Lehre zuende bin und dann hole ich mir entlich MEINEN ganz eigenen Hund :D.
Mir kommt es so vor als ob die zeit nicht vergeht, sondern eher als ob es sich immer mehr in die länge zieht. Aber eines Tages wird der Tag kommen.

Ich rate dir, wenn du Studieren willst dann Studier. Denn du musst ja auch an deine Zukunft denken. Und wenn du dann anstatt zu Studieren Arbeiten gehst als was willst du Arbeiten?
Ich rate dir mache eine Lehre oder Studiere. Mach erstmal etwas für deine Zunkunft. Das geht vor. Und ein Hund ist auch nicht grad billig und man braucht auch viel Zeit für einen Hund es ist zb nicht gut einen Hund täglich 8 Stunden lang alleine zulassen.
Geniese die Zeit mit eurem jetzigen Hund. Übe viel mit ihn/ihr damit du genug erfahrung sammeln kannst bis du dir dein Traum zum eigenen Hund erfühlst.
Ich mache es auch so. Ich unternehme sehr viel mit Buddy und ich weiß das wenn ich ausziehe, das ich Buddy auch öfter zu mir holen werden. Ich liebe ihn überalles und auch wenn ich meinen eigenen Hund haben werde, Buddys platz wird er nicht einnehmen können.
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Also ich muss auch noch auch noch auf meinen Hund warten.
Warten tu ich nun aber schon seid min. 9 Jahren und es werden noch min. 1-2 Jahre dauern, wenn nicht sogar 5 oder mehr.
Wieso mehr?
Joar ich mache im Moment mein Abi (ich hole mein Abi nach), wenn alles gut geht, werde ich nächstes Jahr in die Prüfung gehen.
Nach meinem Abschluss habe ich bisher 4 Möglichkeiten offen.
Die erste wäre, dass ich gleich studieren werde; Digitale Mediengestaltung
Die zweite wäre, dass ich ebenfalls gleich studieren werde dann aber Vet. Med.
Die dritte wäre, dass ich erst eine Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellte mache und danach noch Vet. Med. studiere
Die vierte wäre nur eine Ausbildung zu machen.

Je nach dem wie ich mich entscheide, dauert es nur 1-2 Jahre oder gar 9 1/2 bzw. 10 Jahre.

Also ich muss mich, wie du siehst, sehr lange in Geduld üben, aber in der Zeit bin ich nicht tatenlos ;)
Ich versuche in der Zeit sehr viel über bestimmte Rassen (welche mir besonders gefallen) zu informieren um den Hund später ein wunderschönes Leben geben zu können.
Aber ich denke mal, dass das Warten später belohnt wird in dem ich einen fröhlichen Hund haben werde, der sein leben genießen kann :)
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
ich hab auf meinen eigenen 18! Jahre gewartet. Bis alles eben so gepasst hat wie ich es mir vorgestellt habe. Ja es ist schwer zu warten. Aber machbar!
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich habe auch ca. 18 Jahre auf meinen Hund warten müssen.
Ich habe es überlebt ;)
Es war nicht einfach, aber man schafft es :)

Lg
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Hunde wollte ich seit ich denken kann ... tolle versprechen der Eltern, wenn wir eine eigenes Haus haben, dann bekommst du einen Hund ... das eigene Haus war da ... der Hund, blieb weg

Vor ca 1 Jahr holten wir dann 2 Notfelle ... endlich einen Hund ... wow sogar zwei ... es waren nie die Hunde die ich mir wünschte, aber ich liebte sie ...

Als ich Spike dann im September gehen lassen musste, blieb mir mein kleines Wuschelding ... eins war klar, es musste wieder ein Zweithund her ... und so wurde mein Traum von einem mittelgroßen Hund ... sogar der Traum von meinem Traumhund wahr und Face zog ein ...

Ich bin 28 und wollte einen Hund seit ich 4 war :D Nun kannst du dir ausrechnen wie lange ich auf meinen Traum gewartet habe ^^
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie schlimm ist das Warten?

Wie schlimm ist das Warten? - Ähnliche Themen

  • echt schlimm

    echt schlimm: gestern abend gegen 19uhr haben wir einen hund bei uns aus der nähe abgeholt.(ich arbeite in einer tierpension welche auch fundhunde aufnimmt) der...
  • Schlimme Situationen mit eurem Hund

    Schlimme Situationen mit eurem Hund: Hi^^ Wart ihr mal in einer schlimmen Situation mit eurem Hund? Vor 4 Jahren war Mein vater zusammen mit mir mitm Hund gassie. Wir waren in...
  • Schlimm- aber alltäglich...

    Schlimm- aber alltäglich...: In Russland gib es Dörfer mit streunenden Hunden!Wenn diese zu viel werden, wird den hunden Gift gesprizt, mit dem sie in den nächsten 3 tagen...
  • Schlimm

    Schlimm: http://www.wob-kampfhunde.de/html/grausam1/grausam1.html voll schlimm.....was sagt ihr dazu?....ich kann sowas nicht verstehen wie kann man dem...
  • Schlimm - Ähnliche Themen

  • echt schlimm

    echt schlimm: gestern abend gegen 19uhr haben wir einen hund bei uns aus der nähe abgeholt.(ich arbeite in einer tierpension welche auch fundhunde aufnimmt) der...
  • Schlimme Situationen mit eurem Hund

    Schlimme Situationen mit eurem Hund: Hi^^ Wart ihr mal in einer schlimmen Situation mit eurem Hund? Vor 4 Jahren war Mein vater zusammen mit mir mitm Hund gassie. Wir waren in...
  • Schlimm- aber alltäglich...

    Schlimm- aber alltäglich...: In Russland gib es Dörfer mit streunenden Hunden!Wenn diese zu viel werden, wird den hunden Gift gesprizt, mit dem sie in den nächsten 3 tagen...
  • Schlimm

    Schlimm: http://www.wob-kampfhunde.de/html/grausam1/grausam1.html voll schlimm.....was sagt ihr dazu?....ich kann sowas nicht verstehen wie kann man dem...