Was sollen wir noch tun???

Diskutiere Was sollen wir noch tun??? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo! :006: Erst mal zu unserem Kater: Unser Kater ist 2 Jahre (wurde erst Gestern kastriert). Aus medizinischen Gründen konnten wir ihn nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
nordstern-24

nordstern-24

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo! :006:

Erst mal zu unserem Kater:

Unser Kater ist 2 Jahre (wurde erst Gestern kastriert). Aus medizinischen Gründen konnten wir ihn nicht eher kastrieren. Er ist immer sehr laut (schreit kann brüllen, schnattern, usw.). Wir haben uns schon viel von anderen anhören müssen wie z.B.:„Psychokater!“ „Brabbelsack!“ „Unruhestifter!“
Er ist Freigänger oder besser ein Wanderkater (als er 6 Monate alt war ist er schon mit einer Wandergesellschafft ca. 8 km ins nächste Dorf gelaufen, hat in einer Gaststätte mitgegessen und kam zusammen mit der Gesellschaft wieder nach Hause)! Er legt oft Strecken von mehr wie 3 Kilometern zurück. Meist haben wir ihn auch abholen müssen (Halsband mit Adresse und Telefonnr.). Aber wir sind uns sicher, und unser Kater hat
es auch schon bewiesen, er findet alleine zurück.
Auch ist er im halben Dorf schon so bekannt, dass wir hin und wieder eine Fehlmeldung bekommen, z.B.: Anruf, Kater angeblich im Dorf, dabei lag er aber Daheim auf den Sofa!
Und noch was, wer jetzt denkt, dass macht er nur bei schönen Wetter der irrt! Wir hatten es die Tage erst gehabt, da ist er bei -19 Grad ca. 3-4 Kilometer gelaufen.
Das er aber so weit läuft, betraf bisher nur immer ein bis zwei Tage, ansonsten hat er einen guten Tagesablauf und kommt am Abend nach Hause.

Doch jetzt wurde es anderes:

Im Januar blieb er gleich mal 8 Tage weg. Er kam wieder alleine Heim und blieb 9 Tage. Bis zu diesem Tag haben wir uns noch nicht so viel gedacht dabei. Er verschwand wieder, nach langen warten und Vermisstenmeldung, bekamen wir am 22 Tag :022: einen Anruf: euer Kater, wurde im Oberdorf gesehen (3-4km) von unserem zu Hause. Er wurde eingefangen und so konnten wir ihn am nächsten Tag abholen. Er war verändert, macht einen traurigen Eindruck, wollte nicht kuscheln usw. Zur Sicherheit, haben wir ihn erst mal 24 Stunden im Haus gelassen. Am nächsten Tag durfte er wieder raus und alles war beim alten, aber nur für diesen Tage. Am Tag darauf, ist er wieder ins Oberdorf gelaufen und blieb wieder 8 Tage weg (wir mussten warten bis ihn jemand einfängt). Letzten Donnerstag haben wir ihn wieder bekommen. Seit dem ist er im Haus (hat ganz schön Lärm gemacht). Gestern konnten wir ihn dann kastrieren lassen. Im Augenblick schläft er, aber er ist so schon wieder ganz gut auf den Beinen. Morgen können wir ihn wieder raus lassen laut TA.

Doch sollten wir das wirklich tun? :102:
Wir wollen nicht, dass er wieder ins Oberdorf geht! Auch möchten wir nicht, dass er uns da noch mehr entfremdet wird.
Was denkt ihr darüber?
Kann es passieren, dass er evtl. durch die Kastration nicht mehr nach Hause findet?
Er ist jetzt schon 1 Woche zu Hause, denkt ihr das reicht, um sich wieder ganz an uns zu gewöhnen?
Wer hat auch schon solche oder Erfahrungen gemacht und kann helfen?:100:

Danke!
 
02.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Was sollen wir noch tun??? . Dort wird jeder fündig!
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Kann es passieren, dass er evtl. durch die Kastration nicht mehr nach Hause findet?
Was sollte die Kastration an seinem Orientierungssinn ändern? Wenn er bisher nachhause gefunden hat, wird er es vermutlich auch weiter tun.
Was ich nur absolut daneben finde, ist einen Kater zwei Jahre unkastriert durch die Gegend rennen zu lassen.
Und sich dann scheinbar zu wundern, das er so weit läuft. Er wird vermutlich viele Katzen der Gegend "beglückt" und viele süsse Katzenbabys in die Welt gesetzt haben. Gibt ja auch noch nicht genug davon.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
Es ist absolut normal daß ein unkastrierter Kater - wenn man ihn denn tatsächlich raus läßt - auf Wanderschaft geht. Er sucht rollige Katzen - und läuft und läuft und läuft eben.

