examinierte Altenpflegerin - für welches Geld arbeiten?

Diskutiere examinierte Altenpflegerin - für welches Geld arbeiten? im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo, oben könnt ihr ja schon ahnen worum es geht. Gestern hatte ich ein Vorstellungsgespräch, ambulante Pflege Stundenlohn 10 Euro Vollzeit -...
Chenoa

Chenoa

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
320
Reaktionen
0
Hallo,

oben könnt ihr ja schon ahnen worum es geht.

Gestern hatte ich ein Vorstellungsgespräch, ambulante Pflege Stundenlohn 10 Euro Vollzeit - Festanstellung. Hmm, okay bleibt mir Netto um die 1200 Euro.

Heute hatte ich ein Vorstellungsgespräch Stationären Bereich , 30 Stunden die Woche = Er sagt auch Vollzeit als Pflegefachkraft ist einfach eine unzumutbare Leistung, dann ist das kein Wunder das alle an Burn Out o.ä.
erkranken. Wenn ich gut arbeiten,bekomm ich auch fleißig meine Stundenlohn Erhöhung :D

Dann habe ich mal auf der Intensivpflege ein Praktikum gemacht,
er will mich gerne haben - meldet sich noch , kann auch noch nichts versprechen wären 2100 Euro Brutto !

In einem anderen Heim wo ich mich beworben habe, würde ich auf 30 Stunden 1200 Euro + Nachtzulangen bekommen, da gibt es Urlaubsgeld und so.

Ich achte nicht direkt auf´s Geld, nur wenn ich Vollzeit arbeite, sollte man auch einiges bezahlen. Ich mach mich nicht für umsonst kaputt. 30 Stunden würde ich persönlich auch angenehmer finden, aber ich kann Geld gut gebrauchen, da ich zwei Pferde, eine Katze, zwei Gebrils und zwölf Ratten beherberge. :roll: Okay, mit meinem Azubi Gehalt ging es bislang auch, aber ich möchte ja auch Rücklagen haben - ich möchte mir mal was gönnen können, alles nicht möglich. Unter anderem arbeite ich im Schichtdienst, dazu noch Nachtdienst - Samstage + Sonntage und Feiertage - Heilig Abend Spätdienst, Silvester Spätdienst und Neujahr Frühdienst o.ä. dann stell ich mich da doch nicht für 7 Euro die Stunde hin.

Was meint ihr? Was verdient ihr so in den Beruf?

Liebe Grüße Nina
 
01.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
1.159
Reaktionen
0
Ich hab von der Thematik ehrlich gesagt keine Ahnung.

Sei aber vorsichtig das du 2.100 brutto nicht überbewertest. Da bekommst du auch nicht mehr als 1.300 netto raus - zumindest im Normalfall, falls du keine Steuerbegünstigungen hast.

Mich wundert es ehrlich gesagt, dass dir Nettobeträge genannt werden. Das ist doch bei jedem völlig anders. Macht auf mich einen unseriösen Eindruck. Ich würde mich nie mit einer Nettoangabe abspeisen lassen. Frag nach dem Brutto, alles andere ist Käse.

Hier: http://www.nettolohn.de
kannst du dir deinen Nettolohn mal ausrechnen, wenn du die 2.100 als Basis nimmst.




Liebe Grüße
Jenny
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Hallo,
also bei mir im Heim ist es so das du ca 12-13 Euro Netto die Stunde als examinierte verdienst....

Drunter würde ich ganz ehrlich auch nicht Arbeiten in dem Beruf...:-D

Eine bekannte von mir hatte eine 75% Stelle in einem anderen Heim und 1800 Euro NETTO!!!! verdient....

So unterschiedlich kanns sein....

Denk immer dran was "wir" Altenpfleger und dazu noch examiniert leisten müssen...
Man arbeitet ja in der Ausbildung schon 100% und bekommt 3 Jahre lang nicht das was man "verdienen" würde, weil ganz ehrlich was macht man vorallem im 3ten Lehrjahr schon gross anderes als die Fachkräfte?
 
