Feuerbauchmolch krank?

Diskutiere Feuerbauchmolch krank? im Amphibien Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo zusammen, einer meiner Feuerbauchmolche verhält sich recht seltsam seit gestern und ich weiß nicht genau wie ich das deuten soll. Er ist...
RobbyVL

RobbyVL

Registriert seit
19.04.2007
Beiträge
486
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

einer meiner Feuerbauchmolche verhält sich recht seltsam seit gestern und ich weiß nicht genau wie ich das deuten soll. Er ist ca. männlich, ca. 3 Jahre alt. Nie Landgänger, also das ganze Jahr unter Wasser.

Er läuft etwas seitlich geneigt, und wenn er Luft holen will, dann dreht er total viele Piruetten bis nach oben um die eigene Achse. Es ist so als ob er einen "Linksschlag" hat. Er bewegt alle Gliedmaßen beim Laufen völlig normal und mit guten Schwung, soweit ich sehe
frisst er auch noch. Keine anderen Symptome. Seit gestern seh ich ihn nur am Boden. Er schwimmt auch eigentlich oft durchs Aquarium (ich weiß, für einen Molch so oder so seltsam, aber er schwimmt nun mal wie ein Fisch gern durchs Aquarium wenn er nicht durchstampf :D ) und seit gestern kein mal. Ich habe auch das Gefühl wenn er es versuchen würde, dann würde er sich wie ein Korkenzieher drehen beim Schwimmen.

Kurz und knapp, wöchentlicher Wasserwechsel, Wasserwerte sind OK, Kalkhärte etwas erhöht aber im Normbereich (war nie anders), Temp das ganze Jahr immer bei 21 Grad. Zu futter gabs die letzten 3 Wochen nur Echyträen und rote Mückenlarven. Weiteres Futter ist Artemia und Bachflohkrebse. Was anderes bekommen mein Molche nicht.

Achso, es sind 3 Wassertiere und ein Jungmolch, der aber zur Zeit draußen lebt.

Das Becken ist 60l und dicht bewaldet im Moment. 6 Posthornschnecken leben auch noch drinnen.

Licht von 10 bis 19 Uhr und dann bis 23 Uhr Blaues Licht.

Letzter kleiner Wasserwechsel war gestern. Jedoch nur 5 Ltr. raus, 6 ltr. rein.

Hat jemand Rat?

Gruß, Robby
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Es gibt was neues. Er hat sich soeben gehäutet, und danach wie üblich mit viel Schwung und hin und her gerucke gegessen. Trotzdem, er hat immer noch dieses Problem.... ich deute das Häuten erstmal als ein gutes Zeichen. Nochmals Wasserwerte überprüft, alles nach wie vor normal.

Ich hoffe jemand hat eine Ahnung was da los sein könnte. Ich hab jetzt auch seine Extremitäten genau angeschaut und es sind keine Frakturen oder Blessuren zu erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
01.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Dieter zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
Hallo Robby

klingt ja sehr suspekt
könntest du dieses Verhalten evtl mit ner Cam filmen?
kann mir das im Moment nicht so recht vorstellen ... aber ich würd ihn evtl separieren und den Wasserstand absenken, damit er nicht so nen weiten Weg zum Luftholen hat

also da er keine Verletzungen hat kommt mir in den Sinn, dass er aus irgendwelchen Gründen Störungen im zentralen Nervensystem hat.
Wasseraufbereiter/Dünger o.ä. haste nix drin, oder?
... evtl waren die roten MüLa´s nicht okay? (schadstoffbelastet?)
gab es denn einen Grund, dass du über 3 Wo. Enchyträen gegeben hast?
 
RobbyVL

RobbyVL

Registriert seit
19.04.2007
Beiträge
486
Reaktionen
0
Ja, ist eine gute Idee, ich werde den Wasserstand etwsa weiter absenken sobald ich zu Hause bin. Ums nochmal zu beschreiben, er läuft im Prinzip auf der linken Seite, so als wenn ich mich seitlich schlafen lege. Total bizarr.