Das sollte sich vermutlich nach der Kastration von selber geben. Wobei ich persönlich ihn noch nicht 2 Tage nach der Kastra rauslassen würde.

Ich hoffe ihr habt draus gelernt und laßt nie wieder einen unkastrierten Kater raus - denn ja, das ist leider wirklich verantwortungslos.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Unser Kater ist 2 Jahre (wurde erst Gestern kastriert). Aus medizinischen Gründen konnten wir ihn nicht eher kastrieren.
Es hat ja scheinbar Gründe, dass er nicht eher kastriert wurde. Trotzdem: er hätte dann nicht rausgedurft.
Im Endeffekt werdet ihr jetzt wohl die Konsequenzen tragen müssen. Wie schon gesagt: unkastrierte Kater legen enorme Strecken zurück auf der Suche nach einer willigen Katze. Ob sich das durch die Kastra verändert bleibt abzuwarten.
Keine Ahnung wie lange ich ihn drin lassen würde: bei einem Umzug sagt man ja was von 4-6 Wochen, aber ob das im Endeffekt nicht dazu führt, dass er dann beim ersten Freigang gleich wieder ewig wegbleibt :eusa_think:?
 
S

Sunny0307

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
368
Reaktionen
0
Morgen würde ich ihn auch noch nicht wieder rauslassen - wäre mir persönlich doch zu unsicher.

Muss echt sagen, dass ihr viel Glück in der Vergangenheit hattet.. ob sich das mit dem ewig laufen jetzt aufgrund der Kastra gegessen hat, kann dir leider keiner sagen, das werdet ihr ausprobieren müssen wenn er wieder fit ist.

Aber 2 Jahre unkastriert draufen rumlaufen lassen ist schon ein hartes Ding :shock:..
Habt ihr den Racker von klein auf? Hätte es nicht die Möglichkeit gegeben ihn solange, bis er gesundheitlich fit genug ist, drinnen zu lassen?

Soll jetzt nicht böse rüberkommen, ich frage nur aus Interesse. ;)
 
nordstern-24

nordstern-24

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Wenn er wieder ins Oberdorf geht bekommen wir schon die Info. Er ist leider zu bekannt. Und durch das Halsband mit Adresse....

Ist unser erster Kater.....:roll:
(Hatten bisher nur Katze.)

Er hat sein eigenes Zimmer, im Keller.

Ja wir haben ihn aus dem Tierheim, da war er 8 Wochen, das war Ende (glaube der 28.) November 2008 und ein sehr kalter Winter (wir hatten bis zu -25 Grad).

Das war damals so:

Wir hatten ihn 2 Wochen drinn gelassen. Dann wurde er zum Freigänger. Alles verlief normal d.h. einleben, Tagesablauf, das Impfen, halt der normale Tagesablauf!
Zum kastrieren war er aber noch zu jung! Wir hatten es damals schon vor!

Dann kam der Frühling und mit ihm auch ein großes Problem:

Je wärmer es von Tag zu Tag wurde um so mehr hatte der Kater Probleme beim atmen!
Ich ging zum Tierarzt mit ihm....
Es wurde ein schrecklicher Sommer......
Er konnte kaum noch einen leichte Steigung laufen nach 10 m, wars vorbei. Da seht ihr mal was der für Probleme mit der Lunge hatte.
Die ganze Behandlung dauerte fast 1,5 Jahre.
Den letzten Sommer verbrachte er freiwillig im kühlen Keller.

Der Tierartz, wollte ihn nicht kastrieren, der sagte "Bei seiner Lunge, stirbt der mit auf dem OP Tisch noch weg!"

Keiner von Euch möchte so was für sein Tier wollen.

Ich sagte es hat Gründe.
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Er war immerhin so belastbar, dass er lange Strecken laufen konnte...
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Das Halsband kann zu lebensbedrohlichen Unfällen führen...
 
Zuletzt bearbeitet:
nordstern-24

nordstern-24

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Richtig so lange, wie es immer nur kalt/kühl ist. durch die Feuchte Luft konnte er besser atmen. Trocken und warme Luft, ging gar nicht.

Das mit dem Halsband find ich nicht, habe da auch noch nie negetive Berichte gehört. Im weiteren, er ist drei oder vier Stunden weg mit neuen Halsband und kommt ohne wieder Heim. Sein verschleis an Bändern ist groß.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
Das mit dem Halsband find ich nicht, habe da auch noch nie negetive Berichte gehört. Im weiteren, er ist drei oder vier Stunden weg mit neuen Halsband und kommt ohne wieder Heim. Sein verschleis an Bändern ist groß.
Wenn es nur an den mangelnden Berichten liegt - das kann ich ändern, bitteschön :( http://www.katzenheim-roquetas.de/gefahr-halsband.htm

Und wenn er sie eh immer verliert - dann bringen sie doch eh nix, oder? ;)
 
nordstern-24

nordstern-24

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Danke!