Smykke

Smykke

Registriert seit
28.06.2010
Beiträge
3.892
Reaktionen
0
Ich möchte auch Altenpflegerin werden. Wie viel Lehrgeld verdient man so?
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Also im 1.Lehrjahr ca.650 Euro Netto, im zweiten ca. 750 Euro Netto und im Dritten ca 850 Euro Netto...(wenn ich mich noch richtig erinner)
Also so war es bei mir, ist aber natürlich auch unterschiedlich....

Aber lass dir gesagt sein, die Ausbildung ist echt kein Zuckerschlecken...
ich würde Sie nicht nocheinmal machen wollen...

Will dir es nicht ausreden oder schlecht reden, aber der Schulstoff besteht sehr viel aus Anatomie (man denkt zwischenzeitlich das man ein Studium zum Arzt macht und nicht eine Lehre zur Altenpflegerin)...

Und ich finde das die Lehrer sehr häufig den Bezug zur Realität in der Pflege verloren haben...
Manche Dinge sind einfach im Pflegealltag als Fachkraft nicht umsetzbar, weil leider ganz einfach die Zeit fehlt.....
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Denk immer dran was "wir" Altenpfleger und dazu noch examiniert leisten müssen...
Was leistet denn IHR examinierten ? So anstrengendes? Das richtig Schwere, die Grundpflege müssen doch eh die Helfer übernehmen? Dokus schreiben, Insulin spritzen und ein paar Verbände machen find ich nun nicht soo anstrengend. Und wenn mal einer gewaschen werden muss, dann klauben sich die examinierten IMMER die leicheren raus. Ich kenne mind. 30 "Examininierte" und bei keiner war/ist es anders.
Aber nee, ihr habt ja Examen. Wenn es nur einfühlsamer machen würde der doofe Zettel. Dann wär das was. Ansonsten ist das für mcih überhaupt kein Kriterium ob man gute Arbeit leistet.
Will mal nur sagen das die Helfer eine Bruttostundenlohn von 8,50 kaum überschreiten. Also ist alles was du über 10 Euro hast soo schlecht nun grade nciht. Und wegem dem Vollzeit arbeiten. Es bleibt eben NIE bei den 174 Std. Zumindest nciht bei den Helfern. Wie auch, die Examinierten sind jaauch so oft krank. Dann dürfen die Helfer grundsätzlcih einspringen (und ach Wunder auf einmal auch deren Arbeit komplett übernehmen) und alleine arbeiten. Als Helfer bist du nciht oft krank. Weil du Angst um deinen Arbietsplatz hast. Weil du eh ncihts anderes findest sonst würdest du da nicht arbeiten. Nicht für das Geld und nciht für die ständige Erniedrigung..."wie, hast du kein Examen?"...........
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Jeder ist doch seines Glückes Schmied. Jeder trägt das was er zu tragen hat. Nur weil jemand nicht körperlich arbeite heißt es noch lange nicht das er nicht auch eine Schwere arbeit tut. Meine Freundin ist Stationsleitung. Und sie steht jeden Tag mit einem Bein im Gefängins. GEnau wie viele andere ander. Im übrigen muß sie trotzdem die alten Waschen und Füttern. All das zusätzlich zu der verantwortung die sie trägt.
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
@fourmeeri:
sorry aber dann bist du leider im falschen Haus wenn man dich erniedrigt weil du kein Examen hast...
Ich weiss auch was die Helfer arbeiten, immerhin hatte ich auch erst FSJ gemacht, dann Vorpraktikum und dann erst die Lehre.... und in dieser Zeit macht man nicht anderes als die Helfer auch, ausser im dritten Lehrjahr, dort kommt dann schon etwas mehr dazu....
Beides ist ein Knochenjob, aber als examinierte haste wie Lindie schon sagt einfach nochmal einen tick merh an Verantwortung zu tragen....
Wer ist denn Schuld wenn er in der Schicht etwas schief lief? Richtig, die Fachkräfte in der Schicht...
Du musst dich mit Angehörigen und Ärzten auseinander setzen die ja oftmal auch nicht die nettesten sind oder nicht????
Du musst Pflegeplanungen schreiben und die sind nicht "einfach"...
Du musst Medi austeilen und verabreichen, gerade auch Insulin spritzen, was ist wenn wen dort mal was falsch macht? All diese Probleme haben die Helfer nicht.
Mal eben einen Verband erneuern, damit ist es auch net getan, ich müsste Bewohner schon die Gebärmutter und den Darm der raus kam wieder zurück schieben, toll oder?
Weil mit Waschen, Duschen, Baden kannste nicht viel falsch machen...
Ganz ehrlich da mach ich lieber den ganzen Tag Grundpflege..
Und bei uns verdienen die Helfer teilweise mehr als die FK, einfach aus dem Grund weil die meisten Helfer noch die alten Verträge haben...
Ich hoffe du verstehst das ich auch respekt vor der Arbeite der Helfer hab, weil mal ganz ehrlich ohne Helfer geht doch eh nix....und lauter Fachkräfte aufeinander in einer Schicht, tut dem Klima net gut, weils jeder besser wissen will und jeder trotz alledem unterschiedlich arbeitet.
 
