HD - und was jetzt ?

Diskutiere HD - und was jetzt ? im Hundesport Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu eben kam der traurige Nachricht das mein pflegehund firstleichtes HD hat. Jetzt muss er anderst beschäftigt werden.. aber wie ? Freue...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
SheWolf

SheWolf

Registriert seit
25.10.2009
Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Huhu

eben kam der traurige Nachricht das mein pflegehund
leichtes HD hat. Jetzt muss er anderst beschäftigt werden.. aber wie ?

Freue mich auf antworten, wichtig ist vorallem das er sich nicht zu viel bewegt.
 
01.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Was hast du mit ihm denn vorher gemacht?
Das natürlich nicht schön :/
Hast du es mit Kopf Arbeit schon versucht?
 
SheWolf

SheWolf

Registriert seit
25.10.2009
Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Vorher haben wir Frisbee gespielt und ab und zu etwas längere Strecken laufen .. eine Zeit lang habe ich mit ihn Clickern gemacht .. meine schwester (ihr gehört den Hund) hat es aber mit ihn falsch gemacht und das prinzip nicht verstanden .. ich habe dann auch aufgehört weil ich wusste nicht ob ich es nochmal versuchen sollte und nicht das ich ihn verwirre. Ich glaube ich werde es aber nochmal versuchen also neu anfangen.
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
ich würde viele Such und Denkspiele machen.

Ist wirklich doof :/
 
Babsi&Nsoah

Babsi&Nsoah

Registriert seit
22.12.2009
Beiträge
659
Reaktionen
0
Huhu

eben kam der traurige Nachricht das mein pflegehund leichtes HD hat. Jetzt muss er anderst beschäftigt werden.. aber wie ?

Freue mich auf antworten, wichtig ist vorallem das er sich nicht zu viel bewegt.
was heisst leichte HD? HD-B HD-C ?
im normalfall kannst du denn hund weiterhin beschäftigen wie gewohnt.
ich kenne soviele hunde mit HD-C hüften die absolut keine
probleme aufweisen..

lg
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Die meisten Besitzer bemerken eine leichte HD gar nicht, wenn sie ihren Hund nicht aus anderen Gründen röntgen lassen. Normalerweise kann der Hund sogar mit HD-D noch halbwegs schmerzfrei laufen, allerdings sollte man auch bei leichter HD den Hund nicht übermäßig belasten. Aber ich denke so Sachen wie Treppen steigen und ab und zu mal Stöckchen spielen sollten bei leichter HD eigentlich machbar sein.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Selbst bei HD-B/C gibt es Unterschiede, welche Einstufung hat er denn genau und was ist verändert?

Lange Strecken laufen kannst du mit ihm dennoch, bei einer niedrigen Einstufung ist auch das Spielen mit anderen Hunden kein Problem. Ansonsten würde ich auf Beschäftigung mit Hüpfen, Agility oder auch das Frisbeespielen verzichten, da er hier abrupt bremsen muss.

Suchspiele und Fährtenarbeit sind immer eine schöne Alternative, dabei wird der Kopf sehr beansprucht und der Hund ist nachher ausgepowert, aber es ist eine ruhige Arbeit.

Liebe Grüße
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
1
Hallo,
habt ihr das Röntgenbild auswerten lassen?
Von leichter HD spricht man normalerweise bei einer C Hüfte. B ist keine HD, sondern nur Übergangsform.

Alltägliche Bewegung im leichten Trab sind tun gut, das würde ich auch nicht ändern. Was habt ihr denn sonst noch alles für seine Bewegung gemacht?
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Viele machen ja jetzt den Fehler das sie ihren Hund gar nicht mehr bewegen.....

Ich würde ihn jetzt nicht mehr springen lassen und mit ihm die Dummyarbeit anfangen.....ebenso würde ich ihn viel schwimmen lassen, wenn ihm das Freude bringt.

Wichtig ist, das Hüpfen, springen zu vermeiden ;)
 
SheWolf

SheWolf

Registriert seit
25.10.2009
Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Ich war nicht beim TA sondern meine Schwester ,seine Besitzerin, und er meinte es wäre noch leichter HD , das kann sich noch ändern und schlimmer werden. Wir sind zum Arzt gestern gegangen weil ich eine lange strecke gelaufen und dann ein wenig gejoggt bzw kurze strecke gesprintet bin. Er konnte danach nicht mehr auf den Bein laufen . Bei den TA machten wir einen Termin für Freitag .. . Die Nacht über war der Cheri dann bei uns und hat mich die ganze Nacht wach gehalten weil er sehr schlimm schmerzen hatte (nein der gute liebe herr Tierarzt hat uns keine Schmerzmittel mit gegeben) . Also ist meine Schwester heute mittag gleich mit ihn hin - narkose und Röntigen. Dann kam HD raus.

Ich habe vorher bemerkt das wenn er sich zu sehr anstrengt wie Bällchen holen oder berg hoch bzw runter oder nach den Springen gehumpelt hat. Frisbee habe ich dann also nur noch Distanz gemacht also nur das etwas weiter laufen und die Scheibe holen.

Es war immer schwierig weil wir nicht richtig wussten was wir am besten machen sollten . Spaziern gehen wir jeden Tag und spielen tut er auch mit anderen Hunden.

Der TA meinte wir müssen umbedingt langsam machen also nicht viel Treppen laufen und er darf nur noch wenig bzw nicht zu viel rennen.


In Dummytraining muss ich mich noch mal rein lesen.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Achso und schwimmen soll er was wir ja eigentlich oft im sommer machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Babsi&Nsoah

Babsi&Nsoah

Registriert seit
22.12.2009
Beiträge
659
Reaktionen
0
ich würde den hund auch auf übergangswirbel/spondylose und DM röngten...
 