Die Echyträen hab ich im Wechsel mit roten Mülas gefüttert, einmal Müla, einmal Echys. Der Grund dafür war, dass es in dem Moment nichts anderes gab. Da die anderen Molche sich nicht komisch verhalten bezweifel ich dass es am Futter liegt. Molly futter das doppelte von Chucky, und der gehts soweit ich das beurteilen kann ganz gut. Heute früh hat er einen ganz verwirrten Eindruck gemacht, also ziemlich orientierungslos, musste aber auch schon in die Arbeit so dass ich das nur 2 Minuten beobachten konnte. Mir scheint auch, dass er ruhelos ist. Also kein chillen in den Pflanzen seit 2 Tagen zu beobachten.....
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
hmm ja ja, wär in der Tat komisch, dass nur 1 Tier auffällig wird, wenns mit´m Futter zusammenhängen würd ... - nur da du diesen Molch ja nun nicht erst seit kurzem hast und vorher alles in Ordnung war, kam mir das so als mögliche Ursache mit in den Sinn ... verstehste.

Also ich weiß net ... hab sowas bisher noch nicht gehört und ehrlich gesagt liest es sich für mich so, als würde da doch ein ernsteres Problem vorliegen. Außer Christina fällt mir jetzt hier in diesem Forum an erfahrenen Haltern auch grad keiner weiter ein (Christina, falls du mitliest: hast du sowas schon mal gehört?), weshalb ich dir empfehle, deinen Beitrag gleich zusätzlich noch ins DGHT-Forum (http://www.dghtserver.de/foren/forumdisplay.php?f=21) und hier http://www.feuersalamander.de/forum/index.php?page=Board&boardID=39&fc280af9 einzustellen oder du schreibst Paul Bachhausen an. Vielleicht kommen da innerhalb der Zeit, wo du jetzt eh noch auf Arbeit bist, hilfreichere Antworten. Darüber hinaus würd ich den Molch aber einem amphibienkund. Tierarzt vorstellen oder zumindest dort anrufen und das Problem schildern. Kennst du die Praxis in Bräuningshof bei Herzogenaurach? Frau Zurr behandelt dort Amphibien

 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Hallo Robby,

ich habe mir das ganze Thema mal durchgelesen und auch sofort an Paul gedacht. Würde ihm einmal eine E-Mail schreiben und nachfragen. Sollte er dir nicht weiterhelfen können würde ich das Tier einem amphibienkundigen Tierarzt vorstellen oder wenigstens dort anrufen.

Ich habe bereits ein paar mal bei Dr. Heuberger (Niederbayern) angerufen, der mir bei Problemen meist immer telefonisch weiterhelfen konnte.

http://www.reptilienpraxis-niederbayern.com/

Ansonsten würde ich es genau so machen wie Tanja geschrieben hat, das Tier vorerst bei niedrigem Wasserstand extra setzen. Würde übrigens auch gerne ein Video sehen, bzw. würde es einem Tierarzt sicher auch helfen.

Grüße
Christina
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
jo genau - ich denke in so einem Fall wäre einfach mal abwarten und sehen was weiter passiert die schlechtere Lösung.

Robby, halt uns doch mal auf dem Laufenden
 
RobbyVL

RobbyVL

Registriert seit
19.04.2007
Beiträge
486
Reaktionen
0
Kurzer Zwischenstand:

Leider konnte ich diese Woche nicht oft ins Aquarium schauen, da ich fast jeden Tag bis spät abends arbeiten musste.

Ich hab das jetzt gerade mal gefilmt, und muss jetzt noch das Video konvertieren und hochladen. Das sende ich an Bachhausen. Sollte er keinen Rat wissen, dann werde ich mal den Amphibien Arzt aufsuchen in Herzogenaurach. Hier lade ich es auch hoch, dann könnt ihr euch selber mal ein Bild davon machen wie abgefahren das ist.

Ansonsten hat er hat grad ne rote Müla gegessen (hab ihn ja die ganze Woche nicht dabei beobachten können). Er scheint auch nicht mehr so ruhelos zu sein, im Moment entspannt er sich in einer Ecke. Dennoch hat sich diese linksseitige Verhalten nicht gebessert.
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
707
Reaktionen
0
ob diese Entscheidung so glücklich war, weiß ich fei nicht. Ich hätte dann - wenn bis kurz vor Sprechzeitenschluss am letzten Tag vorm WE keine Expertenmeinung eingegangen ist - spätestens dann noch mit der TA-Praxis telefonisch Kontakt aufgenommen. Ich hab ehrlich gesagt - so leid es mir tut das jetzt sagen zu müssen - kein gutes Gefühl und wenig Hoffnung, dass dein Tier das überlebt.

Habe mich inzw. ein klein wenig eingelesen und für motorische Störungen sind wohl i.d.R. Infektionen verantwortlich... :arrow: wenn dies der Fall ist, hätte frühestmögl. eine tierärztl. Behandlung erfolgen müssen ... jeder weitere Tag der abgewartet wird, ist verlorene Zeit.
Separiert hattest du ihn aber schon oder?