Dalia

Dalia

Registriert seit
21.08.2009
Beiträge
770
Reaktionen
0
Wow, also ehrlich mal, ich bin examinierte Altenpflegerin und habe nicht weniger zu tun als Pflegehelfer.
Zumindest in den Häusern wo ich bis jetzt gewesen bin, machen examinierte die gleiche Arbeit wie Pflegehelfer. Und...überaschung...auch wir machen die Grundpflege!
Und während die Pflegehelfer mit den Bewohnern frühstücken muss die Schichtleitung Medikamente vorbereiten, mit Ärzten reden, Dokumente ausfüllen.
Viele Pflegehelfer in unserem Haus würden nicht mal in Betracht ziehen ihr examen zu machen. Die haben nämlich keinen Bock auf den ganzen beschi... Schreibkram, das rumgezanke mit den Ärzten und vorallem nicht auf die Verantwortung.
Ich will mich selbst damit bestimmt nicht vorheben. Manchmal denke ich auch "Hätte ich mal aufs Examen verzichtet", dann hätte ich keine Arbeit mit nachhause nehmen müssen weil sie auf der Arbeit nicht zu schaffen ist um mich dann in meiner "Freizeit" damit rumzuschlagen.
Wo Pflegehelfer die Zeit haben sich "richtig" um die Bewohner zu kümmern, muss sich die Fachkraft ins Schwesternzimmer verziehen um den ganzen Schreibkram zu bewältigen, den uns Bürokraten aufs Auge drücken, weil wir ja sonst nichts zu tun haben!
Bei Gott, ich mach keinen Unterschied zwischen examiniert und nicht examiniert!
Es gibt in unserem Haus Pflegehelfer die einer examinierten noch was beibringen können.
Ich weiß ja nicht in welchen Häusern du bis jetzt gearbeitet hast, aber ich habe das Glück in einem Haus zu arbeiten wo jeder für jeden einsteht.
Jeder macht auf seinem Gebiet seine bestmöglichste Arbeit und unterstützt den jeweils anderen. Da spielt es keine Rolle wer examen hat oder nicht.
Und ein examen schützt auch nicht davor jemanden aus seiner Sche... zu holen, jetzt mal krass ausgedrückt.
Jeder muss für sich entscheiden auf welcher Ebene er arbeiten möchte. Aber ich würde niemals auf jemanden "herabblicken" der kein Examen hat. Denn die sind trotzdem mehr als wertvoll.
Und was das "sich die leichteren rausklauben" angeht kann ich nur sagen, das ich in der Nachtwache arbeite und eine Station alleine versorgen muss. Da ist nichts mit "Arbeit abschieben"!
Und auch im Tagdienst wird bei uns nicht so gearbeitet. "Schwere" Fälle werden immer zu zweit versorgt.
Mag sein das es Häuser gibt wo es anders zugeht und mag auch sein das es Fachkräfte gibt die sich für was besseres halten und sich wirklich nur um Behandlungspflege etc. kümmern und die "Drecksarbeit" auf die Helfer abschieben. Habe ich aber zum Glück noch nicht kennen gelernt.
Ich liebe meinen Job, auch mit der Verantwortung und beneide auch oft die die sich der Verantwortung entziehen können. Was der Vorteil eines Helfers ist.
Und mal ehrlich, soviel mehr verdienen Fachkräfte nun auch nicht. Sprüche wie "für die 200€ mehr ist mir die Verantwortung zu hoch", habe ich schon öfter gehört.
Und es ist nun mal so das vorwiegend die Kachkräfte mit Dienstantritt mit einem Bein im Knast stehen.
Geht irgentwas schief (Medikamenten oder- Behandlungstechnisch) ist die Fachkraft dran, selbst wenn es ein Helfer verbockt hat.