Wir hatten ihn schon zwei mal chippen lassen aber die sind wieder raus gefahren. :(

In ein paar Wochen versuchen wir das noch mal. nur jetzt im Moment nach der Kastration, möchte ich ihn nicht geleich wieder wo hin bringen, wo man ihn schon wieder weh tut.

Er hat ein Kitty Save am Hals, was sehr leicht aufspringt (von Halsbänder mit Gummizug find ich ungeeignet).

Leider kann ich im Augenblick nix anderes macheb als Halsband, da wir im Dorf ein Tierheim haben und Katzen ohne Erkennung schnell eingefangen werden. Auf diesem Weg sind schon viele Katzen verschwunden (vom Tierheim weitervermittelt). Ein Chip ist da schon praktischer...
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Dass er läuft bis er nicht mehr kann ist bei unkastrierten Katern völlig normal - was hattest Du denn erwartet?

Ich verstehe nur nicht, warum der Tierarzt ihn nicht einfach chemisch kastriert hat, einfach alle paar Monate eine Spritze, damit er nicht das enorme Risiko hat bei so weiten wanderungen angefahren zu werden oder ganz zu verschwinden.

Natürlich war das Operationsrisiko groß, aber eine Spritze hätte ihm weniger geschadet als die aufregung im Leben eines unkastrierten katers, das risiko von sexuell übertragbaren krankheiten und die Risiken, bei Katerkämpfen schwer Verletzt zu werden.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Manche katzen spüren einen nicht so gut angebrachten Chip als Fremdkörper und kratzend ran rum, bis er raus fällt oder rais eitert. Ein guter Tierarzt sucht eben nach einer Stelle, wo er wirklich nicht zu spüren ist - aber ein wirklich guter Tierarzt hätte auch an die Möglichkeit einer chemischen kastration gedacht.
 
nordstern-24

nordstern-24

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Bei Chips wurden vom Tierheim eingesetzt. Also leider kein Arzt, und immer wenn wir mal wieder beim TA waren hat er kontroliert ob der Chip noch da ist.:|

Übrigens unser Tierheim war so umgänglich, das es alle Arztkosten übernommen hat (hat uns aber die Bedingenung gestellt nur zu zwei bestimmten Ärzten (glaube das hatte was mit der Abrechnung zu tun). Wir hatten keine Einwände da, beide Ärzte einen sehr guten Ruf haben. Sind beide zu gar Ärztehepaare (eine sitzt gllaube ich auch im Amt)

Ja wir haben über eine chemischen Kastration nachgedacht und dann mit unseren TA gesprochen. Er hat uns davon abgeraten, da unser Kater Medi. bekommen hat und diese verträgt sich aber nicht mit dem Wirkstoff Deslorelin (hoffe es ist richtig geschrieben, ist bei chem. Kastratino drin)
 
nordstern-24

nordstern-24

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Nur mal so zur Info!

Er wurde nun am 1.3.11 kastriert! Am 3. ging er schon nach draußen und wurde angegiffen vom Feind (Kater nebenan)! Er war zwar mal 2 mal weg, über 24h aber er kam beide Male von alein zurück! Das gab es schon lange nicht mehr!
Ich freu mich so. Er ist jetzt im Keller (hat da ein Zimmer). Morgen kann er wieder raus und dann ruhig mal wieder für 24h weg bleiben, so lange er wieder nach Hause kommt! Vielleicht war die Woche, die 7-8 Tage Daheim doch gut.

Oder nicht?
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Prima, dass Dein Kater so schnell wieder nach Hause kam.:D
Aber ich denke mal, mit der Kastra hat das noch nicht so viel zu tun und es war eher Zufall, da die Hormonumstellung ca. 6-8 Wochen braucht!;)
 
nordstern-24

nordstern-24

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Danke für Deine Antwort!:D


Im Augenblick ist alles so wie immer(vor und nach der Kastration)! Das heißt, er kommt zu seinen Zeiten nach Hause. Selbst als wir ihn festgehalten haben (nach weggang), hat er zu seinen Freigangsgzeiten und Ruhezeiten gezeigt, ich will jetzt raus oder schlafen. Nach Kastration: war es wie oben geschrieben, er war aber zwei mal über 24 h weg, aber er kam alleine nach Hause! Darum gehts für uns!