Hat Paul schon geantwortet?
ich weiß nicht, inwieweit du vllt. schonmal in Bräuningshof warst (vielmehr Auswahl an TÄe gibts hier bei uns ja nicht ... aber ich selbst musste auch noch nie hin) - rein vorsorglich hier mal deren Homepage: http://www.die-tierischen.de/site/framesets/002_info.htm. Versuch zur Not einfach mal unter der angegeb.TelNr. ob sie heute auch rangehen, u./od. ruf bei dem v. Christina benannten Dr. Heuberger an. ...also jedenfalls dann, wenn du noch nichts von Paul gehört haben solltest (er kommt näml. auch nicht immer direkt z. antworten), wobei ich denke, dass er dir wahrscheinl. auch einen baldigen Besuch beim amphibienkundigen Tierarzt nahelegen wird

Bist du mit dem Video schon weiter?
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Feuerbauchmolch krank?

Feuerbauchmolch krank? - Ähnliche Themen

  • Ist meine Feuerbauchmolchnachzucht krank? - chinesischer Feuerbauchmolch

    Ist meine Feuerbauchmolchnachzucht krank? - chinesischer Feuerbauchmolch: Hallo zusammen, Informationen zum Tier: chinesischer Feuerbauchmolch Herkunft: eigene Nachzucht aus 2015 Größe, Alter u. Geschlecht: Größe ca...
  • Chinesische Feuerbauchmolche krank und sterben kurze Zeit später. Was tun und was hilft?

    Chinesische Feuerbauchmolche krank und sterben kurze Zeit später. Was tun und was hilft?: Hallo, ich habe ein Aquarium mit chinesischenFeuerbauchmolchen. Es waren mal 6. Es sind schon 3 verstorben und einer isttodkrank. Die letzten 2...
  • Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche

    Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche: Hallo, mein Name ist Chralotte. Ich hatte bis vor wenigen Tagen einen Kampffisch in einem 60x30x30 Becken. Dieser is nun aber leider verstorben...
  • Welche weiteren Amphibien kann ich mit Feuerbauchmolchen zusammenhalten

    Welche weiteren Amphibien kann ich mit Feuerbauchmolchen zusammenhalten: Bräuchte Hilfe von jemandem mit Fachkenntnissen(Molch und andere)über zusammenhalten von verschiedenen Amphibien oder allgemein von verschiedenen...
  • Feuerbauchmolch Babys

    Feuerbauchmolch Babys: Feuerbauchmolch Babys Halle liebe Molch Freunde, Ich brauche dringend eure Hilfe, wer kennt sich mit feuerbauchmolche. Ich habe vor einer Woche...
  • Ähnliche Themen
  • Ist meine Feuerbauchmolchnachzucht krank? - chinesischer Feuerbauchmolch

    Ist meine Feuerbauchmolchnachzucht krank? - chinesischer Feuerbauchmolch: Hallo zusammen, Informationen zum Tier: chinesischer Feuerbauchmolch Herkunft: eigene Nachzucht aus 2015 Größe, Alter u. Geschlecht: Größe ca...
  • Chinesische Feuerbauchmolche krank und sterben kurze Zeit später. Was tun und was hilft?

    Chinesische Feuerbauchmolche krank und sterben kurze Zeit später. Was tun und was hilft?: Hallo, ich habe ein Aquarium mit chinesischenFeuerbauchmolchen. Es waren mal 6. Es sind schon 3 verstorben und einer isttodkrank. Die letzten 2...
  • Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche

    Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche: Hallo, mein Name ist Chralotte. Ich hatte bis vor wenigen Tagen einen Kampffisch in einem 60x30x30 Becken. Dieser is nun aber leider verstorben...
  • Welche weiteren Amphibien kann ich mit Feuerbauchmolchen zusammenhalten

    Welche weiteren Amphibien kann ich mit Feuerbauchmolchen zusammenhalten: Bräuchte Hilfe von jemandem mit Fachkenntnissen(Molch und andere)über zusammenhalten von verschiedenen Amphibien oder allgemein von verschiedenen...
  • Feuerbauchmolch Babys

    Feuerbauchmolch Babys: Feuerbauchmolch Babys Halle liebe Molch Freunde, Ich brauche dringend eure Hilfe, wer kennt sich mit feuerbauchmolche. Ich habe vor einer Woche...