So, dieser Roman ist meine Einstellung zu diesem Thema und ich könnte noch mehr schreiben.
Es kann nicht sein das alle examinierten über einen Kamm geschoren werden.
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
@Dalia:
Zustimm, Zustimm, Zustimm, du hast die passenden Worte gefunden...
Es gibt solche und solche FK, auch ich mag nicht jeden und konnte auch in meiner Ausbildung nur mit viel Geduld eine Schicht mit einer solchen FK überleben....^^

Dalia wieviel Prozent arbeitest du als DNW? und wieviel ca. verdienst du wenn ich fragen darf?
Gerne auch Pn.
Mächte nämlich auch in die DNW.
 
Chenoa

Chenoa

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
320
Reaktionen
0
@fourmeeri, ich finde deine Aussage total krass und macht mich echt sauer. Wir sind genauso an der Grundpflege beteiligt wie unsere Helfer - wir haben genauso unsere Bewohner zu versorgen. Und ich liebe die Helfer die solche Aussagen prädigen wie du, das sind nämlich die, die im Grunde keine Ahnung haben was eine Examinierte alles machen muss.
Wie Floydi gesagt hat, ich wasche lieber auch den ganzen Tag bzw lager oder mobilisiere die Bewohner als das ich auch noch den ganzen Stess mit im Nacken habe. Mit dem Stress meine ich, Medikamente stellen + verteilen, dazu gehört auch Betäubungsmittel, was ist wenn uns da ein Fehler unterläuft? Ja auch da stehen wir immer mit einem Bein im Knast, ich habe arbeiten, die ich in meiner Dienstschicht garnicht wahrnehmen kann und diese dann mit nach Hause nehme also erzähl du mir bitte nicht was anstrengende Arbeit ist. Und das mache ich schon in meiner Ausbildung. Ich finde diesen Kopfstress wesentlich schlimmer als morgens meine peoples zu versorgen, denn die Arbeit mit den Bewohnern, deswegen habe ich mir den Beruf ausgesucht und das macht mir Spaß und das liebe ich an den Beruf und sicherlich nicht den Schreibkram o.a. dann hätte ich auch aufs Büro gehen können. Und wenn du dahinten wirklich erniedrigt wirst, dann hast du meiner Meinung dann würde ich mich mal anderweitig umschauen, wenn es dich so nervt - aber bitte nicht alle Fachkräfte über einen Kamm scheren, weil das ist absolut nicht fair.
Glaub mir, wenn der Beruf so easy going wäre, wie du ihn beschreibst, würde nicht jede zweite Examinierte Altenpflegerin am Burn Out erkranken, umsonst gibt es bald nicht 15.000 fehlende Examinierte Kräfte, umsonst haben nicht 13 Mitschüler von mir das Handtuch geworfen, aber genau WIR müssen ja nichts machen, wir sitzen ja nur auf unseren Arsch und machen nichts.

@Smykke, ich habe zb im ersten Lehrjahr 310 Euro Netto gehabt im zweiten 390 und nun im dritten 445 Euro Netto, ist nichts das ich Vollzeit arbeite und auch oft genug Schichtleitung übernehme wie diese Woche.

@Daila, ja - meine Freundin bekommt als Helferin um die 1000 Euro Netto und da frage ich mich auch , warum drei Jahre lernen und die ganze Verantwortung für eine Stationtragen und dann, wenn mal was schief läuft, gerade dafür stehen müssen und diese Blatt wo Examen drauf steht, ist schneller weg als man denkt.

@Tiger, 1300, sind aber wenigstens mehr wie 1000 Euro ;)
Ich habe mir die Nettobeträge meist selbst ausgerechnet, bekomm ich nicht gesagt aber damit ich weiß womit ich im groben rechnen muss.

@Floydi, was ist DNW?