Ich find es das alles irgendwie nur schade! Alle meckern an mir rum, da ich ihn nicht kastrieren konnte nur weil er so lange krank war! Nachdem ich Stellung dazu genommen habe, sagt keiner mehr was nicht mal mehr zu meinen Problem.:085:

PS: Mein Kater ist wieder bei uns, und das alles nach so viel Schmerz und Leid (nich bin frisch Kastriert, kann nicht raus und lauf ganz gerne weg, aber ich bin im Grunde ein Guter und Lieber)!
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Ich find es das alles irgendwie nur schade! Alle meckern an mir rum, da ich ihn nicht kastrieren konnte nur weil er so lange krank war! Nachdem ich Stellung dazu genommen habe, sagt keiner mehr was nicht mal mehr zu meinen Problem.:085:

PS: Mein Kater ist wieder bei uns, und das alles nach so viel Schmerz und Leid (nich bin frisch Kastriert, kann nicht raus und lauf ganz gerne weg, aber ich bin im Grunde ein Guter und Lieber)!
na ja, ich lese nur den Einwand dass der Kater unkastriert rausdurfte, nicht dass er so lange nicht kastriert wurde, denn das hast Du ja begründet ;)
Aber schön, dass er jetzt wieder regelmässig nach Hause kommt und nicht so lange wegbleibt:clap::)
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Genau, man darf Katzen nicht raus lassen bevor sie kastriert sind. Was ist denn dein problem was noch nicht besprochen ist ? Vielleich ist es irgendwie unter gegangen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was sollen wir noch tun???

Was sollen wir noch tun??? - Ähnliche Themen

  • Katze aggressiv zu Hund nach Sterilisation - was sollen wir nur tun??

    Katze aggressiv zu Hund nach Sterilisation - was sollen wir nur tun??: Hallo! Ich bin ganz neu hier im Forum und hoffe auf Eure Hilfe. Wir haben eine 16,5 Jahre alte Mischlingshündin (Tibet-Terrier-Mix), total lieb...
  • Katzen tun das, was sie nicht tun sollen.

    Katzen tun das, was sie nicht tun sollen.: Ist meinen Katzen zu langweilig? Verhalten die sich so weil sie noch kleine "Kinder" sind? Ist das normal bei Katzen? Kurz nur, nicht das ihr...
  • 2 kleine Babies sollen gefangen werden

    2 kleine Babies sollen gefangen werden: Hallo! Ich brauche dringend eure Hilfe. Ich habe am Freitag zwei 6 Wochen alte Miezen bei mir aufgenommen. Die Mutti kam nicht wieder...
  • Sollen wir dazwischen gehen?

    Sollen wir dazwischen gehen?: Also abends balgen Freya unf Thor immer miteinander aber momentan wirds voll heftig, Thor versucht anscheinen Freya zu besteigen (bringt ja zum...
  • Erziehung: Arbeitsflächen in der Küche sollen tabu sein

    Erziehung: Arbeitsflächen in der Küche sollen tabu sein: hallo ich hab 2 kleine katzen und möchte von denen, dass sie in der küche nicht auf den herd oder die arbeitsflächen springen. bislang hab ich...
  • Erziehung: Arbeitsflächen in der Küche sollen tabu sein - Ähnliche Themen

  • Katze aggressiv zu Hund nach Sterilisation - was sollen wir nur tun??

    Katze aggressiv zu Hund nach Sterilisation - was sollen wir nur tun??: Hallo! Ich bin ganz neu hier im Forum und hoffe auf Eure Hilfe. Wir haben eine 16,5 Jahre alte Mischlingshündin (Tibet-Terrier-Mix), total lieb...
  • Katzen tun das, was sie nicht tun sollen.

    Katzen tun das, was sie nicht tun sollen.: Ist meinen Katzen zu langweilig? Verhalten die sich so weil sie noch kleine "Kinder" sind? Ist das normal bei Katzen? Kurz nur, nicht das ihr...
  • 2 kleine Babies sollen gefangen werden

    2 kleine Babies sollen gefangen werden: Hallo! Ich brauche dringend eure Hilfe. Ich habe am Freitag zwei 6 Wochen alte Miezen bei mir aufgenommen. Die Mutti kam nicht wieder...
  • Sollen wir dazwischen gehen?

    Sollen wir dazwischen gehen?: Also abends balgen Freya unf Thor immer miteinander aber momentan wirds voll heftig, Thor versucht anscheinen Freya zu besteigen (bringt ja zum...
  • Erziehung: Arbeitsflächen in der Küche sollen tabu sein

    Erziehung: Arbeitsflächen in der Küche sollen tabu sein: hallo ich hab 2 kleine katzen und möchte von denen, dass sie in der küche nicht auf den herd oder die arbeitsflächen springen. bislang hab ich...