SheWolf

SheWolf

Registriert seit
25.10.2009
Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Ich werde meine Schwester drauf aufmerksam machen, denn ich weiß dass sein Vater jetzt eventuell operiert werden muss , da er auch irgendwas an der Wirbelsäule hat.

Danke Babsi&Nsoah
 
M

Merlin2009

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
107
Reaktionen
0
Hallo Shewolf
Wie meine Vorschreiber schon gesagt haben ,ist es wichtig den Grad einer HD festzustellen .
Dafür braucht man einen Spezialisten ,da die graduelle Abstimmung teilweise so fein ist ,das man sie nur mit speziellen Computerprogrammen messen kann .
Einer der Entscheidungskriterien für HD ist der sogenannte Norbergwinkel ,
Dieser darf normalerweise weder grösser noch kleiner als 105° sein .
Stellt man eine leichte Differenz fest ,aber Hüftpfanne und Femurkopf sind vollständig und zeigen keine Athrosen ,dann spricht man von HD B .
Sind Femurkopf und Pfanne an den Rändern unsauber ,der Winkel differiert um mehr als 5 ° +oder - dann spricht man von HD C .
Diese Werte bekommt man von einem Hund wenn er im Alter von 12 -24 Monaten geröngt wird . Werden die gleichen Hunde zwei -drei Jahre später geröngt ,kann man Alterserscheinungen feststellen .
So kann ein A geröngter Hund mit 5 Jahren durchaus eine B- Hüfte zeigen ,
Also muss man das Alter des . Hundes berücksichtigen .
Hunde die im zweiten Lebensjahr A- C geröngt sind haben ber auch bei sportlicher Belastung ,zu 99% keinerlei Probleme mit der Hüfte bis ins hohe Alter .

Hunde die im zweiten Lebensjahr D- E geröngt werden müssen geschont werden . Das heisst aber nicht das sie nichts mehr dürfen .
Traben am Rad auf Waldboden ,Schwimmen , Fährten , Obedience, Mantraling , Flächensuche , all das sind Sportarten die man mit HD Hunden betreiben kann .
Man soll sich aber nichts vormachen ,ein HD-D .geröngter Hund wird Athrosen bekommen . Mit Futterzusätzen aus Grüner Lippmuschel , Teufelskralle und Weihrauch kann man frühzeitige Athrosebildung mildern ,aber verhindern kann man sie nicht .

Bei einem HD - E Ergebns bleibt oft nur die Operation ,wobei da je nach Belastungspunkt verschiedene Varianten in Frage kommen .
Egal was der Tierarzt in einem solchen Fall vorschlägt ,sollte man sich darüber klar sein ,das das mit erheblichen Kosten verbunden ist .
Das kann bis zum künstlichen Gelenk gehen ,wo mir Kosten bis 2000 Euro pro Gelenk bekannt geworden sind .

Was du nun für deinen Hund tun kannst ,kannst du erst entscheiden ,wenn dir der genaue Grad der HD bekannt ist .
Deswegen empfehle ich dir die Bilder einem Spezialisten vorzulegen und auswerten zu lassen .
Zugelassene Tierärzte für die Auswertung kannst du bei der VDH -Geschäftstelle in Dortmund erfragen .
Und keine Angst ,die geben dir die Liste auch ,wenn dein Hund keine Ahnentafel besitzt .
Sollte dein Hund allerdings von einem Züchter sein ,dann wäre es wichtig wenn du ihn informierst .
Jeder Züchter ist bei Zuchtentscheidungen in der Zukunft ,auf Informationen über seinen Nachwuchs angewiesen .
Nur so kann man verhindern das eventuell zwei mal der gleiche Fehler gemacht wird und noch mehr Hunde leiden .
L. G.
Elvira
 
SheWolf

SheWolf

Registriert seit
25.10.2009
Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Danke für den tollen Beitrag , ihr habt mir echt weiter geholfen.

Ich muss morgen noch mal mit meine Sis reden wegen des Auswertens.

Ich werde mal Dummytraining versuchen und schwimmen sowieso. Fährten bin ich mir unsicher weil wir in letzter Zeit etwas mehr wild in der gegend haben.
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
am wichtigsten ist eben ein gezieltes muskelaufbautraining....

alles andere sollte dem hund angemessen sein... jeder Hund geht anderes mit HD um, jeder hat eine andere schmerzgrenze... usw.
wenn er schon immer lange strecken gelaufen ist, dann kann und sollte er das auf jeden fall weiterhin tun.

frisbee ist nun wirklich etwas blöd für die Krankheit. Chiara darf auch nur bedingt apportieren und so ein kram. aber wir kämpfen mit einer mittleren HD und sie lebt bislang absolut gut und mit mittlerweile sehr wenig, bis eigentlich kaum einnschränkungen...

treppen hoch laufen ist z.b. ganz gut, nur runterlaufen nicht... usw.
ein besuch bei einer physio wäre sicher auch nicht schlecht. di kann euch sicher am besten helfen
 
B

bevan

Registriert seit
27.10.2009
Beiträge
89
Reaktionen
0
hallo zusammen,
wir haben bei unserer Hündin letztes jahr auch ein kleines Muskelaufbautraining gemacht.
Und zwar sind wir mit ihr schwimmen gegangen bei:
http://www.tierzentrum-moennich.de/
und ich muss sagen das hat sich wirklich gelohnt.
Man konnte richtig sehen wie sich die Muskeln entwickelt haben und es hat ihr wirklich Spaß gemacht in dieser liebevollen Umgebung.
Ich würde es jederzeit wieder tun......
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

HD - und was jetzt ?