Lieben Gruß
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
sorry aber dann bist du leider im falschen Haus wenn man dich erniedrigt weil du kein Examen hast
jetzt ja nciht mehr, gottseidank
Wer ist denn Schuld wenn er in der Schicht etwas schief lief? Richtig, die Fachkräfte in der Schicht...
Bei uns waren das grundsätzlcih die Helfer
Du musst dich mit Angehörigen und Ärzten auseinander setzen die ja oftmal auch nicht die nettesten sind oder nicht???
Hatte ich sehr oft. Angehörige gehen eher zu den Helfern weil die nciht im Kämmerchen sitzen. Arztvisiten hab ich auch schon mitgemacht wenn eben wieder mal nur eine Fachkraft im Haus war oder beim Rauchen oder bei der Besprechung (denÄrzten waren oft die Helfer lieber wiel die auch Auskunft geben konnen wie der BW drauf ist). Fachkräfte kenne ja oft nur den Namen.
Du musst Pflegeplanungen schreiben und die sind nicht "einfach"...
kurz vor der Benotung mussten wir das auch machen...die Fachkraft hats dann einfach unterschrieben. Und grundsätzlich musste ich alle Korrektur lesen. Denn die Fachkraft kannte ja den BW oft gar nciht richtig.
Du musst Medi austeilen und verabreichen, gerade auch Insulin spritzen, was ist wenn wen dort mal was falsch macht? All diese Probleme haben die Helfer nicht.
Insulin nicht das ist richtig. Aber Medis? oO
Weiss nciht. Ich bin oft hinter den Fachkräften gestanden und musste sagen: dem must du die TBl. aber mörsern sonst sind die am Boden ...was denkst du was ich ne halbe Std. später aufgeklaubt habe?
Únd Tbl. Austeilen? Da hats öfter geheissen ich soll das machen sie hat grabe keine Zeit.....Zum Teil kannte ich die med. durch meine richtigen Beruf beser als so manche Fachkraft mit Examen.
Mal eben einen Verband erneuern, damit ist es auch net getan, ich müsste Bewohner schon die Gebärmutter und den Darm der raus kam wieder zurück schieben, toll oder?
Na ja. Dekubitus am Steiss wo zwei Fäuste reinpassen ist wohl ähnlich wie?
Auch schon gemacht. Stinkt halt. Aber was machst du nciht alles, ehe dir die Frau im Bett frischgewaschen erfriert oder nciht mehr auf der Seite liegen kann bis die FK Zeit hat, weil die Fachkraft grade mal wieder mit dem Hausmeister sprechen muss?
Weil mit Waschen, Duschen, Baden kannste nicht viel falsch machen...
Und genau das find ich die falsche EInstellung. Kann man eben schon. Allein der Hautschutz oder kleine Hautschäden, Geschwollene Augen etc. fallen so oft nciht auf. Und wenn du mal die FK ranlässt entnimmt sie ganz sicher die Prothese nciht, weil sie ja gar nciht wusste das vorhanden. Wenn sie nur alle Jubeljahre mal das Zimmer betritt.
Ich hoffe du verstehst das ich auch respekt vor der Arbeite der Helfer hab, weil mal ganz ehrlich ohne Helfer geht doch eh nix.
Floydi tut mir leid, mag sein das es bei euch anders ist, aber für mcih sind die Ex wirklcih mehr als ein rotes Tuch, und für das Zitat von ganz oben in meinem Ersten Beitrag könnte ich wirklcih die Wände hochgehen.
Es gibt solche und solche FK, auch ich mag nicht jeden und konnte auch in meiner Ausbildung nur mit viel Geduld eine Schicht mit einer solchen FK überleben....^^
Vll. lern ich in meinem Leben ja noch was anderes kennen? Ich geb die Hoffnung ja noch nciht auf.

Und während die Pflegehelfer mit den Bewohnern frühstücken
lol Frühstücken? Ich war froh wenn ich zwischendurch aufs Klo kam und was getrunken habe.
Wo Pflegehelfer die Zeit haben sich "richtig" um die Bewohner zu kümmern
Sieht dann so aus, das du einen zum Trinken anhältst dem anderen den Ball zurollst und nebenbei Einfuhrprotkolle nachträgst von vor 2 Std.....
Und ein examen schützt auch nicht davor jemanden aus seiner Sche... zu holen, jetzt mal krass ausgedrückt.
Witzigerweise hat mcih das wirklcih nie gestört., aber es stört mcih wenn es der Helfer machen MUSS auch wenn die FK Zeit hätte. Weil es eben Helfers Arbeit ist.
Aber ich würde niemals auf jemanden "herabblicken" der kein Examen hat
Und so kam es aber leider rüber.
"Schwere" Fälle werden immer zu zweit versorgt.
:clap:SUPER! Bei uns hiess es nur? Wie? du schaffst den nciht alleine? Dann bist du wohl fehl am Platz.
Und mal ehrlich, soviel mehr verdienen Fachkräfte nun auch nicht.
Für ne gute Benotung gabs nen Bonus...Der für die Examinierten war doppelt so hoch. Warum?
Die eine Fachkraft hatte netto 2100 Euro....War innerhalb eines halben Jahres dreimal mit 2-5 Wochen krank. Wer denkst du hat ihre Arbeit gemacht? Ich hab mir vier Tage innerhalb drei Jahre geleistet. Ich bin auch mit Lungenentzündung gegangen. Weil ich Angst hatte ohne Arbeit zu sein.
[Und es ist nun mal so das vorwiegend die Kachkräfte mit Dienstantritt mit einem Bein im Knast stehen.
Geht irgentwas schief (Medikamenten oder- Behandlungstechnisch) ist die Fachkraft dran, selbst wenn es ein Helfer verbockt hat. /QUOTE]
Wird immer wieder gelehrt, stimmt aber nciht. Letzen Endes geth die Heimleitung in Knast. Oder der der unterschrieben hat. Ich musste auch selbst abzeichenn. Also auch meine Verantwortung.
Es kann nicht sein das alle examinierten über einen Kamm geschoren werden.
Nein, aber ich kenne nciht eine andere. Einmal hatte ich eine die es anders versucht hat. Nach sechs wochen wurde sie von den EX rausgemobbt weil die die Helfer so unterstützt hatte.
So viel zu viel, musste mal raus. Ich bin den Kasten los. Und will da nie wieder hin. Ich hätte das Elend der alten Leute auch ncith mehr ausgehalten. Zu sehr hat mciht das geschmerzt wenn keine Zeit da war. Weil die FK nciht auch mal ne Doku BEI den BW geschrieben hat. Sondern NUR Im Zimmer gesessen ist.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Also wo eine Pflegefachkraft 2100 Euro Netto hat möche ich sehen. Das kann ich nur schwer glauben. Denn meine Freundin hat das lange nicht. Und meine Nachbarin hat auch nur einen Bruchteil davon. 2100 sind Brutto 4.000 Euro. Das verdient nicht mal ein Arzt.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
das sind nämlich die, die im Grunde keine Ahnung haben was eine Examinierte alles machen muss.
Doch das weiss ich ganz sicher!
Das wurde mir ja auch jeden Tag eine halbe Stunde vorgejammert in der Tür vom BW Zimmer ich hab gewaschen. Die FK hat mir erzählt was sie heute alles tun muss. War voll informiert.
würde nicht jede zweite Examinierte Altenpflegerin am Burn Out erkranken
Die Helfer zählt nur niemand, denn dann holt man sich eben die nächste vom Arbeitsamt. Da wird man ja auch gefördert für ein JAhr.
dann würde ich mich mal anderweitig umschauen, wenn es dich so nervt
seit wann liegen Jobs den auf der Straße?
Dazu sag ich lieber nichts mehr..............
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
DNW= Dauernachtwache:)

@Fourmeeri:
ist es in deinem neuen Haus denn jetzt anders???
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

die Arbeiten die du gemacht hast, die eigentlich FK-Arbeiten sind, sind bei uns strengsten Verboten für Pflegehelfer, da gibts sofort einen auf den Deckel....
mal ganz davon abgesehen das die Doku dann gefälscht ist...
Denn Unterschrieben für den Verbandswechsel hast du ja sicher nicht oder?
Aber von daher muss man doch auch sagen das Sie jenige FK dir sehr grosses Vertrauen geschenkt hat, denn wäre dabei was schief gelaufen wäre Sie doch dran gewesen nicht du... verstehste?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Ich habe Gottseidank wieder in meinem alten ursprünglcihen Beruf zurückwechseln können. Mit viel Glück und Hilfe von oben.
Ich finds ja gut wenn es bei euch anders läuft. Musste vll. einfach mal raus. Und wenn es nutzt das ihr dafür wacher seid wie es vll. manchen Helfern geht, dann wäre das ja toll. Achtet einfach drauf das denen nciht immer Sachen aufgedrückt werden, gegen die sie sich auch gar ncihts sagen trauen weil sie Angst haben ohne Job dazustehen. Und guckt das es den alten Leuten gutgeht.
Es ist ja auch gut wenn euer Haus da so dahinter ist. Offiziell ist es wohl überall so.
Nee und die wäre nciht für mcih gradegestanden.....
mal ganz davon abgesehen das die Doku dann gefälscht ist...
Das lass ich jetzt einfach mal so stehen. Dazu äußere ich mcih auch nciht weiter.
 
Chenoa

Chenoa

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
320
Reaktionen
0
@four, Finde es solangsam ganz schön unverschämt, denn ich merk mit meinen 21 Jahren schon gut, was ich arbeite. Wir kommen komischer Weise super mit unseren Helfern klar und die mit uns! Und wenn meine Leute nach dem Dienst gehen, sage ich ihnen auch war schön mit euch und danke für eure Arbeit, was bei uns fast alle Examinierten machen, und man auch als Rückemeldung oft hört das es gut tut! Und ja, wenn soviele Krank sind, kann es auch mal sein das nur eine Examinierte bei uns im Haus ist, das eine Hellferin die Tabl. verteilt oder auch mal mit einem Arzt mit geht, aber nicht weil die Helferin meint sie kennt den Bewohner besser, sondern weil es in dem Job Teamarbeit angesagt ist und eine Exe kann einfach nicht auf drei Stationen gleichzeitig sein. Es ist keine Dauerlösung aber in unserem Haus ist es ein geben und nehmen und unsere Helfer sind doch eher Stolz, das wir ihnen so vertrauen! Und jeder schätzt die Arbeit des anderen, ich schätze die von den Helfern, die Helfer schätzen unsere, wir schätzen auch die unserer Putzfrauen oder der Küche, weil alle wertvolle Arbeit leisten. Und nur weil wir zusammen arbeiten, hat unser Heim auch einen dementsprechend guten Ruf!

Zu den Studien, die sind getrennt und da ist die Examinierte leider doch wesentlich höher als die der Helfer.
Damit erniedrigt man aber niemanden.

Aber ich wollte hier auch sicherlich nicht diskutieren, wer hier schwerere Arbeit leistet. Denn jeder weiß das der Beruf nicht einfach ist und jeder hat sich in selber ausgesucht! Ich wollte hier eigentlich eher den Stunden/Brutto/Nettogehalt wissen. Mir wirds auch langsam echt zu blöd, ich weiß was ich leiste, wie ich arbeite und zieh mir deinen vorgeworfenen Schuh sicherlich nicht an mich macht es nur sauer. Du solltest einfach nur vorsichtig sein, wie weit du was hinausschreist, nur weil du schlechte Erfahrungen machen musstest - den gewiss sind nicht alle Examinierten so und so ein Klima will ich auch nie kennen lernen.

@Floydi, ahh ;) Ja Dauernachtwache möchte ich irgendwann auch mal machen ;)
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Ja, Dauernachtwache find ich doch ganz okay, vorallem man muss sich eben weniger mit den Bürokram rumschlagen als im Tagdienst..
und meist ist es ja auch so das man aufgrund der vielen Stunden in der Nacht, sehr viele Tage frei hat...
Also bei uns läuft es MEISTENS so: 7 Tage Nacht, 7 Tage Frei.....
is doch a super Rythmus wie ich find:-D
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

und das bei 100%....
 
Zuletzt bearbeitet:
Chenoa

Chenoa

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
320
Reaktionen
0
Ich weiß garnicht,
bei uns haben wir nur welche auf 400 Euro Basis.
Aber ich möchte eh viel Nachtwache machen, habe bald noch
ein Vorstellungsgespräch, da gibt es auch die Nachtzulage.
Bei uns im HEim verdient man ja auch nichts ;)

Meine Bekannte verdient dort auf 30 Stunden 1200 Euro Netto da sie immer drei bis vier Nächte im Monat macht geht sie meist mit 1400 Netto nach Hause. Und nun hatte sie noch Urlaubsgeld bekommen dann waren es 1800 Euro schönes Geld, vielleicht klappt es ja da :D Aber ist von der Diakonie aus, nech ;D
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Es gibt in jedem Beruf solche und solche Firmen, vielleicht hat Fourmeeri ja eine besonders schlimme Erfahrung gemacht in einem Heim, wo schon die Leitung nicht die beste ist und wo auch nur die Leute arbeiten wollen, die vom Arbeitsamt dazu gezwungen werden.
 
Thema:

examinierte Altenpflegerin - für welches Geld arbeiten?

examinierte Altenpflegerin - für welches Geld arbeiten? - Ähnliche Themen

  • Rezept für haltbare selbstgemachte Gesichtsmaske?

    Rezept für haltbare selbstgemachte Gesichtsmaske?: Hallo Wo wir hier grade das Thema Weihnachtsgeschenke haben, habe ich direkt mal eine Frage. Ich möchte meiner Mutter und meiner Schwester zu...
  • Projektsuche für soziales Projekt im Tierheim. Vorschläge/Ideen?

    Projektsuche für soziales Projekt im Tierheim. Vorschläge/Ideen?: Hallo Leute!:) Also ich gehe jetzt in die 11 Klasseund habe ein Fach, das „Lernen durch Engagement“ heißt. Dabeigeht es darum innerhalb von...
  • Sofa für Mensch und Katze

    Sofa für Mensch und Katze: Hallo zusammen, vor einiger Zeit hatte ich mal eine Anzeige (leider weiß ich nicht mehr wo, kann sogar in Papierform gewesen sein) gesehen bei...
  • Bereit für ein Kind?

    Bereit für ein Kind?: Huhu :) Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll....Also eigentlich war für meinen Freund und mich von vorn herein klar, dass wir keine Kinder...
  • Bewerbung zur Altenpflegerin: "Außergewöhnliche Frisur" - Ja, nein...?

    Bewerbung zur Altenpflegerin: "Außergewöhnliche Frisur" - Ja, nein...?: Hallo! Ab dem 22.08.14 darf ich mich (hoffentlich) staatl. anerk. Altenpflegerin nennen. Nur noch die Prüfungen gut über die Bühne kriegen und...
  • Bewerbung zur Altenpflegerin: "Außergewöhnliche Frisur" - Ja, nein...? - Ähnliche Themen

  • Rezept für haltbare selbstgemachte Gesichtsmaske?

    Rezept für haltbare selbstgemachte Gesichtsmaske?: Hallo Wo wir hier grade das Thema Weihnachtsgeschenke haben, habe ich direkt mal eine Frage. Ich möchte meiner Mutter und meiner Schwester zu...
  • Projektsuche für soziales Projekt im Tierheim. Vorschläge/Ideen?

    Projektsuche für soziales Projekt im Tierheim. Vorschläge/Ideen?: Hallo Leute!:) Also ich gehe jetzt in die 11 Klasseund habe ein Fach, das „Lernen durch Engagement“ heißt. Dabeigeht es darum innerhalb von...
  • Sofa für Mensch und Katze

    Sofa für Mensch und Katze: Hallo zusammen, vor einiger Zeit hatte ich mal eine Anzeige (leider weiß ich nicht mehr wo, kann sogar in Papierform gewesen sein) gesehen bei...
  • Bereit für ein Kind?

    Bereit für ein Kind?: Huhu :) Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll....Also eigentlich war für meinen Freund und mich von vorn herein klar, dass wir keine Kinder...
  • Bewerbung zur Altenpflegerin: "Außergewöhnliche Frisur" - Ja, nein...?

    Bewerbung zur Altenpflegerin: "Außergewöhnliche Frisur" - Ja, nein...?: Hallo! Ab dem 22.08.14 darf ich mich (hoffentlich) staatl. anerk. Altenpflegerin nennen. Nur noch die Prüfungen gut über die Bühne kriegen und...